Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

464 Beiträge, Schlüsselwörter: Nibiru, Erdachse, Erwärmung, Polarsprung
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

13.02.2011 um 16:44
@klausbaerbel
Wahrscheinlich ärgert mich nur die Vorstellung, dass man mir als mündigem
Menschen wissentlich eine Tatsache vorenthält, obwohl sie mich betreffen könnte.
Aber damit muss ich leben und kann bestimmt auch besser schlafen.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

13.02.2011 um 16:48
@ramisha

Och, was meinst Du, was alles passiert so um einen rum, was einem keiner sagt.

Von daher würde ich mich da nicht sonderlich drüber aufregen.

Wir wissen doch, wo wir Informationen herbekommen können, die nicht in den Massenmedien verarbeitet werden.

Und so wie es bisher aussieht, hat sich die Erdachse nicht verschoben.

Ergo wäre es ja eine Ente so etwas in den Medien zu bringen.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

14.02.2011 um 15:22
@klausbaerbel
@Spiff

Ich hab jetzt die Ursache für diese Verschiebung der Sonnenlaufbahn, um ein Grad, bei meiner" Methode" rausgefunden.^^

Es liegt an den Aufzeichnungen der Kamera.

Ich hatte mir dazu diese Webcam rausgesucht.

http://webcam.cvtavira.pt/home/webcamop.php

Mir ist dabei zuerst nicht aufgefallen dass die Nachtbilder, bei dieser Kamera, eine andere Proportion haben als die Tagbilder.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

14.02.2011 um 15:23
@felixmerk

Danke für die Information. Und gut, daß Du einen Fehler entdeckt hast.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

14.02.2011 um 19:00
@felixmerk
Irgendwo mußte der Fehler ja sein, aber auf so etwas wäre ich nun auch nicht gekommen.
Aber das zeichnet den Wissenschaftler aus, stets die eigenen Ergebnisse zu hinterfragen und wieder und wieder zu überprüfen und nach möglichen Fehlern in der Methode zu suchen.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

02.03.2011 um 14:24
@ramisha
@klausbaerbel
@felixmerk
@Spiff

habe zwar gesehen,daß dieser Thread lange nicht benutzt wurde,vielleicht auch weil nicht was wirklich neues zu diesem Thema bekannt war,habe heute zufällig einen aktuellen Artikel darüber gefunden und selbst bis heute sind sich "Experten"immer noch uneinig,was es wirklich war bzw.wieso es so war.

Folgende überlegung hat man heute darüber "

Nun hat Posch gemeinsam mit seinem Linzer Kollegen Klaus Bernhard im Fachblatt Der Sternenbote eine andere Erklärungsvariante vorgelegt: die Refraktion, die durch die Brechung von einem von außen in die Atmosphäre eintretenden Lichtstrahl verursacht wird. Diese Refraktion kann besonders während des arktischen Winters zwischen 24 und mehr als 120 Bogenminuten variieren, die Sonne kann also um bis zu zwei Grad höher stehend erscheinen".

http://derstandard.at/1297819270769/Phaenomen-in-Groenland-Warum-am-11-Jaenner-die-Sonne-um-zwei-Tage-zu-frueh-dran-war

Lg
werner


melden
MysteryMan5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

02.03.2011 um 14:35
Ich glaube schon, das es sein kann, dass die Eisschicht geschmolzen ist und man dadurch die Sonne ein-zwei Tage früher sehen kann.
Es aknn aber auch sein, dass seich die Erde schneller gedreht hat. Und dadurch die Zeit nicht mehr gestimmt hat.
Aber ich glaube kaum, dass sich die Erdachse verschieben kann, da sie ja nur eine gedachte Linie ist.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

02.03.2011 um 15:34
da hat sich nix verschoben.....sonst würde ja überall die Sonne anders aufgehen...oder?


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.03.2011 um 08:28
@werner76
Die Beugung des Lichts durch die Atmosphäre wurde in diesem Thread auch schon besprochen und ist die wahrscheinlichste, weil logischste Erklärung, denn verschieden starke Beugungen durch unterschiedliche Bedingungen sind schon in der Vergangenheit beobachtet worden und lassen sich auch physikalisch erklären.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.03.2011 um 09:23
wenn man das in grönland bemerkt, müsste man
das auch in D und sonstwo sehen.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.03.2011 um 10:43
@Alienpenis
Alienpenis schrieb:müsste man
das auch in D und sonstwo sehen.
Kann man auch, vorausgesetzt man hat genaue Instrumente. Bei uns ist es nicht so auffällig. Bei uns geht jeden Tag die Sonne auf und unter. Anders nördlich/südlich der Polarkreise. Zur Erklärung mal folgendes Bild (oben):
69589,1299145423,sunrise7n07
Während der Polarnacht liegt der "höchste" Tagessonnenstand unter dem Horizont. Zum Ende der Polarnacht nähert er sich dem Horizont, bis die Sonne das erste mal kurz sichtbar wird. Das Ende der Polarnacht. Sind nun z.B. 2 Tage vor dem astronomischen Ende der Polarnacht die atmosphärischen Bedingungen für eine größere Beugung des Lichts gegeben, erscheint die Sonne bereits über dem Horizont, denn ihr Winkel ist nur noch minimal unter dem Horizont, aber schon in dem Bereich der Beugungstoleranzen. Die Sonne ist also ganze 2 Tage früher erschienen. Das fällt auf!

Anders in unseren Breiten (untere Bildhälfte). Die Sonnenbahn schneidet immer in mehr oder weniger großem Winkel den Horizont. Der gleiche kleine Winkel durch eine größere Lichtbeugung wie in Grönland entspricht bei uns aber lediglich einem höchstens 1-2 Minuten vorzeitigen sichtbaren Sonnenaufgang. Das fällt keinem auf. Da muß man schon genau beobachten, also präzise Winkel- und Zeitmessung.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

03.03.2011 um 10:47
@Spiff

habe verstanden.
vielen dank für die erklärung

:-)


melden
horizo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.12.2012 um 23:36
Im Video geht es als Pointe darum, dass sich die Erdachse verschoben haben muss und dafür der berühmte Planet X zuständig sei.

http://www.youtube.com/watch?v=xNfX-IXo5pE

Stimmt das?

Wer kann argumentativ nachweisen, dass es Mängel gibt an

a) der Beschreibung des Phänomens
b) den Schlussfolgerungen daraus


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.12.2012 um 23:42
@horizo
ohne jetzt das video geschaut zu haben:
wie soll der planet x das denn machen? ich kann den noch nirgendwo sehn am himmel. hmm..


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.12.2012 um 23:46
er schleicht sich bestimmt an, gelle? ^^


melden
horizo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

16.12.2012 um 23:59
Ich hab hier keine Überzeugung die ich jemand verklickern will, sondern mich interessieren Argumente von Leuten die welche haben.
Bzgl. diesem Planeten stehen die Thesen im Raum dass das Ding eben nicht in unserer Ebene um die Sonne fliegt sondern senkrecht dazu und damit wenn es kommt so aus Richtung Süd heranfliegt, dass wir es eben nicht sehen.
An der Antarktis müsste man diesen Planet X also wenn das Ganze stimmt zuerst sehen, aber das kann man selbst von hier nicht überprüfen.
Also nochmal: Hier geht es nicht um Schubladen, ich bin kein 2012-Weltuntergang Freak und ich will kein "Contra-Gebabbel".
Wer sich auskennt möge bitte argumentieren. In dem Video werden Aussagen gemacht und Fakten erwähnt.
Sind diese Fakten und damit die Phänomene der offenkundigen Verschiebung der Erdachse als korrekt und zutreffend anzusehen und wie sieht es mit den Schlussfolgerungen aus?


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.12.2012 um 00:07
horizo schrieb:Ich hab hier keine Überzeugung die ich jemand verklickern will,
das habe ich auch nicht behauptet.
horizo schrieb:sondern mich interessieren Argumente von Leuten die welche haben.
die was haben? eine überzeugung? argumente gegen einen planet x?
horizo schrieb:Bzgl. diesem Planeten stehen die Thesen im Raum dass das Ding eben nicht in unserer Ebene um die Sonne fliegt sondern senkrecht dazu und damit wenn es kommt so aus Richtung Süd heranfliegt, dass wir es eben nicht sehen.
ja sehr beliebt! da greift dann auch mein scherziger beitrag mit dem anschleichen.. ^^
horizo schrieb:Also nochmal: Hier geht es nicht um Schubladen, ich bin kein 2012-Weltuntergang Freak und ich will kein "Contra-Gebabbel".
Wer sich auskennt möge bitte argumentieren.
was magst du denn? "pro-gebrabbel"? sry aber einen planeten x der eine polverschiebung auslöst gibt es nunmal nicht. und selbst wenn wäre so eine verschiebung kein weltuntergang.

wenn dich das wirklich interessiert dann schau doch bitte einfach in den richtige thread zu dem thema: Diskussion: Rückkehr des Planet X (Nibiru) in unser Sonnensystem

das sind schon über 160 seiten auf denen alles immer und immer und immer wieder durchgenudelt wurde.
horizo schrieb:In dem Video werden Aussagen gemacht und Fakten erwähnt.
mir ist durch diese "aufklärungsfilmchen" schon zuviel lebenszeit flöten gegangen, sry wenn ich mir das nicht ansehe. auf allmy werden youtubefilme eh seltenst als diskussionsgrundlage durchgelassen. entweder schafft man es den inhalt des filmchens kurz zu umreissen oder seine fragen sonst irgendwie schriftlich rüberzubringen oder man bekommt nicht viele antworten.


melden

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.12.2012 um 00:23
horizo schrieb:An der Antarktis müsste man diesen Planet X also wenn das Ganze stimmt zuerst sehen, aber das kann man selbst von hier nicht überprüfen.
das versteh ich immer noch nicht ganz. das dürfte ja wohl nur einen kaum messbaren unterschied machen. naja ich hoffe du findest in dem anderen thread deine antworten.

wenns schneller gehen soll empfehle ich auch immer gerne astrodicticum-simplex,
mit tollen blogeinträgen wie zb:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/weltuntergang-2012-fragen-und-antworten/

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/09/17/kann-uns-planet-x-im-jahr-2012-uberraschen/

und viiel viel mehr wenn man denn geneigt ist mal zu lesen statt bunte filmchens zu rate zu ziehen.

;)


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.12.2012 um 01:10
@horizo
@nyarlathotep

Die Lösung des Problemes ist ganz einfach: Die Zahlen bei wetter.de sind schlicht und ergreifend falsch, was eigentlich jedem himmelsmechanisch gebildetem Menschen sofort auffallen sollte.

Nehmen wir beispielhaft den Teil zur Mawson-Station mit den Aufnahmen vom 11. August. Die Tageslänge soll laut wetter.de lediglich drei Stunden betragen. Rechnen wir doch einfach einmal nach: Die Station liegt auf einer geographischen Breite von ungefähr B = -67,5°, die Deklination der Sonne an diesem Tag beträgt ungefähr D = +15°. Über die Gleichung für den Tagbogen T in Abhängigkeit von der geographischen Breite B sowie der Deklination D der Sonne

T = 2 x arccos (-tan(B) x tan(D))

erhalten wir einen Wert von

T = 101°

und damit eine erste Näherung für die Zeitspanne zwischen Sonnenauf- und Untergang von

t = 6,8 h = 6 h 48 min

was sich exzellent mit den Webcambildern deckt.

Vollkommen analog erhalten wir für die Bilder von der Casey-Station vom 13. August (laut wetter.de nur 1,5 h Tageslänge...) aus der Deklination der Sonne (D = 14.1°) sowie der geographischen Breite der Station (B = -66.3°) einen Tagbogen von

T = 107°

und eine näherungsweise Tagesdauer von

t = 7,1 h = 7 h 6 min

Perfekt: Die Sonne geht, was anhand der Schatten sehr gut nachzuvollziehen ist, etwa um 9:50 auf und gegen 17 Uhr unter - was mit den berechneten Werten ausgezeichnet übereinstimmt. Viel Panik also um nichts.

Auch ohne die genauen Wege zu kennen, wie Ephemeriden berechnet werden, hätte allerdings schon der gesunde Menschenverstand Alarm schlagen müssen: Zur Sommersonnenwende, also um den 22. Juni, erreicht die Sonne (von der Südhalbkugel gesehen) ihren tiefsten Stand, südlich des Polarkreises, also dort, wo die beiden Stationen (knapp) liegen, geht die Sonne gar nicht auf. Knappe drei Monate später, zum Herbstäquinoktium, liegt die Tagesdauer überall auf der Erde bei ziemlich genau zwölf Stunden. Na, dämmert's ... ? Richtig: Für Mitte August, also auf halbem Wege zwischen ~ 0 h und ~ 12 h Tageslänge, erscheinen die bei Wetter.de angegebenen 3 h bzw 1,5 h nicht wirklich realistisch. Auch wenn der Zusammenhang natürlich nicht (!) linear ist, so sollte die Größenordnung stimmen, was jedoch ganz offensichtlich nicht der Fall ist und von vornherein stutzig machen sollte.

Fazit: Abermals ein vollkommen substanzloses Video, welches wieder einmal das erbärmliche fachliche Niveau der Nibiru-Freunde belegt.


melden
Anzeige

Sonne geht in Grönland 2 Tage zu früh auf- Erdachse verschoben?

17.12.2012 um 01:48
SKEPTIKER123 schrieb:Fazit: Abermals ein vollkommen substanzloses Video
damn.. woher wusst ich das nur schon vorher? :D
find ich aber gut wie du dich damit auseinandergesetzt hast!
das gibt n fleißbienchen. :)


melden
420 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt