Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

8.064 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, Ukraine, Kriegsverbrechen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 10:14
@Fichtenmoped
@Wurstsaten
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ich denke auch, dass es für die Ukrainer nicht sinnvoll ist, den Krieg einzufrieren und den Russen dadurch zu ermöglichen, den Status Quo zu zementieren.
Das halte ich auch nicht. Das wollte ich damit auch nicht sagen, ich versuche es nur aus russischer Sicht zu betrachten, was könnten die nächsten Schritte sein.

Ich sehe da doch einige Vorteile den Referenden einen seriösen Anstrich verpassen zu wollen.

In so einem Fall würde schon aus politischem Druck heraus nach und nach die Unterstützung für die Ukraine sinken.

In der EU könnte man sich nach ein paar Wochen / Monaten Empörung dann doch wieder für die billige Energie entscheiden und so dem Druck in der Gesellschaft ziemlich bequem entgegen kommen. Da wird sich noch ein wenig weiter Empört von allen Seiten und dann hat es sich.
Die Ukraine steht dann ohne frage dumm da, aber ich halte es nicht für ausgeschlossen.

Wie gesagt, ich sehe das nicht als "Gut-Will"-Möglichkeit von Russland / Putin, sondern als einen möglichen strategischen Schritt um Zeit zu gewinnen, Verwirrung und Spaltung voran zu treiben und damit die gerade überlegene Ukrainische Armee vorerst (ohne militärisch erfolgreich sein zu müssen / ohne angedrohte Nukleare Optionen zu ziehen) zu stoppen.


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 10:16
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Wie gesagt, ich sehe das nicht als "Gut-Will"-Möglichkeit von Russland / Putin, sondern als einen möglichen strategischen Schritt um Zeit, Verwirrung und Spaltung voran zu treiben und damit die gerade überlegene Ukrainische Armee vorerst (ohne militärisch erfolgreich sein zu müssen / ohne angedrohte Nukleare Optionen zu ziehen) zu stoppen.
Warten wir mal ab, was passiert, ich denke, Putin ist für so einen Schachzug zu vernagelt.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 11:48
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Das mag sein, aber das sind nicht alles brauchbare Reservisten. Wenn man eine schlagfähige Truppe zusammenstellt, wird man insbesondere auf die Leistungsträger zurückgreifen müssen.

Das wird möglicherweise große Lücken in die Versorgung reißen, und das unter Sanktionen.
Ja, wirklich brauchbar ist davon nichts: Keine zeitgemäße Ausbildung, schlechte logistische Versorgung, zweitklassiges Material, schlechte Kampfmoral, usw. Aber einen Schützengraben bemannen können sie sicherlich. Taktische Defizite spielen in der Verteidigung auch keine so große Rolle. Mit genug Reservisten kann es Putin über den Winter schaffen und die Front stabilisieren. Sicherlich zu einem sehr hohen Preis, zahlbar in Material und Menschenleben. Aber ich denke das ist sein "Plan": Er will den Winter überstehen.
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Wie gesagt, ich sehe das nicht als "Gut-Will"-Möglichkeit von Russland / Putin, sondern als einen möglichen strategischen Schritt um Zeit zu gewinnen, Verwirrung und Spaltung voran zu treiben und damit die gerade überlegene Ukrainische Armee vorerst (ohne militärisch erfolgreich sein zu müssen / ohne angedrohte Nukleare Optionen zu ziehen) zu stoppen.
Das könnte durchaus die Absicht von Putin und seinen Ministern sein. Aber ob das funktioniert? Krieg hat seine eigenen Gesetzmäßigkeiten. Der Westen hat sich politisch festgelegt. Da werden weder die Truppen an der Front noch die Politiker zurückrudern. Die Frage ist ob die Russen bzw. Putin und seine Minister und Ratgeber das wirklich wissen. Wahrscheinlich denken sie, das am Ende doch die anderen einknicken werden.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 13:28
@Zz-Jones
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:nach Strich und Faden anlügt.
in der nächstgrößeren Stadt gibt es ein russisches Lebensmittelgeschäft,indem ich früher sehr gern Ware eingekauft habe aber nun nicht mehr,weils geschlossen hat.
3 Wochen nach dem Kriegsbeginn waren noch genug russische Waren da, ich liebte dieses Schokoladeneis, da konnte kein Deutsches Amerikanisches oder anderes heran.
Die Besitzerin hat noch Familie in Russland und sie wussten schon kurz nach Kriegsbeginn,dass es ein Krieg war.

Sie sagte, dass es aber völlig anders ist, als in Deutschland, wenn du dort auf die Straße gehst während eines Krieges der garnicht benannt werden darf, dann verschwindest du auf der Demo, auf der in 5 min 1000 Polizeikräfte auftauchen und dich mitnehmen , es mag einige Putinfreunde geben aber der Rest ist in einer großen Angst, so eine Freiheit der Oposition wie bei uns ist dort für sie nur ein Traum.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 13:37
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Aber einen Schützengraben bemannen können sie sicherlich.
Sozusagen als Schlachtvieh, es sterben im Schnitt 550 Russen täglich, wenn man Amateure in die Schützengräben steckt wahrscheinlich dreimal so viel.
+++ 10.12 Uhr: Wie jeden Tag hat das ukrainische Verteidigungsministerium die Zahlen zu Russlands Verlusten im Ukraine-Krieg veröffentlicht. Demnach sind innerhalb eines Tages 550 russische Soldaten getötet worden – 56.060 sollen den Angaben zufolge seit Beginn der Kampfhandlungen gefallen sein. Der Überblick zu den Angaben des Ministeriums:
Quelle: https://www.merkur.de/politik/krieg-putin-verluste-russland-militaer-truppen-panzer-ticker-news-ukraine-aktuell-zr-91778754.html


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 13:45
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Zu den Referenden:
Seid ihr euch sicher das die alle pro-russisch ausfallen werden?
so ziemlich - - ja !!!

Selensky hat den Ukrainern doch unter Strafe gestellt dort wählen zu gehen.

Folglich werden vornehmlich die russischen dort ihr X auf den Wahlzettel machen,
und dürfen sich dann in der langen Wählerschlange wieder hinten anstellen.

Was soll anderes dabei rumkommen wie eine mindestens 90%ge Mehrheit für das Referendum ?

PS:
noch passend dazu
13:27 Uhr
Kreml will ukrainische Gebiete rasch annektieren
Der Kreml geht bei den Scheinreferenden in den besetzten ukrainischen Gebieten von einem Ja für einen Beitritt zu Russland aus und hat eine rasche Annexion der Gebiete angekündigt.
Das Verfahren für eine Aufnahme der Regionen könne schnell gehen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow russischen Nachrichtenagenturen zufolge heute.
Zugleich betonte er, dass dann Versuche der Ukraine, sich die Gebiete zurückzuholen,
als ein Angriff auf die Russische Föderation gewertet würden. Kremlchef Wladimir Putin hatte bereits erklärt, die Gebiete "mit allen Mitteln" zu verteidigen.
Quelle: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-freitag-179.html


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 13:46
@wanagi

Sicher, aber Aufbegehren hat in Russland halt auch gar keine Tradition.
Der Fall der Sowjetunion fiel ja quasi vom Himmel. In den anschließenden paar Jährchen, die man halbwegs demokratisch nennen könnte, ging es doch nur darum, so viel zu raffen wie möglich.
So etwas, wie die polnische Solidarnosc, hat es in Russland leider nie gegeben.
Trotzdem, ja, es ist sehr gefährlich dort für eine andere Politik einzustehen.
Es ist aber auch nicht genügend organisiert. Zu viele zu kleine Demonstration (Kleckern statt Klotzen), das lässt sich dann einfach viel zu leicht wieder auflösen. Das müßte gebündelter und viel größer sein, so, dass es die Sicherheitskräfte dann auch vor Probleme stellt.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 13:58
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Es ist aber auch nicht genügend organisiert. Zu viele zu kleine Demonstration (Kleckern statt Klotzen), das lässt sich dann einfach viel zu leicht wieder auflösen. Das müßte gebündelter und viel größer sein, so, dass es die Sicherheitskräfte dann auch vor Probleme stellt.
Iranische Frauen scheinen mehr Mumm zu haben wie die Russen und dort verschwindet man tatsächlich auch mal.


2x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 14:10
@Röhrich
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:dort verschwindet man tatsächlich auch mal.
In russland wohl nicht? Schau mal den Fall Nawalny, der darf seine nächsten 20 Jahre im Straflager verbringen, weil er demonstriert hat.
Da wird man unter Fadenscheinigen Anklagepunkten schuldig gesprochen und die Welt schaut wieder weg, traurig...


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 14:25
Navalny ist aber kein einfacher Demonstrant.
Russland ist sicher nicht wie Deutschland aber immer noch weit unter dem was im Iran passiert.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 14:47
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Navalny ist aber kein einfacher Demonstrant.
In Russland sitzen auch genügend "einfache Demonstranten" in Straflagern...
Bei Demonstrationen in Russland sind mehr als 1300 Menschen festgenommen worden.
Quelle: https://www.fr.de/politik/ukraine-krieg-tausende-protestieren-russland-putin-teilmobilmachung-festnahmen-91804159.html


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 14:59
Zitat von AniaraAniara schrieb:Bei Demonstrationen in Russland sind mehr als 1300 Menschen festgenommen worden.
Festgenommen worden ist nicht gleich 10 Jahre Arbeitslager.
Die hätten seit einem halben Jahr gegen den Krieg demonstrieren können, jetzt kommt das alles etwas spät.
Und die Männer im wehrfähigen Alter bekommen auf der Polizeistation gleich ihren Einberufungsbescheid.
Hätte die vor Monaten gegen den Krieg demonstriert, wäre ihnen das vielleicht erspart geblieben.

Von langjährig verurteilten Demonstranten seit März habe ich nichts gelesen, in der Regel kamen die mit einer Geldstrafe davon.


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 15:12
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Die hätten seit einem halben Jahr gegen den Krieg demonstrieren können, jetzt kommt das alles etwas spät.
Ja.
Um das besser einordnen zu können, hier mal zum Vergleich jene Proteste, die erfolgten, als Nawalny verhaftet wurde:
Die Protestwelle breitete sich in der Folge auf über 100 Städte in ganz Russland aus.[14][15] Allein in Moskau nahmen Schätzungen zufolge mindestens 40.000 Menschen an den ersten Demonstrationen teil.
23. Januar: mehr als 4000 Verhaftungen[1][2]
31. Januar: mehr als 5600 Verhaftungen[3][4][5]
2. Februar: mehr als 1400 Verhaftungen[6]
insgesamt mehr als 11.000 Verhaftungen
Quelle: Wikipedia: Proteste in Russland 2021

Die jetzigen Proteste richten sich dazu ja auch gar nicht erstrangig gegen den Krieg, sondern viel mehr gegen die sogenannte Teilmobiliserung.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 15:18
@Zz-Jones

Heute könnten die Russen, die diesen Krieg nicht wollen oder auch gegen die Mobilisierung sind, ein Zeichen setzen.


bbcruOriginal anzeigen (0,6 MB)

https://twitter.com/bbcrussian/status/1573294268319424512



75a34cca-3502-4c91-93a9-7cff2b78ae78

https://www.bbc.com/russian/live/news-62949139


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 15:37
@Röhrich

Sieht nach einer guten Gelegenheit aus, zahlreich zu erscheinen und dann im richtigen Moment die Maske fallen zu lassen.
Etwas anderes als pro-russische Transparente/Fahnen mitzubringen dürfte allerdings schwierig sein.
Obwohl, mit etwas Einfallsreichtum...


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 15:52
Da soll wohl nichts anderes als pro Putin und toller Krieg bei raus kommen. Die Russen haben nicht die Eier um gegen ihren Führer zu protestieren. Jedenfalls die meisten.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 18:20
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Die Verrohung der Gesellschaft durch den Krieg ist generell ein Problem, natürlich auch für die Ukrainer, die werden aber wohl, wenn der Krieg vorbei ist, wieder auf Spur kommen.
In erster Linie ein Zeichen das die Soldaten schlecht geführt werden oder der Führung ist es egal was die Soldaten treiben oder finden es sogar gut... Was natürlich ein schlechtes Bild auf die Ukraine wirft.


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 18:25
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Es wäre ein Wunder, wenn nicht.
Kann sich Russland praktisch nicht leisten, weil dann wäre der ganze Kontext "wir retten denen dort den Arsch" hinfällig und kehrt sich in das Gegenteil um. Wenn das Pro-Ukraine ausfällt dann ist klar das Russland diesen Krieg gegen den Willen der Bevölkerung dort führt.

Wahrscheinlich gibt es eh nur zwei Auswahlmöglichkeiten:
Wollt ihr der Russischen Föderation beitreten
Wollt ihr weiterhin kein Teil der Ukraine sein

...


1x zitiertmelden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

23.09.2022 um 18:32
Zitat von tarentaren schrieb:Wahrscheinlich gibt es eh nur zwei Auswahlmöglichkeiten:
Wollt ihr der Russischen Föderation beitreten
Wollt ihr weiterhin kein Teil der Ukraine sein
Bei Twitter geht der Wahlzettel schon um:

85AF5DAE-3E56-4AB8-9318-6C131BF3851FOriginal anzeigen (3,2 MB)
https://twitter.com/JulianRoepcke/status/1573224634245226496


melden

Der hybride Krieg Russlands gegen die Ukraine

24.09.2022 um 18:19
Wie erwartet wird weiter bei der Mobilmachung weit über proportional auf ethnische Minderheiten zurückgegriffen.

https://www.n-tv.de/politik/So-sieht-die-russische-Mobilmachungs-Hoelle-aus-article23607875.html

Youtube: Wie Putins Mobilmachung den Krieg nach Russland bringt | DW Nachrichtung
Wie Putins Mobilmachung den Krieg nach Russland bringt | DW Nachrichtung
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Könnte wo auch schon wieder ein versteckter Völkermord sein, da diese Gruppen überproportional mehr Kinder bekommen, also die "richtigen" Russen aus Moskau und Sankt Petersburg würde es für Putin Sinn machen, hier die Männer an die Front zu jagen.

Auch werden wohl reckt direkt junge Männer an die Front in die Ukraine verfrachtet, also da gibt es nichts groß mit Ausbildung und Training, da wird ein Gewehr und ein Fußball gezeigt und wer den Unterschied erkennen kann ist tauglich für die Front. Kein Scherz, es werden wohl wirklich schon einige 1.000 "Einberufene" direkt an die Front geworfen um da die Verluste aufzufüllen.

Das kann kaum gut gehen.

Das Vorgehen wird auch weiter zu Spannungen innerhalb der russischen Bevölkerungsgruppen führen.


1x zitiertmelden