weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energie aus dem "Nichts"?

107 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Vakuum

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:34
@ Spin:

"Vakuumfluktuation" ist das Zauberwort.


melden
Anzeige

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:39
Ich glaub aber nicht, daß diese Teilchen plötzlich weg sind. Wenn dann höchstens in Energie umgewandelt.
Energie kann ja auch nicht verschwinden, sondern kann sich nur umwandeln.
Aber ich werd mich mal näher damit beschäftigen.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:42
In der Quantenfeldtheorie erscheint das Vakuum als ein dynamisches Medium, in dem ständig Teilchen-Antiteilchen-Paare entstehen und wieder verschwinden. Weil diese Teilchen nicht permanent existieren, nennt man sie Virtuelle Teilchen, Vakuumfluktuation, Fluktuation der Vakuumenergie, oder auch Quantenfluktuation und Nullpunktsfluktuation.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:45
22aztek schrieb:Weil diese Teilchen nicht permanent existieren
Ich glaub eher, daß der mensch noch nicht fähig ist, zu messen, wohin die Teilchen verschwinden.


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:46
Link: www.weltderphysik.de (extern)

Ich dachte früher immer das die Gravitation dafür verantwortlich ist welche jedoch zu schwach ist.
Der Grund für die Anziehung ist das zwischen den beiden Metallplatten nur Wellen mit einer kurzen Frequenzen vorkommen können (bestimmte Zustände virtueller Teilchen). Außerhalb der Platten jedoch kann es auch langwellige Wellen geben, einfach weil außerhalb mehr Platz vorhanden ist.
Das heißt das die kurzwelligen Wellen zwischen den beiden Metallplatten dem Druck
der äußeren Wellen nichts entgegensetzen können und die Platten also gegeneinander gedrückt werden.
Der Link könnte dich interessieren.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:48
@ Spin:

"Quasar" hat das schon richtig gesagt:
quasar schrieb:die Energie wird ja auch gleich wieder an das Vakuumfeld zurückgegeben.
Wenn bei diesem Effekt Materie und Antimaterie miteinander reagieren, wird ihre Masse komplett in pure Energie umgewandelt, also in hochenergische Gammaquanten die ihre Energie jedoch gleich an das Vakuumfeld zurückgeben.
Die Vakuumfluktuationen verstossen für sehr kurze Zeit gegen das Energieerhaltungsgesetz.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:54
Das was du schreibst, so ähnlich wird es ja auch bei der wikipedia erklärt, aber auch dabei werden ja die Platten durch irgendeine "Kraft" zusammengedrückt, es sei ja mal dahingestellt, welche. Und diese Energie muss ja irgendwoher kommen -> Energieerhaltungssatz
Danke,werd mir den Link nacher auf jeden fall mal anschauen


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:54
Die entscheidende Frage ist ob die Dunkle Energie die Einstein mit der kosmologischen Konstante beschrieben hat das Selbe wie die Vakuumenergie ist.
Überträgt man nämlich den Casimir Effekt auf das gesammte Universum kommt dabei heraus das sich das Universum 10^120 (!) mal schneller ausdehnen müsste als wir es beobachten.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:56
"In der Quantenfeldtheorie erscheint das Vakuum als ein dynamisches Medium, in dem ständig Teilchen-Antiteilchen-Paare entstehen und wieder verschwinden. Weil diese Teilchen nicht permanent existieren, nennt man sie Virtuelle Teilchen, Vakuumfluktuation, Fluktuation der Vakuumenergie, oder auch Quantenfluktuation und Nullpunktsfluktuation."

Ich denke, dass es sich vielleicht wie mit Tageslicht verhält: Man sieht es nicht, es sei denn, es wird in einzelne Spektren aufgespalten. Ansonsten scheint es unter dem Strich neutral, nicht vorhanden zu sein. Es zerfällt analog hierzu sozusagen irgendeine unbekannte Größe x kurzzeitig in seine beiden (und vielleicht noch mehr) Bestandteile, wodurch wir sie erst registrieren und vielleicht in Zukunft mal auf x schließen können.


melden
quasar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Energie aus dem "Nichts"?

04.09.2008 um 23:58
@ray-san
ich gebe dir vollkommen recht, um denn Casimir Effekt VOLLSTÄNDIG zu erklären müssen neue Forschungsergebnisse her.
Der LHC startet ja bald.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 00:02
Stell mir das halt eher so vor, das halt irgendwo im Raum (weis nicht ob dazu Vakuum benötigt wird, und wenn es benötigt dann, wie gut muss das Vakuum sein?) das z.B. ein Proton und n Antiproton oder n Elektron und n Positron entsteht und diese halt sofort wieder zerstrahlen, wobei genau die selbe Energie benötigt wird,welches zur Entstehung benötigt wird. Dies würde zwar nen kurzen verstoss gegen den Energieerhaltungssatz darstellen,aber naja, durch die Unschärferelation funktioniert das halt wohl :) bisschen blöde aussage. Aber ja, stell mir das halt irgendwie so vor


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 00:09
quasar schrieb:Überträgt man nämlich den Casimir Effekt auf das gesammte Universum kommt dabei heraus das sich das Universum 10^120 (!) mal schneller ausdehnen müsste als wir es beobachten.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Researchers at the University of Copenhagen's Dark Cosmology Centre at the Niels Bohr Institute have brought us one step closer to understanding what the universe is made of. As part of the international collaboration ESSENCE they have observed distant supernovae (exploding stars), some of which emitted the light we now see more than half the age of the universe ago. Using these supernovae they have traced the expansion history of the universe with unprecedented accuracy and sharpened our knowledge of what it might be that is causing the mysterious acceleration of the expansion of the universe.
Kurz auf deutsch: Sie haben Supernovae gemessen und das Universum dehnt sich mit Beschleunigung aus. Es ist einfach so.

All die Probleme mit der Dark Matter oder Dark Energy entstehen dadurch, dass man versucht, dass was man über das Universum weiß und dass was man mit den aktuellen Gesetzen über Gravitation usw. vorhersagt, in Einklang zu bringen.

Das funktioniert aber nicht richtig, weil die zu beobachtende Masse/Energie im Universum zu klein ist. Daher die "Erfindung" der Dunklen Materie/Energie, beispielsweise dreht sich auch unsere Galaxie "zu langsam" für die Theorie, fügt man mehr Materie ein, auch wenn man nicht weiß, welche das sein soll, funktioniert es wieder .

Ich persönlich würde ja eher sagen, dass da noch was am Erklärungsmodell nicht stimmt, aber es wäre nicht das erste Mal, dass ein Patch an der Vorstellung über das Universum, damit es auf die Modelle passt, tatsächlich zu vernünftigen Ergebnissen führt (siehe beispielsweise Verschränkung. )


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 00:58
Hab ja auf der ersten Seite nichts anderes geschrieben :)
Denke mal, das es nicht so einfach ist, das dass Modell nicht stimmt. Vorallem, wenn das Modell ja schon Tausendfach bestätigt ist. Und denke auch mal das es noch andere Hinweise auf die Existenz Dunkler Energie/masse hindeudet. Find aber das mit der Dunkeln Energie viel erstaunlicher, weil die ja glaub 78% unseres Universums ausmachen soll und trozdem nach bisheriger Erkentniss nur über Gravitation mit "normaler Materie" wechselwirkt


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:01
@Topic
Frag mich aber dann auch, wenn sich das Universum immer beschleunigter Ausdehnt, wo findet dann das ganze n Ende. Theoretisch erhöt sich ja dann die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Raumzeit über kurz oder lang gegen Unendlich?!


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:24
Gute Frage. Und durch die Ausdehnung verringert sich ja auch ständig die Materie-Dichte im Universum. Die Expansion wird vielleicht ein Ende haben, wenn die Beschleunigung zu groß und ganze Galaxien, Sterne und Planeten in einem gewaltigen "Big Rip" auseinander gerissen werden.

...Aber jedes Modell grenzt Fragestellungen aus, die in ihm nicht enthalten sind, und verbietet Fragen, die seinem Ansatz widersprechen. Unzulässig ist demnach zu fragen "welcher Raum ist jenseits unseres Kosmos" oder "was war vor dem Urknall?". Trotzdem können solche Fragen in einem zukünftigen umfassenderen Modell wieder Sinn machen: Sag niemals nie... Ein zyklisches Modell vom Universum entspricht mehr unserem Gefühl als Mensch, wir leben ja innerhalb lauter Begrenzungen und auch neuem Entstehen.

(...Auch wenn ich Philosophie eigentlich nicht "einladen" wollte.) ;)


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:31
Aber ich bin mal sehr gespannt, welche Erkenntnisse "das Experiment" diesbezüglich hervorbringt.


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:43
Was meinst du? Das was grad am LHC machen?


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:48
Genau. Im "Urknall-Labor". ;)


melden

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:50
Ersz heute kam in den Nachrichten, dass ein Eilantrag zum Verbot des Experiments, Europäischem Gerichtshof abgelehnt wurde.


melden
Anzeige

Energie aus dem "Nichts"?

05.09.2008 um 01:50
*Erst


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden