weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wasser als Informations-Speicher

550 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Bewusstsein, Wasser, Information, Speicher, Kristalle

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 01:16
Mein Versuch sah so aus:

Versuchsaufbau: Eine gekochte Kartoffel wird halbiert und in 2 Schraubgläser gelegt, mit der Schnittseite nach oben. Beide Gläser werden verschlossen. Sie sollten gleichermaßen sauber sein (Geschirrspüler), so daß die Ausgangssituation für beide Kartoffelhälften jetzt identisch ist. Die Gläser werden zwecks Unterscheidung markiert, sie bleiben von nun an verschlossen.
Und los geht’s: Eine Kartoffelhälfte wird nun möglichst mehrmals täglich freundlich angesprochen, z.B.kann man sie nett begrüßen, ihr danken, daß es sie gibt etc. Die andere wird genauso häufig angesprochen, aber unfreundlich: ladet Euren Frust auf ihr ab, beschimpft und verflucht sie, haßt sie! Aber ernsthaft, ohne zu lachen, also am besten alleine.
Ich hab diesen Versuch selbst durchgeführt, und nach ca. 10 Tagen sahen die beiden Dinger sehr verschieden aus: die freundlich angesprochene war auf der Schnittfläche etwas trocken und schrumplig geworden, während die beschimpfte total von einem dunkelbraunen Schleim überzogen war.
Natürlich kann man auch gekochten Reis oder sonstwas nehmen.
Die Anregung dazu hatte ich aus dem Buch des Japaners Emoto, der die Fotos von Wasserkristallen gemacht hat.
Ich geh davon aus, daß Kartoffeln nicht deutsch sprechen, also können es nicht meine Worte gewesen sein, die den Effekt gebracht haben. Eher Schwingungen in meinem Energiefeld, deshalb muß der Versuch auch ernsthaft und mit Gefühlen durchgeführt werden.


melden
Anzeige

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 01:20
Ich hab schon mehrfach gehört/ gelesen, daß man bisher noch keine bleibende Veränderung im behandelten Wasser feststellen konnte (zählen Emotos Wasserkristall-Fotografien denn gar nicht?).
Aber wenn man 2 Pflanzen/ 2 Felder gleicher Art im Vergleich mit behandeltem und unbehandeltem Wasser gießt, kann man deutlich verschiedenes Wachstum und verschiedene Fruchtmenge feststellen.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 01:31
lesslow schrieb:die frage ist nur, inwieweit du das selbst beobachtet hast, führst ja immerhin auch nur aussagen dritter an - wikipedie.
Willst Du mir jetzt etwa unterstellen, ich hätte noch nie in meinem Leben fließende Gewässer gesehen und beobachtet?

Lies weiter Schauberger, wenn Du Deinen eigenen Augen schon nicht trauen willst. :|


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 11:17
>Aber wenn man 2 Pflanzen/ 2 Felder gleicher Art im Vergleich mit behandeltem und >unbehandeltem Wasser gießt, kann man deutlich verschiedenes Wachstum und >verschiedene Fruchtmenge feststellen.

Nennt sich Wundermittel "Dünger"


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 14:01
Madboy schrieb:Nennt sich Wundermittel "Dünger"
Das weiss natürlich die Dünger Industrie. Die versuchen das aber mit allen mitteln geheim zu halten.

Mich wundert ein wenig was so überraschend daran sein soll das Wasser ein Informations-Speicher ist?
JEDES Objekt Trägt Informationen in sich.


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 15:02
nick.rivers schrieb:Willst Du mir jetzt etwa unterstellen, ich hätte noch nie in meinem Leben fließende Gewässer gesehen und beobachtet?

Lies weiter Schauberger, wenn Du Deinen eigenen Augen schon nicht trauen willst.
ist ja zuckersüß ^^
nick.rivers schrieb:, aber leider falsch. :|
wie dir nicht entgangen sein kann, c12, geht es um überschwemmungen. ich bezweifle, dass du mit eigenen augen gesehen hast, wie solche entstehen.


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 15:23
lesslow schrieb:geht es um überschwemmungen.
Wie Dir nicht entgangen sein kann, ging es um Deine Begründung, warum diese in Folge begradigter Flussläufe entstehen ("da der schlack und die steine nicht mehr abgetragen werden und sich anstauuen." - wurde von mir auch im Zitat nochmal hervorgehoben.). Diese Begründung ist eindeutig falsch. Warum, habe ich schon erklärt. Falls Dir das nicht gefällt, weil es gegen die Weisheiten von Viktor Schauberger verstößt, kann ich auch nichts daran ändern.

lesslow schrieb:ich bezweifle, dass du mit eigenen augen gesehen hast, wie solche entstehen.
Abgesehen davon, dass ich jahrelang selbst in einem Gebiet gewohnt habe, in dem im Herbst regelmäßig Hochwasser herrschte, ist Dein Zweifel völlig irrelevant. Ich kenne die Unterschiede zwischen natürlichen und begradigten Flussläufen. Außerdem ist die logische Herleitung dieser Tatsachen auch recht einfach: Weniger Hindernisse ---> Weniger Widerstand ---> Höhere Fließgeschwindigkeit.


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 15:42
ich sag ja, wenn das falsch ist, ist das gut und prächtig. ich bestehe nicht auf die richtigkeit und absolutheit meiner aussage.

jedoch spricht die logik auch für die möglichkeit, dass durch ansammlungen von schlamm und steinen, etc, der boden angehoben wird und so der pegel des wassers steigt.

muss es denn nur diese EINE - DEINE - möglichkeit geben?

DU hast recht und alles andere wird gänzlich ausgeschlossen?


melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 16:22
lesslow schrieb:jedoch spricht die logik auch für die möglichkeit, dass durch ansammlungen von schlamm und steinen, etc, der boden angehoben wird und so der pegel des wassers steigt.
Klar, aber Sedimentation gibt es auch bei natürlichen Flussläufen, das ist kein Punkt, den man nur auf begradigte Flüsse anwenden kann, um damit dann die höhere Hochwassergefahr zu erklären. Außerdem spielen dabei so viele Faktoren eine Rolle, dass man kaum eine allgemein gültige Aussage machen kann.
lesslow schrieb:muss es denn nur diese EINE - DEINE - möglichkeit geben?
Das ist nicht meine Möglichkeit, sondern beobachtbare Realität.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 16:36
@lesslow
"jedoch spricht die logik auch für die möglichkeit, dass durch ansammlungen von schlamm und steinen, etc, der boden angehoben wird und so der pegel des wassers steigt."

Natuerlich wird er dass.
Nur gibt es im Gegensatz zu Schaubergers Phantasierereien keine negativen Reibungskoeffizienten
Wirbel vewandeln durch Reibung Bewegung in Waerme(ungeornete Bewegung also) nicht umgekehrt.
Jedem der das bezweifelt empfehle ich eine Herleitung der Formel fuer die Viskositaet durchzulesen dann wird leicht einsichtig warum die nicht negativ werden kann.

Wie dem auch Sei Fakt ist
In Fluessen werden schlamm und steine vom Oberlauf zum Unterlauf transportiert.
Wenn der Fluss turbulent stroemm
werden im OPberlauf mehr Schlamm aufgewirbelt uns im Unterlauf weil durch den energievelust die Stroemungsgeschwindigkeit reduziert ist mehr schlamm abgelagert.

Das fuehrt zu natuerlichen Muenungsformen wie einem Delta
oder zum gelegentlichen wechseln des Flussbettes..

Bei einem Begradigetn Fluss fliest das Wasser schneller und laminarer es wird im Oberlauf weniger aufgewirbelt und im unterlauf weniger abgealgert.

Das Problem mit begradigten Fluessen ist ein ganz anderes.
1.Dadurch dass die Fliegeschwindigkeit schneller ist werden unreglmaessigkeiten im Wasserfluss schlechter ausgeglichen.
Wenn viel Wasser fliest steigt der Pegel auch schneller an
wenn wenig Wasser fliest kommmt es zu duerre
2. durch weniger wirbel sink die Sauerstoffanreicherung des Flusswassers
Das Oekosystem Fluss wir dadurch empfindlicher zbgegen umkippen.
Ganz davo anbgeshen dass die hoeheren Flisgeschwindigkeiten fuer viel Pflanzen und Tiere nicht umbedingt foerderlich sind
3)Der Grundwasserspiegle kann sinken weil das Wasser wie geasgt durchschnuttlich schneller wegtransportiert wird.

"muss es denn nur diese EINE - DEINE - möglichkeit geben?
DU hast recht und alles andere wird gänzlich ausgeschlossen?"

Keineswegs
Aber zu denken das jede Meinung gleichberechtigt sei ist falsch verstandnener Pluralismus
Zu behaupten die Erde ist eine Scheibe nur die Regierung will das vertuschen, ist auch nichts anderes als zu behaupten Schaubergers Theorien waeren richtig man haette sie nur vertuscht..


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 17:13
LuciaFackel schrieb:Versuchsaufbau: Eine gekochte Kartoffel wird halbiert und in 2 Schraubgläser gelegt, mit der Schnittseite nach oben. Beide Gläser werden verschlossen. Sie sollten gleichermaßen sauber sein (Geschirrspüler), so daß die Ausgangssituation für beide Kartoffelhälften jetzt identisch ist.
Süss, diese Hobbywissenschaftler immer. Schlimm nur, dass an schlampige Ergebnisse dann auch noch geglaubt wird.

Schonmal daran gedacht, dass eine Spülmaschine NICHT keimfrei reinigt? Dazu gibt es spezielle Sterilisatoren.
Hast du die Temperatur in beiden Kartoffelhälften gemessen? Die können durchaus unterscheidlich sein.
Waren beide Gläse luftdicht verschlossen?
Wurde die Luft, die in den Gläsern war aus der Umgebungsluft genommen oder vorher gefiltert?

Also sind deine Prämissen schon einmal falsch - dein Experiment ist als fehlerhaft und somit gescheitert zu erklären.

Kinder, glaubt doch net alles, nur weil es in euer Weltbild passt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 17:14
@ Lucia

Ja, habe ich selber probiert. Den Kartoffelversuch kenne ich auch, meine schlecht behandelte Kartoffel war auffällig schleimig und roch so "angenehm" :cool:
Allerdings mußte ich für diese Versuche auch erst die nötige Ernsthaftigkeit hervorbringen.




@ lesslow
lesslow schrieb:es ist für das wasser enorm wichtig. wir schaffen dadurch krankheiten und störung in der umwelt. und bekämpfen nur die symphtome, indem wir dämme bauen...
Ist auch ne nette Analogie für das menschliche Verhalten sich selbst gegenüber ;)


Um nochmal eine Aussage von Tao hervorzuheben, die das besondere des Wassers erklärt:

""Es ist sozusagen eine Verbindung von der physischen in die nichtphysische Welt.""

Und niemand wird abstreiten, daß man sich durch alle möglichen Kontakte mit Wasser, sei es nur das Duschen, oder aber ein ausgiebiges Bad, das Schwimmen im Freien etc., erfrischter und innerlich wohler fühlt.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 17:22
Quimbo schrieb:Kinder, glaubt doch net alles, nur weil es in euer Weltbild passt.
Papi, sei doch nicht immer so voreingenommen und unterstelle Andersdenkenden grundsätzlich, daß es ihnen nicht um Wahrheitsforschung sondern um Stützung von eigenen Phantasien ginge ;)
Das putzige ist ja immer, daß die "Träumerein" die vorgeworfen werden, nichtmal als Argument herhalten können, weil "ihr" niemals auch nur ansatzweise Interesse und Respekt für die "andere Seite" aufbringt und ergo gar nicht urteilen könnt.
Muß es denn immer so ausarten? Warum bloß immer diese unterschwelligen Feindseligkeiten.... finde ich nur schade.
Die meisten die ausschließlich auf den heutigen Stand der Wissenschaft pochen, ziehen diese in den Schmutz anstatt auf ihr aufzubauen. Wird natürlich nicht bemerkt.


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 17:57
Sidhe schrieb:Das putzige ist ja immer, daß die "Träumerein" die vorgeworfen werden, nichtmal als Argument herhalten können, weil "ihr" niemals auch nur ansatzweise Interesse und Respekt für die "andere Seite" aufbringt und ergo gar nicht urteilen könnt.
Was für eine andere Seite? Vielleicht die des Nicht denken?
Verbreitung von halb Wahrheiten, nicht Wissen oder Sonstiger Gedanklicher Auswüchse?
Fantasie ist nicht gleich Fantasie.


melden

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 20:27
"Und niemand wird abstreiten, daß man sich durch alle möglichen Kontakte mit Wasser, sei es nur das Duschen, oder aber ein ausgiebiges Bad, das Schwimmen im Freien etc., erfrischter und innerlich wohler fühlt."

ja, wasser reinigt uns, nicht nur physisch sondern auch auf feineren ebenen.


@JPhys
danke :)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 20:32
@ fritzchen
fritzchen1 schrieb:Was für eine andere Seite? Vielleicht die des Nicht denken?
Verbreitung von halb Wahrheiten, nicht Wissen oder Sonstiger Gedanklicher Auswüchse?
Fantasie ist nicht gleich Fantasie.
Genau solche Aussagen sind es, die ein vernünftiges Gespräch abwürgen. Möchtest DU mit soviel Hohn, Spott und Sarkasmus beleidigt werden? Wie borniert bist Du, Deine Dir zugänglichen Informationen/Wahrnehmungsmöglichkeiten für alle gleichgültig anzusetzen?
Von einem erwachsenen Menschen erwarte ich eine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema und nicht ein Verhalten das nur darauf abzielt, die "Gegen"seite zu diskreditieren. Bring' mal Argumente.
Wenn Du nichts Konstruktives beizutragen hast, sondern nur ordentlich rumstänkern willst, dann bist Du einfach nur ein Troll.
Genug positive Beispiele gibt es auch, guck' dir jhpys an, der ist auch "rational" und weiß sich trotzdem angemessen zu benehmen.
Und bevor das nun wieder in das ewige Hin- und Her ausartet, gestatte ich Dir, Dir Deine Antwort zu sparen.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wasser als Informations-Speicher

29.09.2008 um 22:42
@Sidhe
Ich versuche es mal mit einer wert neutralen Kritik.

Ich bezweifle mal das du an nimmst .
Das Wasser koenne Lesen was du auf die Aussenseite eines Glases schreibst.
Es gibt schliesslich keine vernuenftigen Grund anzunehmen dass sich deutsches Wasser von Franzoesischem unterscheidet.
Also ist anzunehmen das dein Glas Wasser alle Sprachen der Welt versteht(und lesen kann) oder keine einzige.

Das ein Glas Wasser etwas vermag was kein Mensch auf diesem Planeten kann ist doch etwas...aehm weit hergeholt.

Keine einzige erscheint mir da doch entschieden wahrscheinlicher.

Du gehst also viel mehr davon aus das etwas (nennen wir es bitte nicht Energie wegen mir Karma, Chi, Tao... oder ein andere Begriff von dem ich nicht wirklich weis was er bedeutet, Energie ist es jedenfalls nicht ) durch deine Gedankeb oder wohl eher durch deine Gefuehle waehredn des Schreibens auf das Glas uebergeht

Im Grunde genommen willst du also feststellen also ob deine Gedanken die Realitaet veraenden koennen.
Praeziser mit deinen Gefuehlen .

Das ist eine Prinzipiell schwierig zu uebrpruefende Tatsache weil erwiesendermassen.
Die Interpretation aber auch die Beobachtung eines Ereignisses von deine Erwartungen beeinflusst wird.
Ersterm kannst du dich dabei vielleicht entziehen auch wenn das einiges an Mentaler Diziplin erfordern.
Bei zweiterm denke ich das das praktisch unmoeglich ist...

Es gibt einen Unterschied zwischen das Experiment ist tatsaechlich so ausgegangen wie du glaubst und du hast dich selbst davo uebrzeugt das es so ist.

Man sollte die Menschliche Faehigkeit zur Autosuggesttion nicht unterschaetzen
der Kritikpunkt ist dabei natuerlich nicht ob die Beiden Glaeser jezt im Geschirspuler unterschiedlich sauber sind gewaschen wren oder nicht.
Viel enstcheidenr ist dass die Wahrnehmung selbst sich unseren Vermutungen anpasst.
Dir ist sicher schon aufgefallen das mache Personen ihren eigen Koerpergeruch nicht riechen.
Sie sind biologisch sehr wohl dazu inder Lage nur wird er einfach ausgeblendet.
Wenn du weist dass das Wasserglas gefaelligst zu stinken hat , untersuch deine Nase nur ob es nicht doch frisch ist
Wenn du weis das das Wasse in Ordnung sein muss untersucht deine Nase nur ob es nicht doch schlecht ist.

Wenn du an ein Glas mit abgestandenen wasser mit postiver Grundhaltung randgest kann es also zu einem positiven Ergebniss kommen.
Bei negativer Grundtimmung zu einem Negativen.
Nicht weil du das Wasser Besinflusst sondern weil du die Wahrnehmung des wassers beeinflusst.
Die Veraenderung des Objektes mit deinem Geist von der Veraenderung der Wahrnehmung durch deine erwartung zu trennen ist etwas was du allein unmoeglich tun kannst.
Du kannst es auch nicht jemanden nachmachen lassen..Weil die Person sich genaos selbst taeuschen kann wie du das tust
Du musst also die Kontrolle ob das Wasser spaeter unterschiedlich geniesbar ist jemand anderm uberlassen der nicht weis welches das schlechte Wasser ist(will sagen du zeigst ihm oder ihr die schrift nicht) Blumen giesen halte ich fuer das entschieden falsche Unterscheidungsmerkmal.
Traust du dir wirklich zu eine Blume mit der Gleichen Liebe und Sorgfalt zu behandeln wenn du ihr Wasser gibst das du mit "Pisspot" oder so beschriftet hast?
Sonst ist die Moeglichkeit das die bessere Pflege den Unterschied macht doch zuminest nicht von der Hand zu weisen.

Man muss in diesem Zusammenhang zwischen mehreren Faellen unterscheiden
T:Es funktioniert Objektiv will sagen es gelingt tatsaechlich die Wasserqualitaet zu beeinflussen.
F:Es funktioniert objektiv es gelingt tatsaechlich nichtdie Wasserqualitaet zu beeinflussen.
t: Man glaubt das es funktioniert
f: Man glaubt das es nicht funitioniert
Es st wichtig zu unterscheiden das F und f nicht das gleiche sind ebensoweing wie T und t
jede dieser Moeglichkeiten kann mit jeder kombiniert werden.
Ich moechte darauf hinweisen dass es fuer mich zweglos ist deine Verusch wiederholen zuwollen zwar glaube ich das ich besser als du in der lage bin Objektiv festzustellen ob es nun Erfolgreich war oder nicht.
Andererseit wuerde ich waehrnde des ganzen Versuches wohl in erster linie Erheiterung verspuren.
Ergo keinen unterschiedlichen Emotionen, keine Unterschiedliche Wasser qualiteat
Selbst wenn du mit deiner Sicht der Dinge Recht haettest an diesem Versuch koennte ich es nicht sehen so oder so nicht.
Aber wenn du nicht Wahrnehmung und wirklichkeit getrennt betrachtest kannst auch du den Unterschied nicht fesstellen so oder so nicht.


melden

Wasser als Informations-Speicher

30.09.2008 um 01:01
@ Jphys - natürlich können gedanken/ geist die materie beeinflussen.
der ganzen klumpen mensch wird nur durch den geist oder seele ( Im prinzip) belebt.

Ob sich das deiner wahrnehmung zeigt oder nicht ist keine rethorische frage sondern der existenzphilosophie. Analoges denken geht hinter die ratio. ( sie versucht es).

Die ratio unserer wahrnehmung ist nur ein teil der wirklichkeit. (sorry tooo mööd )


melden

Wasser als Informations-Speicher

30.09.2008 um 01:09
esaporg schrieb:@ Jphys - natürlich können gedanken/ geist die materie beeinflussen.
der ganzen klumpen mensch wird nur durch den geist oder seele ( Im prinzip) belebt.
das cartesisch-newtonche system propagiert halt, dass der geist nur ein epiphänomen, sprich nur dss nebenprodukt, aus dem zusammenspiel von materie darstellt...

dieses dogma ist genau unbewiesen, wie schädlich.

post-moderne forschungen zeigen relativ gut auf, dass dieses paradigma uns nicht mehr weiterbringt und veraltet ist, nicht mehr aktuell und somit erweitert bzw ersetzt werden muss.


melden
Anzeige

Wasser als Informations-Speicher

30.09.2008 um 01:48
lesslow schrieb:dieses dogma ist genau unbewiesen, wie schädlich.
Dann mal her mit deinen beweisen. Wenn du keine hast dann wäre das ja in deinem Sinne schädlich für was auch immer. Du weisst gar nichts und willst uns dein Unwissendes Weltbild als Wahrheit letzten Schluss verkaufen.
Dogmen gibt es auch nicht wirklich in der Wissenschaft. Dogmen gibt es eher in den Religionen.
lesslow schrieb:dass der geist nur ein epiphänomen, sprich nur dss nebenprodukt, aus dem zusammenspiel von materie darstellt...
Wikipedia: Neuronales_Korrelat_des_Bewusstseins.


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden