Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 01:18
fritzchen1 schrieb:Falls man mich Klont, dann aber bitte nur die schönen Erinnerungen mitnehmen und alles andere löschen. :)
Es machen auch die unschönen Errinerungen einen Menschen und seine Persönlichkeit aus.


Ob man sich wohl gut mit seinem Klon unterhalten kann? :D


melden
Anzeige

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 01:26
broker schrieb:Ob man sich wohl gut mit seinem Klon unterhalten kann? :D
Man könnte sicher gut seine Erfahrungen in einem netten Gespräch austauschen oder über die Witze lachen die erzählt werden :)


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 07:37
kuno7 schrieb:Wenn du einen Menschen klonst, so wie das Schaf Dolly, dann hast du nur eine genetische Kopie, also einen Eineiigen Zwilling, aber keine Kopie der Persönlichkeit oder des Bewusstseins.
Du bist also nicht der meinung das der Speicher mit kopiert wird?
Warum nicht? Das Modell der meisten hier diskutierenden beruht doch darauf das sich alles im kopf abspielt. Da wäre es nur konsequent das das auch kopiert werden würde. Ich bin relativ überzeugt falls das mal möglich ist, wirds über kurz oder lang einer ausprobieren. Dann werden wirs wissen wenn es denn öffentlich wird.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 07:47
@Aperitif
Aperitif schrieb:Du bist also nicht der meinung das der Speicher mit kopiert wird?
Natürlich nicht, ein Klon ist eine genetische Kopie, also sowas wie ein Zwilling, nur halt entsprechend älter, der wächst dann eben auch in völlig anderer Umgebung auf und hat dann auch völlig andere Erinerungen und eine eigene Persönlichkeit.

mfg
kuno


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 07:51
@kuno7
Das erklärt mir aber jetzt nicht warum die errinnerungen nicht kopiert werden.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

17.02.2015 um 11:49
@kalamari
Bei einem Neustart kannst du auf die alten Daten zugreifen, die Erinnerungen und Fähigkeiten, diese sind fest in deinem Gehirn verankert. Aber du kannst nicht den alten Prozess weiterverwenden, du musst einen neuen Prozess starten. Und ein neuer Prozess wäre dann ein neuer "Geist" bzw. Vorgang.
Du meinst ständig, ein neuer Vorgang würde bedingten, dass die erste Individualität verloren geht, Du behauptest es einfach so, kannst es aber nicht belegen.

Es gibt dafür keinen Grund, Du nennst es einfach einen neuen Vorgang und willst dann daraus etwas ableiten.

Noch einmal sei gesagt, es gibt physikalisch dafür keinen Grund, ein Prozess kann eingefroren und angehalten werden auch am PC und dann fortgeführt werden. Es ändert auch nichts, wenn man zwischendurch mal den Speicher leert und die Daten auf die Festplatte schreibt und dann zurückholt und den Prozess fortführt. Der Ruhezustand macht übrigens genau das, die Prozesse werden dann weitergeführt, nicht neu angelegt.

Und selbst wenn, es gibt bis auf den Zeitpunkt ja keinen physikalischen Unterschied der bedingen würde, der "Geist" wäre nun ein neuer. Eventuell schaust Du ja mal in meinen Thread zum Bewusstsein.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 08:30
Also ich stells mir nunmal so vor.
?=zugriff. Was heißt das. Unser Gehirn ist nichts weiter als eine Art von computer. Das heißt um es mal mit unseren Rechnern zu vergleichen..ein Mainboard wird sofern es nicht kaputt ist immer funktionieren sobald Strom drauf ist. Was fehlt ist djas Fragezeichen. Im fall des Computers wäre das das Betriebssystem. Nur über dieses ist es möglich den computer sinnvoll zu nutzen. Die frage ist nun wo oder was ist das betriebs System des Menschen. Das was an input reinkommt kann das nicht kreieren. Ich denke das es kosmischer natur ist und der mensch einfach nur die hülle darstelltT.


Mal ne Frage am Rande. Was treibt eigentlich das herz an?


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 10:56
Aperitif schrieb:Was treibt eigentlich das herz an?
Bewegung, Sex, auch mal ein Erschrecken im Dunkel.

Falls Du es anders meinst, frag mal die Leute mit dem Defibrillator, die den Menschen bei Herzstillstand Strom durch den Körper jagen, damit das Herz kontraktiert.

Das Herz ist ein Muskel. Und Muskeln brauchen zum Kontrahieren Strom. Das fiel Luigi Galvani zufällig an Froschschenkeln über einem Metallgitter auf, und Alessandro Volta entwickelte daraus dann die Galvanische Zelle. Volta feiert übrigens heute seinen 270. Geburtstag. (Im Kreise seiner Angehörigen, natürlich, nicht hier.)

Damals dachte man, geprägt vom technologischen Fortschritt, Deismus und Aufklärung, daß der Mensch wie jedes Lebewesen ein Apparat wäre, und elektrischer Strom das, was diesen leben läßt. Quasi Elektrizität als die alchemistische quinta essentia des Lebens. Forschungen hierzu nannte man Galvanismus.
Wikipedia: Galvanismus

Letztlich sind wir selbst heute noch davon geprägt. Mary Shelley war es ganz bestimmt, als sie Frankenstein schrieb.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 11:15
@perttivalkonen
Also Strom. Vermute mal elektrische Impulse. Das ding ist ja ohne herz auch keine elektrischen Impulse. Das heißt das ding muss erstmal laufen danach ist es ein selbstlaeufer bis zum stillstand. indem fall kann man es von aussen durch strom wieder reaktivieren. Wo bekommt es aber den ersten impuls her? Im mutter Leib?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 12:22
@Aperitif
Aperitif schrieb:Wo bekommt es aber den ersten impuls her? Im mutter Leib?
Sorry, wenn ich nur einen Link poste: fetales Kreislaufsystem


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 12:36
@Micha007
Sorry bei der frage wie das herz anfängt zu schlagen ist dein link nicht hilfreich. Es heißt lapidar das herz beginnt zu schlagen. Brauch es denn nun einen impuls oder nicht.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 13:05
Hallo Allerseits

Ich beziehe mich hier mal auf den Startpost des Thread-Erstellers, und dabei speziell auf
Szenario 3.
Einen (möglichst) exakten "Klon" möchte ich aber lieber als Mindupload bezeichnen, und die Physis
betreffend, soll in meinem Beispiel statt "exakt" lieber "repariert", oder noch besser "geheilt" gelten!

Minduploading bei Vollnarkose eines z.B. schwerstkranken Menschen führt imo zu einer Erhaltung der originalen Persönlichkeit , wenn nach Abschluss der Prozedur nur das Upload zu Bewusstsein kommt.
Die (geheilte) Person verfügt nicht nur über den vollständigen Gedächtnisinhalt, sondern durch die neuronale Verschaltung, auch über die gleichen Denkstrukturen (also Interessen, Charakter, Macken etc.).
Das nicht absolute Quantenübereinstimmung erreicht werden muss, sieht man daran, dass aus einer durchzechten Nacht, einem (nicht zu extremen) Schlag auf den Kopf, oder eben auch aus einer Narkose keine neue Persönlichkeit hervor geht!

Würde beim obigen Beispiel auch der schwerstkranke Patient wieder zu Bewusstsein gelangen, würden ab diesen Augenblick zwei Personen existieren, die von nun an durch getrennte Erfahrungswelten reisen.
Dem Schwerstkranken wäre nicht im geringsten geholfen!

Minduploading erfordert selbstverständlich eine sehr weit fortgeschrittene Technologie, die aber imo nicht im Wiederspruch zu den bekannten Naturgesetzen steht, und früher oder später verwirklicht werden dürfte.

Klone im herkömmlichen Sinn, sind eigentlich nichts wesentlich anderes wie eineiige Zwillinge, nur das sie unterschiedliche Lebensalter repräsentieren.
Gruß Zellaktivator


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 14:18
@Zellaktivator
Da seh ich aber ein paar Probleme bei deiner Ansicht.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 14:43
Unser Gehirn besteht aus rund hundert Milliarden Neuronen. Sowie aus im Schnitt hundert Billionen Synapsen, die die Neuronen mit anderen Neuronen oder nach außen verbinden. Diese synaptischen Verbindungen werden hauptsächlich in der Anfangszeit geschaltet, und sie fallen bei jedem Menschen anders aus. Ein Neuron kann bis zu 200.000 synaptische Verbindungen besitzen, aber auch nur eine. Im Schnitt sind es 1000 pro Neuron.

Hundert Milliarden Neuronen, das wären hundert Gigabit oder Gigabyte, je nach dem, womit wir das Neuron gleichsetzen. Die Zahl der Verknüpfungen aber, das sind 10^11 hoch 10^3. Das ist ne Eins mit 11.000 Nullen. Und die Zahl der Verbindungsmöglichkeiten sind 10^11 hoch 2x10^5. Ne Zwei mit 1,1 Millionen Nullen. Viel Spaß beim Copy-n-Paste. Wenn man überhaupt an nem erwachsenen Gehirn solche Verknüpfungen basteln kann und sie nicht im frühen Kindesalter wachsen müssen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 17:27
@perttivalkonen
Und die Zahl der Verbindungsmöglichkeiten sind 10112x105.
Wie Du richtig unterstrichen hast, sind es die mathematischen Verbindungsmöglichkeiten, davon mußt Du dann alle physikalisch möglichen Verbindungen (z.B. gibt es keine Verbindung(en) vom vorderen Stirnlappen zum hinteren Cortex) abziehen.
Bleiben aber dennoch eine unfaßbare Menge an mögliche Verbindungen übrig, die sich Unsereins eh nicht vorstellen kann.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 17:50
@Micha007
Auch die Varianten müssen abgezogen werden, wo ich bei Neuron A eine Verbindung zu Neuron B mitrechne, aber bei Neuron B die Möglichkeit, keine zu A zu haben, ebenfalls mitzähle.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 17:52
Wie ist den das eigentlich mit den visuellen daten die jeden Tag rein kommen?
100 gb an speicher im Gehirn klingen wenig im Vergleich. Da aber durch Hypnose scheinbar jeder tag aktiviert werden kann dürfte man das eigentlich nicht vergessen. Oder besser man kann es nicht vergessen haben wenn durch Hypnose alles wieder abrufbar ist. Wo geht die datenmenge hin.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 17:58
@Aperitif

Nicht wahr? Wir können uns nicht nur fotografisch genial erinnern, sondern auch filmisch. Unter Hypnose sollen Maurer gesagt haben, welchen Stein sie wo in der Mauer verbaut haben. Und das sammelt sich Tag um Tag an, Jahr um Jahr. Klar, wir vergessen auch, aber wenn wir uns mit Leuten über alte gemeinsame Erlebnisse unterhalten, kommen Erinnerungen und Details zutage, von denen wir dachten, daß sie weg wären. 100GB Videos, selbst 100GB Fotos ist ein Klacks!

Und es ist ja auch nicht so, daß alle 100 Milliarden Neuronen nur für die Erinnerung da wären.

Manchmal denke ich, selbst die 2x10^24 Atome unseres Gehirns wären als Speicherbits zu wenig für das, was unser Gehirn leistet und merkt.


melden

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 18:03
@perttivalkonen
Du meinst die atome im Körper können speichern? In Anbetracht das diese atome bei unserem tod nicht zerstört werden klingt das schon fast esoterisch.


melden
Anzeige

Zukunft: Unsterblichkeit, Virtuelle Realität & Bewusstsein von Klonen

18.02.2015 um 18:42
Aperitif schrieb:Du meinst die atome im Körper können speichern?
Das meint eich gewißlich nicht! Sondern: selbst wenn sie es könnten, wäre das für mein Empfinden ziemlich wenig Speicherplatz.


melden
396 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Baby im Weltall?62 Beiträge