Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alter des Universums

204 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Alter ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alter des Universums

18.09.2010 um 09:57
@gokuixus
geschwurbel!
erstens gibts es kein 5tes element, deshalb weil es ja nichtmal 4 andere gibt!
2tens kommt drauf an was für dich ein beweis ist, da gibts nämlich doch den ein oder anderen!
abgesehen davon ist es nichts neues, dass es teilchen gibt die schneller als das licht sind (tachyonen)
was der urknall war und was nicht DAS ist wirklich ungeklärt zumindest hat es mit licht zu tun, kommt natürlich auf den betrachtungswinkel an.


1x zitiertmelden

Alter des Universums

18.09.2010 um 11:40
@Cesair
Zitat von CesairCesair schrieb:abgesehen davon ist es nichts neues, dass es teilchen gibt die schneller als das licht sind (tachyonen)
Achja, ist das also so klar!? Meines Wissens sind Tachyonen hypothetische Konstrukte, die vielleicht mathematisch möglich aber bisher für kein ausgearbeitetes Modell zwingend notwendig sind.


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 12:14
@slider
welche nicht nachgewiesenw erden können, da sie mit normaler materie nicht interagieren...ich halts für sehr wahrscheinlich, dass es sie gibt, klar ists nicht gebich zu der gedanke und die belegbarkeit ansich sind aber nicht neu


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 12:41
Tachyonen wurden ja noch nie empirisch nachgewiesen > ich glaube das wäre auch garnicht möglich > weils halt Tachyonen sind.

Nikola Tesla soll ja sogar einen Tachyonenantrieb entwickelt haben der dann aber irgendwie von irgend einem Geheimdienst wieder zerstört wurde ^^ ...... >>worden sein soll<<


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 13:23
@felixmerk
Ja und Nikola Tesla soll ja auch ein Vampir gewesen sein.


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 14:54
@Spöckenkieke

der Vampir ist mir neu :)


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 15:38
Das ist aus der Serie "Sanctuary" da ist er ein relativ freundlicher Vampier.


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 16:04
tachyonen machen theorien inkonsistent, theorien die tachyonen enthalten müssen diese für gewöhnlich beseitigen.. ein problem vieler stringtheorien die tachyonen enthielten

@deepfield

hier geht es nicht um sieg oder niederlage, in erster linie geht es hier um das alter des universums und es haben dir hier mehere leute erklärt und aufgezeigt wie der aktuelle stand der dinge ist, du hattest mit dieser nebendiskussion begonnen als du die distanz, masse und anzahl der sterne der andromedagalaxie angefechtet hast und hier allen weiß machen willst das die wissenschaft und wissenschaftler null plan von der ganzen materie haben was schlicht und ergreifend falsch ist

dir wurde mehrfach aufgezeigt das es nicht darum geht millimetergenaue entfernungsangaben zu sämtlichen objekten im universum zu machen

uns stehen nunmal nur gewisse hilfmittel zur verfügung und die werden nun mal besser und dadurch werden messungen präziser.. es ist doch vollkommen logisch, das sollte jedem logisch sein, das mit zunehmendem technologischen fortschritt messungen präziser werden.. das sich theorien weiter entwickeln.. du willst das aber nicht verstehen und hier behauptet niemand - der auch nur ansatzweise ein wenig was von den theorien und der wissenschaft versteht - das unsere derzeitigen theorien das non-plus-ultra sind, es behauptet niemand das wir die masse des plutos auf ein gramm genau ermitteln können und es behauptet auch niemand das die einsteinsche relativitätstheorie der weißheit letzter schluss ist

du fingst mit der andromedagalaxie an, dann hat man dich aufgeklärt, dann kommst du mit der entfernungsbestimmung von deneb.. vollkommen andere baustelle, dann kommt die dynamik der großen mauer erklärt mit den keplerschen gesetzen?..

das zeigt lediglich das du vehement gegen die wissenschaft wetterts ohne dich auszukennen

zum glück bleibst du uns im cern-thread erspart.. das würde nämlich noch fehlen

und wissenschaft ist auch keine demokratie.. man stimmt nicht ab ob die lichtgeschwindigkeit konstant ist oder nicht

also noch mal uns stehen nur begrenzte mittel zur verfügung und die verschiedenen entfernungsbestimmungen und deren anwendungsgebiete wurden dir auch aufgelistet

das wir noch lange nicht fertig sind mit der wissenschaft ist absolut logisch und verständlich, das du diskrepanzen aufzeigst ist nichts verwerfliches, aber wenn mans dir dann erklärt und du es nicht akzeptieren willst, dann scheint das hier eben wie ne persönliche sache gegen die wissenschaft zu sein.. und das ist nicht konstruktiv

weißte wenn das alles nicht klappen und funktionieren würde, wenn die ganzen wissenschaftler alle so doof wären, dann würdest du hier nicht mal am internet sitzen können

sämtliche elektronische geräte, die komplette unterhaltungselektronik, cd's, mp3-player, die ganzen computer, laptops, die überall anwendung findenden LASER, moderne, medizinische geräte, die komplette halbleiterelektronik und vieles mehr sind produkte die die physikalische prinzipien der quantenwelt anwenden

und ja wie du schon richtig festgestellt hast, wir schießen sonden ins all udn ja die kommen an und - was du ggf nicht weißt - wir (menschen) bzw die wissenschaftler wissen auch vond r so genannten pioneer-anomalie, aber wie es schon zig tausend mal hier und irgendwo im forum geschrieben wurde, keiner behauptet das unsere theorien vollkommen und vollständig jeden vorgang und prozess in unserem universum beschreiben können

es wird oft genug geschrieben "man vermutet..", "man geht davon aus..", "lt messungen.." usw.

und das sollte man dann eigntlch auch irgendwann mal akzeptieren

und jetzt kannst du von mir aus noch mehr unstimmigkeiten in irgendwelchen entferungsangaben zu sternen, nebeln oder galaxien oder deren massen und helligkeiten weitentfernter astronomischer objekt suchen und posten


melden

Alter des Universums

18.09.2010 um 21:22
@canpornpoppy

Mein generelles Problem ist, das es eine Zeit gab in der für mich viele Theoreme, gefundene Konstanten, Berechnungen etc. stimmig waren und mir ein Bild des Universums gaben was so für mich plausibel war. Bis zu dem Zeitpunkt wo bemerkt wurde, das etwas fehlt um das Bild des Universums aufrecht zu erhalten. Z.B. das rotierende Galaxien eigentlich auseinander fliegen müssten, statt stabil zu bleiben. Und das die immer beschleunigendere Expansion des Universums nicht mehr erklärbar war. Mein Bild was ich hatte war auf einmal zu 95% falsch, also fast alles war dann falsch.

Und das was zu 95% falsch war wurde dann dunkle Materie und dunkle Energie genannt, seit diesem Zeitpunkt traue ich der menschlichen Wissenschaft nicht mehr so recht.

Deswegen rege ich mich wohl über vieles auf und habe da auch einiges durcheinander geworfen um meinen Groll auf die Wissenschaft los zu werden.

Ich denke das ich schon einiges weiss und werd das in Zukunft versuchen konstruktiv einzubringen. Das Forum und die User können ja nix für den gewaltigsten wissenschaftlichen Bock der da geschossen wurde.


2x zitiertmelden

Alter des Universums

18.09.2010 um 21:27
Bezüglich des Alters des Universums denke ich, muss man mal abwarten was aus den jetzt gemachten Entdeckungen bezüglich der Feinstrukturkonstante herauskommt.

Wenn das Einsteinsche Äquivalenzprinzip verletzt wird, könnte das Universum auch unendlich sein und somit auch unendlich alt sein....


1x zitiertmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 10:17
Hallo Deepfield,
die "Welt als Ganzes" ist mit Sicherheit unendlich in jederlei Beziehung. Dinge wie Feinstrukturkonstante oder Einsteinsches Äquivalenzprinzip beschreiben stets Zusammenhänge innerhalb eines ganz bestimmten, relativ geschlossenen physikalischen Systems. Und dieses, "unser" System ist mit Sicherheit endlich in allen Werten. Das bedingt auch die Vernetzung mit bestimmten Konstanten, wie der Lichtgeschwindigkeit als Maximum der hiesigen
Bewegung.
Die Materie, die wir kennen, muß aber nicht das einzige "strukturbildende Etwas" innerhalb der Welt als Ganzes sein - es ist nur die einzige Form, die wir hier beobachten können.
Aber allgemeinste Dinge, wie z.B. Bewegung, muß es grundsätzlich - schon aus rein philosophischen Gründen - überall in der Unendlichkeit universal geben. Und ich bin davon überzeugt, dass es auch solche Dinge, wie z.B. Bewusstseinsenergie, überall in allen möglichen Existenzebenen der Welt als Ganzes gibt. Mit dieser unendlichen, im höchsten Maße kreativ-schöpferischen Bewusstseins/Informationsenergie, in der auf eine für uns noch unvorstellbare Art auch alle Information der Welt gespeichert ist, ist auf eine besondere Weise auch das so winzige menschliche Bewusstsein verküpft (was bezüglich der "Sinnfindung des Seins" auf persönlicher wie kollektiver Ebene durchaus von Vorteil sein kann).
M.f.G.


melden

Alter des Universums

19.09.2010 um 12:07
@deepfield
Zitat von deepfielddeepfield schrieb:Bis zu dem Zeitpunkt wo bemerkt wurde, das etwas fehlt
es wird immer was fehlen, da man die theorien immer verbessern, modifizieren und anpassen muss
Zitat von deepfielddeepfield schrieb:Bis zu dem Zeitpunkt wo bemerkt wurde, das etwas fehlt um das Bild des Universums aufrecht zu erhalten. Z.B. das rotierende Galaxien eigentlich auseinander fliegen müssten, statt stabil zu bleiben. Und das die immer beschleunigendere Expansion des Universums nicht mehr erklärbar war.
das ist doch keine neue erkenntnis, das wissen wir doch nicht erst seit gestern.. ich kann dich echt nich verstehen

du tust grade so als ob vor der erkenntnis mit den sternumlaufzeiten in den äußeren bereichen der galaxien die komplette physik in sich stimmig und rundum abgeschlossen war..

du würdest ganz anders schreiben wenn du dich wirklich ein wenig damit auskennen würdest, was ist denn mit der merkur-bahn? wie lang gibt es denn die realativitätstheorie schon und wie lang die quantenmechanik? ich habe doch im letzten post noch von mir die pioneer-anomalie angesprochen.. weißt du was das ist? :|

das sind doch keine erkenntnisse der letzten 10 jahre
Zitat von deepfielddeepfield schrieb:Mein Bild was ich hatte war auf einmal zu 95% falsch, also fast alles war dann falsch.

Und das was zu 95% falsch war wurde dann dunkle Materie und dunkle Energie genannt, seit diesem Zeitpunkt traue ich der menschlichen Wissenschaft nicht mehr so recht.
damit hast du dich nun endgültig ins aus geschossen, du hast wirklich keinen schimmer, oder bist du 500 jahre alt?
Zitat von deepfielddeepfield schrieb:Das Forum und die User können ja nix für den gewaltigsten wissenschaftlichen Bock der da geschossen wurde.
blödsinn! siehe oben, du tust so als ob das was in den letzten 500 jahren passierte in den letzten 5 jahren passierte!

aber man redet bei dir gegen die wand, ich wiederhole mich hier dir gegenüber nicht ständig, wir sind hier nicht im kindergarten wo man alles zehn mal sagt, hab ich dir alles schon mehrfach geschrieben!
Zitat von deepfielddeepfield schrieb:Wenn das Einsteinsche Äquivalenzprinzip verletzt wird, könnte das Universum auch unendlich sein und somit auch unendlich alt sein....
ganz sicher nicht,..

du kennst das periodensystem der elemente? du weißt das sterne im inneren die elemente systematisch durchbrennen? du weißt das die materie im universum zu 74,9x% aus wasserstoff und zu 24,9x% aus helium besteht?


1x verlinktmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 13:34
in "unserem" Universum stand sicher am Anfang der Elemente der Wasserstoff und am Ende wird wohl ein großes "Schwarzes Loch" stehn - da hat ja niemand was dagegen.
Aber von den Prozessen, die sich innerhalb des "Schwarzen Loches" abspielen, wissen wir kaum etwas Exaktes mit hinreichender Sicherheit. Ebensowenig wie über den Nullpunkt der Explosion, in dem unsere Systemzeit entstand...(es ist also anzunehmen, dass zwischen beiden Prozessen eine gewisse energetische Verbindung besteht)
In unserer großen "Welt als Ganzes", dem eigentlichen Universum, können aber unendlich viele (auch physikalische) Systeme möglich sein und deshalb hat es in seiner Gesamtheit ein unendliches Alter und es wird auch noch ewig - in welcher Struktur auch immer - auch nach den finalen Schwarzen Löchern in einer bestimmten konkreten Form weiterexistieren. Auch wenn wir diese noch nicht kennen.

Das erfordert schon der Sinn des Energieerhaltungssatzes, nach dem ja NICHTS aus dem NICHTS entstehen kann... Oder was hindert uns daran, die Gültigkeit dieser ansonsten höchst fundamentalen Gesetzmäßigkeit anzuzweifeln ?
M.f.G.


melden

Alter des Universums

19.09.2010 um 15:15
@dere

das gehört hier vielleicht nicht direkt in das Thema - aber wie kommt es eigentlich das ein Photon von einem schwarzen Loch geschluckt werden kann obwohl es doch selbst "nach den Regeln der Relativitätstheorie" keine Masse besitzt ?


1x zitiertmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 19:55
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:aber wie kommt es eigentlich das ein Photon von einem schwarzen Loch geschluckt werden kann obwohl es doch selbst "nach den Regeln der Relativitätstheorie" keine Masse besitzt ?
Weil es nach den Regeln der Relativitätstheorie eine Masse besitzt.
Es besitzt nur keine Ruhemasse, allerdings ruht es ja nicht.


1x zitiertmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 20:11
@felixmerk
wahrscheinlich kommt das daher, dass die Schwarzen Löcher, gierig wie sie nun mal sind, alles schlucken, was da kreucht und fleucht,- wenn es nur irgendwie Struktur hat. Möglicherweise deshalb, weil sie in ihrer Funktion Antagonisten unseres "Urknalls" sind, aus dem ja auch all unsere Photonen "abstammen"...
Mit Sicherheit weiß ich das aber nicht.
Wenn ich mal in einem sein sollte, geb ich genauere Auskunft (wenn es sich einrichten lässt).
M.f.G.

PS: Gehört sicher auch nicht zum Thema: - aber bist Du verwandt mit einem "Krishnamerk", oder wäre das nur ein zufälliger Namensvetter ?


melden

Alter des Universums

19.09.2010 um 20:56
@dere

nee den krishnamerk kenn ich nicht ^^

Danke .... ja wäre vielleicht irgendwie eine Erklärung


@sasori-sama
Zitat von sasori-samasasori-sama schrieb:Weil es nach den Regeln der Relativitätstheorie eine Masse besitzt.
Es besitzt nur keine Ruhemasse, allerdings ruht es ja nicht.
naja und wenn es aber nicht ruht, kanns ja irgendwie keine Masse haben sondern nur eine Energie hmm..... und schwarze Löcher saugen ja eigentlich nur mit ihrer Gravitation


1x zitiertmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 21:16
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:naja und wenn es aber nicht ruht, kanns ja irgendwie keine Masse haben sondern nur eine Energie
Du hast sicher mal etwas von E = mc² gehört :D
Äquivalenz von Masse und Energie.


melden

Alter des Universums

19.09.2010 um 21:39
@sasori-sama

Ja genau > das ist richtig > nun kann man aber weiter argumentieren > wie schafft es das schwarze Loch, ein Photon das sich mit Lichgeschwindigkeit (fort)- bewegt, in sich hinein zu ziehen wenn es doch nichts gibt das sich schneller als das Licht bewegt ?


1x zitiertmelden

Alter des Universums

19.09.2010 um 22:00
@felixmerk
Zitat von felixmerkfelixmerk schrieb:wie schafft es das schwarze Loch, ein Photon das sich mit Lichgeschwindigkeit (fort)- bewegt, in sich hinein zu ziehen wenn es doch nichts gibt das sich schneller als das Licht bewegt ?
Irgendwie verstehe ich hier die Frage nicht.


melden