weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

90 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Energie, Weltall, Gravitation, Schwerkraft, Masse, Expansion, Ausdehnung

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 20:53
Richtig. ein Punkt bestizt mathematisch gesehen keine Ausdehnung. Eine Gerade hat die Dimension 1. Die ebene 2. und der euklidische Anschauungsraum 3.
Der hyperbolische Raum 4.


melden
Anzeige

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 20:55
@convergent
Und alles was kleiner ist als eine Plank-Größe ist nicht mehr zu betrachten oder so?? xD Bitte um Aufklärung


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 20:56
Rein mathematisch gesehn kann man alles Betrachten egal wie klein, da die Mathematik im Unendlichen erst richtig interessandt wird :-)


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 20:57
@convergent
Intressant und einfacher soweit ich es mitbekommen hab im Unterricht xD Es ist oft einfacher etwas unendlich zu betrachten.


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 20:58
Ja auf den ersten Blich etwas verwirrend. Das mit der plank größe weiß ich nicht zu 100 % ich will da keinen bockmist erzählen.
Geb die frage mal weiter heir würd mich auch über eine genau Erklärung freun.


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 21:02
@convergent
hab da was gefunden:
Die Planck-Skala, benannt nach Max Planck, markiert eine Grenze für die Anwendbarkeit der bekannten Gesetze der Physik. Auf Distanzen der Größenordnung der Planck-Länge (ca. 10-35 m) müsste die Physik mit Hilfe einer Quantentheorie der Gravitation beschrieben werden, die bisher nur in Ansätzen existiert.


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 21:05
Hört sich durchaus interessant an. aber es sind wohl 10 hoch 35 m nicht 10 bis 35 m denk ich mal oder ? :-)


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 21:17
@convergent
jap; is ziemlich klein :D


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

29.06.2011 um 23:19
Sorry, an euch alle. Dass ich nicht gleich geantwortet habe, war verhindert. Hoffentlich seht ihr mir das nach. Obwohl ich Gravitation für mich persönlich schon als Scheinkraft abgehakt habe, finde ich das Thema hier sehr interessant. Das Verhältnis Energie und Masse kann ich mir auch gut rklären, aber was ist es nun mit der Trägheit?

Meines Erachtens liegt hier der Schwerpunkt im Bezug auf Wechselwirkung.


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

30.06.2011 um 00:11
@pumpkins
ersteinmal kommt es auf die theoretische grundlage andie du betrachtest, die planck länge hat in der schleifen-gravitation eine andere als bei der string


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

30.06.2011 um 08:44
@Cesair
jo hier glauben aber viele nicht an quantenmechanik etc. also bleibt man dann über der Planklänge xD


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

01.07.2011 um 12:36
Nun Ja, die Quantenphysik hat viel von "nicht-wissen". Da bleibt es dann beim glauben.
Die Vorträge von Prof. Dr. Hans-Peter Dürr verleiten einen, über das Sein zu philosophieren.


melden
trance3008
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

04.07.2011 um 21:13
Wie kann durch eine stete Entfernung himmlischer Körper voneinander Gravitation entstehen? o.ô Kapier ich nicht... Ich dachte, sie entstünde durch Magnetfelder und die Rotation der Erde.


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

04.07.2011 um 21:24
Ich habe mal gelesen, Materie, also Masse krümmt den Raum im vierdimensionalen Bereich, dadurch entsteht ein Gefälle zur Masseansammlung hin, das soll die Gravitation sein.


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

04.07.2011 um 22:53
hallo!

gravitation ist keine funktion der angriffsfläche. materie auch atome üben eine gravitation aus. natürlich sind die schwache oder starke kernkraft dann überlagernd. tut der sache aber keinen abbruch.

tschö!


melden

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

06.07.2011 um 15:02
@Floris

Je mehr Masse in Konzentration desto mehr Gravitation. WAS aber ausschlaggebend ist da streiten sich die Wissenschaftler. Und der richtige Ausdruck ist: "Raumzeit" wird gekrümmt. Die Raumzeit ist bekanntlich flach; kann aber durch Masse gekrümmt werden.

tYf6hSi 1434f9a6222f5b17da323771a2fdb88d 1


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

06.07.2011 um 20:12
@pumpkins
Du hast Recht mit der Raumzeit. Was du zeigst ist aber das Beispiel mit der Gummimatte bzw dem Bettlaken und der Eisenkugel. In Wahrheit ist die Krümmung aber nicht zweidimensional sondern dreidimensional und damit bereits unserer Vorstellungskraft entzogen. Deswegen würde ich auch nicht von flach sprechen sondern von einheitlicher Raumzeit im Gegensatz zur gekrümmten Raumzeit.
Schopenhauer spricht von Raum und Zeit als von "zwei Seiten der selben Medaille" in seiner Schrift "Die Welt als Wille und Vorstellung". Im Bewusstsein, dass beides nur Aspekte der gleichen Sache sind, ist es für ihn erlaubt, Raum und Zeit gesondert zu betrachten.


melden
shinobi321
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

07.07.2011 um 00:18
Wieso sollte die Ausdehnung eine Gravitation bewirken, die wiederum die Himmelskörper zusammenzieht? Ist doch widersprüchig. Verstehe die Frage nicht.


melden
secytron
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

07.07.2011 um 00:54
@shinobi321
@Floris
@pumpkins
@trance3008
@weissderstein
@Cesair
@convergent


Meine Damen und Herren, die Quantenphysik hat rein gar nichts mit Glauben zu tun, wie hier ein gewisser weissderstein behauptet hat. Denn dies würde implizieren, dass sie kein Gebiet wissenschaftlicher Forschungen ist, die Wissenschaft basiert auf experimentellen Versuchen und mathematischen Denkmodellen.

so,


@pumpkins
pumpkins schrieb:Und alles was kleiner ist als eine Plank-Größe ist nicht mehr zu betrachten oder so?? xD Bitte um Aufklärung
Längen, welche kleiner sind als die Planck Länge, machen physikalisch keinen Sinn mehr. Die Planck Länge ist aus dem mathematischen Konstrukt der QM deduzierbar.

@weissderstein
weissderstein schrieb:Sorry, an euch alle. Dass ich nicht gleich geantwortet habe, war verhindert. Hoffentlich seht ihr mir das nach. Obwohl ich Gravitation für mich persönlich schon als Scheinkraft abgehakt habe, finde ich das Thema hier sehr interessant. Das Verhältnis Energie und Masse kann ich mir auch gut rklären, aber was ist es nun mit der Trägheit?

Meines Erachtens liegt hier der Schwerpunkt im Bezug auf Wechselwirkung.
Trägheit ist ein Maß für den Bewegungswiderstand einer Masse. Nach dem newtonschen Axiom F=ma (m ist die Masse (ein Skalar), F (die auf dem Körper wirkende Kraft) und a (die Beschleunigung) sind Vektoren (kurz: gerichtete Größen) muss für Objekte mit einer höheren Masse, eine größere Kraft aufgewendet werden, um den Bewegungszustand zu ändern.

Die Energie Masse Äquivalenz E_0=mc² gilt auf gekrümmten Mannigfaltigkeiten nicht mehr.
pumpkins schrieb:Je mehr Masse in Konzentration desto mehr Gravitation. WAS aber ausschlaggebend ist da streiten sich die Wissenschaftler. Und der richtige Ausdruck ist: "Raumzeit" wird gekrümmt. Die Raumzeit ist bekanntlich flach; kann aber durch Masse gekrümmt werden.
Alles was in den Energie Impuls Tensor eingeht krümmt die Raumzeit, auch einzelne Photonen.
Es ist durchaus schon eine beachtliche Informationsmenge über die Raumzeit bekannt, was quantitativ noch nicht formuliert wurde, ist die Vermittlung der Gravitation auf Quanten Ebene in Rahmen einer Quantenfeldtheorie der Gravitation.

@trance3008
trance3008 schrieb:Wie kann durch eine stete Entfernung himmlischer Körper voneinander Gravitation entstehen? o.ô Kapier ich nicht... Ich dachte, sie entstünde durch Magnetfelder und die Rotation der Erde.
Gravitation resultiert aus der Wechselwirkung von Masse/ Energie mit der Raumzeit. Durch die Krümmung der Raumzeit ist die kürzeste Verbindung zwischen 2 Punkten keine Gerade mehr sondern eine Geodäte. Die mathematischen Zusammenhänge sind hoch komplex und würden ganz gewiss den Diskussionsrahmen sprengen.

@shinobi321

Die Aussage des Thread Erstellers ist auch falsch. Mehr gibt es diesbezüglich kaum festzustellen- Druck kann zwar eine Quelle von Gravitation sein, jedoch ist dies in diesem Kontext kein signifikanter Effekt.

@Floris

Gravitation ist die gekrümmte Geometrie der Raumzeit.


melden
Anzeige

Entsteht Gravitation durch die Ausdehnung des Universums?

07.07.2011 um 01:49
@secytron

ich hab hier schon soooo oft gelesen:

"bitte nicht gravitation mit elektromagnetismus vergleichen! das sind beides zwei hochverschiedene dinge und können nicht mit einander verglichen werden!"

da kommen mir doch aber ein paar fragen hoch ^^

in erster linie gibt es ja übereinstimmigkeiten, beide kräfte haben eine unbegrenzte reichweite, beide kräfte werden mit lichtgeschwindigkeit übermittelt, beide kräfte nehmen mit dem quadrat des abstandes ab

gut, das mögen vllcht nur wenige gemeinsamkeiten sein ^^

elektromagnetische wellen werden doch durch die beschleunigung von ladungen verursacht.. von elektrischen ladungen.. bei der gravitation ist doch dies ähnlich(?)

gravitationswellen werden durch die beschleunigung von gravitativen ladungen (massen) verursacht [energie krümmt zwar lt. ART auch die raumzeit, allerdings lassen sich bspw fotonen nicht beschleunigen]

dann hatte ich mal gelesen das sich gravitation und elektromagnetismus vereinheitlichen lassen sofern man die quantenphysik außen vor lässt, da gab es wohl einige vereinheitlichungen von.. weiß aber nicht mehr wann.. 1918+- vllcht :ask:

ja und dann komtm ja noch hinzu das das universum ja ein system ist, wenn wir heute davon ausgehen das sich alle kräfte durch eine urkraft ableiten und erklären lassen.. dann müssen sie ja in irgendeinerweise zusammenhängen.. oder nicht?

weiter stelle ich mir auch die frage wie man sich fotonen am besten vorstellt.. das es wellen des elektromagnetischen feldes sidn reicht meiner vorstellung nicht aus.. was sind dann gluonen? wo ist der unterschied? bei einem foton hast du konkret wellenlänge und frequenz die fest miteinander verbunden sind, gibts das bei gluonen auch?

meine vorstellung vom foton hat sich schon so oft geändert und irgendwie kommt man auf keinen grünen zweig
secytron schrieb:Gravitation ist die gekrümmte Geometrie der Raumzeit.
das ist doch eine interpretation der gravitation, nicht wahr? gravitation als geometrische eigenschaft der raumzeit..

wenn man die frage stellt warum sich zwei massen (gravitative ladungen) anziehen, ist es da nicht analog zur frage warum ziehen sich zwei entgegengesetzt (elektrische) ladungen an?

sind das alles niedere energiezustände die die entsprechenden systeme einnehmen wollen? warum ist das ein niederer energiezustand wenn sich zwei entgegengesetzte (elektrische) ladungen anziehen? es muss ja für das universum unheimlich energie'sparend' sein wenn sich zwei massen anziehn

die umkehrung macht es ja deutlich, ich muss energie aufwenden um ein objekt vom erdboden zu heben


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Licht?167 Beiträge
Anzeigen ausblenden