Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

227 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Universum, Existenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 22:53
@TangMi
@Celladoor
Bei der Sache seid ihr schon heute morgen gewesen. Da meinte Celladoor ja aber das universum macht doch viele Dinge gleichzeitig quasi viele Lottospieler und Tang meinte nee, das muss aufeinander aufbauen, deshalb sind die Chancen noch sehr viel geringer als sie eh schon sind:
Beitrag von TangMi (Seite 6)

Anschließend fügte Cella hinzu, dass es dennoch möglich wäre, auch wenn die Chancen extrem verschwindend gering sind.
Worauf wir nun zu der Erkenntnis kommen, dass Celladoor wahrscheinlich auch den Wunsch hat, an dieser Theorie weiter zu glauben. Natürlich könnte nun die Frage aufkommen, warum Celladoor nicht wahrscheinlichere Theorien annehmen möchte. (die nichts mit Gott zu tun haben müssen ;)) Worauf es noch keine befriedigende Antwort gab, mal sehen was die nächsten Stunden bringen werden. :D


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 22:53
@Celladoor
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:Vor gerade mal 20 Jahren wussten wir so gut wie nichts über andere Exoplaneten. Inzwischen sind 2000 davon entdeckt worden. Nur in unserer unmittelbaren Umgebung Und nur die wenigsten befinden sich in ein habitablen Zone. Trotzdem existieren solche. Und wir haben gerade erst ein paar hunderttausend Sterne von hundertmillarden Sterne Handgelenk mal Pi überprüft. Und das nur in unserer Galaxie. Da draussen gibt es aber noch Millarden von Galaxien.

Und nebenbei gesagt, Leben zu orten ist ungleich schwieriger als Planeten zu orten.
Hm... wolltest du damit auf irgendetwas hinaus?


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:09
Zitat von TangMiTangMi schrieb:Das Wort Kollagen, der Name eines sehr verbreiteten Proteins, entsteht aus acht in der richtigen Reihenfolge aneinander gefügten Buchstaben. Um aber das Kollagen selbst zu erzeugen, müssen wir 1055 Aminosäuren genau in der richtigen Sequenz anordnen.
Aber natürlich – und das ist das Entscheidende – erzeugen wir es nicht: Es erzeugt sich selbst ohne bewusste Lenkung, und hier kommt die Unwahrscheinlichkeit ins Spiel.
Vermutlich ist das Kollagen nur die energetisch günstigste Struktur, die 1055 Aminosäuren auch zu erhalten, so gesehen ist da nicht ein Funken Zufall im Spiel, nur Evolution!


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:17
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:1055
Gemeint ist übrigens 10 hoch 55, schätze ich...?

Edit: Ach, schon gut... Gemeint sind wohl tatsächlich 1055.


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:19
Zitat von DawnclaudeDawnclaude schrieb:Natürlich könnte nun die Frage aufkommen, warum Celladoor nicht wahrscheinlichere Theorien annehmen möchte.
Welche Theorien sind wahrscheinlicher?
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Hm... wolltest du damit auf irgendetwas hinaus?
Dass wir erst die Spitze des Eisberges noch nicht mal annähernd erfasst haben.


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:25
@Celladoor
Ja, es gibt sicherlich unzählige Planeten da draußen - viele davon natürlich noch unentdeckt. Die Suche nach Planeten ist eine Sache, die Suche nach bewohnten Planeten natürlich noch einmal eine ganz andere... Die NASA hatte ja erst letztes Jahr eine nette Podiumsdiskussion hierzu veröffentlicht, wo auch noch einmal auf die Schwierigkeiten bei der Suche nach extraterrestrischen Planeten, sowie auf die "Roadmap" für die nächsten Jahre eingegangen wurde...

NASA space-based observatories are making unprecedented new discoveries and revealing worlds never before seen. During a televised panel discussion of leading science and engineering experts at NASA Headquarters on Monday, July 14, a scientific and technological roadmap to lead to the discovery of potentially habitable worlds among the stars was addressed. The agency's next step, the James Webb Space Telescope (Webb telescope), was featured as a new tool that will continue to help scientists rewrite scientific textbooks long after its scheduled launch in 2018.
Youtube: Space Experts Discuss the Search for Life in the Universe at NASA
Space Experts Discuss the Search for Life in the Universe at NASA

(ist etwas lang, aber vllt. einfach merken und bei Gelegenheit mal schauen - lohnt sich)


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:28
@TangMi
Viel Text, aber danke dafür. Und aus dem Link:

"Oder ist das alternative Modell richtig, dass unser Universum nur eines von unendlich vielen Universen ist, in welchem die physikalischen Gesetze offensichtlich Leben zulassen, während in anderen möglichen Universen kein Leben existiert?"

Wenn in anderen möglichen Universen kein Leben entsteht... ja, was denn dann?! Was ist die Alternative zu Leben? Oder gibt es keine? Denn dann wäre der Schluss offenkundig, dass das Multiversum selbst bereits für die Existenz von Leben maßgeschneidert ist...


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

24.01.2015 um 23:34
@Itsmeselina

Der Gedanke mit dem "stehenden PC" erinnert mich stark an das holographische Universum.

Wikipedia: Holografisches Prinzip

Beim Sinn des Lebens bist du wohl in der Philisophie besser aufgehoben als in der Wissenschaft ;)


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

25.01.2015 um 01:30
Eines ist klar, diejenigen die Behaupten es gäbe keine Wahrheit, für die ist genau das die Wahrheit, also irgendwie doch etwas wahr.

Ich denke das ist zu einfach, ähnlich wie Gott ... ein Ausweg


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

25.01.2015 um 01:32
Das würde ich auch sagen . Ich hatte große Schwierigkeiten, die Gedankengänge der Startposterin zu folgen . Ich dachte auch an das Holographische Prinzip, wobei mir andere dinge wiederum wirklich so suspekt erschienen, das ich sie nicht einmal einordnen konnte . Mit ach und krach verstand ich den Anfang. Sie meint wahrscheinlich die Kausalität, Ursache und Wirkung.


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

25.01.2015 um 07:53
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Denn dann wäre der Schluss offenkundig, dass das Multiversum selbst bereits für die Existenz von Leben maßgeschneidert ist...
Das kann man so sehen, da logisch.

Ob ein Universum oder viele, scheint das Potential für Bewusstsein doch im Würfelbecher...

Dazu mal ein paar rein hypothetische Fragen:

Wo sollen denn die Multiversen ggf. sein, bzw. nehmen sie Raum ein (?), wenn ja dann wo,..., - in einem übergeordneten Raum? Können sie dann ggf. kollidieren? Oder überlappen sie sich? Gibt es vielleicht verschiedene Realitätsebenen?

Oder wurde doch nur 2x gewürfelt (1x für das Universum so wie es ist und 1x für die Bausteine des Lebens), und wir sind der Jackpot?


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 02:10
Zitat von TangMiTangMi schrieb:Wo sollen denn die Multiversen ggf. sein, bzw. nehmen sie Raum ein (?), wenn ja dann wo,..., - in einem übergeordneten Raum? Können sie dann ggf. kollidieren? Oder überlappen sie sich? Gibt es vielleicht verschiedene Realitätsebenen?
Die Mulitiversen sind die Quantenebene, die Eigenschaft der Teilchen auch zu Unschärfe zu neigen, wo man Ort und Position der Quarks und Strings nicht mehr erfassen kann.

Das hängt mit ihrem Ursprung zusammen, aus dem absoluten Nichts über das man nichts sicheres sagen kann, außer das es wohl irgendwie da ist oder auch nicht!

Die anderen Universen sehen wir nur nicht und da wo sie es doch tun, weil sie mit unserem überlappen und kollidieren, da bilden sie ja auch wieder unsere Realität, aus der Fantasie der Künstler und Träumer, die sind nämlich die Mittler dafür, nicht so sehr technische Geräte! :)


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 04:46
Zitat von DreuxDreux schrieb:Das hängt mit ihrem Ursprung zusammen, aus dem absoluten Nichts über das man nichts sicheres sagen kann, außer das es wohl irgendwie da ist oder auch nicht!
Es gibt kein absolutes Nichts!

Begründung:

Es hat keine Zeit zu existieren. Es hat auch keine Zeit Vorgänge auszulösen. Da ist nicht mal Zeit für eine Fluktuation.

Anders kann man ggf. über eine physikalisches Nichts denken, welches zwar keinen Raum einnimmt, aber in welchem möglicherweise eine Mikrozeit abläuft. Aber auch das ist rein spekulativ.


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 09:10
Morgen

Nachdem lesen einiger Eingangsposts will ich mal meinen Senf dazugeben.

Meines Erachtens ist gar nicht raus, ob das Universum aus dem nichts entstanden ist. Schlußendlich könnte es auch davor eines gegeben haben. Alles wiederholt sich ständig. Es explodiert und wenn die grenze erreicht ist fällt es wieder zusammen. Im mikrokosmos existieren andere Begriffe der zeit. dort dürften 13,5 Milliarden Jahre keine Bedeutung haben. in anlehnung an die multiversen theorie könnte dieses hier ständig ex und implodieren . Theoretisch könnten wir in einer schleife leben, und der Entwicklungsweg passiert immer wieder. Dejavus könnte man hier anführen.


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 11:45
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Dejavus könnte man hier anführen.
Du hältst es tatsächlich für möglich, dass ein Phänomen wie das Déjà-vu im Zusammenhang mit einer (sehr gewagten) Theorie von "ex- und implodierenden Multiversen" steht?!
Das würde ja bedeuten, dass die Universen, die entstehen und vergehen zum einen identisch sein müssen, und zum anderen auf irgendeine Weise die Information über das entsprechende Ereignis von einem in das andere Universum gelangen muss.

Also ich weiß nicht, wir sind hier ja schließlich in der Rubrik Wissenschaft. Wären solche "Theorien" nicht besser bei Psychologie oder gar Mystery/Esoterik aufgehoben?


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 11:53
@Peter0167
Naja eher Philosophie Würde ich denken. Letztlich wissen wir ja so gut wie nichts. Ichbezweifele das Wissenschaft da auch jemals was ändern kann daran.

Warum sollte nicht immer das gleiche Universum entstehen? Es gibt genügend kreislauf Beispiele in der Natur.


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 12:06
Zitat von AperitifAperitif schrieb:Naja eher Philosophie Würde ich denken.
Jep, da passt es gut rein.
Zitat von AperitifAperitif schrieb: Letztlich wissen wir ja so gut wie nichts.
Nö. Wir wissen schon ne ganze Menge...
Zitat von AperitifAperitif schrieb: Ichbezweifele das Wissenschaft da auch jemals was ändern kann daran.
Wenn du auf die Multiversentheorie anspielst, da bin ich mir ziemlich sicher, dass du da recht hast, insbesondere, weil das gar kein Thema für die Physik ist, aber das hatten wir ja schon hinreichend durchgekaut. Erstaunlich finde ich es nur, dass man dann so was immer wieder als "Vorwurf" bringt.

In dem Zusammenhang fällt mir eine Begebenheit ein.... Ein Bekannter ging mal zum Arzt, und sagt: Frau Doktor, meine Hypophyse produziert kein Insulin! Darauf Frau Doktor: Aber die Hypophyse kann ja auch gar kein Insulin produzieren! Mein Bekannter: Na sag ich doch!

Und was sagt uns das? Richtig! Die Physik befasst sich nicht mit Multiversen! Keine Chance!


2x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 12:14
@Peter0167
Zitat von Peter0167Peter0167 schrieb:Und was sagt uns das? Richtig! Die Physik befasst sich nicht mit Multiversen! Keine Chance!
Das stimmt nicht ganz. Ich meine mal einen Artikel gelesen zu haben wo Wissenschaftler versuchen das multiversum nachzuweisen. Und zwar in dem sie versuchen dem Gedanken folgend das unser Universum nur eine blase ist neben vielen anderen,das es sozusagen Kollisionen geben müsste zwischen den blasen. Aber ansonsten hast du natürlich recht. Ist momentan ein Bereich der meta Physik. Wobei die Erkenntnis eines multiversums das Problem sowieso nur verlagert.


1x zitiertmelden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 12:19
Zitat von AperitifAperitif schrieb: wo Wissenschaftler versuchen das multiversum nachzuweisen.
Wissenschaftler sind nicht DIE Physik. Natürlich machen sich viele Leute, so auch Wissenschaftler mehr oder weniger qualifiziert Gedanken darüber, und sprechen die auch aus. Es handelt sich dabei aber nur um Spekulationen. Die Physik dagegen beschreibt die Natur wie sie ist, mit den Mitteln, die ihr dafür zur Verfügung stehen. Dabei ist sie beschränkt auf unser Universum, und das schließt nun mal Dinge außerhalb, davor und danach eindeutig aus.


melden

Woher alles stammt gibt keinen Sinn.

26.01.2015 um 13:19
hmm sollte es tatsächlich Kollisionen geben, müsste man sie tatsächlich irgendwie nachweisen können, wer weiß durch Gravitationswellen oder so.
Das wär natürlich ne Sensation, allein schon vom Gedanken her ... "Da ganz draußen ist noch irgendwas...irgendwas noch viel viel größeres und unvorstellbares".
Das beflügelt natürlich die menschliche Fantasie.

mal sehn...*hmpf*


melden