Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der rote Riese Sonne und die Erde

159 Beiträge, Schlüsselwörter: Sonne, Roter Riese

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 20:52
@knopper
Du, an gewisser Technik Zweifel ich gar nicht.
Aber es geht hier um Ressourcen die dafür benötigt würden.
Und bei allem Optimismus und Vorstellbarkeit, so denke ich, bringt uns alle Entwicklung nichts, wenn wir quasi einen ganzen Planeten an Ressourcen bräuchten, um einen Planeten zu bewegen.
Und dann wiederum denke ich, dass wenn wir überhaupt so weit wären, wir schon wieder ganz andere Sorgen hätten als unsere Erde vor dem Verbrennen zu retten, und dabei verschwenderisch viel Ressourcen zu verbrauchen.
Überbevölkerung sei hier nur mal als Beispiel genannt.

Ja ja, und das mit dem "Märchen und Traum, vielleicht morgen schon Wirklichkeit", sollte man schon etwas realistischer betrachten.
Im Mittelalter hat man auch versucht Gold herbeizuzaubern. ;-)


melden
Anzeige

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 21:08
@skagerak


ja das ist schon klar!
Du musst aber zugeben, dass ein Smartphone oder von mir aus eine Atombombe für einen Menschen aus dem Mittelalter wie Zauberei aussehen würde, oder nicht?


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 21:19
@knopper
Ja, sicher, und das kann man mit unzähligen anderen Beispielen und aus beliebigen Epochen heraus noch weiter veranschaulichen. Aber das ist ja nun auch kein Garantieschein dafür, dass alles unmögliche irgendwann möglich wird. Das musst Du ja denn auch eingestehen, oder?

Man kann einerseits der Fantasie freien Lauf lassen, und auf die fantastischsten Ideen kommen. Andererseits kann man aber auch alles aus ganz realistischer Sicht betrachten, und gewisse Wahrscheinlichkeiten eingrenzen.
Wer hätte zum Beispiel jemals gedacht dass sowas wie der Holocaust geschehen würde?
Vieles ist berechenbar, aber mMn nicht die Dummheit der Menschen ;-)
Es ist also sehr müßig darüber zu spekulieren, wie oder ob man die Erde in etlichen Milliarden Jahren retten könnte und würde.
Meistens kommt alles anders als man denkt. ;-)


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 21:21
@knopper

Wenn sowas mal möglich sein sollte, würde man dann nicht auch Merkur, Venus und Mars bewohnbar machen, indem man sie in andere Sonnensysteme in bewohnbare Zonen versetzt?


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 21:22
@knopper
@Sascha81
By The way:
Wenn man schon so weit denkt, denn könnte man ja auch schon mal darüber nachdenken was wir machen, um das Universum zu retten, bevor es irgendwann mal evt wieder wie auch immer verschwindet.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

21.05.2017 um 21:23
@Sascha81
Ja klar, dauert halt nur Millionen oder Milliarden Jahre bis die denn bewohnbar werden.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

22.05.2017 um 00:07
@Sascha81 geht auf keine Antworten und Fragen ein. Es folgt eine steile These nach der anderen.

@skagerak Lass dir nix einreden. 


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

22.05.2017 um 11:59
wie war das überhaupt nochmal mit dem weißen Zwerg der danach dann übrig bleibt?
Es hieß glaub ich mal die übrig gebliebenen Planeten kreisen dann weiter um diesen. Das würde ja bedeuten das er fast dieselbe Masse hat wie jetzt die Sonne.

Passt das denn?


melden
Suheila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der rote Riese Sonne und die Erde

22.05.2017 um 13:28
Na ja man kann sich ja mal so seine Gedanken machen.

Wir können auf der Erde nicht mal so lange leben, bis die Sonne zum weißen Zwerg geworden ist. Es wird wahrscheinlich "schon" in einer Milliarde Jahren zu heiß hier geworden sein und wir müssten bis dahin weg sein. Dann könnten wir eine Zeitlang auf den Mars übersiedeln, wenn es auch da zu heiß geworden ist, vielleicht auf den Titan. Aber danach ist endgültig Feierabend.

So ein für dieses Leben wirklich geeigneter Stern hat nun mal "nur" eine Lebensdauer von ca. 10 Milliarden Jahren. Und so gesehen gibt es wohl an keinem Ort für ewige Zeiten geeignete Bedingungen.

Aber es haben sich auch schon andere Leute Gedanken gemacht und die sind auch nicht ohne:
Unter der Sonne hat das irdische Leben das Licht der Welt erblickt. Aber es kann die Augen länger offen halten, wenn es sein Muttergestirn verläßt. Denn die langfristigen Aussichten für das Leben sind besser, wenn die Erde nicht von der Sonne versengt würde, sondern zufällig in das Gravitationsfeld eines anderen Sterns geriete. Rein theoretisch könnte die Erde von einem Roten Zwergstern eingefangen werden und in eine lebensfreundliche Umlaufbahn gelangen. Unter günstigen Umständen könnte das Leben dann noch lange weiterbestehen. Denn ein Roter Zwerg von einem Zehntel der Masse unserer Sonne hat ein Tausendstel ihrer Leuchtkraft und aufgrund seines sparsameren Energieverbrauchs eine Lebensdauer von 14 Billionen Jahren – das Tausendfache des bisherigen Alters unseres Universums.

„Die Wahrscheinlichkeit eines solchen Glücksfalls ist äußerst gering, wenn ein einzelner Stern an der Erde vorbeizieht", schränken Fred Adams von der University of Michigan in Ann Arbor und Greg Laughlin von der University of California in Berkeley ein. „Würde unser Sonnensystem einem Doppel- oder Dreifachstern begegnen, wären die Chancen wesentlich besser – etwa 1 zu 3 Millionen." Viel wahrscheinlicher, etwa 1 zu 100000, so zeigten die Rechnungen der Astrophysiker, ist es aber, daß die Erde durch die Gravitation eines anderen Sterns aus dem Sonnensystem hinauskatapultiert wird und in eine endlose Nacht stürzt.
http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1677420/Titelthema---Wenn-die-Sonne-die-Erde-frisst:-Finale-für-das-Leben/

Wahnsinn oder? Habe mal die heftigsten Stellen hervorgehoben ;)
knopper schrieb:Passt das denn?
Ohne es wirklich zu wissen - ich meine die Massenverhältnisse bleiben nahezu gleich. Allerdings gibt es die inneren Planeten dann womöglich gar nicht mehr und dadurch könnten sich vielleicht auch andere Planetenbahnen verschieben?


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

22.05.2017 um 19:06
knopper schrieb:Passt das denn?
Nein!
Suheila schrieb:ich meine die Massenverhältnisse bleiben nahezu gleich
Nein!
Suheila schrieb:Allerdings gibt es die inneren Planeten dann womöglich gar nicht mehr und dadurch könnten sich vielleicht auch andere Planetenbahnen verschieben?
Ja!


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 13:32
hmm....ich weiß es klingt jetzt evt. n wenig naiv, aber könnte es nicht sein das die derzeitige Erwärmung (frühere, längere Sommer, intensivere Sonneneinstrahlung), auch schon 1. Vorboten einer ausdehnenden Sonne sind.

Ich meine es gab schon immer Klimawandel, Kaltzeiten und Warmzeiten usw.... aber da war die Sonne noch jünger. Und klar gab es auch schon öfters im Mai Julitemperaturen, aber es häuft sich die letzten Jahre so mein Empfinden.

Es muss ja nicht unbedingt eine Ausdehnung sein, aber vielleicht auch nur eine höhere Aktivität der Sonne.

Also, möglich oder völlig ausgeschlossen, allein schon von den Zeiträumen her?


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 15:37
@knopper
Also ich meine mal gehört zu haben, dass die Menschheit in knapp 1 millionen Jahre auf der Erde nicht mehr leben könnte, weil die Erde dann schon zu stark unter der Nova leidet.
Man müsste herausfinden wie lange so ein Prozess dauern kann(also vom Beginn der Nova bis zum Kollaps).

Persönlich halte ich es schon für möglich, dass es wenigstens Vorboten sein könnten.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 16:13
@deponianer
deponianer schrieb:Also ich meine mal gehört zu haben, dass die Menschheit in knapp 1 millionen Jahre auf der Erde nicht mehr leben könnte, weil die Erde dann schon zu stark unter der Nova leidet.
Entweder "meinst " Du falsch und/oder das mit dem "hören" war nicht so optimal  ;)

Kleine Scchwankungen (im Promillebereich) wird es natürlich geben, aber
in einer Million Jahren passiert noch nichts gravierendes mit der Sonne
und eine Nova wird die Sonne auch nie werden.


PS:
Einen Sonnenstich kann man sich aber derzeit schon holen - also vorsicht :D


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 16:45
knopper schrieb:könnte es nicht sein das die derzeitige Erwärmung (frühere, längere Sommer, intensivere Sonneneinstrahlung), auch schon 1. Vorboten einer ausdehnenden Sonne sind.
Das ist eher unwahrscheinlich. Der zunehmende Treibhauseffekt infolge der Zunahme von klimarelevanten Treibhausgasen scheint da die Hauptursache zu sein.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 17:00
Effekte treten erst auf wenn die Sonne tatsächlich ihren Zenit überschritten hat. 1Mio Jahre? Nope.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 20:44
Jep haate mich wohl vertan.... es sind eine milliarde Jahre.
Dann wird hier auf der Erde die mindesttemperatur 30° sein, wenn ich das richtig verstanden habe. Wikipedia: Sonne#Entwicklung_der_Sonne

Was das letztendlich für Auswirkungen auf das Leben hier hat, kann wohl niemand erahnen.
Aber so lange würde wir hier wohl eh nicht mehr sein... :D


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 22:00
deponianer schrieb:Dann wird hier auf der Erde die mindesttemperatur 30° sein, wenn ich das richtig verstanden habe.
Nope. Die mittlere Temperatur ist gemeint! Der für höhere Lebewesen kritische Wert von 30 °C.


melden

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 22:02
@TerracottaPie
Verstehe, danke.

Dann hört sich das alles ja nicht GANZ so dramatisch an, wie ich es im Kopf hatte.

Dennoch wäre es sicher interessant zu sehen, welche Lebewesen zu der Zeit die Erde bevölkern... ^^


melden
Anzeige

Der rote Riese Sonne und die Erde

28.05.2017 um 22:09
deponianer schrieb:Dennoch wäre es sicher interessant zu sehen, welche Lebewesen zu der Zeit die Erde bevölkern...
So ziemlich die selben wie bisher? Zumindest hat bis zu diesem Zeitpunkt die Sonne noch keinen extremen Einfluss.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gibt es Wurmlöcher?39 Beiträge
Anzeigen ausblenden