Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

1.127 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Gedanken, Gehirn, Denken, Gedankenkraft

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

13.10.2006 um 12:50
Link: www.weltderphysik.de (extern)

Interessant, wieder was gelernt. :)

Dazu fällt mir ganz spontan folgendeAussage
ein:

Der Flügelschlag eines Schmetterlings in China läßt nen SackReis in
Hamburg umfallen - zwar ein etwas "grenzgängerischer" Ansatz zur Theorie vonUrsache &
Wirkung, aber vieleicht grade in diesem Zusammenhang diskussionswürdig.
Nehmen wir
also einfach mal an da wäre was dran: welche Kräfte wirken dann hier?Ich bin zwar
absoluter Laie, aber inwiefern könnte man dies mit demInformationsaustausch von Quanten
in Verbindung bringen, dem Effekt der

Telepathische Zwillinge?


Die Lage ist ernst, aber nichthoffnungslos, denn kreative Forscher finden immer
neue Tricks. So gelang vor kurzemdie Produktion von so genannten verschränkten Teilchen.
Auch hier handelt es sich umeinen Quanteneffekt, und zwar um einen äußerst
erstaunlichen, den sich Einstein mitein paar Kollegen 1935 zunächst als bloßes
Gedankenexperiment ausgedacht hat. Werdenzum Beispiel zwei Lichtquanten gleichzeitig im
selben Prozess erzeugt, dann bleibenihre Eigenschaften, etwa die Richtung ihrer
Polarisation, aneinander gekoppelt("verschränkt"), auch wenn sich die beiden Quanten mit
Lichtgeschwindigkeitvoneinander entfernen. Verändert man das eine Quant, dann "fühlt"
das Zwillingsquant -so weit es auch entfernt sein mag - das sofort und verändert sich
ebenfalls. DerEffekt, der nach seinen Erfindern Einstein-Podolsky-Rosen-Paradoxon
heißt,bringt die Physiker ins Schwärmen: Man könnte damit, so glauben sie, diesimultane
Kopplung von Daten in unterschiedlichen Speichern bewerkstelligen,unabhängig von äußeren
Einflüssen, sozusagen in Form von Telepathie zwischen denQuanten. Dass dies keine reine
Fantasterei ist, belegen erste Experimente.

Konkrete Hoffnungen auf einen
funktionierenden Quantencomputer sind alsoinzwischen berechtigt. Immerhin wurde das
physikalische Grundprinzip schon gezeigt,und erste Ansätze von Software sind ebenfalls
im Entstehen. Wenn man bedenkt, wieprimitiv 1947 der erste Transistor aussah und was bis
heute daraus geworden ist, kannman, zumindest was die technische Seite betrifft,
optimistisch sein.


melden
Anzeige

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

14.10.2006 um 12:31
Der Gedanke ist der Ursprung von Allem!

Erst ein Gedanke, der zum Gefühl(Gestaltung) führt bringt die Realität.
Alles was wir erleben oder erbauen, war erstein Gedanke. Für die meisten ist dies jedoch aufgrund der vielen Blokaden nichtnachvollziehbar.
Denn durch die sogenannte Bildung in Familie und Schulen, werden vonklein auf Blokaden gesetzt, die das Verständniss für gewisse Dinge verhindern.


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

14.10.2006 um 16:57
so doll das sie den Menschen in den Tod führen können !


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

14.10.2006 um 17:12
Das an die Macht der Gedanken was dran ist - weiß jeder Denkende !
Jeder von unsmachte schon Erfahrungen damit !
Soll sich doch jeder selbst seine Meinung bilden !
Alles geschriebene beruht doch eh nur auf Meinungen anderer..........

Delon,


melden
3komma14159
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

18.10.2006 um 11:10
Wir sollten für dieses Thema ein neues Unterforum einrichten, weil die Kraft der Gedankenauf reine elektrische Impulse zwischen den Synapsen basiert.
Vorschlag: 1.Frequenzwaffen und wie sie funktionieren!
2. Frequenz eines Gehirnsund deren mögliche Beeinflussung!
3. Das Chemielabor "Gehirn" undseine Elektrizität!

... bitte voten


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

17.11.2006 um 19:05
weil die Kraft der Gedanken auf reine elektrische Impulse zwischen den Synapsenbasiert.

Quatsch, - wäre dies so hätte unser Gehirn ein (zu) großesAbwärmeproblem


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

17.11.2006 um 20:33
<@ Olorin

Quatsch, - wäre dies so hätte unser Gehirn ein (zu) großesAbwärmeproblem

Soso ...


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

18.11.2006 um 12:44
nix "soso" ;)

es gibt begründete Argumente hierfür und Belege. Wir haben dasschon mal hier diskutiert:

Savants - Menschen, die"Wissen"


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

20.09.2007 um 23:53
mehr als wir denken... ;)


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 01:47
Gedanken haben keine Kraft oder Macht. Sie sind, was sie sind.... nur Gedanken! Alles andere sehe ich als eine Mystifizierung.


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 02:38
Link: youtube.com (extern)

@ geraldo


guckst Du Link --->

99,9 % unserer Gesellschaft werden nie nachvollziehen können, welches Level Er mit seinen Gedanken, seinem Willen und seiner Motivation erreicht hat!

Ich gehöre glücklichereise zum 'Rest'! 8)


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 14:29
@niurick:

Wille und Motivation sind aber nicht mit Gedanken gleichzusetzen. Gedanken sind ein Endprodukt - eine Übersetzung in rationalistische Sprache. Du kannst eine Handlung begehen, und deine Absicht vorher in Denken übersetzen. Du kannst genauso diese Handlung machen, ohne sie vorher in Gedanken zu übersetzen.


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:06
Geraldo, erkläre das mal genauer, wie kann man etwas tun, ohne es vorher gedacht zu haben?


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:11
Wird der Wille nicht aus Gedanken gemacht?


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:18
@mellimausxx:

Das kann eigentlich jeder bei sich laufend beobachten. Am ersichtlichsten wird es bei automatischen Handlungen, z. B. wenn Du beim Autofahren den Gang wechselst. Da denkst Du nicht jedesmal vorher "so, jetzt werde/will ich in den nächst höheren Gang schalten", aber du könntest es natürlich auch vorher denken. Andererseits kannst Du dir denken, dies oder jenes zu tun, und machst es trotzdem nicht. Oder du könntest denken, dass Du so oder so eingestellt bist, und dennoch in dem Punkt völlig anders handeln.

Denken ist m. E. ein Übersetzen von gegenwärtiger Aufmerksamkeit und Bewegungen im Bewusstsein - nicht mehr. Schon gleich gar nicht sehe ich im Denken die vielseits mystifizierte "Kraft/Macht der Gedanken".


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:26
Das was du jetzt meinst, mit dem Gang im Auto einlegen, das verankert sich irgendwann in deinem Bewusstsein, so dass es automatisch passiert, klar, das heißt aber nicht, das kein, wenn auch noch so kurzer Gedanke vorausgeht, bzw. Wille,, wenn du es nicht willst, lässt du es...wenn ich denke dies oder jenes zu tun, es aber nicht mache, dann habe ich halt meine Gedanken wieder relativiert

Also ich denke :) die Gedanken allein haben keine Macht, aber die Überzeugung, die aus den Gedanken resultiert


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:42
Vielleicht ist es treffender zu sagen, die Kraft des Unterbewusstseins, oder die Kraft der Überzeugung, wobei doch bei beidem erstmal Gedanken vorausgehen müssen oder net? Man muss klare Gedanken bekommen bzw. Ziele definieren um etwas zu erreichen, ein Seemann, der sich einfach vom Wind treiben lässt, und nicht selbst steuert, wird niemals irgendwo ankommen


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 15:49
Mal was anderes: Das was ich denke, ist das was sich in Ereignissen widerspiegelt, wenn ich denke ich bin hässlich, denken das andere auch, wenn ich denke, ich hab es nicht verdient reich zu sein, werdei ch es auch nie, könnte das stimmen?

mist, ich muss gleich weg bei diesem interessanten Thema


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 18:19
@mellimausxx:

das verankert sich irgendwann in deinem Bewusstsein, so dass es automatisch passiert, klar, das heißt aber nicht, das kein, wenn auch noch so kurzer Gedanke vorausgeht, bzw. Wille,, wenn du es nicht willst, lässt du es...wenn ich denke dies oder jenes zu tun, es aber nicht mache, dann habe ich halt meine Gedanken wieder relativiert

Aber ein Wille ist kein Gedanke, obgleich du ihn in einen solchen übersetzen kannst.

Also ich denke die Gedanken allein haben keine Macht, aber die Überzeugung, die aus den Gedanken resultiert

Überzeugungen resultieren nicht aus Gedanken, sondern aus Glauben bzw. Bewegungen im Bewusstsein. Das kannst du in Gedanken übersetzen, oder aber auch nicht. Es ist (gerade in der westlichen Kultur) unsere Selbst-Identifikation mit unserem Denken, was es uns so erscheinen lässt, und genau darin liegt m. E. eine immense Gefahr, sich selber eben außerhalb dessen, was wir denken, nicht zu erkennen.Daraus folgt, dass wir die Zusammenhänge zwischen uns und unserer Realität nicht begreifen, und nicht verstehen, warum unsere Umstände so sind, wie sie sind, oder warum uns dies oder jenes geschieht, eben gerade weil wir es nicht dachten, dass es geschehen würde.

Vielleicht ist es treffender zu sagen, die Kraft des Unterbewusstseins, oder die Kraft der Überzeugung, wobei doch bei beidem erstmal Gedanken vorausgehen müssen oder net?

Hier meine ich eindeutig nein. Wir alle haben viele Überzeugungen, die wir nie zuvor dachten, und gerade dieser Umstand macht es uns oft schwer, uns selber zu kennen.

Man muss klare Gedanken bekommen bzw. Ziele definieren um etwas zu erreichen

tja, das denkst du dir ;) Aber vieles, was Du im Leben erreicht hast oder nicht erreicht hast, dachtest du nicht zuvor. Und vieles, was du zuvor dachtest, hast du nicht erreicht, weil du etwas anderes erschaffen hast, was du nicht dachtest, es zu erschaffen.

ein Seemann, der sich einfach vom Wind treiben lässt, und nicht selbst steuert, wird niemals irgendwo ankommen

Und was er sich als Ziel denkt, ist etwas, worauf er im Bewusstsein seine Aufmerksamkeit richtet, und es in Gedanken übersetzt.

Mal was anderes: Das was ich denke, ist das was sich in Ereignissen widerspiegelt, wenn ich denke ich bin hässlich, denken das andere auch, wenn ich denke, ich hab es nicht verdient reich zu sein, werdei ch es auch nie, könnte das stimmen?

Das meine ich nicht. Du könntest denken und denken und denken, dass Du im Lotto gewinnst, und es dennoch nicht tun. Und du könntest denken und denken und denken, dass Du hübsch bist, aber es dennoch nicht glauben und zum Ausdruck bringen. Ich meine, diese Vorgehensweise ist das Pferd von hinten aufzuzäumen. Wenn Gedanken eine Übersetzung, ein Endprodukt sind, dann ist es sinnlos, sie so zu formulieren, dass sie einem gefallen - die übersetzte Ursache bleibtunverändert, auch wenn die Übersetzung selber noch so geschönt wird. Und daran scheitern letztlich auch die vermeintlichen Erfolge des positiven Denkens.


melden
Anzeige
alpha2omega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

21.09.2007 um 18:26
Hm, Mantras oder Autogenens Training haben schon eine direkte Wirkung auf die Psycho, eh Psyche... ;)

"Das meine ich nicht. Du könntest denken und denken und denken, dass Du im Lotto gewinnst, und es dennoch nicht tun."

Stimmt, habs probiert, klappt nicht.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt