Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

24.03.2020 um 12:47
Thorsteen
schrieb:
Vieles in dem Wunderwaffen-Bereich ist bei näherer Betrachtung ziemlich einfach zu erklären, nur dann ist es nicht so spektakulär. :)
Der Grundgedanke hinter vielem in dem Bereich ist: "Ja, wenn wir damals doch nur 3 Monate mehr Zeit gehabt hätten, dann wäre Wunderwaffe XYZ fertig geworden und wir wären heute die Herren der Welt!". Daher auch die angeblichen Atombomben von Hitler, seine Haunebu-Flugscheiben oder aber Neuschwabenland. Oder aber geheime Stollen wo noch viel geheimere Geheimprojekte ganz geheim und geheimnisvoll vertuscht wurden, nur damit sie für immer ein Geheimnis bleiben. ;)
Das erinnert mich immer an die "Perpetuum mobile Konstrukteure" unserer Zeit:

"Revolution!! Es fehlen nur noch ein paar Prozent!!einseinself"

"Bald ist es geschafft, wir stehen sooo kruz davor, 400% Überschuss!!"

"Leute, nächste Woche melde ich Patent dafür an, dann gibt es freie Energie für alle, versprochen!!"


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

24.03.2020 um 12:58
Bitte, bitte nicht schon wieder "Nazi-Wunderwaffen".

In den ca. 40 Jahren, in denen ich mich mit der Luftfahrt- und Rüstungsgeschichte Deutschlands
beschäftigt habe, ist mir nicht ein einziger konkreter Beleg für die Existenz von "Nazi-UFOs" in die Hände gefallen.
Diese ganze Verschwörungstheorie um UFOs, Wunderwaffen, Neuschwabenland und Hohlerde nebst der Entschuldigung "eigentlich waren die Nazis ja Ausserirdische" ist doch so offensichtlich politisch gezielt wie faktisch blödsinnig. Wenn die Nazis Ausserirdische waren - was können wir denn dafür!

Wie ich schon mehrfach in unterschiedlichen Threads schrieb, gab es durchaus "phantastische" Waffenprojekte, die in der Zeit zwischen 1939 und 1945 von deutschen Technikern entwickelt wurden. Realisierbar war nur ein kleiner Teil davon, realisiert wurde nur ein noch kleinerer Teil davon. "Kriegsentscheidend" wäre, mit Ausnahme der A-Bombe vielleicht, keine davon gewesen.

Für vieles fehlten glücklicherweise die Ressourcen, die Fertigungskapazitäten und das Personal. Wenn man sich die technischen Mängel in der Rüstungsproduktion ab ca. Mitte 1943 vor Augen führt, also etwa ab dem Zeitpunkt, wo die allierten Luftoffensiven Wirkung zeigten und die Ostfront die Facharbeiter "wegfraß", dann kann man sich in etwa vorstellen, dass "Hightech made in Germany" ab diesem Zeitpunkt nicht mehr machbar war.

Nicht vergessen: Mit dem Wundervogel Me 262 sind mehr Piloten durch technische Mängel oder mangelnde Ausbildung ums Leben gekommen, als durch Feindeinwirkung. Wer die "Versagerquoten" von V1-Geschossen analysiert, wird feststellen, dass auch diese Wunderwaffe unter Berücksichtigung von Aufwand und Erfolg ein Flop war. Die industriellen Kapazitäten, die in die Entwicklung und Fertigung der V-Geschosse eingebunden wurden, fehlten anderswo. Wunderwaffen hin oder her - spätestens ab 1943 war der 2. Weltkrieg von Deutschland ökonomisch, industriell und militärisch nicht mehr zu gewinnen. Und das ist auch gut so!

Wo da noch "Haunebus" oder "Vrils", "Schallkanonen" oder"Todesstrahlen" hätten herkommen sollen - ausser aus der Phantasie von (überwiegend) Nachkriegsautoren - möge noch erst einmal bewiesen werden.

"Beweise! Beweise!"
(Käpt'n Blaubär)

Es gab in den Kriegsjahren jede Menge "Papierflieger" und "Reissbrett-Wunderwaffen", mit denen sich Konstrukteure vor der Ostfront retteten, Firmen ihre Konstruktionsbüros für die Nachkriegszeit zusammen hielten. Nach 1945 gab es eine Menge Leute, die für ein paar Stangen Ami-Zigaretten die tollsten Sachen zu Papier brachten.

