Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der rote Riese Sonne und die Erde

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Sonne, Roter Riese

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 19:03
@corky

Das wäre dann aber eher ein Micro-Black-Hole. Mit geringer Masse und kurzer Lebenszeit. Das müssten wir aber ordentlich füttern, damit es unsere Mutter Erde zu einem kleinen Ausflug überreden könnte. Und vor allem, damit es stabil bleibt.

Und wenn es dann so schön dick und fett ist, dass Mama Interesse zeigt, dann fürchte ich, werden wir Probleme haben, es zu kontrollieren.

Aber der Ansatz ist geil: Black Hole durch LHC im Weltraum.  :D

Perry, bleib zu Hause!

Also haben wir schon zwei interessante Versionen. Die man sogar miteinander kombinieren könnte.

Bitte auch bedenken: wir haben eine Menge Zeit, wenn auch nicht unendlich viel Zeit. Packen wir das mal in einen Zeitrahmen wie folgt:

Projektstart spätestens in 100 Mio. Jahren
Abschluss (Erde samt Mond ist/sind in einer neuen und stabilen Umlaufbahn) in spätestens 500 Mio. Jahren

Ich habe hier die - vermutlich menschgemachte - aktuelle Klimaerwärmung nicht berücksichtigt. Auf Grund der Zunahme der Strahlung der Sonne dürfte es in 100 Mio. Jahren zwar schon merklich wärmer sein als heute, von bedrohlichen Ausmaßen für das Leben sind wir aber noch weit entfernt.

Durch eine kontinuierliche Erhöhung der Entfernung zur Sonne bis knapp hinter Mars sollten sich die Auswirkungen der erhöhten Sonnenstrahlung ausreichend ausgeglichen haben. In 500 Mio. Jahren wäre es auf der Erde in heutiger Umlaufbahn bereits sehr unangenehm für das Leben, oder anders gesagt, das große Sterben beginnt, aber wir haben ja bis dahin Abstand gewonnen und das große Sterben somit abgesagt. Oder verschoben...

Wir haben also 400 Mio. Jahre Zeit, unsere Erde um rd. 2 Km/s zu beschleunigen, auf die neue Position zu bringen und wieder abzubremsen.

Stellt sich die Frage: wenn man beim Swing-by Manöver als Mittel der Wahl bleibt: welche Masse müsste ein Objekt haben und wie oft im Jahr müsste das Swing-by Manöver durchgeführt werden, dass wir diesen Job in einem Zeitraum von 400 Mio. Jahren abschließen können.

Hat irgendwer die Möglichkeit (und Lust), das spaßhalber auszurechnen?


melden
Anzeige

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 21:05
Wir sollten aber aufpassen - wenn die Erde in die Nähe der Marsbahn kommt, kann das sehr unschöne Effekte haben. Nicht unbedingt eine Kollision, sondern eher eine Wechselwirkung bei der die Erde vielleicht noch weiter als geplant herausgetragen wird oder im schlimmsten Fall wieder zurück geschickt wird. Also sollte man auch den Mars bewegen...


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 21:28
@Fichtenmoped
An sich ist das logisch - wenn man eine Bahn(Orbit) kreuzt, kann es sogar zur einer Kollision kommen, an sich muss es zu einer kommen, wenn man "langsam" kreuzt (paar zig Mio Jahre).


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 21:49
@corky
@Fichtenmoped
corky schrieb:An sich ist das logisch - wenn man eine Bahn(Orbit) kreuzt, kann es sogar zur einer Kollision kommen, an sich muss es zu einer kommen, wenn man "langsam" kreuzt (paar zig Mio Jahre).
Nicht zwangsläufig, da sich schon bei der Annäherung der Erde die Bahn des Mars erheblich ändern wird. Ich bin guten Mutes, dass sich dies genau berechnen lässt und wir mit unserem "Raumschiff Erde" durchflutschen können. Wir wirbeln mit unserem Manöver sowieso das ganze innere Sonnensystem durcheinander. Aber Du hast schon recht, besser, wir geben uns im entscheidenden Moment selbst den richtigen "Schubs"...

Was passiert, wenn unser - sicherlich relativ geringer, aber dennoch spürbarer - Einfluss auf die Venus abnimmt? Driftet sie dann Richtung Sonne? Wird spätestens dann nicht auch Merkur betroffen sein? Dann lässt ja auch deren Einfluss auf uns - zusätzlich zu unserer "Reise" - nach, so gering dieser auch scheinen mag. Und wir werden sicherlich das Gefüge des inneren Sonnensystems derart erschüttern, dass auch bei den Asteroiden heller Aufruhr herrscht.

Vergesst nicht, wir bringen das ganze gravitationelle Gefüge der inneren Planeten durcheinander.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 21:51
Blues666 schrieb:Einfluss auf die Venus abnimmt? Driftet sie dann Richtung Sonne? Wird spätestens dann nicht auch Merkur betroffen sein?
Diese zwei sind längst in die Sonne eingestürzt.
Blues666 schrieb:Vergesst nicht, wir bringen das ganze gravitationelle Gefüge der inneren Planeten durcheinander.
Ich hoffe nicht, momentan denke ich nur nach ;).


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

26.02.2017 um 23:05
Sorry, aber irgendwie Sinnlos darüber zu zu spekulieren.
Jede kleinste Bewegung löst doch sicherlich eine riesenlange Kette von Reaktionen aus in Form von Unwettern sprich empfindlicher Störung des Wettersystems und Erdbeben, ausgelöst durch den Erdkern der aus'm Takt gerät oder so.
Alles andere schmeiß ich in die "Ja, theoretisch ist alles möglich"-Kiste ;-)


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

27.02.2017 um 00:24
corky schrieb:Diese zwei sind längst in die Sonne eingestürzt.
Innerhalb der nächsten 500 Mio. Jahre? Na, hoffentlich nicht...

Aber eigentlich hat

@Skagerak
Skagerak schrieb:Sorry, aber irgendwie Sinnlos darüber zu zu spekulieren.
recht. Man könnte ja einen schönen SF-Roman darüber schreiben und es ist ein erfrischendes Gedankenexperiment, aber aus wissenschaftlicher Sicht wenig sinnvoll.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

27.02.2017 um 20:15
Die nächsten 10 Millionen Jahre besteht uns hier auf der Erde keinerlei Gefahr durch die
Entwicklung der Sonne.
Und bis es hier muckelig warm wird werden wir die Technologie haben etwas dagegen zu tun.
Ja, auch die Erde weiter von der Sonne "wegzumanöverieren".


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 17:29
Ich denke wenn wir so große Energie aufwenden können um einen Planeten zu verschieben, haben wir dann sicher auch die Technik um uns im Weltall auszubreiten! Denke das es auch logischer wäre einen neuen Planeten zu suchen als auf unseren dann alten und ich sag mal verbrauchten Planeten weiter zu leben, da wir sicher auch Ressourcen brauchen usw.
In sagen wir mal 400 Mio Jahren leben wir warscheinlich nicht mal mehr auf der Erde....wir müssen einfach weg von unseren Planeten um zu überleben!
Ein Bauer wird auch ein neues Feld zum bestellen suchen wenn auf seinen alten Land nichts mehr wächst, er wird sich sicher nicht die mühe machen das ganze Land wo anders hinzuverfrachten um es wieder bestellen zu können...er wird sich höchst warscheinlich was neues suchen....und das sollten wir auch machen!!!!


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 18:07
Langolier schrieb:Die nächsten 10 Millionen Jahre besteht uns hier auf der Erde keinerlei Gefahr durch die
Entwicklung der Sonne.
eben! und wenn man sich das mal reinzieht, was allein das schon für ein Zeitraum ist.
Zum Vergleich in H. G. Wells. Klassiker "die Zeitmaschine" reist der Protagonist mal grade 800.000 Jahre in die Zukunft, ins Jahr 802.701 halt! Ey das sind nicht mal 1 Mio.


Allein in 1000  Jahren werden wir vermutlich Technologie haben von der wir heute noch nicht mal träumen können...und nun stelle man sich 800.000 vor, also das 800-fache!

Wie gesagt das sind ultralange Zeiträume!
Apropos, an alle Katzenliebhaber... vor ca. 9 Mio begann deren Evolution, das ist ungefähr der Zeitraum...so mal als Vergleich das Evolution halt auch echt dauert!

Jap wir werden den Planeten verlassen, ob nun 1 Mio Jahre früher oder später dürfte keine Rolle spielen...


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 18:39
@AzraelOne
So denke ich auch. Würd' mich irgendwie  wundern wenn man in 'zig Millionen Jahren nicht weiter ist als ein paar Riesen Düsentriebe um mit einem noch nie dagewesenem Aufwand die Erde zu retten.
Da gibt es sicher intelligentere Lösungen bis dahin...Kann mir aber auch relativ egal sein bzw. hoffe ich es für eben diese Nachwelt 😏

Mich tangieren höchstens die nächsten 200-300 Jahre.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 18:39
knopper schrieb:Allein in 1000  Jahren werden wir vermutlich Technologie haben von der wir heute noch nicht mal träumen können...und nun stelle man sich 800.000 vor, also das 800-fache!
immer noch nicht dahinter gekommen wie das so läuft mit der Physik..
knopper schrieb:p wir werden den Planeten verlassen, ob nun 1 Mio Jahre früher oder später dürfte keine Rolle spielen...
Nein, wir werden wahrscheinlicher aussterben..

Eine Garantie gibt es gar nicht, schon gar nicht für Interstellare Kolonisation oder dergleichen.


Aber wie erwähnt das Problem wurde hier glaube ich schon genannt, bevor die Sonne zum Problem wird haben wir schon diverse Supervulkane hinter uns, bis hin zum Auskühlen des Erdkerns etc.



melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 18:46
@Skagerak
Alleine wenn die Population so weiter geht auf der Erde dann brauchen wir mehr Platz, der wird halt auch nicht mehr wenn wir den Planeten verschieben!
Bleibt nur übrig sich um Weltall auszubreiten......


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 19:03
Selbst mit Star Trek Technologie würdest du eine Überbevölkerung nicht durch sowas kompensieren könne.n


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.02.2017 um 19:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:bevor die Sonne zum Problem wird haben wir schon diverse Supervulkane hinter uns, bis hin zum Auskühlen des Erdkerns etc.
Eben, und wenn nicht denn spätestens dann wenn man an der Erde rumjuckelt und ihn verschiebt und so.



@AzraelOne 
AzraelOne schrieb:@Skagerak
Alleine wenn die Population so weiter geht auf der Erde dann brauchen wir mehr Platz, der wird halt auch nicht mehr wenn wir den Planeten verschieben!
Bleibt nur übrig sich um Weltall auszubreiten......
Und noch mal: Eben, ja. 

Und wie Fedaykin schon erwähnt, ist es überhaupt fraglich ob die Menschheit überhaupt so alt wird. Und noch interessanter ist, ob wir unsere eigene Entwicklung überleben werden sozusagen. Irgendwann stürzt alles ins Chaos bis nur noch einer übrig bleibt und der fliegt denn einfach nur weg von der Erde und landet auf einem neuen Planeten, stirbt dort und "infiziert" ihn mit "Leben" und mit etwas Glück wird es eine neue Erde :-)


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

09.03.2017 um 02:25
Wenn ich an eine entfernte Zukunft und die Menschen denke fällt mir immer Lovecrafts Shadow out of Time ein, in dem die menschliche Spezies am Ende und insgesamt nur eine kurze Lebensdauer hatte und irreleveant war. Die überlebten überhaupt nur mit sehr viel Glück, weil diese Polypenviecher eine Zeit lang nicht aktiv waren - und später wurden sie durch Spacebugs ersetzt :D

Bezüglich der Riesen mal ne extrem dumme Frage - aber ist komplexeres Leben (also Leben das über Bakterien hinausgeht) auf einem Planten möglich, der einen Roten Riesen als Sonne hat? 
Bedingung wäre natürlich, dass der Riese weit genug weg ist, ergo hätte es aufgrund mangelnder Wärme und Licht wohl kein Leben gegeben, solange dieselbe Sonne noch ein Hauptreihenstern war, das hätte danach passieren müssen. Falls es stimmt dass Rote Riesen mehrere hundertmillionen Jahre lang bestehen können, wäre zumindest die Zeit ausreichend, aber ist die Strahlung der Sonne als solches brauchbar? Soweit ich weiß haben die Dinger extrem starke elektromagnetische Schwankungen bzw. Sonnenstürme und wahrscheinlich andere Probleme, von denen ich gar nichts weiß. Könnte der Planet in der Zeit also überhaupt Leben entwickeln oder "zugereistes" Leben beherbergen? 

Wie gesagt wahrscheinlich ne saublöde Frage, aber ich habe von Astrophysik keine Ahnung, kam aber mal auf die Idee und seitdem kann ich es nicht mehr vergessen. Googelbar ist sowas Spezifisches auch nicht, da kommt man nur auf Spekulationen was mit unserer Erde passieren würde, wenn unsere Sonne entartet.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

09.03.2017 um 10:02
hach ja der Cthullu Myhtos.

Ein fast nie versiegend Quelle für Mystery Scif.

Blöde Frage wie hießen die Space Bugs nochmal die der Menschheit nachfolgten?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der rote Riese Sonne und die Erde

09.03.2017 um 11:48
Clendatu ust ein schmutziger Planet,Clendatu ist ein Bugplanet


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

09.03.2017 um 12:23
Nee, Lovecraft, :)


melden
Anzeige

Der rote Riese Sonne und die Erde

09.03.2017 um 19:27
Das könnte man bestimmt mal mit Universe Sandbox simulieren
http://store.steampowered.com/app/230290/


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden