Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

246 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, Klimaschutz, Katastropfenabwendung.
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.09.2011 um 02:58
@moredread
mein alter freund @moredread langsam fängst du an deine eigene intelligenz zu beleidigen
die,- oh many pot me huum gebetsmühle hört sich an wie deine immer wieder permanent
geäußerte auffassung, es gibt kein globales und weltweites trinkwasser problem. dieses würde
doch nur in den ländern auftreten, die in den heißen zonen der erde liegen. in diesen zonen
befinden sich nur die kleinen volkwirtschaften wie indien,china,indunesien,mexiko, der gesamte
afrikanische kontinent, australien, der mittlere westen Amerikas, südeuropa und mittelasien.
bist du dejenige der die weltweite versorgung der heißen lebenszonen der ganzen erde übernehmen will. es gibt nur ein allumspannendes rohrleitungs und versorgungssystem
und das ist das ölvertriebssystem dei ölmonopolklicke.
deine gedankenwelt ist abendteuerlich zumal die UNO noch nicht mal die heutigen kriesen in
oatafrika und dafur mit ihren möglichkeiten nicht bewältigen kann und völlig überfordert ist.
vielleicht braucht die globale welt den superstrategen für wasserversorgung der gesamten welt
@moredread mit sauberen trinkwasser mit gütesiegel aus deutschland. aber viel zeit hast du
garnicht sonst sind einige zehntausend verdurstet oder vom verseuchten wasser verstorben.
mann, wau wäre ja ganz toll wenn du das hinkriegen würdest, millionen würden es dir danken.
viel glück bei diesem vorhaben, Despina.


melden
Anzeige

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

10.09.2011 um 13:24
@Despina

Ich habe Dir schon einmal gesagt, Despina, das Du auf meine Beiträge eingehen sollst und nicht weiter in Deine Phantasiekonstrukte investierst. Da Du dazu offenbar außerstande bist - was ich gemessen an früheren Beiträgen von Dir hätte wissen müssen - breche ich das, was eine Diskussion hätte werden sollen, an dieser Stelle ab. Es ist sinnlos, da Du offenbar nicht imstande bist, grundlegendes zu begreifen.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

13.09.2011 um 00:03
Ich bezweifle das es gut ist die gesamte Sahara zu begruenen.
Man sollte, so finde ich wenn, ertsmal damit beginnen das die Betroffenen in den Regionen ihre Region richtig zu bewirtschaften und zwar so das weder der Boden ausgelaugt und unbrauch wird, noch als Folgedessen das Wasser siecht weil die Vegetation gerodet wird. Ansaetze gibt es ja.

Dann solle man jene Areas versuchen wieder wirtschaftlich zu machen die eben durch falsches wirtschaften und roden ausgelaugt wurden, bevor man beginnt die gesamte Sahara zu begruenen.

Davon abgesehen denke ich mir mal, dass das was schon immer Sahara war, auch Sahara bleiben sollte, immer hin ist selbst die Sahara ein ökologischer Naturraum.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

16.09.2011 um 01:56
@moredread
ach @moredread grundlegende beweise sind die verarmten mensch ohne perspektive dem klimawandel hilflos ausgeliefert, auf der suche nach nahrung und trinkwasser. wider besseren wissen behauptes du weiter hin es gibt kein trinkwasser problem.
@moredread du änderst deine meinung erst ,vielleicht, wenn es um wasser kriege gibt. tschüs.


melden
seb94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

19.09.2011 um 16:40
Ich glaube nicht einmal an den Klimawandel. Ich meine das so, das mit dem ganzen Klimawandelkram doch eh nur wieder Geld gemacht wird.

Ich glaube, den Klimawandel gibt es nicht,. und wenn doch, dann in einem ganz normalem Zyklus. Zb. alle 100.000 Jahre oder so.

Es ist ja bewiesen, dass zb. der CO² Gehalt früher zum Teil noch viel größer war.

Lg Seb


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

19.09.2011 um 17:46
@skjelMHoedur
Falsch die Sahara war noch zu Zeiten der Menschen Grün, das Zeigen auch Krokodiele die in Oasen mitten in der Sahara leben.

@seb94
Du kannst nicht Tot schweigen das ein so Gewaltiger Eingriff durch Menschen Hand keine Folgen haben wird. Dafür ist die Erzeugung von CO2 und der damit Steigenden Temperatur zu deutlich. Dazu wurden hier in dieser Diskusion oder auch anderen ähnlichen Diskusionen schon oft genug beweise Erbracht.
Die Sonnenaktivität geht nach unten aber die Temperatur nach oben? Ist das Normal?
Früher war aber auch der Sauerstoff gehalt der Luft auch größer. Auch in den Zeiten.

@Despina
Du kannst Salzwasser Trinken?

@moredread
Mach dir nichts draus, es gibt Leute die wollen solche Sachen einfach nicht einsehen, auch wenn die Beweise durch die Forschung Manns hoch sind.


melden
seb94
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

19.09.2011 um 23:03
Ich schweige es nicht Tot, jedoch glaube ich, wenn es wirklich Folgen durch den Mensch geben wird, dann nur, dass er die Klimaänderung beschleunigt. Und meine Meinung ist nunmal, dass ich glaube, dass sich überhaupt nichts durch den Mensch ändert.

Es ist nunmal wie es ist, und wir müssen damit leben und uns anpassen.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

21.09.2011 um 07:46
@Zenit Du meinst wirklich die ganze Sahara, ich meine Oasen in der Wueste bedeutet nicht das die ganze begruent war und wenn es mal eine Zeit war wo sie grossflaechig eine Savanna bildete, bedeutet es auch nicht das sie zuvor keine war.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

21.09.2011 um 15:31
@skjelMHoedur
Wie sollen die Krokos denn sonst dahin gekommen sein?


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

21.09.2011 um 15:48
@Zenit Wenn nach deiner Meinung jemals Krokos dort waren, dann vieleicht höchsten in der Periode wo die Troppenzone und die der Wueste sich verschoben und die Sahara fuer eine begrenzte Zeit eine Savane war.?


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

21.09.2011 um 16:01
@skjelMHoedur
Möglich ist alles, es gibt ja leider keine Augenzeugen mehr.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

01.10.2011 um 10:06
@Despina
Despina schrieb am 16.09.2011:wider besseren wissen behauptes du weiter hin es gibt kein trinkwasser problem.
Nö. Das habe ich nicht behauptet. Lediglich, das es kein globales Problem ist. Wie ich sagte, Du liest gar nicht, was ich schreibe.
Despina schrieb am 16.09.2011:du änderst deine meinung erst ,vielleicht, wenn es um wasser kriege gibt
Ich höre seit 15 oder 20 Jahren, das es bald Krieg um Wasser gibt. Gesehen habe ich aber noch keinen.


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

02.10.2011 um 22:57
@moredread
mensch @moredread also warten wir nicht auf Gudeaux sondern auf den nächsten krieg der
unterschwellig schon längst stattfindet. so in darfur, israel im streit um wasser mit den ganz
abhängigen palestinensern, und ins visier geraten die superstaudämme der Türkei mit dem
anspruch des iraks auf eine angemessene wasserquote. gleichsam gerät das verhältnis der
usa mit mexico aus den fugen, wenn sich die verbleibenden wassermengen durch den fort-
schreitenden klimawandel insgesamt schrumpfen. so können wir beide nur hoffen das die
egoismen gezügelt werden und weitere 20 jahre vergehen ohne das wir einen echten krieg
erleben müssen. mein thema war ja eigentlich schon durch und viel zu schwer für user
die lieber eine neue 20 LJ entfernte Supererde durch terraforming gestallten möchten, die erde
zu restaurieren eine abwegige vision. die aufkommenden probleme, trotz reichhaltiger energie-
gewinnung holen uns alle ein und ich finde hier in bayern wieder einen parkplatz, weil die
vielen touristen nach spanien reisen, wegen dem umstand was früher grün war nur noch alles
schwarze Voltaikflächenfelder und auf den bergrückern ein windpark nach dem anderen. die
ortschaften haben weniger müll und wasserverbrach und die hotel und gaststätten können
endlich zumachen und das personal nach ibiza fliegen, den wohlverdienten ganz langen urlaub
antreten. dem visionär fällt es immer schwer. gris di Despina.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

08.10.2011 um 21:44
@Despina
Despina schrieb am 02.10.2011:den nächsten krieg
Den nächsten Krieg? Den "nächsten" kann es ja nur geben, wenn bereits ein Krieg um Wasser stattgefunden hat. Sag mir mal, welcher das war. Kriege um Wasser sind reine Spekulation. Zudem lenkst Du damit lediglich von Deiner Behauptung ab, dass das Wasserproblem global wäre, was Quatsch ist.
Despina schrieb am 02.10.2011:mein thema war ja eigentlich schon durch und viel zu schwer für
Dein Thema war nicht zu schwer. Das Thema war von vorne bis hinten Blödsinn und Deine Vorschläge schlicht unrealistisch. Auf all die Einwände bist Du aber nicht eingegangen. Versalzung der Küstenregion? Keine Antwort von Dir. Senkung des Meeresspiegels nicht möglich? Trotz Vorlegung einer simplen Rechnung keine Antwort von Dir. Komplette Begrünung der Sahara entzieht dem Südamerikanischen Urwald die Lebensgrundlage? Keine Antwort von Dir. Die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Du tischst ein Thema auf, das Du für gut durchdacht hältst, hast aber ganz offensichtlich all diese Punkte nicht bedacht und weißt auch nicht, was Du dazu sagen sollst. Dein Plan wäre die größte Katastrophe, die die Menschheit je erlebt hätte. Du begreifst ja nicht mal, das Solarzellen für die globale Erwärmung irrelevant ist, während Deine Solarbetriebene Meeresentsalzung in dem Ausmaße das Klima durchaus anheizen würde.

Eine Diskussion mit Dir ist leider nicht möglich, da Du außerstande bist, von einer einmal gefassten Meinung abzugehen. Eine Diskussion, lieber Despina, ist das Austauschen von Meinungen, das darlegen von Fakten und auch das überdenken einer Vorstellung und eventuell auch das Ändern derselben. Davon habe ich auf Deiner Seite aber nicht das geringste gemerkt. Du kannst ja gerne mal versuchen, auf Argumente einzugehen (hier sind genug, die Deinerseits einer Erwiderung harren), aber mich interessiert weder das Blabla, das Du vorbringst, noch die persönliche Komponente. Ist nicht zielführend, themenfremd und ehrlich gesagt ziemlich langweilig.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

08.10.2011 um 22:12
@moredread
moredread schrieb:Eine Diskussion mit Dir ist leider nicht möglich, da Du außerstande bist, von einer einmal gefassten Meinung abzugehen. Eine Diskussion, lieber Despina, ist das Austauschen von Meinungen, das darlegen von Fakten und auch das überdenken einer Vorstellung und eventuell auch das Ändern derselben. Davon habe ich auf Deiner Seite aber nicht das geringste gemerkt. Du kannst ja gerne mal versuchen, auf Argumente einzugehen (hier sind genug, die Deinerseits einer Erwiderung harren), aber mich interessiert weder das Blabla, das Du vorbringst, noch die persönliche Komponente. Ist nicht zielführend, themenfremd und ehrlich gesagt ziemlich langweilig.
Darauf wurde er hier schon gefühlte tausend mal hingewiesen, und ebenso oft hat er das ignoriert.
Es ist zu fürchten, daß er einfach nicht anders kann.
Leider.
:(


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.10.2011 um 07:05
@geeky
geeky schrieb:Darauf wurde er hier schon gefühlte tausend mal hingewiesen, und ebenso oft hat er das ignoriert.
Es ist zu fürchten, daß er einfach nicht anders kann.
Leider.
:(
Du weißt doch: Die Hoffnung stirbt zuletzt...


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.10.2011 um 11:58
@moredread
wau @moredread ich habe deine einlassungen im thread "Jenseits des Sinne-
Vermögen wir uns fremde Sinne vorzustellen"
gelesen, das ist ja einfach phantastisch und gehört definivitiv in den block philosophie. das ist
von mir ohne häme, sofern du weiß was du da schreibst und daran glaubst, solltest du eine
längere passagen in einem buch veröffentlichen und zu den geistigen wissenschaften wechseln.
deine probleme vollziehen sich in der realität, der vor vor letzte große krieg, da gings um
landgewinn, dann folgten einige kleinere kriege um erdöl na und dann,-richtig, geht es
nur noch um wasser bei 9 milliarden menschen bis in jahr 2050.
@moredread
mein lieber ich habe den thread aufgemacht weil es die klimaforscher die da eigentlich dazu
in der lage seien sollten einfach nicht tuen. außer voltaikfelder, windparks, CO² in den
erdmantel versenken fällt ihnen nichts ein. wenn ich von trinkwassergewinnung aus den
vorhandenen resaurcen meereswasser rede, fällst auch du in die gedankenschleife entsalzung
zurück. bloß davon habe ich nie etwas erwähnt. dazu solltes du auf seite 1 des threads gehen
und noch mal lesen also wirklich lesen. hochachtungsvoll Despina.


melden

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.10.2011 um 12:54
@Despina,

Naja irgenwohin muss das salz ja das du dem meerwasser entnimst.
Natürlich kannst du es auch soweit "einkochen" das dass salz auskristalisiert, dann das ganze zeugs zu hügeln aufschichten und beten das es nie regnet.

Es wird nie eine wüstenlose erde geben, wüsten gehören zum ökosystem erde dazu und sind durch die topologie der erde unvermeidlich.
Wie schon vorher einigemale erwähnt, wir müssen lernen die vorhandenen ressourcen optimal zu nutzen und mit der extremen verschwendung die wir an den tag legen aufzuhören.
Das würde uns retten und nicht eine begrünte sahara...


melden
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.10.2011 um 17:22
@Clutys
mensch @Clutys ich freue mich von dir zu hören, in meinem konzept geht es nicht um entsalzen
von meerwasser durch gigantische teure und aufwendige entsalzungsanlagen zum beispiel wie
in den anlagen in ganz spanien in den golfstaaten. hier im thread geht es um die gewinnung von
wasser durch verdunstung und nachträglicher gewinnung durch kondensation in einem rahmen,
der das meerwasser um 2 bis 3 prozent salzgehalt erhöht und dem meer wieder zugeführt wird.
in der hoffnung das, das prinziep zur pompensation der süßwasserüberfrachtung der globalen
meeresoberflächen durch die rasanten eisabschmelzuigen der Polkappen entgegenwirken.
wenn die bevölkerungszuwächse so wie in einer progressionskurve weiter so ansteigen, werden
wir uns erinnern müssen, das auch die sahara einmal zumindesten eine grüne steppenlandschaft
gewesen seien muß. schließlich war nordafrika die kornkommer roms vor noch nicht mal 2500
jahren. außerdem geht es nicht darum wie wir mit der ressouce trinkwasser umgehen, die armen
menschen in ostafrika haben diese wahl überhaupt nicht, das ist unser vorteil so können wir
zusehen das alles beim alten zustand bleibt und uns gedanken machen wir wir die urwälder in
südamerika erhalten können, da sie den staubsand der sahara zum bestand brauchen, bevor
die urwälder demnächst abgeholzt werden und zwar nicht in zukunft sondern morgen.
i gris di Despina.


melden
Anzeige
Despina
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abwendung der drohenden Klimakatastrophe durch Terraforming der Erde.

09.10.2011 um 23:58
@geeky
mein alter freund unerbittlich fordert ihr von mir ich soll auf eure argumente und bedenken von
@moredread und auch von dir eingehen, das würde ich ja gerne wenn ich echte argumente
erkennen würde. selbst das ich mich nochmal wiederhole in meiner niederschrift zur eismond -
theorie habe ich die kostbare wundersubstanz wasser, eine verbindung aus zwei gasen die
als einzige in der lage war die erde abzukühlen. durch ihre grandiosen eigenschaften zur fast
grenzenlosen aufnahme von wärmekapazitäten. das war vor 500 millionen jahren so und ist
bis heute so geblieben. also warum sollte ich auf das chaoszenario von @moredread eingehen
wenn er die physikalischen möglichkeiten von wärmeentzug der umgebung durch verdunstung von wasser nicht einsehen will. was haltet ihr davon eine unvoreingenommene diskussion in gang zu
setzen mit der wir mit dem euroschirmgeld die europäische finanzkriese 750 milliarden € rein
teoretisch durch terraforming der erde lösen. durch eine gemeinschaftsleistung der EU und
100 000 arbeitsplätze an griechen geführt und abgerechnet durch die selbe, ein 10 tel der steuern
an den griechischsn staat, der rest an den gläubiger EU. die bodenlose tonne muß einen festen
boden bekommen. wäre doch toll oder ? tschüs auch. Despina.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden