weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 08:49
Ich muss zwar dem Poeten ausnahmsweise mal recht geben (Ja, Rigor, es ist leider so,und
das hast Du hier oft genug bewiesen!), aber es wäre trotzdem nett, wenn ihreuren
Gedankenaustausch per PN (oder wahlweise auch per Rauchzeichen) fortsetzenwürdet.


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 08:53
@Rigor


<<Hast du "Kreative Ideen" = NEIN!!!<<

möchtest duetwas sagen das du krativ bist? Deine Maschinchen möchte eigentlich jeder mal bauen, sozwischen 7 und 13, je nach Intelligenz und Veranlagung. Meistens bleibt es aber beimmöchten, da es nie bis zur Ausführung kommt da die Bübchen es vorherschnallen.



<<<Leute wie du oder die anderen "angeblichen"Wissenschaftler hier, können NUR
und EINZIG Quasseln!<<<

jaja, dieunfähigen Wissenschaftler. Nichts neues auf der Welt bringen die, nichtsneues.

Beiu solch einer Meinung wie die Deine, ist es kein Wunder das du so eineschlechte Meinung von den Fähiglkeiten der Menschen hast und meinst alles und jedesmüsste von Aliens erfunden sein.

Wenn du mal wieder von deinemWissenschaftler-Hassfilm runtergekommen bist, kannst du dich ja mal in der Weltumschauen. Diu wirst da abertausende von Sachen entdecken, welche von Wissenschaftlernersonnen wurde. Und jeden Tag kommt was Neues dazu.

Aber das kann ja ausn deinerSicht der Dinge nicht sein. Den schließlich ist nach deiner Überzeugung nur der Kreativ,der nix zustande bringt. So wie du.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 09:01
@Rigor

nur mal als Beispiel dafür, wie wenig Phantasie Wissenschaftler doch habenund das diese Sesselpfurzer aber auch gar nix Neues bringen können:

aber das sindnatürliuch alles Lügen, schließlich weis doch jeder Rigor das da NIEMALS was Neues kommtaußer Methanabgase, deshalb fahren wir auch alle mit Kutschen, das Internet läuft überRauchzeichen und bei einer Kranlkheit gehen wir alle geschlossen in die Kirche um unsgegenseitig anzustecken. GellRigor.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,478308,00.html


"Schilde hoch", lautet der Befehl auf "Raumschiff Enterprise". In der wirklichen Weltsind Astronauten nicht feindlichem Beschuss, sondern dem Strahlen-Angriff der Sonneausgesetzt. Jetzt basteln Forscher an einem Schutzschild nachScience-Fiction-Vorbild.

Auf einer permanenten Mondbasis oder während eines Flugeszum Mars - beides hat US-Präsident George W. Bush der Nasa als Ziel vorgegeben - wärendie Besatzungen der Strahlungsgefahr weit länger ausgesetzt. Ein Schutzraum mit dickenMetallwänden aber, wie es ihn an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) gibt, würdeein Langstrecken-Raumschiff viel zu schwer machen.

Britische Wissenschaftler habensich jetzt eine futuristische Lösung ausgedacht: Sie wollen Astronauten mit einemmagnetischen Schutzschirm vor Strahlung schützen - "Raumschiff Enterprise" lässt grüßen.Die Idee dahinter: Um das Raumfahrzeug wird ein Magnetfeld aufgebaut, das mit ionisiertemGas - sogenanntem Plasma - gefüllt ist. Wenn die geladenen Partikel von der Sonne aufdiese Blase treffen, werden sie abgebremst und umgelenkt.

Mini-Version derirdischen Magnetosphäre

Die Forscher halten dieses nach Science Fiction klingendeUnterfangen für durchaus realistisch. "Unsere Arbeit ist keinesfalls nur theoretisch",sagt Ruth Bamford vom Rutherford Appleton Laboratory im englischen Chilton. "Schließlichbesitzt die Erde einen solchen Schutzschirm, der gut funktioniert." Der Schild fürRaumschiffe sei quasi eine Miniversion der irdischen Magnetosphäre.

Bamford undihre Kollegen haben ihr Konzept jetzt auf der Tagung der britischen Royal AstronomicalSociety in Preston vorgestellt. Die Experimente sollen bereits in den nächsten Monatenbeginnen. Die Forscher wollen zunächst eine magnetische Blase von der Größe einesFingerhuts aufbauen - "um zu zeigen, dass die Physik hinter der Idee korrekt ist",erklärte Bamford im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE. Ein Gerät aus der Plasmaforschung sollden Sonnenwind im Labor simulieren. Dann werde man die kleine magnetische Blase in denTeilchenstrom halten und sehen, ob die Barriere dauerhaft hält.

"So etwasfunktioniert schon mit einem Elektromagneten oder einer einfachen Batterie", erklärtBamford. "Alles, was man braucht, ist ein magnetisches Dipolfeld, wie es auch die Erdebesitzt." Das eigentliche Problem sei nicht der prinzipielle Beweis, dass ein solcherSchutzschild funktioniert. "Es ist vor allem ein Konstruktionsproblem." DieHerausforderung sei, einen Schild für den Einbau in bemannte und unbemannte Raumschiffezu entwickeln.

Möglicher Einsatz auf der Mondbasis

Das aber hält Bamfordfür keine allzu große Schwierigkeit, denn das Magnetfeld müsse nicht besonders starksein. "Ein Feld mit einer Flussdichte von 15 Nanotesla reicht aus. Das ist etwa einZehntel dessen, was notwendig ist, um eine Kompassnadel zu beeinflussen." Das Magnetfeldum das Raumschiff könne durchaus einen Durchmesser von 20 bis 30 Kilometernbesitzen.

Bamfords Kollege Mike Hapgood betont die Vorzüge desPlasma-Schutzschilds etwa für die geplante Mondbasis: Wenn Astronauten die schützendenRäume verließen, um die Oberfläche des Mondes zu erforschen, seien sie derSonnenstrahlung ausgesetzt - egal, wie gut die Basis selbst abgeschirmt sei.Sonneneruptionen könne man aber nur sehr ungenau vorhersagen. "Man kann zwargefährlichere Perioden eingrenzen, aber dann wäre man wochenlang in der Basiseingesperrt", meint Hapgood. Eine künstliche Magnetosphäre könne dagegen die Basis undihr gesamtes Umfeld schützen.

Versuche mit Plasma-Schutzschilden laufen auch inden USA: Ein Team der University of Washington in Seattle arbeitet an einerMachbarkeitsstudie für einen Schutzschirm, bei dem ein Käfig aus dünnen Drähten dieschützende Plasmawolke einsperren soll. Damit, argumentieren die Forscher um John Slough,ließe sich eine Abschirmung erreichen, die einer zentimeterdicken Aluminiumschichtentspreche.

Hoffen auf Test-Satelliten

1984 startete die Nasa das Projekt"Active Magnetospheric Particle Tracer Explorer". Drei Satelliten sollten die Wirkung desSonnenwinds auf die Magnetosphäre erforschen. Einer von ihnen stieß eine Plasmawolke miteinem Durchmesser von mehreren tausend Kilometern aus, die die Satelliten vor demSonnenwind schützte. Allerdings gab es keine Vorrichtung, um das Plasma gefangen zuhalten, weshalb es nach kurzer Zeit verschwunden war.

Bamfords Team hofft, in dennächsten Jahren die Mittel für einen Testsatelliten zu bekommen, um die Technik im All zuerproben. Ganz ohne Nachteile ist der Plasma-Schutzschirm freilich nicht. Kritiker wendenetwa ein, dass solche "aktiven" Schilde ausfallen können - im Gegensatz zu schützenden(passiven) Materialschichten. Auch ist nicht abschließend geklärt, welche Wirkung dieMagnetfelder auf die Elektronik an Bord der Raumschiffe hätten.

"Die Ausrüstungkönnte für einen solchen Einsatz entsprechend vorbereitet werden", meint Bamford."Schließlich wäre es wenig sinnvoll, im All funktionierende Elektronik und toteAstronauten zu haben."


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 09:25
Weißte @Poet.., ich komm noch aus ner Schule wo Leute die von sich selbst
behaupten;"Klug und Schlau und Wissend" zu sein, als eigenlob gilt und du
weißt vielleicht oderhast mal gehört (Wahrscheinlich nicht!) wie das richt!?

Ich muß auch nicht jedenSatz hier von dir Zitieren!
Weil das ist Lächerlich, Kluge Menschen agierennicht so wie Du!

Du entwickelst also Software...
Ich müßte dein Chef sein, dannwürde ich dir eine Arbeitsaufgabe geben, weil
du ja so; Klug und wissend belesenbist...ja,ja..

Und die Aufgabe wäre folgende:
Du müßtst nur eineinfaches Java Applet Programieren, welches mein Expiriment
darstellt, das Applet mußfolgendes berechnen und darstellen können,
natürlich will ich auch Variabele haben,zum auswählen in einer ComboBox!
(z.B verschiedene Schlauch durchmesser, andereGetriebe Übersetzungen etc.)
Die Ergebnisse sollen schon getrennt, jedes für sich inTextfeldern dargestellt
werden, natürlich jedes über oder unter seiner dazugehörigenEinheit, oder daneben.
Bewegungsabläufe muß das Applet in einer Animationdarstellen.
Ein Start und Stop Button natürlich auch, an die Arbeit Herr XYZ !S.O.F.O.R.T !

Du sollst folgender maßen vorgehen:
1. Fallgeschwindigkeitdes Wassers (Optimierter Schlauch Durchmesser)
2. und die daraus resultierende Kraftauf die Schaufel des Wasserrades,
3. die Drehgeschwindigkeit des Wasserrades durchdie Kraft des Wassers
Plus die Kraft der Kugeln im inneren des Wasserrades.
4. Diedarin entstehenden Reibungsverluste, für ein super leichtlauf Lager.
5. EineOptimierte Getriebe Übersetzung plus Reibungsverluste für den Generator.
6. DieDrehgeschwindigkeit des Generators und die dadurch entstehende Leistung.
7. RestLeistung oder fehlende Leistung, nachdem die die Leistungsaufnahme
der Pumpeabgezogen wurde.
8. Pump Volumen für die Pumpe, damit der obere Behälter nie leerwird.
9. Eine geneue Berechnung der daraus resultierenden Gesamtleistung undeine
genaue Berechnung der Gesamt Verlustleistung.
10. Ein Ergebnis: "Haben wirzuviel Leistung oder zuwenig?"
11. Wenn wir zuviel haben; "Kann man eine Autobatteriedamit aufladen?"
12. Haben wir zuwenig; "Könnte man, wenn man das Expirimentdrausen
aufbaut, mit Solarzellen (Wieviele), die rest Leistung liefern um dasWasserrad
zum Laufen zu bringen?"
13. Also mußt du zwei Java AppletsProgrammieren:
Eins ohne Solarzellen und eins mit Solarzellen, weil meine Firma willselbst
vergleichen, anhand der veranschaulichung deinerProgrammierkünste.

Weißte wenn du sowas bringen würdest, dann würde ich dich auchfür fähig
halten, davor hätte ich Respekt! Aber nur rum zu Quasseln wie toll, klugund
Wissend man ist...ja...Du weißt wie das richt! Nämlich wie dein Sessel auf dem
du sitzt, der seit Jahren deine entweichende Gase ertragen muß!

Jedoch bist dudazu nicht in der Lage!
Und meine Firma setzt dich kurzer Hand vor die Tür, weil deinMundwerk mehr
kann als, als dein Gehirn in der Lage wäre zu leisten und in die Tat
umzusetzen, da ist wohl mehr Schein als sein, in deinem Wissenvorhanden.

NEIN, solch kluge Männer wie dich, kann meine Firma nicht mitdurchfüttern!

Du bist Überqualifiziert; "Sorry, wir haben uns für einen anderenMitarbeiter entschieden!" :D

Wir wünschen ihnen trotzdem noch viel Erfolg für ihrweiteres Leben...ähm...
...vielleicht beim Texte schreiben...ja,ja...vielleicht alsJournalist bei der Bild...
Wir haben gehört die suchen noch genauso Leute wie Sieeiner sind! ;)


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 09:32
"Könnte man, wenn man das Expiriment drausen
aufbaut, mit Solarzellen (Wieviele),die rest Leistung liefern um das Wasserrad
zum Laufen zu bringen?"


ein PMmit Solarzellen zum laufen bringen ist wirklich was neues :D

Aber könntet ihrtrotzdem mal weniger persönlich werden?


melden
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 09:33
Wenn das so weitergeht gibt's Urlaub. Letzte Warnung!


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 09:47
@Rigor

aha, du brauchst also ein Klicki-Bunti_programm um deine Kinder-Aufgabe zulösen?

Einfach mal ein Blatt Papier und rechnen geht bei dir natürlich nicht. Denwas nicht auf dem Bildschirm bunt flackert ist eh nicht real?

Komm rechne es docheinfach mal auf einem Blatt Papier durch....was, kannst du nicht?

Oh Wunder, werhätte das gedacht.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:00
Man muß sich das mal genau überlegen!

Könnte man es mit Solarzellen Realisieren,könnte man auch z.B. in der
3. Welt, günstig "Wasserpumpen" zur Bewässerungaufbauen.

Aber immer nur (erstmal) zu behaupten; "Geht nicht, nein, nein,nein..."
Das ist Langweilig und ermüdend.

Es gibt immer wege etwas zuRealisieren, wenn man nur will!

Dafür muß man sich selbst aberbewegen!

"Das Glück kommt nicht zu Dir nach Hause, sondern Du mußt zum Glückhingehen!"

PS:
@poet, ich will mich aber auch bei dir entschuldigen, wenn dasjetzt zu
Persönlich war, ich habe es Lustig gemeint!

...Hand reich und Schwammdrüber...OK!?


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:03
@lageramt und C12H22011

Warum soll das ganze unpersönlicher ablaufen? Das istimmerhin ein Thread
über Perpetuum Mobile...

Wenn man hier Wissenschaftlichdiskutiert gibt es noch mehr von den "Ein PM
kann es nicht geben wegen thermodynamikund Energieerhaltung" Beiträgen,
die wir ja nunmal schon zig tausendmal gelesenhaben.

Man kann über dieses Thema nicht Wissenschaftlcih diskutieren ohne immer
wieder das gleiche zu schreiben. Deswegen muss dies ein "Du bist doof" -
"Nein,du bist unkreativ und doof" Thread sein. Das liegt in der Natur der
Sache.

@nocheinPoet

Glück gehabt...
Ich sag es mal so. Es ist besserseinen Arbeitsplatz wegen überqualifikation zu
verlieren, als in einer Firma zuArbeiten, die wegen absoluter
unterqualifizierung Pleite gehen muss.
Welchesunternehmen befasst sich denn bitte ernsthaft mit PMs, Rigor?
KEINE...
Denn Leutedie ein Unternehmen aufbauen können, haben mindestens einen
Funken verstand, und derverbietet es über PMs auch nur nachzudenken,
geschweige denn teure Arbeitszeit fürsinnlose JavaApplets auszugeben...

Bitte, Poet, gib dir nicht die Blöße so einschwachsinn wirklich zu
Programmieren. Ich glaube dir auch so... ;-)

Grüße


melden
meandmyself
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:05
@Rigor

Natürlich funktioniert das mit Solarzellen...
Tausendmal gebaut,tausendmal gesehen und sicherlich alles andere als das was
du "kreativ" nennst.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:10
Warum soll das ganze unpersönlicher ablaufen? Das ist immerhin ein Thread
überPerpetuum Mobile...


Ja eben. Ein Thread über Perpetuum Mobile und nicht überdie geistige Verfassung von Usern, oder deren Freizeittätigkeiten etc. Es stört ja nichtwenn man mal in ner Nebenbemerkung persönlich wird, aber das hier ging immer mehr hin zumhauptsächlich persönlichen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:22
@UffTaTa...
UffTaTa schrieb:Komm rechne es doch einfach mal auf einem Blatt Papierdurch....
@UffTaTa, jeder Wissenschaftler weiß das ein WissenschaftlerALLEINE
keine neuen Erkenntnisse liefern kann, sondern er braucht das Wissenseiner
Kollegen auf anderen Gebieten, um neue Erkenntnisse auch schlüssigbelegen
zu können.

Sich hilfe zu holen bei seinen Kollegen ist das 1. Gesetzeines jeden
Wissenschaftlers, der neue Erkenntnisse Publizieren will. Das solltest du
eigentlich wissen.

@meandmyself...
meandmyself schrieb:Denn Leute die ein Unternehmenaufbauen können, haben mindestens einen
Funken verstand, und der verbietet es überPMs auch nur nachzudenken,
geschweige denn teure Arbeitszeit für sinnlose JavaAppletsauszugeben...
Nochmal "Perpetuum Mobile" ist für mich nur ein"Oberbegriff" !

Es geht darum eine Maschine zu bauen, das bedeutet das dieseMaschine auch
Teile hat, die verschleißen, etwas anderes anzunehmen wäre wirklichdoof!
Weil es auf dieser Erde kein Material gibt, welches nicht verschleißenwürde.

Die Defination der Wissenschaft eines PM's ist Grotesk par excellence!

Deswegen gibt es auch kein Patent darauf und das kann der dümmste Trottel
auch nachvollziehen.

Deswegen ist für mich (wider der WissenschaftlichenDefination) ein PM eine
Maschine die irgendwann verschlissen ist. Ob meine "Umdeutung"irgendeinem
nicht passt, das ist mir sowas von egal, als ob in China ein Sack Reisumkippt.

Es geht darum, Grenzen zu durchbrechen und nicht darum diese aufrechtzu
erhalten, oder gar weiter auszubauen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:31
@Rigor

<<@UffTaTa...

Komm rechne es doch einfach mal auf einemBlatt Papier durch....



@UffTaTa, jeder Wissenschaftler weiß das einWissenschaftler ALLEINE
keine neuen Erkenntnisse liefern kann, sondern er braucht dasWissen seiner
Kollegen auf anderen Gebieten, um neue Erkenntnisse auch schlüssigbelegen
zu können.<<<

aber klar doch. Newton hat dir die grundlegendenphysikalischen Gesetzmässigkeiten vererbt, die brauchst du nicht extra neu zu erfinden.Also nimm die und rechen deine Kindermaschinerie durch, überhaupt kein Problem.
Dazubrauchst du keine klicki-bunti-graphische Bedienoberfläche dafür, nur ein Stück Papierund ein bissle Hirn. Also los, ran an den Speck duGrenz-Durchbrecher.

.
<<<Die Defination der Wissenschaft eines PM'sist Grotesk par excellence !<<<

Diese Definition hast du aber anscheinendnicht begriffen. Der Knackpunkt ist nämlich nicht derVerschleiß.

<<<<Deswegen gibt es auch kein Patent darauf und das kannder dümmste Trottel
auch nachvollziehen.<<<<

Na, du scheinst jaimmer noch nicht begriffen zu haben warum es nicht funktionieren kann, also......

Aber mach weiter, durchbreche die Grenzen jedweder Vernunft.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 10:33
@Rigor


<<Könnte man es mit Solarzellen Realisieren, könnte man auch z.B.in der
3. Welt, günstig "Wasserpumpen" zur Bewässerung aufbauen.

Aber immer nur(erstmal) zu behaupten; "Geht nicht, nein, nein, nein..."
Das ist Langweilig undermüdend.<<<

wie, was, jetzt verkaufst du schon Solar-Pumpen als deinegeistige Innovation?

Du bist doch so gut im Internet-Recherchieren, dann wirst dubestimmt auch die hunderte von Firmen finden, die genau das produzieren undverkaufen.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 11:12
@Ufftata...
UffTaTa schrieb:Du bist doch so gut im Internet-Recherchieren, dann wirst dubestimmt auch die hunderte von Firmen finden, die genau das produzieren undverkaufen.
Es ging mir nur um ein Beispiel!

...doch dichinteressieren nur die unwichtigen dinge, die ich schreibe, daran
hälst du dich auf,anstatt dich um die inhaltlichen interessanten zu kümmern!

Ich baue Brücken undversuche ein "Miteinander" zu erzeugen!

Doch was passiert mir?

Ich treffeauf Leute die sich an meinem Schwachpunkten gegenseitig
hochziehen, anstatt das sieversuchen die Gedanken zu Komplettieren.

Glaub mir @UffTaTa, das hat KEINENNährwert.

Aber auf der anderen Seite ist man eingeschnappt und wirft mir vor, ichwürde
Persönlich, wenn ich dieses Verhalten euch wiederspiegel.

Das führt dannin eine Debatte der Sinnlosigkeit!

Fange ich an wieder Brücken zu bauen, geht dasSpiel von vorne los!

...WARUM EIGENTLICH?

Ich sehe darin nur ein Zielbestreben, nämlich mir den Mund verbieten zu wollen!

Ansonsten ist es von allenSeiten betrachtet = "Sinnlos!" - was passiert!

Für mich Persönlich, läßt das meineMit-Diskutanten, nicht grade in einem
Gesellschaftlich Wertvollem Lichterscheinen.
Es wundert mich, das man seine Intelligenz nur zu diesem Zwecke benutzt.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 11:21
@Rigor

<<
Es ging mir nur um ein Beispiel!<<<

Und was fürein Beispiel war das dann? und für was?


<<..doch dich interessieren nurdie unwichtigen dinge, die ich schreibe, daran
hälst du dich auf, anstatt dich um dieinhaltlichen interessanten zu kümmern!<<

das wäre? wo bitte hast du jemalseine interesante Aussage gemacht über die es sich lohnen würde zu reden?

Außerwilden Behauptungen und Schmähungen kommt von dir dochnichts.



<<<Ich baue Brücken und versuche ein "Miteinander" zuerzeugen!<<<

aha, sind wir wieder bei den wilden Behauptungen? Was willstdu denn "verbinden"? Deine Phantasien und die reale Welt sind nun mal inkompatibel, dassollte dir aber auch schon längst aufgefallen sein.


<<<Ich sehe darinnur ein Ziel bestreben, nämlich mir den Mund verbieten zu wollen!<<<
Falsch,aber deine Tagträume die du als absonderst kann man einfach nicht unkommentiert lassen.Vor allem da die ja IMMER mit Schmähungen und Beleidigungen gegen alle Menscheneinhergehen, die im Gegensatz zu dir wenigsten eine Ahnung von der Materiehaben.



<<<Für mich Persönlich, läßt das meine Mit-Diskutanten,nicht grade in einem
Gesellschaftlich Wertvollem Lichterscheinen.<<<

aber ja, und du bist ja so wertvoll für die Geselschaft.Was würden wir nur machen, wenn wir Rigor nicht erklären müssten, das ein Wasserkraftwerknun mal kein PM ist.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 11:25
Leider muß ich jetzt los...bis nächste Woche (vielleicht).


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 12:42
@UffTaTa
"Was würden wir nur machen, wenn wir Rigor nicht erklären müssten, das einWasserkraftwerk nun mal kein PM ist."

Einspruch, euer Ehren!
EinWasserkraftwerk ist, die ganze Prozesskette betrachtend, schon ein Teil eines PM. An derStelle wird zumindest ein Teil der Interpretationen und Kommentare des 2. HS derThermodynamik widerlegt.

Solltest Du allerdings das "Wasserkraftwerk" von Rigormeinen, null Einwand.


melden
Gast2914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 13:40
@UffTaTa


wie ich sehe scheinst du ja inteligent zu sein nur leider nicht sointeligent das du dir mal das buch von Viktor schauberger mal anschaust .ich habe dasschon einmal dir geschrieben doch ich merke das du dich noch immer an deinen dogmenfesthälst das sagt mir auch ,das du ziemlich engstinrnisch bist schade nur das du deineninteligenz nur mit einer seite siehst.

wenn du abe auch mal dir die mühe machstdir mal diese literaturen zu besorgen anstadt bei wikpedia dich umschaust solltest du dirselber mal ein bild machen und ,selber mal nach forscht dann kommst du auf erstaunlicheergebnisse.

Ich denke das du doch so inteligent bist das du dir jetzt echt malliteratuen kaufts darüber und dir selber gedanken machts.

Lieb gemeint byLigo


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

21.04.2007 um 15:11
@Ligo

Schlaubergersche Holz-Schwemmanlagen, blub, Forellenturbinenblub, Blub,Blub, freie Energie, blub, blub, selbst denken, kritisch sein, selbst Gedanken machen, Blub..Blub..Blub......... eben die übliche Antwort wenn mal wieder die Argumente / Faktenausgehen.

Wie wärs wenn du mir einfach, anstelle das ublichen Geblubes, einfunktionsfähiges Blub-Maschinchen vorführst. So implosiv Forllenturbinend und garantiertOvertuninitying?

Du würdest den Nobelpreis und alle Weiber kriegen und bräuchtestnie mehr rumzubluben, wäre das nicht was für dich?


melden
76 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden