weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.01.2018 um 17:09
@Illyrium
Die Kugerl sind doch ned groß und soooo wirksam....


melden
Anzeige
Illyrium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.01.2018 um 21:11
@Geisterfrei
Ja aber ich wäre da trozdem vorsichtig. Zucker ist bei Katzen einfach net gut.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.01.2018 um 21:34
Ich weiß scho und würd ihnen im Leben auch keine homöopathischen Mittel geben. Wenn die krank sind, haben sie eine richtige Behandlung verdient!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.01.2018 um 01:05
Homöopathie ist logisch widerlegt, sogar unter der falschen Annahme, dass die „Potenzierung“ funktionieren würde:

Die "Potenzierung" wird mit gereinigtem/destilliertem Wasser und Ethanol durchgeführt.

In Wasser (auch destilliert) sind von Natur aus allerhand Stoffe in einer Konzentration enthalten, die in der Homöopathie niedrigen einstelligen Potenzen entsprechen. Arsen beispielsweise in C4 bzw. D8 nebst allerhand anderen Mineralien und Schwermetallen. Außerdem ist in Wasser garantiert das gesamte Periodensystem der Elemente bis D22 enthalten. Sprich: mindestens ein Atom eines Elementes.

Wie soll die "Potenzierung" eigentlich wissen, dass sie nur die Urtinktur "potenzieren" soll und nicht die anderen Stoffe im Wasser gleichberechtigt?

Und wie stellt man eigentlich "arsenicum album C30" her, wenn bei jedem Schritt neues "arsenicum album C4" aus dem Trinkwasser hinzugemischt wird?

Der logische Schluss wäre, dass man _jedes_ homöopathische Mittel C30 einheitlich mit "Periodensystem C15-C30" beschriften müsste.

Man kann sich die ganzen Anekdoten, Studien, Kritik am Placeboeffekt usw. sparen, weil man _weiß_, dass die propagierten Mittel so gar nicht herstellbar sind.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden