weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

1.754 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Perpetuum Mobile, Grenz Wissenschaften

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:35
weil sie das aus dem Wirkungskreis herraus rollt

Essollte
heißen:
"...weil sie dann aus dem Wirkungskreis herraus rollt..."


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:36
Und was soll dann dieses experiment Beweisen? Dann kann man gleich eine Kugel ne SchiefeEbene runterrollen lassen.

Das es in einem Kreisprozess ohne Energie von außennicht möglich ist, immer nur potentielle in Kinetische Energie umzuwandeln ist dir wohlnicht klar.

Gut bau das Ding endlich.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:37
@ RigorMortis

Tut mir ja leid, aber alles was Du da schreibst, zeigt, dasDu die elementaren Aussagen der Thermodynamik nicht mal im Ansatz verstehst.

Duwirst immer durch Reibung Verluste haben. Diese Verluste kannst Du nur durch zusätzlicheEnergie von außen ausgleichen, ansonsten müsstest Du Energie aus dem Nichts erzeugen, unddas ist eben nicht möglich, wenn Du die Thermodynamik verstehen würdest, wäre Dir dasaber alles klar, und Du würdest erkennen, das es völlig egal ist, wie Du Deine Maschineaufbaust, mit oder ohne Wasser, etc.

Davon abgesehen, ist das mit der Pumpe unddem Generator nun echt das billigste was es gibt, und jedem im Grunde klar, das das sonichts wird.

Lass mal den weg über den Strom weg, das erzeugt nur zusätzlicheVerluste, puppe das lieber Wasser mechanisch, was aber auch nicht helfen wird, nur denWirkungsgrad ein wenig erhöhen.

Gib es auf, oder lerne die Physik dahinter. Wasglaubst Du eigentlich, das da viele kluge Leute Jahre studieren, und dann kommst Du daherund widerlegst die klassische Physik mit einer Wasserpumpe und einem Motor?

MerkstDu nicht das das schon lächerlich ist?


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:45
Ich glaube einfach ihr Physiker sitzt zu viel am Schreibtisch und grübelt über
eureMathematik und Formeln, zeigt euch eure "Formel" an es geht nicht, so
werdet ihrPhysiker niemal auf den Gedanken kommen doch etwas in der
Richtungauszuprobieren.

Genau das ist der "Kreative Stillstand" der Physiker.

Undgenau das tötet jegliche Inovation und führt zur Strangulation, da Theorie
und Praxiseben nun mal zwei paar Schuhe sind.

Das Problem ist, das Physiker das nichtwissen, weil sie tag täglich vor ihren
Formeln "Verharren" und NIEMALS selbst Handanlegen, da wird nun mal
lieber in den Sessel gefurzt!


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:47
@Rigor
"Das Problem ist, das Physiker das nicht wissen, weil sie tag täglich vorihren
Formeln "Verharren" und NIEMALS selbst Hand anlegen, da wird nun mal
lieberin den Sessel gefurzt!"

Du kennst nicht nur die Physik nicht, nein auch alles wasmit Physik zu tun hat ist Dir unbekannt. Tragisch sowas, denn sonst wüsstest Du wasExperimentalphysik ist :-)

Baloo


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:48
Du würdest erkennen, das es völlig egal ist, wie Du Deine Maschine aufbaust, mit oderohne Wasser, etc.

Wollte ich auch schon sagen. Egal wieviele Zahnräder undsonstwas dazwischen ist: Im Endeffekt hebst du etwas hoch und lässt es fallen. Duversuchst dann die Fallenergie dazu zu nutzen dieses "etwas" nun noch höher zutransportieren.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:51
Und genau das tötet jegliche Inovation und führt zur Strangulation, da Theorie
undPraxis eben nun mal zwei paar Schuhe sind.


ARGH!

Ok ich würde sagen esist an der Zeit das er wirklich mal selbst merkt das Physikalische Gesetze nicht vonirgendwoher kommen. Durch die viele sinnlose Arbeit wird er es sich dann wenigstens(hoffentlich) mal merken.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:53
man das is echt blöd -.-


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:55
Baloo schrieb:...denn sonst wüsstest Du was Experimentalphysik ist :-)
Das istvöllig uninteressant!
Weil die "Experimentalphysik" auf des Physikers Formelbasiert!

Und das bedeutet:
Wenn eine Formel etwas nicht her gibt, sokommt es erst gar nicht zum Expiriment!

Von daher ist der Kampfausdruck"Experimentalphysik" nur Augenwischerei,
der auf eigener Aroganz basiert, um weiterhinden Sessel vollfurzen zu können.

...weil man ist ja schließlich Physiker und kannin die Zukunft gucken...haha... :D


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:57
Rigor, deine Beiträge werden wieder zunehmend unqualifiziert. Bleib beim Thema...


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 11:59
intruder schrieb:Rigor, deine Beiträge werden wieder zunehmend unqualifiziert. Bleib beimThema...
Das war es eigentlich schon!

Ich habe euch jede mengeInput geliefert nun setzt es um und lernt was draus!


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 12:02
@Rigor
"Das ist völlig uninteressant!
Weil die "Experimentalphysik" auf desPhysikers Formel basiert!"

Das, lieber Rigor ist an lächerlichkeit kaum noch zuüberbieten. Das zeigt nur eins, das einzige was Du von Physik weisst ist wie man das Wortrichtig schreibt, ansonsten weisst Du garnichts.

"Und das bedeutet:
Wenn eineFormel etwas nicht her gibt, so kommt es erst gar nicht zum Expiriment!"

Naja, icherwähne es nur extra hier weil ich meine das es nicht unerwähnt bleiben darf. DieGrundlagen der Theoretischen Physik liegen in der Experimentalphysik und nicht umgekehrt! Extra für Dich nochmal in verständlicher Form. Die Experimentalphysiker "finden" wasund die Theoretischen Physiker versuchen es in die bestehenden Theorien einzufügen.

"Von daher ist der Kampfausdruck "Experimentalphysik" nur Augenwischerei,
derauf eigener Aroganz basiert, um weiterhin den Sessel vollfurzen zu können."

Alsosorry, ich kann echt nicht verstehen wie man so merkbefreit sein kann, aber das kann wohlnur jemand nachvollziehen der keine Ahnung von Physik hat und sich auch kathegorischweigert sich mal die Ahnung anzulernen.
Das ist völlig uninteressant!
Weil die"Experimentalphysik" auf des Physikers Formel basiert!

Und das bedeutet:
Wenneine Formel etwas nicht her gibt, so kommt es erst gar nicht zum Expiriment!

Vondaher ist der Kampfausdruck "Experimentalphysik" nur Augenwischerei,
der auf eigenerAroganz basiert, um weiterhin den Sessel vollfurzen zu können.

"...weil man ist jaschließlich Physiker und kann in die Zukunft gucken...haha..."

Bau deine PM haltnach, dann presentierst Du es uns, wir lachen Herzlich darüber und jeder zieht wiederseiner Wege, die einen mit Bauchschmerzen vor lachen, die anderen mit der Erkenntniss dasdie Physiker wohl doch recht haben ;-)

Baloo


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 12:11
jaja ich weiß, ihr Physiker seit richtige Arbeitstiere, die Muskelbepackt durch
dieGegend laufen und Reagenzglässer balancieren!

Die schwerste Arbeit die allerdingsein Physiker zu verrichten hat ist: "Den
Hintern aus dem Sessel zubekommen!"

Den Beweis dafür liefert das Forum hier!
Da alle sich schimpfendenWissenschaftler und Physiker, hier 24Std. Online sind
das kann man nur dann schaffen,wenn man nicht aus dem Sessel hoch kommt.


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 12:14
Rigor, deine Beiträge werden noch unqualifizierter. Bleib beim Thema...


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 12:48
ach Rigor strengt sich mal wieder ganz doll an um sich zu blamieren.

Entspanntzurücklehnen, etwas Popcorn knabbern und ne Tüte rauchen und den Film "Rigor und seinePeinlichkeiten Folge 423" genießen :-)))


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 12:54
@RigorMortis
Warum setzt Du dich nicht einfach an den Basteltisch und baust deine Ideeeinfach mal in der Praxis auf? Dann zeigst Du uns hier was für ein Riesenkönner Du bistund ich schenke Dir dann einen,
- Momentchen,
- wo habe ich ihn doch gleich,
-aha - unter dem Prospekt,
- nein,
- aaaahhh - hier ist er,
einenFriedensnobelpreis. Und dazu gibt es dann noch von mir eine,
- wo habe ich bloß wiederhingelegt,
- "Frauuuuuuu - wo hast Du die Million hingepackt.?"
- "HintermSessssselll!",
- ja genau, hier isse,
eine Million Euro von mir. Na?

Spaßbeiseite, es gibt kein Perpetuum Mobile. Nicht! Nein! No! Non! Njet! Nej!
Und dasmeine ich nicht böse oder oberlehrig, es ist eine Tatsache. Wirklich!


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 13:17
Tatsachen interessieren Rigor nicht, er will Zusammenhänge verstehen.Aber ich habe malein paar Hausaufgabengefunden...http://www.mathe-schule.de/download/pdf/Physik/perpetuum_mobile.pdfUnd dannnoch das hier:Vermutlich waren Leonardo die Entwürfe und Ideen di Georgios bekannt.Leonardo war zeitlebens am Konzept der perpetuierlichen Maschine interessiert und von ihmsind einige Entwürfe von Rezirkulationsmaschinen überliefert, die mit archimedischenSchrauben arbeiten. Auch ein komplexer Mechanismus, der aus einem Rad besteht, dessenEnden quecksilbergefüllte Behälter tragen, ist bekannt. Im Deutschen Museum zu Münchenist diese Maschine als schönes mechanisches Modell zu bewundern. Leonardo war einexzellenter Beobachter und Theoretiker. Wenngleich das Energieerhaltungsprinzip nochunbekannt war, hatte Leonardo eine klare Vorstellung, die diesem bereits sehr nahe kam:"Das fallende Wasser hebt dieselbe Menge Wasser, wenn wir das Gewicht des Aufpralleshinzurechnen..., von der Kraft der Maschine müssen wir jedoch das abziehen, was durch dieLagerreibung verlorenging." (Michal S. 17). Auch Skizzen mechanischer Perpetua Mobilia,die sich des Kugellaufes bedienen sind überliefert. leonardo mechLeonardo stand trotzseines dauerhaften Interesses der Idee der perpetuierlichen Bewegung sehr skeptischgegenüber. Von ihm ist eine Zeichnung überliefert, anhand derer er die Unmöglichkeiteines Perpetuum Mobiles beweist, das mit beweglichen Massen am Umfang eines Radesarbeitet. leo perpLeonardos Beweis derUnmöglichkeiteines mechanischen Perpetuum Mobiles mitHebeln (vgl. Cianchi S.83 / Cod.Madrid I, fol.145r.) Diese Zeichnung zeugt von hervorragender Einsicht in dasZustandekommen von Kräften und Momenten an Hebeln. Der Kräfteplan kann als nahezu moderngelten. Leonardo schrieb abschließend: "...Oh, Ihr Erforscher der beständigen Bewegung,wie viele eitle Hirngespinste habt Ihr geschaffen bei dieser Suche. Gesellt Euch alsolieber zu den Goldmachern" (Michal, S.17)

Der Rest ist auch sehr interessant;)

http://www.hp-gramatke.de/perpetuum/german/page0020.htm


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 13:30
@intruder
Vollkommen richtig und Hans Peter Gramatkes Seite ist wirklich sehr zuempfehlen. Nur käme man im Falle von PM und Rigor von Hundertstel ins Tausendstel,schlicht und ergreifend geht es doch darum, daß können die Herren hoffentlich einsehen,daß nicht belegt werden muß das es KEIN Perpetuum Mobile gibt, sondern die Herren z.B.BEWEISEN müssen das es eines gibt.
B E W E I S E N - Z E I G E N - A N G U C K E N - A N F A S S E N


melden

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 13:34
"Ich habe euch jede menge Input geliefert nun setzt es um und lernt was draus!"

Duhast nur Blötsinn geliefert.


melden
Anzeige

Perpetuum Mobile und es funktioniert doch!

19.04.2007 um 14:44
@ RigorMortis

Ich glaube einfach ihr Physiker sitzt zu viel amSchreibtisch und grübelt über eure Mathematik und Formeln, zeigt euch eure "Formel" an esgeht nicht, so werdet ihr Physiker niemals auf den Gedanken kommen doch etwas in derRichtung auszuprobieren.

Erstmal bin ich kein Physiker sondern ein normalerMensch mit physikalischen Grundkenntnissen und ein wenig darüber hinaus.

Zweitesgibt es Gesetzte die ganz klar Vorgänge in der Natur beschreiben und nicht in Frage zustellen sind, ganz egal was da nun an Formel der Beschreibung genutztwird.

Formelen beschreiben etwas, erheben aber nicht den Anspruch, die Naturwirklich abzubilden.

Mal ein Beispiel, die Gesetze der Trägheit und die welche dieBeschleunigung von Massen beschreibt, sagt klar voraus, das einem Aufprall mit 40km/hnicht mir den Händen abfangen kannst.

Das ist ein Faktum, ganz egal ob der Fahrerirgendeine Ahnung von Physik hat oder nicht. Du willst nun uns verkaufen, das ein nichtPhysiker auf mal feststellen könnte, das er nun doch in der Lage ist, den Aufprall mirden Händen abzufangen, ohne mit der Nase gegen die Scheibe zu klatschen, wenn er nichtangeschnallt ist.

Auch wird es wohl keine neuen Theorien geben, die erklären, dasses doch die Sonne ist, welche um die Erde kreist.

Physik beschreibt die Natur undderen Vorgänge, sie erschafft aber nicht die Gesetze. Da die Physiker nun so einigesWissen und Verstanden haben, würden sie auf die Idee kommen, das man wenn man genugBohnen ist, einen solchen Furz lassen kann, das man bis in die Erdumlaufbahn fliegt. Duhingegen würdest allen physikalischen Erkenntnissen zum Trotz es wohl auf einen Versuchankommen lassen und sagen, alles nur eine Frage der Bohnensorte.

Das liegt aberdaran, das es Dir entweder nicht gegeben ist, Physik zu verstehen, oder Du zu träge bist,Dich ernsthaft damit auseinander zu setzen, ist ja auch nicht ganz einfach, und man mussdazu nachdenken und lernen.

So machst Du es Dir eben einfach, diskreditierst ebenjene, die sich die Mühe gemacht haben, sich ernsthaft mit der Materie zu befassen,anstatt, einfach stumpfsinniges völlig sinnfreies Gebrabbel als innovatives Gedankengutzu verkaufen, so wie Du es hier von einem Post zum anderen treibst. Die Methode eben dieanderen als dumm, faul engstirnig zu bezeichnen, um sich selber besser ins Licht zurücken ist ja nun nicht grade eine neue, und uns von Dir nur zu gutbekannt.


Genau das ist der "Kreative Stillstand" derPhysiker.

Genau, sei offen für alles, ein Hühnerei kann man eventuell durchrichtiges Anstarren weich kochen, alles eine Frage des Blickwinkels sowie der Augenfarbe,der Erdgravitation, und der Sonnenflecken. Könnte doch möglich sein, warum sich solchenMöglichkeiten verschließen, nur weil man verstanden hat, das es völlig unmöglich ist.
Für Dich ist eben alles Möglich, weil Du nichts verstanden hast. Dass es andere gibt,die eben auch unter die Tapete schauen, scheint Dich zu frustrieren, erklären diese Dirdoch ständig, dass Du von Tuten und Blasen keinen blassen Schimmer hast. Das Dich dasnervt ist klar, und so schlägst Du verbal um Dich und triffst dabei auch nur wieder Dichselber.


Und genau das tötet jegliche Innovation und führt zurStrangulation, da Theorie und Praxis eben nun mal zwei paar Schuhe sind.

DasWissen um gewisse Vorgänge ermöglicht zielorientierte handeln, und verhindert, das manalles in einem Topf schmeißst umrührt und hofft und glaubt Gold zu bekommen.

Lassmich mal raten, Du kannst Dir bestimmt auch vorstellen, das es möglich sein könnte ausBlei Gold zu machen, auf rein chemischen Weg versteht sich, oder dochnicht?


Das Problem ist, das Physiker das nicht wissen, weil sie tag täglichvor ihren Formeln "Verharren" und NIEMALS selbst Hand anlegen, da wird nun mal lieber inden Sessel gefurzt!

Das Problem der Physiker sind mehr solche Besserwisser wieDu einer bist, die Bildungsresistent jede Erkenntnis in den Wind schreiben, wenn sieihnen nicht in den Kram passt, aber immer eine seltsame Seite im Web kennen, wo irgendwer wieder grade Energie aus dem Nichts erzeugt, ein PM gebaut hat, und morgen die Welterretten wird. Das Ihr auf Grund der nicht vorhanden Bildung nicht in der Lage seit, denInhalt einer solchen Seite auch nur im Ansatz nachzuvollziehen, geht Euch dabei amAllerwertesten vorbei.


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden