weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:02
@tubul

.. Glaube ist für mich etwas anderes.

Aber wenn es dir so wichtig ist dass du Recht hast und das Medizinische Grundwissen
der Krankheit ist dir bekannt, so wie Medizienische Studien über die Wirkung des Stoffes geforscht und bekannt sind, komme ich nicht umhin es so zu belassen.

Denn alles was ich besitze reicht mir und wenn es Glaube ist, dann soll es mir Recht sein! 🙂

Vera Birkenbiel sagte einmal, wir verstehen uns, wenn es Überschneidungen gibt in unseren Ansichten aber es ist noch wichtiger Brücken bauen zu können.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:08
menschenkind schrieb:Aber wenn es dir so wichtig ist dass du Recht hast...
Darum geht es hier nicht.
Bedenke bitte, dass du hier auf Basis relativ kompletten Unwissens Tatsachenbehauptungen aufstellst. Das mag für dich egal sein, aber es lesen hier genügend User mit, die nicht meine medizinische Vorbildung haben und deine Behauptungen einfach als Fakten ansehen.
So wird der Volksverdummung Vorschub geleistet und deshalb habe ich das nicht unkommentiert stehengelassen.
So wird ein Schuh draus.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:19
@tubul
Was hast du denn für eine medizinische Vorbildung?
Denn auch @ena.ena hat das ja lächerlicherweise von sich behauptet... ;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:23
@gardner
Ich hatte mal 2 Wochen ein Verhältnis mit einer Raumpflegerin der örtlichen Rechtsmedizin.
Da schnappt man eine Menge auf. :D
Aber wir sind meilenweit OT.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:24
tubul schrieb:Ich hatte mal 2 Wochen ein Verhältnis mit einer Raumpflegerin der örtlichen Rechtsmedizin.
Da schnappt man eine Menge auf.
Aha, das nennst du also medizinische Vorbildung.....na dann....


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:27
@tubul

Fallbeispiele mit Volksverdummung in Verbindung zu bringen, ist meiner Ansicht nach, sehr weit her geholt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:34
@menschenkind
Du stellst es falsch dar.
Es geht sich nicht um die Fallbeispiele, sondern darum zu welchen Schlüssen sie einen ermächtigen.
Ich halte es für zumutbar, dass der "normale Mensch", neben dem Dreisatz, auch das Problem der Synchronizität meistert. Beides ist in meinen Augen kein Hexenwerk.
Es fällt aber auf, dass selbst diese beiden einfachen Dinge von immer weniger Menschen beherrscht werden und da seh ich durchaus eine schleichende Volksverdummung.
Das ist auch nicht böse gemeint.
Aber dem sollte man keinen Vorschub leisten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:56
menschenkind schrieb:Was der Grund, für die Stoppung der Ausbreitung ist, kann ich nur auf das Mittel zurück führen das ich nehme.
Würde jemand heimlich Dein Mittel gegen ein (anderes) Placebo tauschen, ohne dass Du was merkst, wäre der Erfolg der selbe.
Dir hilft nicht das Homöopathikum, Dir hilft, dass Du fest an dessen Wirkung glaubst. Das verbessert Deinen Zustand.

Und das ist auch völlig in Ordnung. Wer mit der Einnahme von H. weniger Kopfschmerzen hat oder wenn das aufgeschürfte Knie weniger schmerzt, warum nicht.
Problematisch wird es, wenn Erkrankungen vorliegen, die wirklich behandelt werden müssten. Da besteht die Gefahr, dass auf Grund einer falschen Einschätzung echte Behandlungen unterbleiben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 12:57
kleinundgrün schrieb:Würde jemand heimlich Dein Mittel gegen ein (anderes) Placebo tauschen, ohne dass Du was merkst, wäre der Erfolg der selbe.
Dir hilft nicht das Homöopathikum, Dir hilft, dass Du fest an dessen Wirkung glaubst. Das verbessert Deinen Zustand.
Das ist eine Verutung!
Beweise es!


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 13:18
menschenkind schrieb:Das ist eine Verutung!
Beweise es!
Das ist der Stand der derzeitigen Placeboforschung, Du würdest Dich noch besser fühlen, wäre Das Placebo größer, teurer oder bunter.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 13:27
menschenkind schrieb:Denn alles was ich besitze reicht mir und wenn es Glaube ist, dann soll es mir Recht sein!
Ja, das ist die Medizin und der Wissensbegriff des Mittelalters, verbrennen wir schnell ne Hexe, dann gehen unsere Warzen schon weg.
Seitdem haben wir, gottseidank, 300 Jahre, Aufklärung und Humanismus hinter uns.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 13:55
@Balthasar70
Nicht die Verabreichungsform vergessen.
Placebos in Spritzenform wirken z.B. besser als in Tablettenform.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 14:01
menschenkind schrieb:.. Glaube ist für mich etwas anderes.
Was soll es denn sonst sein? Solange Du keine pharmakologische Wirkung für dein homöophatisches Präparat nachweisen kannst kannst Du eine heilende Wirkung durch dieses Mittelchen eben nur glauben, vermuten, annehmen etc.

Mir fällt auch immer wieder auf, daß besonders Anhänger der Homöopathie häufig dazu neigen die Wirkung des Placebo-Effektes und auch die Fähigkeit zur Selbstgeneration des eigenen Körpers zu unterschätzen.
Nein, das muss für sie dann unbedingt an der "magischen Tinktur" liegen, komme was da wolle denn schließlich hat es beim Sohn vom Nachbarn Tante Erikas auch gewirkt, ebenso wie beim Vater vom Arbeitskollegen eines Freundes. Da "muss" natürlich zwangsläufig eine kausaler Zusammenhang zwischen Zaubermittel und Heilungsprozess liegen. Da ist dann die eigene Überzeugung meist einfach stärker als jedes valide Gegenargument was dieser Thread hier in diversen Diskussionsverläufen über die Jahre ja schon reichlich widerspiegeln konnte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 14:14
@kleinundgrün
Ich dachte, im Medizinstudium bekommt man ein paar statistische Grundlagen mit? Und lernt, wissenschaftlich zu arbeiten?
Ich fürchte, das ist nicht so. Die haben genug damit zu tun, sich medizinisches Wissen anzueignen. Mediziner, wen nsie nicht gerade dezitiert in die Forschung gehen, sind im Prinzip keine Forscher.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 14:24
@menschenkind
Ich greife nur gerne bei Herpes nach einem Homöophatisches Präparat, weil es das einzige ist was mir hilft.
Also hilft Dir Dein eigener Placebo-Effekt. Wenn Du Dich jetzt noch traust, Dich auf Deinen Körper allein zu verlassen (denn der ist es, der den Placebo anwirft), dann kannst Du Dir die Kohle für das HP Präperat sparen (da ist nämlich garantiert nichts drin, dass gegen Herpes wirken würde).


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 14:39
menschenkind schrieb:Das ist eine Verutung!
Beweise es!
Das haben viele andere schon getan. In vielen Doppelblindstudien. Das ist in der Tat wie Balthasar schreibt, Stand der Forschung.

Wenn ich viele Tausend Verlaufsfälle unter kontrollierten Bedingungen vergleiche, kann ich eine beastbare Aussage zu Kausalitäten treffen.
Wenn ich mir nur Einzelfälle an sehe und bei deren Bewertung auch noch typische, aus einer Erwartungshaltung resultierende Fehler begehe, kann ich keine belastbare Aussage treffen.

Und genau hier liegt der Unterschied zwischen evidenzbasierter Medizin und Scharlatanerie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 19:17
Vielleicht ganz interessant und zum Thema passend. Heute um 22:00 im BR.

http://www.br.de/br-fernsehen/programmkalender/sendung-1735502.html

Deutschland - Paradies für Kurpfuscher?
Mit dem Tod dreier Krebspatienten nach einer Behandlung in einem alternativen Krebszentrum in Nordrhein-Westfalen ist die Ausbildung von Heilpraktikern verstärkt in die Kritik geraten. In Österreich ist Heilen nur Ärzten vorbehalten. Die Ausübung durch Laien wird als „Kurpfuscherei“ geahndet. In der Schweiz gibt es vier geschützte Fachrichtungen der Komplementärmedizin, für die es nationale Diplome gibt, und die staatlich geprüft werden. In Deutschland genügen der Hauptschulabschluss und eine sehr allgemein gehaltene Prüfung. Eine theoretische und praktische Ausbildung in der jeweiligen Therapie-Ausrichtung ist freiwillig und muss nicht nachgewiesen werden.

Zu Wort kommen Heilpraktiker und Ärzte, Patienten und Angehörige, außerdem Anousch Mueller, Autorin des Buches „die Unheiler“ sowie Verbandsvertreter und Experten aus der Politik und dem Gesundheitswesen.
Hier noch was zu Anousch Mueller

Wikipedia: Anousch_Mueller


melden
MrBrightside
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 19:34
Derzeit tüftelt "Hahnemann Pharma" auch an einem Äquivalent zur "Pille danach", dem sogenannten Globulus danach. Wer vergessen hat, seine Verhütungs­globuli zu schlucken, kann diese hochpotenzierte C12-Homöopathie-Bombe (Spermium im Verhältnis 1:1024) noch bis zu 24 Stunden nach dem Geschlechts­verkehr einnehmen.
http://www.der-postillon.com/2014/05/hersteller-fur-alternativmedizin-bringt.html

Nichts für ungut.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

31.08.2017 um 23:07
@MrBrightside

Dir ist schon klar, dass der "Postillon" eine Satireseite ist, oder?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.09.2017 um 11:09
Africanus schrieb:
Dir ist schon klar, dass der "Postillon" eine Satireseite ist, oder?
Wobei das von der Abstrusität echter und sogar führender Homöolügner nicht mehr zu unterscheiden ist.

Wenn ich mal zurückschaue:

Beitrag von rambaldi, Seite 663


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden