Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 13:46
@kalamari
Wie trennst du genau "Vorgang" und "Körper" bzw "Struktur"? Immerhin habe ich nüchtern betrachtet nur Teilchen in bestimmten Zuständen.


melden
Anzeige

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 13:46
@kalamari
Nein. Dein Gehirn läuft immer weiter und weiter, bis du stirbst.
Und? Physikalisch kannst Du nicht unterscheiden, ob es mal eben kurz angehalten hat, oder nicht, wirst es ja wohl wie einen zellularen Automaten sehen, streng deterministisch oder? Die Welt könnte wohl gequantelt sein, das Hirn fällt also von Zustand zu Zustand. Welche Zeit dazwischen liegt, sollte nichts entscheiden. Können da gerne auf die Planck-Zeit runter brechen.
kalamari schrieb:Was? Nein, die Antwort "Ja" würde hier das Übernatürliche voraussetzen.
Nein.
kalamari schrieb:Ja, aber ein Körper ist nur ein Körper, erst durch den Vorgang wird daraus "Du".
Ja und?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 13:54
kalamari schrieb:a. du bist die Summe der Vorgänge in deinem Gehirn, Atome und Zellen eingeschlossen
b. korrekt, und die Treiber
Hier widersprichst Du Dir aber.

Wenn ich die Summe der Vorgänge in meinem Gehirn bin, Atome und Zellen eingeschlossen, - dann kann man doch ggf. die Hardware (Atome/Zellen) gegen identische austauschen (identische Form/Struktur). Sind doch nur Erinnerungen und Treiber (b).


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:01
nananaBatman schrieb:Wie trennst du genau "Vorgang" und "Körper" bzw "Struktur"? Immerhin habe ich nüchtern betrachtet nur Teilchen in bestimmten Zuständen.
Körper und Struktur sind genau das, was sie sind, Körper und Strukturen.

Der "Vorgang" ist die Wechselwirkung zwischen besagten Körpern und Strukturen.
nocheinPoet schrieb:Physikalisch kannst Du nicht unterscheiden, ob es mal eben kurz angehalten hat, oder nicht, wirst es ja wohl wie einen zellularen Automaten sehen, streng deterministisch oder?
Was?

Wenn ein Gehirn anhält nennt man dies Hirntod.

Also nein, ein Gehirn hält nicht an, wenn es anhält, dann bist du hinüber, tot, futschikato und weg.
kalamari schrieb:
Was? Nein, die Antwort "Ja" würde hier das Übernatürliche voraussetzen.
Nein.
Doch. Die Antwort "Ja" würde alle physikalischen Gesetze brechen. Die Antwort "Ja" erfordert Magie...
kalamari schrieb:
Ja, aber ein Körper ist nur ein Körper, erst durch den Vorgang wird daraus "Du".
Ja und?
Was... "Ja und?"? Du kannst den Körper kopieren, ja, aber du kannst immer nur einen neuen Vorgang starten.
TangMi schrieb:Wenn ich die Summe der Vorgänge in meinem Gehirn bin, Atome und Zellen eingeschlossen, - dann kann man doch ggf. die Hardware (Atome/Zellen) gegen identische austauschen (identische Form/Struktur). Sind doch nur Erinnerungen und Treiber (b).
Wenn du hierdurch den Vorgang nicht unterbrichst? Jop. Aber kannst du Teile eines Ganzen ersetzen während das Ganze in Betrieb ist, ohne den Betrieb des Ganzen zu beeinflussen?

Ich meine, versuch mal Leiterbahnen auf einem Mainboard zu wechseln, bei laufendem Computer.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:03
kalamari schrieb:Wenn du hierdurch den Vorgang nicht unterbrichst? Jop. Aber kannst du Teile eines Ganzen ersetzen während das Ganze in Betrieb ist, ohne den Betrieb des Ganzen zu beeinflussen?

Ich meine, versuch mal Leiterbahnen auf einem Mainboard zu wechseln, bei laufendem Computer.
Rein theoretisch wäre es doch möglich - oder nicht?


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:03
kalamari schrieb:Der "Vorgang" ist die Wechselwirkung zwischen besagten Körpern und Strukturen.
Die Wechselwirkung, kann ich aber auch auf Teilchen runterbrechen, wenn man nach unseren momentanen Quantentheorien geht.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:09
nananaBatman schrieb:Die Wechselwirkung, kann ich aber auch auf Teilchen runterbrechen, wenn man nach unseren momentanen Quantentheorien geht.
Erm... Nein...

Du kannst eine einzelne Wechselwirkung darauf herunterbrechen, ja, aber alle Wechselwirkungen zusammen, lückenlos und ohne Unterbrechung?

Nimm das Computerbeispiel, du kannst eine Sitzung auf ein anderes Gerät kopieren, du kannst nicht diese Sitzung auf einem anderen Gerät fortführen. Auch wenn beide PC völlig identisch sind, du kannst nicht die Originalsitzung auf dem anderen Gerät verwenden.
TangMi schrieb:Rein theoretisch wäre es doch möglich - oder nicht?
Gute Frage. Da das Gehirn selbst bestimmte Zellen nicht austauscht würde ich fast behaupten, dass diese Zellen zwangsläufig notwendig sind.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:13
kalamari schrieb:Nimm das Computerbeispiel, du kannst eine Sitzung auf ein anderes Gerät kopieren, du kannst nicht diese Sitzung auf einem anderen Gerät fortführen.
Welche Metapher trifft es eigentlich besser die des Computers oder Quanten Computers?


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:13
Computer.

EDIT: Dein Gehirn arbeitet mit Strom, sprich an und aus, 1 und 0. Dein Gehirn ist ein binäres System.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:13
kalamari schrieb:Da das Gehirn selbst bestimmte Zellen nicht austauscht würde ich fast behaupten, dass diese Zellen zwangsläufig notwendig sind.
Wäre dem so, dann würde das bedeuten das diese Zellen (Hardware), selbst wenn man sie 100%ig kopieren würde, nicht die gleiche Funktion hätten.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:15
TangMi schrieb:Wäre dem so, dann würde das bedeuten das diese Zellen (Hardware), selbst wenn man sie 100%ig kopieren würde, nicht die gleiche Funktion hätten.
Wieso?

Den Part habe ich nicht verstanden, wieso sollten diese Zellen auf einmal eine andere Funktion haben?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:18
@kalamari

Ich sprach davon das man die Hardware - also alle Zellen im Gehirn - durch Originalgetreue Kopien ersetzen könnte (theoretisch).

Du sagtest darauf:
kalamari schrieb:Da das Gehirn selbst bestimmte Zellen nicht austauscht würde ich fast behaupten, dass diese Zellen zwangsläufig notwendig sind.
Dementsprechend sagst Du aus, das Zellen, welche das Gehirn nicht austauscht, auch nicht durch Kopien ersetzbar sind.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:20
kalamari schrieb:Erm... Nein...

Du kannst eine einzelne Wechselwirkung darauf herunterbrechen, ja, aber alle Wechselwirkungen zusammen, lückenlos und ohne Unterbrechung?
Ja nach den momentanen Theorien sollte das gehen. Jede Wirkung wird von den jeweiligen Austauschteilchen übertragen.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:22
TangMi schrieb:Dementsprechend sagst Du aus, das Zellen, welche das Gehirn nicht austauscht, auch nicht durch Kopien ersetzbar sind.
Korrekt, weil ich davon ausgehe, dass, sofern diese Zellen ersetzbar wären, das Gehirn diese ersetzen würde. Da es das nicht tut gehe ich davon aus, dass ein Ersetzen dieser Zellen den Vorgang im Gehirn unterbrechen würde.

=> Hirntod
nananaBatman schrieb:Ja nach den momentanen Theorien sollte das gehen. Jede Wirkung wird von den jeweiligen Austauschteilchen übertragen.
Ja, von dem jeweiligen Teilchen.

"DU" bist aber kein einzelnes Teilchen, "Du" bist die Summe aller Wechselwirkungen.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:24
TangMi schrieb:Ich sprach davon das man die Hardware - also alle Zellen im Gehirn - durch Originalgetreue Kopien ersetzen könnte (theoretisch).
ließen sich auch so, Ängste oder liebe auf einen Klon übertragen?


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:25
@kalamari
Und damit wäre ich die Summe all dieser Teilchen. Also deswegen meine Frage, wie genau trennst du Vorgang und Struktur.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:25
Ich hab mir noch nicht alles durchgelesen. Ist ja immerhin schon viel Text.

Aber mir viel erstmal das auf.
perttivalkonen schrieb:Wer legt eigentlich fest, was Verschwendung ist? Was schert es die Weiten des Alls, ob jemand sie beobachtet oder auf ihnen rumtritt? Wieso sollten sie weniger verschwendet sein, wenn es auch noch Leben dort gibt?
Meines Erachtens ist die beantwortung von 2 Faktoren abhängig. Dem Zufall und der Absicht. Beides kann nicht geklärt werden. Den Zufall kann man nicht ausschließen er wäre aber mehr oder weniger unglaublich. Absicht kann man auch nur für möglich halten, beweisen können wir es nicht. Zur Beantwortungmüsste man wissen wie und warum das Universum überhaupt entstand. Neuere Ansichten gehen wieder mehr in Richtung alles ist schon ewig da. Entsprechende Meldungen gab es da ja letztens.
Wir können also nicht abschließend klären derzeit ob das leben weit verbreitet ist und ob absicht dahinter steckt. Gestern abend mal wieder lesch geguckt. Seine Reise von der Erde ins Universum. Gedanklich wieder hängen geblieben beim Aufbau der Erde ihre Entstehung und welch schier unglaubliche Zufälle das leben hier ermöglichen
. Gemessen an diesem wissen wäre ein zweites System mit den Eigenschaften wie unseres mehr als ein sechser im Lotto, was uns wieder zu zufall oder absicht bringt.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:29
fritzchen1 schrieb:ließen sich auch so, Ängste oder liebe auf einen Klon übertragen?
Gute Frage. Erinnerungen werden in der Hardware abgespeichert, wahrscheinlich durch die Anordnung der Atome in den Synapsen. Habe ich z.B. keine Erinnerungen mehr an traumatische Ereignisse oder Personen, dann sind die Ängste oder die Liebe ggf. weg. So gesehen könnten diese ggf. auch übertragen werden.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:30
Aperitif schrieb:. Gemessen an diesem wissen wäre ein zweites System mit den Eigenschaften wie unseres mehr als ein sechser im Lotto, was uns wieder zu zufall oder absicht bringt.
Lotto ist nur umgangssprachlich vom Zufall abhängig und hat mit Zufall in der Physik nichts zu tun.


melden
Anzeige

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

16.02.2015 um 14:31
nananaBatman schrieb:@kalamari
Und damit wäre ich die Summe all dieser Teilchen. Also deswegen meine Frage, wie genau trennst du Vorgang und Struktur.
Struktur => Gehirn

Das Gehirn kann gut so existieren, ohne das etwas in ihm vor sich geht, ist dann zwar ein Klumpen Fleisch, aber sonst spricht nix dagegen.



Vorgang => Vereinfachte Bezeichnung aller Wechselwirkungen im Gehirn

Vorgang einfach deshalb, weil die einzigen anderen Worte, welche mir dafür einfallen würden Geist oder Seele wären und beide falsche Vorstellungen hervorrufen.

Du kannst über Quantentechnik oder anderen Technikkram immer nur einen Moment betrachten, aber das ist im Endeffekt nicht das, was dann "Du" bist. "Du" bist ein laufender Prozess der sich aus allen Wechselwirkungen in deinem Gehirn (und Teilen des Rückenmarks) zusammensetzt. Dieser Prozess muss lückenlos und unterbrechungsfrei laufen, ansonsten gibts nen "Bluescreen".

Bei einem Neustart kannst du auf die alten Daten zugreifen, die Erinnerungen und Fähigkeiten, diese sind fest in deinem Gehirn verankert. Aber du kannst nicht den alten Prozess weiterverwenden, du musst einen neuen Prozess starten.

Und ein neuer Prozess wäre dann ein neuer "Geist" bzw. Vorgang.


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt