Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gentherapie - Segen oder Risiko?

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Medizin, Zellen, Gentherapie
Seite 1 von 1

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 14:50
Moin...

Roteroktober ist mal wieder präsent.

Gentherapie

Für alle die auf diesem Gebiet nicht so bewandert sind.

Als Gentherapie bezeichnet man das Einfügen von Genen in Zellen eines Individuums zur Behandlung von Erbkrankheiten bzw. Gendefekten. Durch die Einführung dieser Gene kann ein genetischer Defekt kompensiert werden. Ein genetischer Defekt liegt vor, wenn bei einem Lebewesen ein Gen fehlt oder eine Mutation enthält, die dazu führt, dass das Genprodukt nicht gebildet wird oder seine Funktion nicht richtig ausüben kann.

Während George W. Bushs 8 Jähriger Amtsperiode wurde kaum an dieser Art der Therapie geforscht, da Bush Konservativ denkt, und die Pharma Lobby ja auch noch etwas mit zu reden hat.

Dies hat nun aber ein jähes Ende gefunden, seitdem Obama an der Macht ist, gibt es wieder Hoffnung.

Vereinfacht gesagt lassen sich durch die Gentherapie Krankheiten wie Diabetes Mellitus, Querschnittslähmung oder SCID-X - man wird ohne funktionsfähiges Immunsystem geboren - (Bubble Babys), geheilt.

Der Körper stellt seine Medizin quasi selber her, faszinierend oder?

Jetzt meine Frage an euch,
was haltet ihr von dieser zukunftsweisenden Methode, Menschen zu heilen?


melden
Anzeige

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:04
Die Heilung der Querschnittslähmung wird noch ca. 7-10 Jahre dauern. Dabei wird aber die Gentherapie wahrscheinlich keine große Rolle spielen.

Die großen Hoffnungen, die in die Gentherapie gesteckt worden sind, haben sich leider kaum erfüllt.
Die praktische Umsetzung ist eine enorme Herausforderung, dies liegt auch an mangelhaften Vektoren, Abwehrreaktionen usw.

Mal sehen, was uns die Zukunft bringt...


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:12
@Makrophage

Wieso hat das nichts mit der Gentherapie zu tun?

Schon heute werden querschnittsgelähmte Ratten wieder geheilt, in britischen Labors, natürlich. ;)


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:14
Keine große Rolle waren meine Worte...

Vielleicht wird es sich mehr um Stammzellen dabei drehen oder um eine Kombi. Das ist noch nicht ganz klar.


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:15
Ist das selbe in grün, aber auch egal.

Stammzellen sind ein Teil der Gentherapie..


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:18
roteroktober schrieb:was haltet ihr von dieser zukunftsweisenden Methode, Menschen zu heilen?
so verlockend sich die möglichkeiten der gentherapie auch anhören, sollte man dennoch die negativen aspekte nicht gänzlich vernachlässigen. krankheiten heilen und leiden lindern ist in erster linie wünschenswert. dennoch werden nicht alle menschen diesen luxus in anspruch nehmen können und ich gehe mal stark davon aus, das sich solche methoden der behandlung über kurz oder lang nicht nur auf schwerwiegene erkrankungen beschränken werden, sondern auch bei "geringeren" übeln anwendung finden werden.

vielleicht ist diese neue methode die lösung aller physischer probleme, das ende der schmerzen und des siechens... vielleicht ist es aber auch der erste schritt in eine extreme 2 klassen gesellschaft aus "guten" gesunden und "schlechten" kränklicheren menschen. welcher arbeitgeber würde z.b. noch "normalos" einstellen, wenn er stattdessen personal bekommen könnte, das aufgrund eines modifizierten immunsystems nur äußerst selten krank wird?

also, kurz und bündig: ich bin grundsätzlich für JEDE methode, die menschliches leid zu lindern vermag... dennoch ist, wie bei allen dingen im leben, auch eine kehrseite vorhanden, deren ausmaße im moment leider noch schwer zu erkennen sind...


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:19
Also da ist schon ein fundamentaler Unterschied. Und wenn du jetzt fragst welcher, dann überlege erstmal.


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:21
@Justitia


Da gebe ich dir uneingeschränkt recht, aber ich finde, man sollte es differenziert betrachten, Soziale Diskrepanzen oder die Heilung vieler Leiden.

Natürlich kommt es bei Forschungen immer zu Rückschlägen, aber ganz ohne verluste geht es halt auch nicht.


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:28
@roteroktober
...da ist was dran - dennoch sollte der "kollateralschaden" doch so gering wie möglich ausfallen. was nützt schon eine hervorragende therapie, wenn sie nur ein verschwindend geringer prozentsatz der menschen in anspruch nehmen kann, weil die anwendung z.b. sehr teuer oder sehr aufwendig ist? wenn jedoch die möglichkeit gegeben ist, das ein völlig neuartiges, verbessertes gesundheitssystem aufgrund dieser fortschritte erstellt werden kann, würde ich auf jeden fall auch das risiko möglicher rückschläge in kauf nehmen...


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

18.02.2009 um 15:47
wie wärs wenn man mal, um zu verstehen wie die gentherapie funktioniert, den weg des ersatzgens bis in die zelle durchginge... das könnte bestimmt einiges an missverständnissen oder vorurteilen ausm weg räumen:

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Einführen des Gens in die betroffene Zelle

1.Transfektion- Hierbei wird das Gen chemisch an einen elektr. geladenen Stoff (Ca-Phosphat) angelagert. Diese Verbindung wird in den Körper eingeschleust und dringt nun zu den beschädigten Zellen vor. Hier wirkt das Ca-Phosphat indem es die Membranstruktur stört und so durchlässig macht. Das Gen dringt nun ein und kann sich im Zellkern an die DNA heften...
Dies bedeutet einen dauerhaften Einbau des Gens in die Zelle
die wahrscheinlichkeit das es funktioniert liegt zwischen 1:1.000 und 1:100.000
ähnliche Verfahren unter ähnlichem Namen sind auch noch zu finden...

2.Transduktion- Bei der Transduktion wird das Gen in Virus-RNA eines Retro-Virus eingebaut. Der Therapiepatient wird mit dem Virus infiziert. Der Virus dringt in die Zellen ein und baut seine Virus-RNA in den codierenden DNA-Strang ein, wodurch auch das Gen eingebaut wird. Der Virus muss wegen des relativ geringen Wirkungsgrades in sehr hohen Dosen injiziert werden, was zu Infektionen führen kann...
Jedoch ist diese Form der Gentherapie mittlerweile relativ ausgereift und sicher.

für weitere infos:
Wikipedia: Gentherapie


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

19.02.2009 um 15:03
der schuss kann leider auch nach hinten losgehen...
kurz zum nachstehenden artikel: 9 von 10 kindern (mit einer immunschwächeerkrankung) konnte durch die anwendung der gentherapie ein halbwegs normales leben ermöglicht werden - bis schließlich bei einigen der jungen probanden leukämie auftrat. die untersuchungen wurden abgebrochen, weder ärzte noch wissenschaftler sind sich 100%ig über die ursachen und die zusammenhäge einig. kann man hier schon von einem wink mit dem zaunpfahl sprechen?

andererseit beruhen einige große errungenschaften unserer heutigen "moderne" medizin auch auf dem "trial and error"-prinzip. tragische fehler verhalfen ärzten und wissenschaftlern nicht nur zu negativen schlagzeilen und zweifelhaftem ruf, sondern lieferten auch wichtige erkenntnisse über die funktionsweise des menschlichen körpers, von denen heute viele andere patienten protitieren können...

also könnte man doch durchaus behaupten, das es fluch und segen zugleich ist?


http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22656/1.html


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

19.02.2009 um 15:15
@Justitia

Die 2 Kinder erkrankten an Leukämie, weil der Retrovirus ein Gen dass seit der Geburt nicht mehr aktiv war, reaktiviert hatte... daher rührt die Leukämie. ;)



Und wie kommt ihr darauf, dass eine eventuelle Gentherapie sehr kostenintensiv ist?


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

19.02.2009 um 15:25
...wow, wie kommst du auf zwei kinder?!? hab anscheinend geschlafen, als ich den artikel las... ;)
also, nochmals zusammenfassend: das durch den retrovirus eingeschleuste genetische material hat ein anderes gen aktiviert, das schließlich für das krebswachtum verantwortlich gemacht wurde - hab ich das jetzt soweit richtig verstanden?

das mit dem "kostenintensiv" ergibt sich meines erachtens aus den langen beobachtungszeiten im vorfeld, aber ich kann mich auch irren...


melden

Gentherapie - Segen oder Risiko?

19.02.2009 um 15:29
Ich gehe davon aus, dass sich der Artikel mit den SCID-X Fällen beschäfigt, und dort waren es 2 Kinder. ;)

Und ja, du hast richtig Interpretiert.


melden
Schauerregen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gentherapie - Segen oder Risiko?

19.05.2010 um 22:36
Modifizierte, nicht mehr vermehrungsfähige Viren dienen seit der ersten Gentherapie 1996 als bevorzugtes Transportmittel für den Transfer von Fremdgenen in Wirtszellen. Doch trotz über 300 weltweit durchgeführter Genstudien (darunter neun in Deutschland) sind die Versuche mit den Viren bisher fehlgeschlagen. Einige waren wirkungslos, andere Viren griffen sämtliche Körperzellen an, egal ob sie defektes Genmaterial trugen oder nicht.


melden
Anzeige

Gentherapie - Segen oder Risiko?

20.05.2010 um 14:58
Was den Fluch oder den Segen einer 2-Klassen-Medizin angeht, kann ich euren Bedenken natürlich nur zustimmen... auf der anderen Seite laufen Forschung und Fortschritt nun mal einfach so.
Als der Herzschrittmacher erfunden wurde, konnten sich das auch nur die Superreichen leisten und alle anderen mussten - wie gehabt - an den Folgen eines Herzinfarktes sterben...
Haben da die Leute geschrien: "Wenn das Ding nur den Reichen hilft, dann lasst es besser ganz sein" ?
Vermutlich schon, aber hatten sie Recht: Nein!

Genauso verhält sich das imo bei dieser Gen-Therapie. Vielleicht können sich das - wenn es denn mal so funktioniert, wie gedacht - erstmal nur wenige leisten... und für den Rest ist das schade; aber sie verlieren auch nichts daran... und irgendwann ist es dann das normalste der Welt und hilft allen


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt