weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

240 Beiträge, Schlüsselwörter: Nasa

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:25
EsKommt schrieb:ok, du kannst natürlich die vielen tausend zeugen, die ufos und ausserirdische gesehen haben als bekloppt darstellen. aber ich glaube die bekloppten sind hier ganz andere, wenn ich mir da mal nur die mondverarsche ansehe, ganz zu schweigen von den lächerlichen marsmissionen.
Und die Krönung sind bzw. waren deine vor Weisheit triefenden Beiträge!
Prof.nixblick schrieb:Warum? Platzt der sonst???? ^^
Hat sich eh von selbst erledigt!

Mal sehen ob und wann Er unter anderem Nick hier mal wieder aufschlägft! ^^



Und nun Back to Topic! :)

Da ja nun bekannt ist, das man einen "atypischen" organismus entdeckt hat, bin Ich mal gespannt ob noch weitere Infos kommen werden, oder die Sache im Sande verläuft!


melden
Anzeige

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:28
@Jofe

Eine wirkliche Sensation war das nun nicht wirklich. Ich denke das wirds gewesen sein. Vielleicht finden die noch weitere.....


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:35
Kommt ganz darauf an, was man sich unter 'Sensation' vorstellt. Die Entdeckung von Mikroorganismen sind leider nun mal nicht so spannend wie raumfahrende grüne Männchen.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:39
@Schrankwand

Ja sorry, das kam wohl falsch rüber. Ich meinte es im Bezug auf das Arsen. Wer sollte der Natur den verbieten ihren chemischen Baukasten auszureizen? Ich bin mir sicher, dass auf Erden noch ganz andere Bakterien sind die auf anderen Systemen basieren.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:42
@Prof.nixblick
Auf der Erde und auch unter der Erde. Seitdem Bakterien auch mehrere hundert Meter tief unter dem Meeresboden entdeckt wurden, dürften da in Zukunft noch so einige Entdeckungen von Leben an unkonventionellen Orten folgen.

http://www.welt.de/print-wams/article130384/Japaner_bohren_Erdmantel_an.html


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 14:46
@Schrankwand

Es geht ja weniger um deren Orte sondern ihrer Zusammensetzung.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 15:00
@Prof.nixblick
Arsen ist nur eins von (bin mir nicht ganz sicher) rund 90 natürlich vorkommenden Elementen auf der Erde. Da gibt es sicher noch andere Lebensformen auf Basis anderer Elemente. Und wenn solche Lebensformen auf der Erde gefunden werden, wäre es mE auch gut möglich, die auf anderen Objekten des Sonnensystems feststellen zu können.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 15:07
@Schrankwand

Ja sicher kann man die meisten auch woanders finden. Und sicher auch in anderen Mengen oder gar neue Elemente. Ich sehe da kein Problem. Sicher werden wir bald(?) Lebewesen entdecken die uns Biochemisch rätselhaft sein werden. :)

Chemie ist ein unendlicher Baukasten....

Es gibt weit über 100 natürlicher und künstlicher Elemente


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 19:50
Prof.nixblick schrieb:Sicher werden wir bald(?) Lebewesen entdecken die uns Biochemisch rätselhaft sein werden.
Ja auf der Erde vll. aber im All sicherlich nicht so schnell.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

05.12.2010 um 20:03
@xXClubberXx

Das lasse ich einfach mal offen :)


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

06.12.2010 um 04:32
@Prof.nixblick

Und wie soll das gehen...mit dem Teleskop? oder schicken Sandwürmer vom Mars Radiowellen? Man könnte höchstend die hypothetische Warscheinlichkeit der habitalen Objekte für Leben erhöhen..solange wir da nicht selbst hin können sind es nur zum Teil plausible Denkmodelle .Ich dachte ja bei der Entdeckung es handle sich evtl um verifizierte Mikroben vom Mars .(Das währe eine Sensation!->Der Beweis für ET-Leben!)

Mir gefällt einfach nicht, dass dies unter der Schirmherrschaft der "Nationalen Luft&Raumfahrtbehörde " geschah und von denen Vermarktet wird und Aussagen NASA-modifiziert wurden. Chemisch gesehen ist Arsen=Phosphor ...Der Unterschied wird hier deutlich was "Neu" ist was die Entdeckung in Bezug zum Arsen betrifft:
Arsenic disrupts metabolic pathways because chemically it behaves similarly to phosphate.

"We know that some microbes can breathe arsenic, but what we've found is a microbe doing something new --> building parts of itself out of arsenic,"
http://www.nasa.gov/topics/universe/features/astrobiology_toxic_chemical.html

Grüsse!


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

06.12.2010 um 06:09
@smokingun
smokingun schrieb:Und wie soll das gehen...
Ich sagte ja nicht, dass wir sie zwangsläufig auf fremden Planeten finden.
smokingun schrieb: Chemisch gesehen ist Arsen=Phosphor
Ähm, NEIN!

Arsen: Oz 33, En 2,2 bzw. 2,18 Halbmetall

Phosphor: Oz 15, En 2,1 bzw. 2,19 Nichtmetall

Während Phosphor stark mit Sauerstoff reagiert, reagiert Arsen relativ träge da es hohe Temperaturen braucht um zu reagieren. Die einzige FAST-GLEICHHEIT besteht bei der Elektronegativität (En)!

Aber sonst besteht keine weitere Gleichheit außer dass sie in der Selben Periode stehen.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

06.12.2010 um 08:06
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Ich sagte ja nicht, dass wir sie zwangsläufig auf fremden Planeten finden.
jo dass bezog sich doch auf die Aussage von clubber oder? naja egal ob Monde oder sonstige Objekte ändert das auch nix daran dass wir da zuerst hin müssen.Wenn du nat. Ufos meinst ist dass was anderes nur eben..anderes Thema falscher Bereich^^
Prof.nixblick schrieb:Ähm, NEIN!
Ok! Danke.....diese Zahlen sagen mir gar nix bein kein Chemiker^^ hab nur die NASA zitiert..


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

06.12.2010 um 16:40
@smokingun

Ne meinte keine UFO's. Meinte schon irdische Bakterien ^^^

Die NASA :) lol


melden
hadde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

10.12.2010 um 16:55
@Dorian14
Dorian14 schrieb:Dann tu mir mal den Gefallen und zitiere einige der "seriösen" Wissenschaftler hier, die das bestritten hatten.
Nun, ich antworte dir mal so:

Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Planeten gibt (ausser der Erde?)

Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Leben gibt (ausserhalb der Erde?)

Zitieren muss man da niemand, es reicht wenn man die wissenschaftlichen Erkenntnisse jener Zeit durchliest.
Dorian14 schrieb:Mit Außenseiter meinst du die Spinner die so gar keine Ahnung von Wissenschaft haben aber ständig "Es könnte ja sein daß ..." in der Gegend rumbrüllen .... nehme ich mal an.
War es nicht so dass eben jene die du Außenseiter nennst letztendlich bestätigt wurden?
Übrigens: Einstein wurde damals belächelt wegen seiner Arbeiten.
Naja, er war ja nur ein Außenseiter damals.
Dorian14 schrieb:Wissenschaft ist KEIN dogmatisches Festhalten an Grundsätzen.
Bei neuen Erkenntnissen wird nach ausgiebiger Prüfung auch gerne altes in die Tonne gekloppt und Neues akzeptiert. Das beste Beispiel hierzu ist die RT.
Richtig.
Aber wer rüttelt an den Grundsätzen?
Sind es nicht eher die Außenseiter?
Dorian14 schrieb:Die einzigen die an ihren Vorstellungen festhalten sind Ideologen oder religiöse Eiferer.
Da hast du sicher Recht.
Aber wenn ich jetzt sage: Ich glaube dass es Gott gibt, bin ich dann ein religiöser Eiferer?


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

11.12.2010 um 09:04
@hadde
hadde schrieb:Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Planeten gibt (ausser der Erde?)

Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Leben gibt (ausserhalb der Erde?)

Zitieren muss man da niemand, es reicht wenn man die wissenschaftlichen Erkenntnisse jener Zeit durchliest.
Da würde mich doch noch eine Aussage zum Zeitrahmen dazu interessieren.
Und vor allem wen du da als "seriöse" Wissenschaft bezeichnest.

Ich befürchte nämlich dass unsere Vorstellungen von "gar nicht langer Zeit" und "seriöse Wissenschaft" weit auseinander liegen.

Bisher sehe ich meine Frage nicht als beantwortet an.
Wissenschaft ist KEIN dogmatisches Festhalten an Grundsätzen.
Bei neuen Erkenntnissen wird nach ausgiebiger Prüfung auch gerne altes in die Tonne gekloppt und Neues akzeptiert. Das beste Beispiel hierzu ist die RT.

Richtig.
Aber wer rüttelt an den Grundsätzen?
Sind es nicht eher die Außenseiter?
Ach herrjeh ....
Auch diejenigen die an den Grundsätzen rütteln sind im Grunde Wissenschaftler die sich auf ihrem Gebiet bestens auskennen.
Ich weiß nicht woher die "Spinner" die Vermessenheit nehmen, sich durch ihre "es könnte ja sein dass ... aussagen" die gleichzeitig jegliche wissenschaftliche Basis vermissen lassen, auf der gleichen Stufe zu sehen.
hadde schrieb:Aber wenn ich jetzt sage: Ich glaube dass es Gott gibt, bin ich dann ein religiöser Eiferer?
Das kann man nicht an einer Aussage festmachen ...

Genauso gut könntest du auf meine Aussage "Ich esse gerne Schokolade" darauf schließen dass ich fett bin.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

11.12.2010 um 11:19
@hadde
hadde schrieb:Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Planeten gibt (ausser der Erde?)

Ist es richtig dass noch vor nicht gar so "langer Zeit", die Wissenschaft (seriös) abstritt dass es im Univerum Leben gibt (ausserhalb der Erde?)
Nein, ist es nicht! Das wird der Wissenschaft nur gerne in den Mund gelegt. Aber kein seriöser Wissenschaftler wird so etwas kategorisch ablehnen und abgelehnt haben. Die Aussagen waren nur, dass wir so etwas noch nicht kennen.


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

15.12.2010 um 17:06
Arsen-Mikroben: Scharfe Kritik an Studie und Schlussfolgerungen der NASA über neue Lebensform im Salzsee :


http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/12/arsen-mikroben-scharfe-kritik-studie.html





Ich will ja nicht behaupten "ich habs ja gesagt....oder doch? :D "
Es ist also schon ein wenig hochgestapelt worden und wenn es NASA macht isses halt "Big Show"...und es würde mich nicht wundern wenn wie bei Gliese in kurzer Zeit dies ein wenig relativitiert wird.
Diskussion: Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"


melden

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

15.12.2010 um 21:56
das wollte ich auch posten du warst schneller :) naja die Kritik ist ja auch angebracht....

aber du warst doch so ausser dich als die Meldung offiziell wurde

smokingun schrieb:
übrigens ist dass eine sehr sensationelle Nachricht und der Nobelpreis ect ist ihnen schon sicher..


melden
Anzeige

Pressekonferenz zu "astrobiologischer Entdeckung"

16.12.2010 um 00:05
@xXClubberXx
Naja dass hab ich aber geschrieben nachdem ich den Spiegel-artikel gelesen habe und der war Nobelpreisträchtig ich schrieb ja dann noch..
smokingun schrieb:hab die Konferenz nicht gesehen um zu unterscheiden was jetzt genau verifiziert wurde d.h lese ich mal mit hier
später hab ich mir dass mal näher angeschaut und kam zum zweifeln und kritisierte die NASA ..ect.^^

egal..


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden