Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitmaschine durchaus möglich...

514 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeitmaschine ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:04
So liebe leute ich hab mir mal die 15 Seiten durchgelesen. MIr stellt sich nur eineFrage
die ist zwar eher nebenbei aber auch sehr wichtig. Wenn Zeitreisen in dieZukunft
moeglich sind warum gibt es dann niemand der von der Zukunft zurueckkerht oderso ? Ich
weis das kann nicht gehen weil man nicht in die Vergangenheit reisen kannalso koennte
jeder der in die Zukunft reist nicht mehr zurueckkehren ?

Wennjemand z.B. im
Jahre 3000 ca. 200 Jahre in die Zukunft reisen wuerde und er selberdort schon tot waere
aber er vielleicht seine Enkelkinder und die Kinder seinerEnkelkinder sehen wuerde
haette das dann net Einfluesse auf die Vergangenheit, dennwenn schon jemand in die
Zukunft gereist waere irgendwann in der Zukunft dann kann esja nur Einfluesse auf die
vergangenheit nehmen was aber ja nicht der Fall ist undsomit Zeitreisen ausgeschlossen
sind.

Was meint ihr denk aber richtig ueberdas geschriebene nach.


Danke schonmal im Voraus


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:20
Das stimmt Keanus.

Demnach hat:

a) niemals eine Zeitreise stattgefunden

b) Sie wurde geheimgehalten



B schließe ich aus, da sich sowasnicht geheimhalten läßt...


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:22
@ Keanus

Lässt man mal Hawking ausser acht, ergibt sich ein anderes Problem:Nämlich dass dich allein durch die Beobachtung der Ereignisse diese sich bereitsverändern.

Kleines BSP: Dur reist in die Zukunft und erfährst, dass deineFreundin ungewollt schwanger geworden ist und dein zukünftiges Kind ein absolutes A.....
ist. Allein schon durch dein wissen bist du vorsichtiger ---- und schon hat sich dieZukunft geändert. Deine Freundin wird nicht schwanger.


Alternativ bestehtnoch die Möglichkeit, dass du bei einer Zeitreise zwar deinen Ziel bestimmen kannst,jedoch nicht mehr an deinen Ausgangspunkt zurückkehren kannst. Über diese Theorie mussich noch nachdenken, ist mir spontan eingefallen.

Oder was meint der Rest zu derIdee?


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:25
@enterprise

Ja, wäre jetzt korrekt - aber Keanus geht ja (wie ich) davon aus,das man nur in die Zukunft reisen kann und nicht wieder zurück!

Also wirst Duzwar deinem "Arschlochsohn" begegnen (der vielleicht schon 6 Jahre älter ist als Du) -kannst es aber nicht mehr ändern...


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:29
Ich hatte hier schon mal so ein kleines Gedankenmodell. Rein hypothetisch und vereinfachtdargestellt, natürlich.

Nehmen wir zum Beispiel das Modell derViele-Welten-Theorie auch Multiversum genannt.
Die Theorie beruht auf demGedankenexperiment „Ist Schrödingers Katze tot?“
Im Multiversum ist es so, dass dieSchrödinger Gleichung auf alles, nicht nur auf die mikroskopische, sondern auch aufunsere Erfahrungswelt übertragen werden kann. D. h. In Bezug auf Schrödingers Katze, diesich in einer Kiste befindet und deren Leben von einem Zerfall eines Atomkerns abhängt,ihr Schicksal erst besiegelt werden kann, wenn jemand in die Kiste guckt. Vorher sindalle Möglichkeiten offen. Das bdeutet sie ist „tot und lebendig“. Ein „oder“ gibt esnicht. Erst die Beobachtung entscheidet, was mit der Katze passiert. Für das Multiversumbedeutet das, dass sich nach dem Blick in die Kiste das Universum in 2 Universenaufteilt. In dem einen ist die Katze tot und in dem anderen lebendig. Im Klartext: jedesmögliche Ereignis „tritt“ auch ein. Und für jedes gibt es ein eigenes Universm. Daserscheint paradox, aber in der mikroskopischen Welt, in der die QM herrscht, passiert dasständig und immer, auch jetzt im Moment.

Da Zeitreisen mittels Wurmlochhypothetisch möglich sind, könnte man eine Schnittstelle erschaffen, natürlich nur„theoretisch“ um in die Vergangenheit zu reisen.
Wenn man jetzt in die Vergangenheitreist und dann seine Großmutter tötet, müsste das ja eigentlich bedeuten, dass die eigeneGeburt nicht mehr stand findet. Im Multiversum spaltet sich das Universum aber, sodass indem Universum, wo man herkommt die Omi noch putzmunter ist und in dem anderen tot. DieSache hat aber einen kleinen Haken. Die Konsequenz wäre nämlich, dass man keineMöglichkeit mehr hätte in das alte Universum zurückzukehren.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:31
Es gibt aber noch andere hypothetische Modelle in der Zeit zu reisen. Das kommt immerdarauf an, wie (Raum)Zeit aufgefasst wird.


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:39
Ich halte die Multiversentheorie für die einzig richtige; So treten auch keineZeitparadoxa auf.

Oder wir kopieren unsere "Realität" in eine virtuelle...(siehe Eingangspost)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:41
Hallo Keanus,

ein interessanter Gedankengang.

>>Wenn jemand z.B.im
Jahre 3000 ca. 200 Jahre in die Zukunft reisen wuerde und er selber dort schon totwaere<<
Wäre er dann in der Vergangenheit überhaupt gestorben? - Er wäre dochin der Erinnerung der Enkel dann "auf unerklärliche Weise" damals verschwunden, abernicht gestorben.

>>aber er vielleicht seine Enkelkinder und die Kinderseiner Enkelkinder sehen wuerde haette das dann net Einfluesse auf die Vergangenheit,denn wenn schon jemand in die Zukunft gereist waere irgendwann in der Zukunft dann kannes ja nur Einfluesse auf die
vergangenheit nehmen was aber ja nicht der Fall ist undsomit Zeitreisen ausgeschlossen sind.<<

Welchen Einfluß nimmst Du auf dieVergangenheit, z.B. auf die Dinosaurier?

Oder hab ich da was mißverstanden?


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:44
Ich bin mir da nicht so sicher.

Die Quantenmechanik verhindert auchZeitparadoxa, wenn man z. B. davon ausgehen würde, dass die Vergangenheit wie Zukunftunbestimmt ist.
Meiner Meinung nach gibt es eh nur einen Punkt derWirklichkeit(Planckeinheit) und der ist im "Hier und Jetzt".


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:45
@ sarasvati23

Fast genau meine Rede. Nur das ich
1. das Beispiel mit derKatze blöd finde, da es viele Faktoren offen lässt. Einfach ausgedrückt: Gibst du derKatze 3 wochen lang nichts zum Fressen und saufen, dann brauchst du nicht in die Kiste zuschauen, ob sie tot ist oder nicht. Dann weißt du es auch so.

Außerdem istmeine Frau Kazenliebhaberin :)

2. Du gehst von einem Multiuniversum aus, in demalle möglichen Welten nebeneinander existieren. Ich gehe hingegen von 1 Universum miteinem Zeitstrang aus. Dieser ändert sich allerdings mit jeder noch so kleinenEntscheidung entsprechend des Ergebnisses. Nur der vergangene Zeitstang ist fest.Zumindest, wenn keine Zeitreise dazwischenkommt. Ansonsten ändert sich auch dieser mitEintreffen des Zeitreisenden (=Ereignis). Trotzdem wäre er für uns nicht-zeitreisendeimmer fest und linear.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:50
@ sarasvati23

>>Meiner Meinung nach gibt es eh nur einen Punkt derWirklichkeit(Planckeinheit) und der ist im "Hier und Jetzt".<<

Bist du dirsicher? Wenn ein Zeitreisender z.b. die computer verhindert hätte, würdest du jetztvielleicht vor der Glotze hocken --- und es wäre immer noch real für dich (du kennst jain dem Fall keinen PC)

Sorry, bin ein bisschen langsam mit antworten.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:51
ist ja auch nur ein Modell. ;)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

23.01.2007 um 23:55
"Bist du dir sicher?"

Nein, aber für mich stellt diese Vorstellung diejenigewelche dar, mit der ich mich anfreunden kann und die mir auch aufgrund anderer Sachen amGenehmsten ist.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 00:01
@ BlackTheorie

>> Ja, wäre jetzt korrekt - aber Keanus geht ja (wie ich) davonaus, das man nur in die Zukunft reisen kann und nicht wieder zurück! <<

Und wasbringt dir dann deine Zeitreise? Dir fehlt das Wissen aus 100 oder mehr Jahren.

Selbst wenn du in die Zukunft reist, weil du unheibar krank bist und dir dort Hilfeerhoffst -- trotzdem fehlt dir das Wissen. Ob da das Leben noch Lebenswert ist, lasse ichmal so dahingestellt.

Die einzige ware Zeitreise ist eigentlich die in dieVergangenheit, da man mit seinem Wissen hier sehr viel anstellen kann und die Zukunft undsomit den Lauf der Dinge verändern kann.

so, muss mich aber nun ausklinken.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 10:09
@ Enterprise2 & sarasvati23
ich denke ihr beide meint etwas änliches:

Zitatsarasvati23:
"Da Zeitreisen mittels Wurmloch hypothetisch möglich sind, könnte maneine Schnittstelle erschaffen, natürlich nur „theoretisch“ um in die Vergangenheit zureisen.
Wenn man jetzt in die Vergangenheit reist und dann seine Großmutter tötet,müsste das ja eigentlich bedeuten, dass die eigene Geburt nicht mehr stand findet. ImMultiversum spaltet sich das Universum aber, sodass in dem Universum, wo man herkommt dieOmi noch putzmunter ist und in dem anderen tot. Die Sache hat aber einen kleinen Haken.Die Konsequenz wäre nämlich, dass man keine Möglichkeit mehr hätte in das alte Universumzurückzukehren."

Ich glaube auch das genau diese tese dir richtige ist. Abergibt es nich auch hier paradoxen?

In dem moment in dem ich mich entscheide indie vergangenheit zu reisen spaltet sich das universum schon auf, so wie es das ständigtut. wenn ich nun zurück reise und meine Großmutter töte bin ich ja in einem bestimmtenzeitstrang (a) und nicht in 2 geilchzeitig (a und b).

für(a) gilt:
da ichmeine großmutter getötet habe bin ich nie in die vergangen heit gereist weil es mich niegab. da es mich nie gab, lebt aber meine großmutter noch, folglich bin ich doch in dievergangenheit gereist usw. ...
also müsste (a) doch nun eine Zeitschleife darstellendie ewig so weiter geht

(b) allerdings weiterexistieren da ich hier ja niemalsin die vergangenheit gereist bin

Zitat Enterprise2:
"Kurz erklärt: Du reistauf deinem Zeitstrang zurück, tötest deinen Vater. Dadurch ändert sich der Zeitstrang undweicht ab in einen alternativen Zeitstrang (mehr dazu nachher). Wenn du nun wieder in dieZukunft reist, kannst du das nur auf diesem alternativen Zeitstrang tun und würdestsorgenlos weiterleben. "
wie? ich bin doch floglich auch tot -> zeitschleife?!?

zitat Enterprise2:
"
2. Du gehst von einem Multiuniversum aus, in demalle möglichen Welten nebeneinander existieren. Ich gehe hingegen von 1 Universum miteinem Zeitstrang aus. Dieser ändert sich allerdings mit jeder noch so kleinenEntscheidung entsprechend des Ergebnisses. Nur der vergangene Zeitstang ist fest.Zumindest, wenn keine Zeitreise dazwischenkommt. Ansonsten ändert sich auch dieser mitEintreffen des Zeitreisenden (=Ereignis). Trotzdem wäre er für uns nicht-zeitreisendeimmer fest und linear."

vom standpunkt des betrachters aus ist das ja auch fürein multiversum richtig da man selbst nur einem zeitstrang lebt.


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 10:38
@enterprise

Eine Reise in die Zukunft ist also deshalb keine Zeitreise, weil ich"dümmer" bin als "vor" der Reise? Das ist in der Tat eine merkwürdige Ansicht derDinge...

Größeren Nutzen ziehe ich natürlich aus einer Vergangenheitsreise;Klar...

Wenn ich unheilbar krank bin und reise 200 Jahre in die Zukunft um michvon bspw. Aids heilen zu lassen... dann ist es mir egal wieviel Wissen ich über dieZukunft habe wenn ich am Leben bleiben kann, oder?
Zum lernen ist es nie zu spät!

Wie definierst Du Zeitreisen?
Wir sind ja irgendwo alle Zeitreisende; Schonjetzt! Nur mit einer konstanten Geschwindigkeit in eine Richtung - nämlich in dieZukunft!

Eine Zeitreise ist demzufolge nicht nur eine Umkehr der Richtung(Vergangenheit) sondern auch eine Abbremsung bzw. eine Beschleunigung des Zeitflusses indie Richtung die wir bereits eingeschlagen haben (Zukunft)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 11:40
@ sarasvati23

…dass die Vergangenheit wie Zukunft unbestimmt ist.

Na da hat es doch wer verstanden…...

Hast Du dazu in dem Threadgelesen, oder wie kommst Du darauf das sie es ist?



melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 14:56
Bei Zeitreisen in ein und dem selben Universum besteht das Problem, dass die einzigeMöglichkeit vorhanden ist einen bestimmten Zeitpunkt aus der Vergangenheit oder Zukunftin der Gegenwart Realität werden zulassen, wenn man die Zeit selbst manipuliert. Dies istjedoch nicht möglich, da man dies nur zu einer bestimmten Zeit macht und in demgewünschten zu erreichendem Zeitpunkt ist diese Aktivität der Zeitmanipulation nichtvorhanden. Das heißt also nichts weiter als wenn ich versuchen würde die Zeit zurück-oder vorzuspulen, dann würde ich in der Zeit selbst vor oder zurück gespult. Alles nichtmöglich da ich dazu zu jedem Zeitpunkt dabei sein müsste die Zeit zu manipulieren. Ichwäre somit in der Zeit eingefroren. Bringt letztendlich nicht so viel.

Zeitreisen in einem Multiversum sind nicht wirklich Zeitreisen, sondern Reisen inandere Realitäten, welche zu dem Zeitpunkt der Ankunft des Reisenden gleich seinerRealität sind. Man beeinflusst somit irgendein Paralleluniversum ohne mit irgendwelchenKonsequenzen in der eigenen Realität rechnen zu müssen. Wäre dies jedoch möglich, danntritt der Fall mit dem Einzeluniversum auf.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 15:14
@poet

Ich kam darauf durch den(meinen) QM Thread und die Gedankenspielereien,mir bleibt keine andere Wahl, als das annehmen. Die Logik(meine:D) lässt nichts andereszu.


melden
blacktheorie Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zeitmaschine durchaus möglich...

24.01.2007 um 16:35
Eine weiter Theorie die einiges zu denken gibt:

In einem Multiversum gibt esunendlich viele Variationen einer "Wirklichkeit"...

Also gibt es auch eine"Erde" auf der es ECHTE Zeitreisen gibt...


melden