Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist die kalte Fusion doch möglich?

3.644 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Fusion, Psiram ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist die kalte Fusion doch möglich?

09.10.2014 um 21:33
Zitat von Michael.Michael. schrieb:Lest ihr überhaupt Artikel oder wie die meisten Rentner nur Überschriften inner Bildzeitung......
Hinterfragst du auch mal einen Artikel oder nimmst du alles für voll was du so liesst?


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

12.10.2014 um 10:23
Mal ganz abgesehen von den technischen Aspekten hat dieser "Test" etwas von einem Zaubertrick. Man stellt ungewöhnliche Hitzeentwicklung fest und findet hinterher ungewöhnliche Nickelisotopen. Und wer hat den "Reaktor" mit Pulver geladen, und hinterher auch wieder geleert? Zauberkünstler Rossi himself. Man könnte sich sogar vorstellen, dass die Professorentruppe, die ja immer dieselbe ist, zur Zirkuskompanie dazu gehört.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

13.10.2014 um 15:15
Laut einigen Wissenschaftlern soll der E-Cat bei ersten Test Energie erzeugt haben. Das heißt, es muss im inneren eine chemische Reaktion stattgefunden habe die eigentlich nicht stattfinden dürfte. Es wollen sich jetzt mehre Wissenschaftler den E-Cat genauer angucken um herauszufinden, ob er Energie erzeugen kann.

http://www.chip.de/news/E-Cat-Wissenschaftler-testen-Kalte-Fusion_73304328.html (Archiv-Version vom 15.10.2014)


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

13.10.2014 um 15:25
Der Bericht wird in einer der kommenden Ausgaben der Fachzeitschrift "Journal of Nuclear Physics" erscheinen. Dann dürften es weit mehr Forscher werden, die den E-Cat testen wollen.
Dieses Journal of Nuclear Physics ist doch Rossis Blog und keine Fachzeitschrift???


2x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

13.10.2014 um 15:31
Im Gegensatz zum ersten Bericht, ist dieser noch nicht mal bei arxiv.org veröffentlicht worden, sondern wurde "geleakt". Monatelang hat Rossi angekündigt, diesmal würde der Testbericht in einem Magazin mit Peer Review erscheinen. War wohl nix. Wird auch nicht mehr hpassieren. Das Ganze ist einfach zu dubios.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

13.10.2014 um 17:21
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:Dieses Journal of Nuclear Physics ist doch Rossis Blog und keine Fachzeitschrift???
Da hat der Schreiberling sich ja echt mit Ruhm bekleckert. Eine "Fachzeitschrift", die Rossis Blog ist, veröffentlicht den Bericht über seine "Brennstoffstelle" die in 32 Tagen die Energie von 1,5mWh erzeugt hat (genug um eine rote Leuchtdiode ein paar Stunden lang sichtbar glimmen zu lassen).


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

17.10.2014 um 04:08
Meldung in "Grenzwissenschaft Aktuell":
Der Fusionsreaktor ist erfunden und soll in 10 Jahren einsatzbereit sein!
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/10/video-lockheed-martin-erklart-den.html
(mit Link zur Orginalseite)
Was soll man davon halten? Ein Aprilscherz? Darüber wird sicher noch zu diskutieren sein.
Generell halte ich aber Meldungen von "Forschern", die noch nicht einmal ein funktionierendes Labormuster haben, aber wissen, dass sie mit der Technologie in 10 Jahren marktreif sind, für unseriös.
So lange, wie die mir kein ausgetestetes Gerät präsentieren können, landet auch diese Maschine bei mir in der gleichen Schublade, in der schon einige Colaflaschen von Kesche und manch anderes Gerümpel von Rossi, GAIA usw. liegt.
Die Meldung, so wie sie Grenzwissenschaft ohne jedes Hinterfragen bringt, ist doch nur peinlich!


1x zitiertmelden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

17.10.2014 um 04:21
Ich sehe gerade, dasses zu diesem Thema hier schon einen alten Thread gibt.
Lockheed Martin kündet "High Beta Fusion Reactor" an
Vielleicht sollten wir mit diesem speziellen Teil dort weitermachen


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

17.10.2014 um 06:01
Zitat von Lupo1954Lupo1954 schrieb:Die Meldung, so wie sie Grenzwissenschaft ohne jedes Hinterfragen bringt, ist doch nur peinlich!
Dafür sind die bekannt.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

17.10.2014 um 14:21
Etwas für Elektrotechniker. Ich versteh's nur so ansatzweise. Das falsche Anklemmen einer Stromzange könnte für den angeblichen COP von 3:1 verantwortlich sein.

http://www.cobraf.com/forum/immagini/R_123566844_1.pdf (Archiv-Version vom 21.10.2014)


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

18.10.2014 um 03:23
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb am 13.10.2014:Dieses Journal of Nuclear Physics ist doch Rossis Blog und keine Fachzeitschrift???
Die haben das angeblich beim Journal of Physics D submitted, nicht beim Journal of Nuclear Physics, was wirklich Rossis Blog ist. Das haben auch viele News-Artikel verwechselt. Nicht dass das viel ändern würde, die werden das da entweder nicht peer-reviewen oder im Prozess auseinandernehmen...


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

18.10.2014 um 21:58
@Lupo1954
Der Fusionsreaktor ist erfunden und soll in 10 Jahren einsatzbereit sein!
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/ (Archiv-Version vom 19.10.2014)...
(mit Link zur Orginalseite)
- also bei Lockhead heiß es "Is closer than you think"
- bei "grenzwissenschaft-aktuell" dann "erklärt den Durchbruch"
- und bei Dir dann "ist erfunden"

Ich seh da 'ne gewisse Tendenz.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

18.10.2014 um 22:34
@TTucker

Wenn noch drei Seiten drüber posten, ist der Reaktor direkt veraltet.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

18.10.2014 um 23:25
Ein Fusionsreaktor betreibt die Kernfusion bei ca. 100 Mio. Grad. Die Sonne braucht dafür aber nur ca. 15 Mio. Grad. Eigentlich, könnte man doch sagen das die Sonne kalte Fusion betreibt, da sie im Verhältnis zu den 100 Mio. Grad doch sehr kalt ist.
Ich denke mal, man muss das immer in der Relation sehen. Sollte es gelingen einen Reaktor zu bauen, der bei 1 Mio. Grad die Kernfusion betreibt, kann man diesen auch als kalte Fusion bezeichnen da er auch 14 Mio. Grad kälter ist, als die Sonne.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

19.10.2014 um 22:24
@Yotokonyx
Auf der Sonne haste eine riesige Schwerkraft und somit hohe Kompression des Gases. Da wir auf der Erde keine so hohe Kompression hin bekommen, muss die Temperatur viel höher sein.

Wichtig sind die drei Faktoren
-Temperatur
-Druck/Kompression
-Einschlusszeit

Druck und Einschlusszeit sind "in" der Sonne natürlich immer hoch und gegeben, dazu kommt der Tunnelineffekt; da die Sonne immens viele Atome hat, gibt es auch immer welche die sie "zu nahe kommen". Diese Masse kriegen wir hier nicht hin, deswegen spielen Tunnelingeffekte auf der Erde eine sehr untergeordente Rolle.

Also der Unterschied von heisser zu kalter Fusion ist eigentlich der, dass man bei der Heissen sehr wohl weis warum es fusioniert (auch bei nur 15 Millionen Grad) und bei der Kalten es 60 Theorien gibt und keiner weis was Sache ist. Man ist sich auch noch nicht Sicher ob es überhaupt Fusioniert bei der Kalten (darf es ansich nicht!), andere Effekte verantwortlich sind.


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

20.10.2014 um 12:38
Hmm, die Aussage, dass die Fusion der Sonne für eine Fusion recht kalt abläuft würde ich aber so unterschreiben.

Sprich Sonne = "kalte Fusion" ^^"


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

20.10.2014 um 19:49
@kalamari
Anbei eine vereinfachte Regel so das auch ich/wir nicht Physiker es verstehen, ich mag einfaches xD

Für heisse Fusion gibt es das Lawson Kriterium Die Formel umgestellt ergibt das notwendige Kriterien, damit ein Plasmagas fusionieren kann.

Lawson

Wenn das Produkt aus Teilchendichte x Einschlusszeit (Tau) x Plasmatemperatur grösser ist als das was rechts davon steht, ist die Bedingung für eine anhaltende Fusion gegeben.

Damit kann man spielen; auf der Sonne ist Teilchendichte (was gleichbedeutend ist mit Druck) und Einschlusszeit hoch, aber die Temperatur ist vergleichsweise niedrig. Als Produkt aber, erfüllt die Sonne die heisse Fusionsregel bzw.man nimmt noch den genannten Tunneling Effekt aus der Quantenphysik dazu, so ist es sehr plausibel erklärbar, warum es dort wie oft fusioniert.

Nehmen wir aber mal nur sagen wir 150 Grad anstelle 15 Millionen an (kalte Fusion), müsste der Druck immens viel grösser sein als auf der Sonne. Damit wird klar, das kann so auf der Erde niemals gehen bzw erfüllt dieses Kriterium nicht.

Deswegen sagen die meisten Physiker, kalte Fusion a) kann es nicht geben, da unmöglich oder b) es ist keine Fusion sondern was anderes und eine Minderheit sagt es ist Fusion da es noch unbekannte Vorgänge gibt die ebenfalls zur Fusion führen.

Die Widom-Larson-Theorie ist eine, welche diese Vorgänge erklärt ohne Fusion und wird daher als eine der "besseren" angesehen.


melden
AnGSt ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ist die kalte Fusion doch möglich?

22.10.2014 um 16:09
Weiß nicht genau ob das zur „kalten“ Fusion passt, aber zum Thema Kernfusion: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/10/auch-deutsche-physikalische.html (Archiv-Version vom 25.10.2014)


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

22.10.2014 um 20:48
higgs-boson fast nachgewiesen,
lockheed-martins fusionsreaktor möglich,
extrasolare planeten entdeckt,
scharze energie angeblich detektiert....

wir leben auf jeden fall in aufregenden zeiten

buddel


melden

Ist die kalte Fusion doch möglich?

22.10.2014 um 22:10
@AnGSt
Leider brilliert der Artikel nicht sonderlich mit nützlichen Informationen, sondern gleicht eher einem Pferd mit Scheuklappen, das nicht sieht was sich links und rechts befindet, oder nicht sehen will. Warum dem so ist wird auch gleich in einem Satz erklärt
Ab und an vorgeschlagene Alternativkonzepte, die sehr kompakte Anlagen versprechen, werden von Plasmawissenschaftlern sehr skeptisch gesehen und hier nicht diskutiert.
Genau das wäre aber wünschenswert, ihr habt bestimmt tonnenweise Leserbriefe erhalten aber kommt dem Wunsch nicht nach. Problem ist, es wird fast nie diskutiert von den "Experten" warum?

"wir denken oder wir glauben oder halten Alternativkonzepte nicht für Zukunftsweisend" ist keine Begründung mit Substanz. Wissenschaftsmagazine wie "Nature" berichten über Alternativen, aber hier nicht, wieso?

Möglicherweise liegt es begründet dass vielleicht 90% der Fusions-Spezialisten am Grossprojekten "Tokamak" und "Laserfusion" arbeiten, Journalisten ihre Meinungen bei diesen Leuten abholen. "Ich fahre zu Shell und frage die Angestellten was sie von Oel halten." Wer würde am Ast sägen auf dem er sitzt, Journalisten erzählen wo all die Probleme liegen, es andere Projekte gäbe die auch ihre Vorteile hätten "man doch bitte das Geld umverteilen solle?"

Wie Laserfusion (z.B. der "National Ignition Facility (NIF)") in den Zusammenhang mit einem künftigen Kraftwerk gebracht wird ist abenteuerlich im Sinne "welches Konzept wird sich wohl durchsetzen, Tokamak oder NIF". Schon klar, damit für Laserfusion die Milliarden flossen, wurde auch mit dem Argument "Energiegewinnung" geworben.

Wer sich ein wenig mit dem Thema Fusion befasst, der weis das NIF nie als Vorlage für ein künftiges Kraftwerk gebaut wurde. Das Militär steckt in den USA stark mit drin, es geht um Laser..und auch um Fusionsforschung, aber es ist total das falsche Konzept für ein Kraftwerk.

Den ganzen Tag lang eine winzige und sehr teure Ampulle mit einem DT Gemisch Tausendstelmillimeter genau auf der Spitze eines Auslegers befestigen um dann für 5 Nanosekunden eine Fusion zu erzeugem...um sie danach wieder einen Tag lang auszuwechseln für den nächsten Laserschuss. Es gibt haufenweise weitere Gründe weshalb das NIF Konzept Kraftwerksuntauglich ist.

Kritik finde ich muss sein, auch die Alternativkonzepte sollten kritisch betrachtet werden, damit Schwächen und Stärken zum Vorschein kommen. Das wünsche ich mir auch für Tokamak und Laserfusion..hier aber geschieht das nicht und zu Alternativen Konzepten schweigt man sich aus!


1x zitiertmelden