Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zeitmaschine durchaus möglich...

514 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Zeitmaschine ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zeitmaschine durchaus möglich...

31.12.2006 um 18:56
Ja, aber nicht mehr in diesem Jahr......
Also, guten Rutsch, und ich freue michauf
unsere Diskussion !!


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

31.12.2006 um 21:37
Dr.Schnuggels läßt Grüßen ;O)-


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

01.01.2007 um 11:15
@Langolier

Die Masse eines Körpers wird durch Geschwindigkeitszuwachs nichterhöht, nur die kinetische Energie.

Naja, nur ändert das ja nichts daran,dass bewegte Massen ein stärkeres Gravitationsfeld erzeugen, da die kinetische Energiebzw. der Impuls ebenfalls Gravitationsfeld-Erzeugend wirkt. Also spielt das hier inerster Näherung keine Rolle.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

01.01.2007 um 17:57
hum... Achtung ich starte >:-:<


Ich betrachte unser Universum alsunsere Realität.
Irgendwann wie man annimmt punktuell entstanden, und es breitet sichmit
c aus, spannt unsere Realität auf. Wir als Teil dieses Materiehaufens, ebenkleine Materiestücke sind teil dieser Realität. Den Anfang der Zeitachse setze ich nunmal0 bei der Entstehung der uns bekannten Realität, Entstehung des Universums.

Möchte man nun diese Realität verlassen, um sich auf der Zeitachse zu bewegen, istder mir einzig einfallende Weg, man muss auch das Universum verlassen.
Bzw den Anteildes Universums und die Dimensionen, durch die wir unsere Realität definieren.
Das istauf 2 Arten vorstellbar. Einmal, wir bewegen uns mit Überlicht-v an den Rand und darüberhinaus mmM.
Oder wir finden einen Weg, Öffnung, Loch.. oder wie auch immer, um unsaus der Realität hinauszubewegen, aus der uns definierenden Realität. Dort bewegen wiruns dann hinter unseren eigenen Dimensionen, die Zeitdimension auf und ab und steigennach belieben wieder zurück. auch mmM

In jedem Fall sehe ich es so, sobald wirunsere Realität verlassen, wie auch immer, sind wir nicht mehr wir selbst sondern etwaskomplett anderes. Denn wir definieren uns ja durch unser materiebehaftetes Sein in denuns bekannten Dimensionen.

Komplett kopieren gesamt ist nicht möglich, dasUniversum ist Energie, in welcher Schwingung auch immer, und damit begrenzt. Aus 1 kannman nicht 2 machen ohne etwas 2tes zu besitzen.
Teilweise kopieren geht auch nicht,weil dann die Kausalität zum Rest verloren geht.
Simulieren geht erst recht nicht. Umetwas zu simulieren muss man es komplett erfassen und beschreiben. Die Realität verändertsich aber ständig, um sie zu erfassen wäre eine Zeitmaschine nötig.

Gehen wirdavon aus das es 10e80 teilchen gibt ( was wahrscheinlich falsch ist ) und jedes Teilchenstellt einen Zustand dar, braucht man auch mindesten 10e80 Teilchen um diese Zuständesimultan zu speichern.

Überhaupt sehe ich es sowieso als falsch an, dass esTeilchen/Atome gibt. Man spricht von einem Atom Modell/ Kernmodell welche Modelle auchimmer. Und nichts anderes ist es. Wir orden Energie Wahrscheinlichkeiten vonAufenthaltsorten zu. Und über ein Modell stellen wir über die erkennbarenWechselwirkungen eine Verbindung zu unserer makroskopischen Realität her.

Ichgleite vom Thema ab.
Kernaussage: So wie wir uns heute definieren, als Wesen denkendin Zeit und Raum, können wir dieser Realität nicht entfliehen. Sollten wir einmal in derLage sein uns über diese Realität zu erheben, sind wir nicht mehr die Gleichen.
Undheute können wir nicht beurteilen wie wir dann die Realität wahrnehmen.
Ich halte essogar für wahrscheinlich das es dann garnichts mehr besonderes ist, zeitzureisen.Genausowenig wie es für uns ganz normal ist 2 Schritte tun zu können. Dann jedoch wird eswieder andere Dinge geben, die wir anstreben.
Anstreben kann man nur das was man nochnicht besitzt.

Ich möchte noch einmal abgleiten und ein ausgreifendesGedankenexperiment vorstellen:

Die Wissenschaft sagt heute man kennt 4 Kräfte imUniversum.
Elektromagn F
Grav F
Schwache Kern F
Starke Kern F

Zudieser berechtigten Annahme kommen wir durch Beobachtung von Auswirkungen.

Ichbehaupte nun kurzfristig und frech es gibt aber mindestens 5 Kräfte.
Elektrische F
Magnetische F
Grav F
Schwa K F
Starke K F

Nur weil wir dieZusammenhänge/ Wechselwirkungen zwischen elektrischer und magnetischer Kraft erkannthaben definieren wir sie als 1 Kraft.
Würden nun Wechselwirkungen zwischenelektrischer und schwa K F gefunden, gäbe es dann nur 3 elementare Kräfte ?

ElektrmagnetischeSchw Kernkraft ?
Grav F
St K F

Evtl sind dieWechselwirkungen die wir bisher gefunden haben, nämlich nur zwischen 2Kräften/Auswirkungsphänomene, genau unser Stand der Wissenschaft. Evtl gibt es sogarKräfte/Wechselwirkungen, die wir noch garnicht erkannt haben.

Also korrigiereich mich und behaupte nun, es gibt nur 1 Kraft, bzw einen elementaren Zusammenhangzwischen Materie, wir haben ihn nur noch nicht erkannt. Wir gehen davon aus dass dasUniversum punktuell entstanden ist, das
es Energie ist, egal in welcher Form. 1Medium.
Letztendlich ist das Kräftemodell auch nur ein Modell um uns an die Wahrheitunserer Realität heranzutasten. Wir stehen ganz am Anfang und können gerade einmalerahnen was noch möglich wäre.
Sich nun bereits Gedanken zu machen, wie es dennmöglich wäre diese Realität zu verlassen ( Zeitreise) ist träumerisch, menschlich,unrealistisch, jedoch absolut gerechtfertigt. Weiterdenken, neu überdenken, evtl auchdabei ins Träumen geraten ist immer wichtig. Sich in die Steinzeit bomben und gegenseitigSteine in den Weg legen, das ist überflüssig.

Beste Grüsse an die Com


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

02.01.2007 um 17:40
Gernebaer erklär bitte nochmal ausführlicher, so weiß ja keiner was du meinst xD ^^


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

02.01.2007 um 19:18
Den gedanken hatte ich auch mal....wenn man von der erde milionen oder miliardenlichtjahre entfernt ist und auf die erde schauen würde, würde man die erde in dem standsehen, wie sie vor milionen oder miliarden jahren ausgesehen hat. Naja ist leider nurunmöglich grad ;p


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

02.01.2007 um 19:23
Wenn die menscheit lange genug überlebt und sich weit entwickelt, wird es evtl diealtertumsforschung methode der zukunft sein... Lichtgeschwindigkeit überschreitet manzwar nicht, aber es gibt ja bereits jetz theoretische methoden wie man andere orteschneller erreichen könnte....Es ist nur fraglich ob die information auf so einerentfernung noch erhalten bleibt , was für störfaktoren da vorhanden sein können ...


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

02.01.2007 um 19:23
Fehlt nur noch ein Fernrohr, damit du ein bisschen was erkennst :)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 02:48
"Elektrische F
Magnetische F"


Also, bitte studiere die Elektrodynamik(zugegebenermaßen nicht einfach) ehe du etwas darüber sagst und dir auch noch sicherbist, dass wir zu dumm sind es zu verstehen. (Sicherlich sind wir dümmer als du und"verwechseln", was du nicht verwechselst XD).

Klartext: Die die Lorentzkaft(magntische Kraft) ist ein rein relativistischer Effekt der Coulombkraft (elektrischeKraft). Betrachtet man eine bewegte Ladung ergibt sich die magnetische Kraft durch dieLorentztransformation. (Dies fand man erst später heraus, als es die entsprechendeTheorie durch Lorentz, Poincare und andere gab).

Zuerst kannte man nur dieCoulombkraft und dann die Lorentzkraft. Der schottische Physiker James Clerk Maxwellerkannte, dass diese Kräfte zusammengehören. Er nahm sich daraufhin die bekannten Gesetzeder elektrischen- und der magnetischen Wechselwirkung und formulierte dievereinheitlichte Elektromagnetische Wechselwirkung. Die klassische Elektrodynamik wurdedurch viele andere - insbesondere Richard Feynman - zur Quantenelektrodynamik erweitert;diese ist die relativistische Quantenfeldtheorie der Elektromagnetischen Wechselwirkungund beschreibt die Natur bis auf mehr als 11 Nachkommastellen genau (ab da Messfehler).Diese Theorie wurde selbst mit der Schwachen Wechselwirkung zur Elektroschwachen Theorievereinigt. Man versucht weiter die Starke Wechselwirkung mit dieser Theorie zu vereinigenund in der Supersptringtheorie, Schleifenquantengravitation und anderen versucht man auchnoch die Gravitation mit zu vereinigen. Dann hätte man eine einheitliche Theorie, diealles erklären kann. Da alle Wechselwirkungen zum Urknall eine einzige "Superkraft"gebildet haben, die beim Symmetriebruch (Siehe Eichtheorien) in die verschiedenen Kräfteaufgespalten wurde, wäre dann auch der Urknall beschreibbar.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 05:48
AlIen, sei doch nich so gemein und beschimpf mich als superschlau... ich weiss dochselber dass ich nix weiss. *G*

Und genau das was du da geschrieben hast, habeich ja versucht zu erläutern.
Aber halt so dass es jeder versteht. Dachte ichwenigstens, evtl bin ja zu doof.
Deshalb ist ja nur ein Gernebaer und keinErklaerbaer aus mir geworden ^^
Das ist ja genau der Punkt, eben damals als man nochnicht erkannt hatte, dass elektrisch F und magnetische eng zusammenhängen, musste man diebeiden zwangsläufig als 2 definieren. Deshalb auch mein edit "kurzfristig und frech" ne.Und in der zwischenzeit sinds eben "allgemein anerkannt" insgesamt 4. Und einige Theorienschaffens nun schon tatsächlich eben 1 draus zu machen. Und eines Tages werden wir auchnoch wissen wie wir die Theorie so umsetzen, dass wir was damit bauen können, was unsweiterhilft bei den Dingen die wir anstreben. Das ist dann angewandte Wissenschaft ->Technik

Verstehst du was ich sagen wollte, schau dir einfach nochmal denlogischen Aufbau meiner Ausführung oben an, ich glaube wir wollen beide dasselbe sagen.
Jetzt mit Theorien aufwarten... das hilft ja auch keinem weiter. Dh nein, eigentlichsoll ja jeder seine Theorie vorstellen.... Na du weisst was ich meine hoffe ich.

@ die Leute die sich mit über-c oder sogar Nullzeit wo anders hinzappen wollen zumZwecke einer Zeitreise.
Ja gut, where you go there you are. Dann kann man dieVergangenheit des Punktes beobachten, von dem man herkommt. Aber man ist nicht dort. Mankann soviel rumschippern wie man will mit c oder über-c oder Nullzeit.
Alsdann kommtman auf die glorreiche Idee, jaa ich bewege dann eben wieder mit über-c an denAusgangspunkt zurück. Und da ich ja die Zeit auf dem Hinweg überholt habe, komme ichalsdann in der Zukunft an.
Ich kenn zwar diese relativist. Berechnung, jemand reistmit über-c hin und zurück und kommt in der Zukunft an ( glaub sorum wars), aber keinerweiss überhaupt was passiert wenn man sich mit über-C bewegt. Das ist ein Paradoxon, unddas kommt zustande weil es in den für uns begreifbaren Dimensionen garnicht möglich istmit über-c zu reisen.

Deshalb sehe ich es so. Sobald man sich, sollte man eskönnen, sich mit über-c bewegt, verlässt man zwangsläufig das uns vorstellbare Universum.Und genau zu dem Schluss bin ich ja gekommen. Man muss einen Weg hinter Materie/zeitfinden. Und wer oder was wir dann sind, das weiss keiner bzw wenn wir es können sind wirschon etwas anderes.

@ corelli:

zum Thema und nochmal kurz:
1.
Zeitreisen für uns, so wie wir uns definieren, Wesen aus Materie, beschränkt in denDimensionen Raum Zeit als Einbahnstrasse gibt es nicht. Deshalb gilt für uns auch c alsmax Geschw.
2.
Zeitreisen für Wesen, die eine höhere Entwicklungsstufe (whatever)und in anderen Dimensionen existieren, sind sicher möglich. Die können sich dannsicherlich auch in Nullzeit = unendlichfacher Lichtgeschw. fortbewegen. Evtl passiert fürsie sogar alles gleichzeitig. Fraglich ist aber ob es für diese überhaupt sinnvoll oderinteressant ist Zeitreisen durchzuführen. Ja so wie wir eben zum Kühlschrank gehn, gehndie dann in eine andre Zeit. Halte ich für absolut denkbar.
3.
Folglich, sollteman, evtl durch Raumkrümmung, ein "Fenster" öffnen können und durchsteigen können undsich damit in über-c fortbewegen, dann ist man genau in dem Moment sicher alles aber keinMensch mehr. Denn man verlässt und sei es für noch so kurze Zeit den materiellen Raum.Somit "ist" man nicht mehr. Wer nicht ist, kann auch nicht in die Zukunft schauen.


Es ist ein wirklich schlimmes Thema und genau deshalb so schön ^^


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 14:35
Tommy137

Fehlt nur noch ein Fernrohr, damit du ein bisschen was erkennst


Naja Fernrohr braucht man nicht, da reicht meine handyzoom-kamera aus.-)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 15:37
"2.
Zeitreisen für Wesen, die eine höhere Entwicklungsstufe (whatever) und in anderenDimensionen existieren, sind sicher möglich. Die können sich dann sicherlich auch inNullzeit = unendlichfacher Lichtgeschw. fortbewegen. Evtl passiert für sie sogar allesgleichzeitig. Fraglich ist aber ob es für diese überhaupt sinnvoll oder interessant istZeitreisen durchzuführen. Ja so wie wir eben zum Kühlschrank gehn, gehn die dann in eineandre Zeit. Halte ich für absolut denkbar."

Und ich dachte schon du könntest dieGesetze im Ansatz verstanden haben...
Die Gesetze sind absolut; so etwas wie "andereDimensionen" oder irgendweche höheren Wesen gibt's auch nicht.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 16:15
Ich sagte 1. nein gibt es nicht und 2. wenn -> dann. Wenn nicht dann -> 1

lesen -> grossen Zusammenhang verstehen dh: nicht aus dem Kontext reissen
dasist schon das 2te mal. aber ist ok...

"Und ich dachte schon du könntest dieGesetze im Ansatz verstanden haben...
Die Gesetze sind absolut; so etwas wie "andereDimensionen" oder irgendweche höheren Wesen gibt's auch nicht."

Nein sind sienicht (die Gesetze). Jedenfalls nicht in unserer Vorstellung und in einem Forum fürGrenzwissenschaften. Denn hier reden wir ja auch über was wir heute nicht realisierenkönnen, über das was wäre wenn und was wäre dann möglich.
Ich habe meinen Denkansatzdargestellt.
Jeder kann nun sagen gefällt mir oder gefällt mir nicht. Oder ich kanndir nicht folgen bzw so ist das einleuchtend.
Aber eine Kritik kann sicher nicht soaussehen, dass einer sagt, "ich dachte du hättest die Gesetze verstanden, man bist dudumm. Was fällt dir ein mir sowas weissmachen zu wollen".

Ich versuche hier jakeinem einen Bären aufzubinden oder zu zwingen mir bedingungslos und blind zu glauben.
Wems nicht gefällt... gut.
Gibt Leute die gehn hier mit Handyzoom, und andre mitSingularitäten auf Zeitreise, also ich kann das alles respektieren.

Wo ist deineMeinung ? möglich oder nicht ? deine Gedankenwelt über dieses Thema ? präsentiere Dichdoch erst einmal und klammere dich nicht nur an dem fest was deiner Meinung nach sicherfalsch ist. Ich wüsste damit fair umzugehen.

schönen Tag *wünsch*


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 16:46
Nun, wie gesagt, die Naturgesetze sind absolut. Was du - und viele andere - als "andereDimension" bezeichnest, ist nur ein Freiheitsgrad in der Raumzeit. Es ist kein andererOrt und erst recht keine Zwischenwelt oder sonst was. Die Naturgesetze, so wie siewirklich sind, sind Logik. Diese Logik setzt sich aus allem zusammen, was existiert unddarf nicht verletzt werden. Dimensionen haben wir so wie es aussieht 11, wobei 10 für denRaum benötigt werden. Obwohl wir annehmen können dass der Teil des Universums, welchenwir um uns herum sehen, in einem höherdimensionalen Raum eingebettet ist, in welchemandere Objekte wie unsere bekannte Raumzeit herumschweben. Das alles beschreiben wir soin der M-Theorie und die Theorie gilt für alle Orte, da ist kein Platz für ominöseZwischenwelten oder sonst was, wo andere Gesetze herrschen, die der Logik widersprechen.Es gibt genug - mehr als genug - fantastisches in der Physik, namentlich in denGrenzwissenschaften wie eben der M-Theorie. Es ist nicht notwendig sich irgendwasverrücktes auszumalen, was einfach aus der Luft gegriffen ist und was sowieso nichtstimmen kann. Die Physik wird in diesem Bereich viel - viel - zu komplex, als dass man inder Lage wäre einfach so etwas neues zu erfinden, was dann auch noch stimmt. Daher ist esunvernünftig dies zu tun! Insbesondere sollte man sich mit den Dingen auskennen, da manja sonst nicht weiß was man tun kann und wo bereits Unmöglichkeiten existieren. Wenn manaber Unmöglichkeiten als "theoretisches Zeug" abtut, es igoriert und meint, dass das jaeh falsch sein könnte, dann hat man von dieses "Zeug" erstens nicht verstanden, zweitensmacht es dann keinen Sinn mehr sich überhaupt Gedanken zu machen (da wissenschaftlicheTheorien die perfekteste Methodik des "Gedankenmachens" darstellen und man es nurschlechter machen kann), und drittens ist es unlogisch anzunehmen dass man auf dieseWeise mehr Erfolg haben kann als die geschickten Theorien, die man selbst vorher abtat.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 17:19
hahaha er tut es schon wieder *g das gleiche was ich meine, anders ausdrücken

Lieber Allen, du sagst also für uns ist Zeitreisen nicht möglich.

und ichsage: Für uns (!) ist Zeitreisen nicht möglich.

==========================================
einigen wir uns auf Zeitreisen ist füruns nicht möglich ?


das mit der M Theorie mag ich, und du sagst also esgibt diese Theorie und darin einen höherdimensionalen Raum in dem wir eingebettet sind.
Genau das meine ich auch, ich bin davon absolut überzeugt. Ganz fest.

Aberwir können diesen Raum nicht erreichen, denn für uns gelten unsere Naturgesetze und wirsind ihnen absolut unterworfen.

so richtig ?


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 17:25
"Aber wir können diesen Raum nicht erreichen, denn für uns gelten unsere Naturgesetze undwir sind ihnen absolut unterworfen."

Nein, es gelten überall die gleichenNaturgesetze. Und wir können den Raum auch nicht erreichen, da unsere Materie auf dieserMannigkaltigkeit gebunden ist.
Wenn der Überraum, in dem unsere Raumzeit schwebt,andere Gesetze besäße, so könnten wir sie ja nicht mit der Theorie beschreiben.


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 22:41
Das was nach dem absatz von allesn letzen post folgt ist mal wieder typisch...

Ich meine was streitet ihr euch, er hats mit seinen eigenen augen gesehen undgetestet, also alle still sein hier im karton :-)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 22:44
So aussagen :


Nein ihr seid total falsch, es sind überall die gleichenaturgesetze (gleich kommt einem der fehlende satz hoch, nach dem motto: ich habs selbernachgeprüft und getestet, ich weis das...)


finde ich zimlich amüsant .-)


melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 23:23
@ Allen

Nein, es gelten überall die gleichen Naturgesetze.

Hase, das ist nur eine Annahme, es gibt auch die Annahme, dass sie sich räumlichund/oder auch zeitlich variieren könnten.

Du als Theoretiker, solltest hier mitgutem Beispiel voranschreiten.

Davon mal ab, gibt es ja auch Thesen, dassparallel zu dem unserem, noch andere Universen existieren, auch welche, in denen ganzandere Naturgesetze gelten könnten. Aber wem erzähl ich das. :)

Ansonsten, findeich, dass Du Dir Deiner naturwissenschaftlichen Bildchen so sicher bist, als seien siedie Wirklichkeit. Du hantierst aber nur mit Bildchen, mit Beschreibungen.

DieErkenntnisfähigkeit des menschlichen Geistes, ist weit unter dem begrenzt, als nötigwäre, wirklich zu begreifen.

Mal ein Beispiel, Affen können erkennen, das esTag und Nacht gibt, aber sie werden nie begreifen können, wie die Sonne funktioniert.

In diesem Sinne, können wir Menschen auch nur die Sonne sehen, aber es ist unsaufgrund der Beschränktheit unseres Gehirnes, eben nicht verstehen, „wie die Sonne esmacht“.

Es könnte immer eine Metaebene geben, auf der auch Du lieber Allen nurein Traum bist, und die Naturgesetze von denen Du glaubst sie seinen real, nur Illusion.

Durch die Welt zu tingeln, und zu glauben wirklich was verstanden zu haben,zeigt nur, dass nichts verstanden wurde.

Ich nutze die Wissenschaften als Mittelunter vielen, um mir die Welt zu erklären, aber ich weis, dass ich es mit Bildern zu tunhabe, ich habe den Eindruck, Du glaubst, dass es zweifelsfrei so sein muss.

Finde ich ganz schön krampfig, Alter mach Dich mal locker, die Arschbacken kneifenwir früh genug zusammen, hast Du eigentlich schon mal ein gekifft? :)

Dustudiert, hm…. Streber .. hust …

Nimm nur bloß nie LSD, da geht Dir bestimmtDein Weltbild kaputt.

Ist im Übrigen auch nur eine andere Form, die Welt zusehen.



melden

Zeitmaschine durchaus möglich...

03.01.2007 um 23:26
„In diesem Sinne, können wir Menschen auch nur die Sonne sehen, aber es ist uns aufgrundder Beschränktheit unseres Gehirnes, eben nicht verstehen, „wie die Sonne es macht“.

"Sonne" im übertragenen Sinne, von Wirklichkeit, soll heißen, es gibt Dinge, die wirnie begreifen können, egal was wir auch tun.


melden