Klar, ich kann mir von Special Hobby zwei BMW-Flugkreisel in 1:72 und von Revell ein veritables Haunebu in 1:72 auf den Tisch stellen - aber realistischer werden diese Phantome dadurch nicht. Höchstens für Leute, die Ted Nomuras Comics "Luftwaffe 1946" für Tatsachenberichte halten.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

24.03.2020 um 21:51
@Doors

gut auf den Punkt gebracht.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

25.03.2020 um 13:51
Man versucht ja bis heute tatsächliche Geschichte mit hinzugedichteter Geschichten zu vermischen, da sagen dann die Gläubigen, dass es doch so passiert ist weil es doch bsp. eine Antarktisexpidition gab aber das sagt garnichts, NIRGENS steht etwas nachvollziehbar von einer geheimes Basis oder verteidigten Untertassen oder einer Glocke, mit der die Nazis durch die Zeit gereist sind.
Für mich ist das alles Humbug und solange keine Dokumente aus der Zeit auftauchen, die nachprüfbar echt sind wird sich auch das nicht ändern, egal wieviele Autoren über das ein und daselbe Thema schreiben.
Lasst euch keine Geschichten erzählen, wenn dann nur zu Unterhaltungszwecken aber nicht mit wissenschaftlichen Hintergrund.
Das Thema kann geschlossen werden-


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

26.03.2020 um 07:00
wanagi
schrieb:
NIRGENS steht etwas nachvollziehbar von einer geheimes Basis
Nun ja, vielleicht eben weil’s geheim ist?💁🏼‍♂️ 😜


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

26.03.2020 um 16:02
Bleibt die Frage, wie und womit eine "geheime Basis", beispielsweise in der Antarktis, wohl über Jahre und Jahrzehnte hätte versorgt werden können. Amazon? Ach nee, gab's da ja noch nicht.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

26.03.2020 um 16:24
Doors
schrieb:
Bleibt die Frage, wie und womit eine "geheime Basis", beispielsweise in der Antarktis, wohl über Jahre und Jahrzehnte hätte versorgt werden können. Amazon? Ach nee, gab's da ja noch nicht.
Die Nazis haben doch den heilgen Gral, der spendet genug Nahrung und Energie für alle, das hab ich bei Iron Sky II gesehen, wie das funktioniert. :D


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

26.03.2020 um 16:32
Doors
schrieb:
Bleibt die Frage, wie und womit eine "geheime Basis", beispielsweise in der Antarktis, wohl über Jahre und Jahrzehnte hätte versorgt werden können. Amazon? Ach nee, gab's da ja noch nicht.
Die Energieversorgung sollte über Thermalquellen erfolgen, der Punkt stimmt sogar, weil in der Gegend gibt es wirklich einige Thermalquellen. Nur die sind etwas tiefer im Landesinneren, also nichts mit U-Boothafen oder sowas. :D Rein theoretisch hätte man also schon eine Basis betreiben können, aber das scheitert einfach an fehlenden Bauarbeiten und das man nie genug Energie und Lebensmittel für eine größere Gruppe an Menschen erzeugen könnte.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 01:38
Habs ma überflogen...weiß nicht was ich davon halten soll.

Aber wer glaubt dass die Geheimdienste NICHT über Technologien verfügen die der Öffentlichkeit Jahrzehnte vorraus sind, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Natürlich gibt es Projekte, Erkenntnisse und Technologien von denen wir nie etwas erfahren werden...vieleicht unsere Kinder oder Enkel...ob diese Glocke jetz sowas war? keine Ahnung.

Und irgendwann wird es auch wieder eine Revolution geben wie bei der Atomkraft...oder der Erfindung des Feuers...und die wird nicht von Leuten kommen die sich die "DaS iSt dOCh CoNSpirAcy" scheuklappen aufsetzen. Sondern eben von Träumern.
Wie jede andere Revolution auch.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 01:50
BakTaAliens
schrieb:
Aber wer glaubt dass die Geheimdienste NICHT über Technologien verfügen die der Öffentlichkeit Jahrzehnte vorraus sind, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Vielleicht Jahre vorraus, aber nicht Jahrzehnte.

Technologischer Vorsprung: Ja, aber physikalische Gesetze können nicht von der Technik ausgehebelt werden.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 01:51
BakTaAliens
schrieb:
Aber wer glaubt dass die Geheimdienste NICHT über Technologien verfügen die der Öffentlichkeit Jahrzehnte vorraus sind, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Ich würde eher sagen das jemand der an so einen Unsinn glaubt seine Kontrolle über den eignen Verstand verloren hat. Schonmal überlegt welche logischen Probleme in so einer These stecken?
BakTaAliens
schrieb:
Und irgendwann wird es auch wieder eine Revolution geben wie bei der Atomkraft...oder der Erfindung des Feuers...und die wird nicht von Leuten kommen die sich die "DaS iSt dOCh CoNSpirAcy" scheuklappen aufsetzen. Sondern eben von Träumern.
Nein, das wird von vielen hart arbeitenden Wissenschaftlern/Ingenieuren/Technikern langsam entwickelt, verbessert und dann bis zur Serienreife gebracht. Und nicht von irgend welchen Geheimdiensten. Sieht man aktuell sehr schön an der Entwicklung der Fusionstechnik, man steckt da noch in den Kinderschuhen und bis zur großen Nutzung werden noch Jahrzehnte vergehen, aber nicht weil ominöse Geheimdienste etwas unterdrücken.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 01:54
Suppenhahn
schrieb:
Ja, aber physikalische Gesetze können nicht von der Technik ausgehebelt werden.
Mit so einer Einstellung sicherlich nicht. Die Spaltung des Atoms wurde ja auch Jahrzehnte lang als verrückt erklärt ne?^^
aber nicht weil ominöse Geheimdienste etwas unterdrücken.
Wikipedia: Fernwahrnehmung

Achso.
Soll ich noch n dutzend mehr von sonnem Zeug posten?



Ihr seid doch die ersten die Hände klatschen wenn dann mal wirklich was neues ala Antigravitation, Perpetum Mobile oder was auch immer kommt.
Glaubt ihr wirklich in 1000 jahren ziehn wir unsere Energie noch aus Solarpanels oder Öl? lol.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 02:06
Wir ham vor bald 70 Jahren mit n paar hundertausend menschen die Atombombe gebaut ohne dass es wer mitbekommen hat, geschweige denn von den leuten die daran beteiligt waren...von MK ultra und dem ganzen andern kram brauch ich gar nicht erst anfang...wie zur hölle kann man daran zweifeln dass da genau jetzt noch ganz andere Sachen abgehen...von denen wir entweder gar nichts erfahren oder erst in 50 Jahren wieder...ist einfach unlogisch. Die geheimhaltung hat sich genauso weiter entwickelt wie alles andere auch.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 02:18
BakTaAliens
schrieb:
Wir ham vor bald 70 Jahren mit n paar hundertausend menschen die Atombombe gebaut ohne dass es wer mitbekommen hat, geschweige denn von den leuten die daran beteiligt waren...von MK ultra und dem ganzen andern kram brauch ich gar nicht erst anfang...wie zur hölle kann man daran zweifeln dass da genau jetzt noch ganz andere Sachen abgehen...von denen wir entweder gar nichts erfahren oder erst in 50 Jahren wieder...ist einfach unlogisch.
Die Kernspaltung wurde 1938 von Hahn entdeckt und 3 Wochen später publik gemacht worden. Daher das das physikalische Gesetze waren 7 Jahre vor der Bombe gegeben zumindest mindestens grob.
Daher kannst du irgendwelche physikalischen Gesetze zeigen die auf Antigravitation (vorher müsste man erstmal die Gravitation verstehen) oder auf ein Perpetuum Mobile hinweißen? Zumindest grobe Modelle wären schon interessant, daran scheitert es nämlich jedes mal.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 02:20
Die Betohnung lag nicht auf Antigravitation oder Perpetuum Mobile, sondern auf was auch immer.
Obs dann doch kalte Fusion ist oder weiß der Geier was...ich weiß es nicht aber was ich weiß die nächste große Revolution in der Wissenschaft wird kommen. Früher oder später. Und die wird nicht von wem kommen der gedacht hat "das ist unmöglich".
Senkuu
schrieb:
Die Kernspaltung wurde 1938 von Hahn entdeckt und 3 Wochen später publik gemacht worden.
Ja und davor hielten es Wissenschaftler Jahrezehnte lang für unmöglich.
Ist ne Frage der Einstellung.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 02:24
BakTaAliens
schrieb:
Ja und davor hielten es Wissenschaftler Jahrezehnte lang für unmöglich.
Es ging mir primär aufzuzeigen das Wissenschaft etwas öffentliches ist und Ideen/Modelle publiziert werden.
BakTaAliens
schrieb:
Die Betohnung lag nicht auf Antigravitation oder Perpetuum Mobile, sondern auf was auch immer.
Wir sind aber in dem Thread "Die Glocke (Nazi Projekt) Antigravitations Antrieb" hier gehts halt darum.
Kannst also gerne über Antigravitation hier diskutieren oder "über was auch immer" woanders was auf machen.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 02:26
Senkuu
schrieb:
Wir sind aber in dem Thread "Die Glocke (Nazi Projekt) Antigravitations Antrieb" hier gehts halt darum.
Ach komm hier ham doch die Leute ihre Gedanken von Hohlerde über Wunderwaffen über alles mögliche schweifen lassen...
Nur weil dir meine Meinung nicht passt musst du sie mir nicht verbieten.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 03:55
BakTaAliens
schrieb:
Nur weil dir meine Meinung nicht passt musst du sie mir nicht verbieten.
Nicht Senkuu, aber die Dorenregeln könnten das verbieten ;)

Du verkennst aber in der Tat etwas. Glaubst Du echt an solch Fiktion, dass man im Geheimen schon viel weiter ist? Du vergisst dabei dass die Wissenschaft sich nicht unterdrücken lässt. Jeder Mensch hat zugriff auf das Wissen über die reale Physik, so auch offizielle Wissenschaftler, und so auch Hobby-Wissenschaftler. Es wird immer irgendwo etwas publik gemacht, und erst recht in der heutigen Zeit in den heutigen Medien. Das Internet vergisst entweder "leider" oder eben "gottseidank" nie. Schau Dir doch all die Informationen an, selbst diese dass Du denkst das man alles schon im Geheimen längst entwickelt hat, diese "Info" wirst Du kaum aus Büchern haben.

Ich denke, in Zeiten von Social-Media und Internet allgemein, ist es fast unmöglich etwas im Geheimen zu tätigen. Zumindest was revolutionäre Technik angeht, weil dafür gibt es zu viele Menschen die etwas mitbekommen würden.

Natürlich sollte man diesbezüglich aufpassen was "echte" Infos sind, und was nicht.


melden
BakTaAliens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 04:17
skagerak
schrieb:
Ich denke, in Zeiten von Social-Media und Internet allgemein, ist es fast unmöglich etwas im Geheimen zu tätigen.
Das denke ich halt nicht. Ich bin der Meinung zu glauben, dass sämtliches Wissen (was es nun auch immer sein mag?) der gesamten Bevölkerung zu Verfügung steht ist ein großer Irrglaube.
Man hat durchaus den Eindruck dass dem so wäre, in Zeiten des Internets und der Globalisierung.
....Wo wir ja alle alles wissen...
Aber wenn gewisse Kräfte nicht an die Öffentlichkeit wollen, dann ist das heute perfektionierter als je zuvor.
Ja ich bin felsenfest davon überzeugt dass es irgendwo irgendwelche untergrund Labore oder was auch immer existieren.
Und die sind erst gar nicht ans Internet angeschlossen. Und die wenigen Leute die da rein kommen und da an gott weiß was arbeiten, die sind so dermaßen zum tode verschwiegen und es sind so wenige...
Wie gesagt das Manhatten Projekt hat gezeigt das hundertausende an einer Sache arbeiten können und nur knapp 10 Menschen wissen woran überhaupt gearbeitet wird. Diese Technik hat sich garantiert weiter entwickelt.
Und ich rede da nicht von Area 51 oder sonst gängigen Theorien, ich denke wir werden nie auch nur den Hauch einer Ahnung haben werden wo dort an was gearbeitet oder geforscht wird.
Etwas anderes zu glauben halte ich für naiv.
Die Geschichte hats halt schon zig dutzend fach gezeigt und was im Nachhinein nicht an die Öffentlichkeit gelangt ist, möchte ich auch gar nicht wissen.


melden

Die Glocke (Nazi Projekt) Antigraviations Antrieb

31.03.2020 um 04:28
BakTaAliens
schrieb:
Das denke ich halt nicht. Ich bin der Meinung zu glauben, dass sämtliches Wissen (was es nun auch immer sein mag?) der gesamten Bevölkerung zu Verfügung steht ist ein großer Irrglaube.
Doch! Eben auch ohne Internet ist alles Wissen verfügbar. Man braucht nur selber denken wenn man alles entsprechend versteht. Schau Dir doch all die Autodidakten an die sich alles ohne Internet Jahrhundertelang an Erkenntniss angeeignet haben, Newton, Einstein, Hawking usw usf..
BakTaAliens
schrieb:
Wie gesagt das Manhatten Projekt hat gezeigt das hundertausende an einer Sache arbeiten können und nur knapp 10 Menschen wissen woran überhaupt gearbeitet wird. Diese Technik hat sich garantiert weiter entwickelt.
Ja, wenn man draran gleuben möchte, denn ist alles scheinbar möglich. Aber denkst Du nicht dass auch mindestens 3 von vielen "Abtrünnigen" Wissenschaftlern es schaffen würden, genau so auf des Rätsels Lösung kommen und publizieren würden, wie es gewisse Leute geheim halten würden?
BakTaAliens
schrieb:
Die Geschichte hats halt schon zig dutzend fach gezeigt und was im Nachhinein nicht an die Öffentlichkeit gelangt ist, möchte ich auch gar nicht wissen.
Das ist eben Dein Trugschluss. Nur weil die breite Öffentlichkeit nicht Zeitgleich davon wusste, heisst nicht dass die Wissenschaft schon längst davon wusste, und damit meine ich alle Wissenschaftler die Ahnung davon hatten und haben. Du kannst die Möglichkeiten nicht verheimlichen, nur die Publikation beeinflussen. Und das wurde sie nie in Deinem Sinne.


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt