Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

1.127 Beiträge, Schlüsselwörter: Psyche, Gedanken, Gehirn, Denken, Gedankenkraft
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:14
Ja Xedion, alles ist eine Glaubenssache, das stimmt, ich meine aber, wenn man zwanghaft versucht hinter allem eine rationale/logische Erklärung zu finden, und die andere Seite nicht sehen will, dann kann man seine Wahrnehmung auch nicht erweitern..

aber jeder ist eben gefangen in seinem Möglichkeiten und seinen Gedanken, alles Glauben, das tue ich auch nicht, nur das was meinen Empfindungen nach der Wahrheit entspricht, in so fern ist alles subjektive Wahrnehmung, ich meine nur, man darf nicht alles so engstirnig sehen, weil man unbedingt sein eigenes Weltbild durchsetzen möchte, ich streite ja nicht ab, das es so etwas wie Materialismus gibt, aber es gibt auch einen Gegenpol dazu, man muss immer zwei Seiten beleuchten...red ich Quatsch oder weißt du wie ich es mein?


melden
Anzeige
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:20
mellimausxx

Meiner Ansicht nach kann eben auch die Ansicht, dass dann letzendlich etwas doch übernatürlich ist, rational sein - das meinte ich damit :)
Sprich so etwas prinzipiell abzulehnen ist genauso ein Dogma wie alles zu glauben. Zu sagen "beweis es mir" ist natürlich sinnvoll, aber es dient auch zur Immunisierung gegen Kritik. Man bestimmt selbst ob man "überzeugt" wird - und im Prinzip kann man alles klein reden, es gibt immer ein Hintertürchen ;)


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:29
Ja sicher, da hast du vollkommen recht, es ist doch aber dumm etwas "klein zu reden", nur weil man es nicht wahrhaben will, es aber wahr ist, ich würde auch nicht auf die Idee kommen, zu sagen die Erde ist nicht rund, nur weil es nicht in mein Weltbild passt, manchmal muss man bestimmte Wahrheiten auch zulassen, sein Weltbild erneuern, anpassen und den Geist öffnen, und entwicklungsfähig sein halt....:-)


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:37
mellimausxx

Naja ich sags mal so. Wir alle sind zufrieden mit dem Weltbild, was wir haben. Das bedeutet eben, dass es sehr starke Beweise geben müsste für etwas, das dieses Weltbild umwirft (siehe Kognitive Dissonanz). Eine Information, die nicht rein passt wird eben ignoriert oder sonst irgendwie heruntergespielt. Deutlich wird dies zum Beispiel da, wo die Reputation bzw. Redlichkeit von Personen angezweifelt wird, weil die etwas behaupten, was einem selbst nicht so ganz passt. An anderer Stelle werden die Quellen angezweifelt usw. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Man sollte aber bedenken, dass man selbst davon auch nicht verschohnt bleibt. Sprich wenn es Geister gibt, dann wird sich jemand, der dies für ausgeschlossen hält, auch nicht davon überzeugen lassen. Er wird lieber einen absurden Zufall annehmen oder sonst irgendwas, als dies zu akzeptieren. Umgekehrt, wenn es keine Geister gibt, wird einer, der daran glaubt, immer Möglichkeiten suchen, dass diesedoch existieren und versuchen sich damit zu erklären, auch wenn es absolut unwahrscheinlich ist. "Geister" lassen sich ja hier auf alles mögliche übertragen.


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:44
Ich hab ja verstanden, was du sagen willst, aber es gibt auch einen Mittelweg oder, so dass man grds. alles für möglich hält, aber dem mit der nötigen Skepsis begegnet, d. h. nicht blind glaubt, sondern für sich selbst hinterfragt, und somit seine Wahrheit findet


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 21:48
mellimausxx

Hm ob es einen echten Mittelweg gibt? Ich hoffe es :) Ich denke dem kommt ein "echter" Skeptiker am nächsten. Nur sind eben viele, die sich als solche bezeichnen keineswegs offen. Genauso wenig wie welche, die sich "gläubig" halten ;)


melden
astronom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

24.09.2007 um 23:38
mellimausxx schrieb:Das es übernatürliche Kräfte gibt ist kein Geheimnis, für Menschen, welche sich diesen aber nicht öffnen und nur rational denken, so wie du, werden sie auch nicht zugänglich werden
Ich muss dich leider enttäuschen. Es gibt absolut nichts auf dieser Welt und in diesem Universum, was nicht rational zu erklären wäre.


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 00:42
gw25441,1190673751,puzzle
"der verstand ist die größte waffe, die dem menschen gegeben ist..."
sage ich immer... ich denke, das es nicht allein auf die gedanken zu reduzieren ist... der menschliche verstand ist dazu in der lage, im kopf entstandene bilder, in wirklichkeit zu wandeln... große visionäre des altertums haben auch schon zeichnungen anfertigen können, dessen technik simpel, jedoch viel zu weit für die damalige zeit waren...
die "kraft der gedanken" liegt darin, das es möglich ist große dinge zu erschaffen, wenn man sie gut durdacht hat...
ich denke daher rührt auch der spruch: "der glaube kann berge versetzen"

ich habe gerade etwas von "übernatürlichkeit" gelesen...
"realität ist, was im kopf entsteht"... ich selber sehe die welt aus einem wissenschaftlichen und einem sehr emotionalen blickwinkel... ich handele mit meinen emotionen, werde daher oft als "irrational" eingestuft... emotionen sind irrational für den rein rationalen verstand... ebenso wie ich philosophie undwissenschaft versuche zu kombinieren... ich sehe die dinge aus möglichst vielen perspektiven und bin daher auch zu dem entschluss gekommen, das es nichts "übernatürliches" gibt...
es ist nur die begrenzung des eigenen verstandes, die einen menschen denken lässt, das es nicht existent ist... meine vergangenheit und meine gegenwart haben mich geprägt... emotional, philosophisch und wissenschaftlich...
ich "glaube" (extra in anführungszeichen) an reinkarnation, seit kurzem auch an den aufstieg in "engel" oder ähnliche "schutzwesen", ebenso an die unenlichkeit des existenten (der zeit)... an die fähigkeiten eines/r "seher/in" (nicht hellseher/in)... an die wahre deutung von sternzeichen und konstellationen von objekten im raum...
diese dinge schließen sich nicht aus, da sie alle erklärbar sind, wenn man dafür "offen" ist... es gibt gehirnareale, die nicht genutzt werden... niemand hat das menschliche gehirn bislang entschlüsseln können... niemand kann sagen, zu was dasmenschliche gehirn wirklich im stande ist...
da ich die gesamte existenz (seit dem urknall) als eine ganze einheit sehe, sehe ich auch keine unterschiede zwischen "natürlich" und "übernatürlich"... naturlich gibt es dinge, die nicht möglich sein können, mit denen menschen nur profit schlagen wollen... zb der blick in die kristallkugel...
ich habe mich in den letzten 3 jahren mit themen befasst, die sich kaum jemand in meinem alter überhaupt vorstellen kann...
physik, philosohpie, neurologie, psychologie, "magie" (darunter: handlesen, pendeln... schwarze und weiße magie), (halb-)edelsteine, quantenphysik, biologie, anatomie, programmieren einfacher programme in c++, html uä, geschichte, mythologie, gesetzgebung, religion, lebensweisen, menschen meiner umgebung, gesellschaft, forschung, börse, frauen, ökologie, naturheilkunde, musik, kochen, kunst, "glücksspiele", strategie und taktik... und noch vielem anderen...

auch wenn ich in keinem dieser bereiche einfachmann bin, habe ich in diesen drei jahren meinen verstand um mehr als 400% vergrößert... mein denken scheint keine grenzen zu kennen... ich habe mich auch schon in meiner kindheit mit manchen dieser themen beschäftigt, aber nicht in dem maße... dieses denken beinhaltet vor allem zwei "wissenschaften": philosophie und quantenphysik...
diese beiden breiche, lassen mich zu dem entschluss kommen, das wirklich alles möglich ist bzw sein wird... was der mensch bereit ist zu denken, wird ihm neue möglichkeiten geben weitere dinge zu "erschaffen"...


denn: "der verstand des menschen, ist die größte waffe, die ihm gegeben..."


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 01:19
An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen.
Vor Jahren habe ich mich mit solchen Themen beschäftigt, mein persönlicher Eindruck:
Die Kraft des Geistes vermag nicht besonders viel.
Glaube und Taten bringen erheblichst mehr.

Das kann jeder für sich selbst überprüfen, indem er sich anspruchsvolle Ziele setzt, sinnvolle Ziele, die einen persönlich reizen.
Und dann versucht, diese mit Geisteskraft zu erreichen.

Dann kommt die nüchterne Realität: Manche Ziele können nicht von jedem erreicht werden und für manche muss man sich sehr bemühen.
Und ohne entsprechende Handlungen geht oft gar nichts.


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 11:12
Hi freund77,
der Glaube ist doch ein Produkt deines Geistes, du setzt mit deinem Willen/Bewusstsein nur die Ursache, natürlich musst du demnach auch handeln, und das es nicht jeder schafft stimmt natürlich, weil nicht jeder die psychische Willensstärke besitzt, aber grds. würde ich sagen, das alles möglich ist, die Kraft des menschlichen Bewusstseins ist unbegrenzt und steht jedem zu Verfügung


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 19:25
Einige Nanowatt dürften es schon sein.. Kaum möglich damit etwas zu bewegen.


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 19:44
Haben unsere gedanken denn nicht auch die KRaft wünsche zu erfüllen, geben uns unsere Gedanken nicht die Kraft der MOtivation, die freude etwas bekommen zu können oder etwas zu erreichen?


melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 20:43
Na gut, unsere Gedanken lenken unseren Körper und unsere Handlungen, das ist schon mal etwas..


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

25.09.2007 um 21:28
Hallo mellimausxx,
Glaube ist (für mich) eine Sache des Herzens, des Körpers, der Emotionen -und des Geistes.
Dieser spielt nicht die Hauptrolle.

Ich klaue aus Powermausis s Profil:
Zeige ihnen einen roten Kometenschweif,
jage ihnen eine dumpfe Angst ein,
und sie werden aus ihren Häusern
laufen und sich die Beine brechen.
Aber sage ihnen einen vernünftigen Satz und
beweise ihn mit sieben Gründen, und sie
werden dich einfach auslachen.

++ Bertold Brecht ++

Will sagen, Emotionen, Gefühle, Motivationen haben weitaus mehr Kraft als Gedanken.

Unsere Gedanken lenken zwar den Körper und die Handlungen mit, die Emotionen usw haben allerdings sehr oft mehr Kraft, was auch nicht zwangsläufig schlecht ist.
Gefühle sind nicht schlechter als Gedanken.

Die Kraft des menschlichen Bewusstseins kann (meine Ansicht) nicht alle Hindernisse oder eigene, zB körperliche Beschränkungen
im realen Leben überwinden.
Mit manchemmuss man sich abfinden oder arrangieren.

@JimboJoe
Probiere es aus ;)

Am meisten Kraft hat man in Verbindung mit Gott und anderen Menschen, sinnvolle Dinge zu bewirken.
Meiner Erfahrung nach braucht man dann erheblich weniger Willenskraft/Selbstdisziplin, um zu erreichen, was man gerne möchte.
Selbst in Verbindung mit Gott und anderen Menschen gibt es noch genug Fehlschläge.
Aber man kann zumindest sehr viel erreichen.


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

26.09.2007 um 00:56
@astronom:

Ich muss dich leider enttäuschen. Es gibt absolut nichts auf dieser Welt und in diesem Universum, was nicht rational zu erklären wäre.

Ich muss dich leider auch enttäuschen. Es gibt absolut nichts auf dieser Welt und in diesem Universum, was nicht auch rational zu erklären versucht wird. Diese Erklärungen haben aber nicht mehr allgemeingültigen oder absolut gültigen Wahrheits-Anspruch, als es jede andere Wahrnehmung auch hätte ;) Sie sind nicht wahrer oder zutreffender, sie sind lediglich wahr und zutreffend im Verständnis der rationalen Wahrheit, die genauso Glaube ist, wie alles andere auch.


melden
Satanael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

26.09.2007 um 01:06
@ freund77:
da muss aber die foraussetzung bestehen, das du weist wie bertholt brecht diese worte wikrlich meinte... der nachteil an der sprache ist, das sie reine interpretation ist... andere sehen in den versen von brecht etwas ganz anderes als du...

wie sieht dein weltbild aus, damit ich versuchen kann, deinem denekn zu folgen... bist du sehr religiös, eher wissenschaftlich rationell oder eher der philosoph?


melden
freund77
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

26.09.2007 um 03:00
@Satanael
Du brauchst meinem Denken nicht zu folgen, damit Du Deine Ziele erreichen kannst
Es ist nicht unbedingt nachteilig, dass man verschiedene Dinge in etwas hineininterpretieren kann


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

02.10.2007 um 23:45
für mich sind gedanken kleine kreisströmchen in den nervenzellen, sie haben macht, aber nur in bezug auf den eigenen körper. man kann mit willen viel erreichen,was man sonst nicht schaffen könnte. aber mehr nicht, nichts übernatürliches oder so


melden

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

12.10.2007 um 01:33
Das sehe ich genau so... Übernatürliches, hörere Gewalt erzielt durch die Macht des Gedankens - würde uns diese Fähigkeit nicht mit "Göttern" gleichstellen? :)

Ich bin überzeugt davon dass man seinen Körper, das eigene Verlangen, die Triebe (...) und so weiter mit Hilfe seiner Gedanken beeinflussen, bzw. lenken kann, doch alles was darüber hinaus läuft und somit auch andere Menschen betrifft betrachte ich eher als zweifelhaft und lege es in die Schublade des "Humbugs" ab.

Aber die Idee, den Gedanken, finde ich dennoch sehr interessant und möchte dies auch nicht verurteilen, im Gegenteil ich finde es gut alles mal von allen Seiten beleuchtet zu haben... ;)

PS: Wer hat einige für euch zu solch kampflustigen Kreaturen konditioniert, stets auf der Suche nach der nächsten Beute - im Sinne von: Überleben (bei solch einer hohen User-zahl) ist alles?

LG
Tristana


melden
Anzeige

Wieviel Kraft haben unsere Gedanken?

13.10.2007 um 18:01
tristana schrieb:Das sehe ich genau so... Übernatürliches, hörere Gewalt erzielt durch die Macht des Gedankens - würde uns diese Fähigkeit nicht mit "Göttern" gleichstellen?
Wer kann beweisen, dass wir keine Götter sind?
Götter sind ja nicht zwangsweise allmächtig.
Vielleicht hätten wir ja mehr Kraft/Kräfte, wenn wir uns im klaren über sie wären?
Damit meine ich keinen Sciencefictionkram, sondern ganz menschliche Dinge,
wie Selbstbeherrschung und innere Ruhe.
Gegen Unruhe, Zorn und schlechte Gedanken kann man ankämpfen. Gibt es etwas göttlicheres als dies zu tun weil man weiß, dass das notwendig ist um andere Menschen nicht ungerecht zu behandeln?
Und können Gedanken tasächlich nicht die gesamte Welt beeinflussen? Wenn ich zum Beispiel auf den Gedanken käme meinen Nachbarn ermorden zu müssen, weshalb auch immer, oder ihm einfach nur das Leben zur Hölle machen möchte, dann hat das wiederum Auswirkungen auf des Nachbarn Familie, und diese geben ihre Empfindungen automatisch an weitere Meschen mit denen sie Kantakt haben weiter, und diese an noch mehr Menschen. Schlussendlich hast Du die ganze Welt beeinflusst, und alles begann mit Deinen Gedanken ;)


melden
429 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Universum=Lebensform?163 Beiträge