Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

912 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Licht, Physik, Lichtgeschwindigkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:06
@Celladoor
Es gab Versuche mit Supernovae, da kamen die Neutrinos gleichzeitig mit der Lichtfront an. Da die Neutrinos aber im Kern erzeugt werden könnte das an Wechslwirkungen mit der Sternatmosphäre leigen, die sie abgebremst haben.


2x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:08
Immerhin wurde beim Schwesterexperiment in den USA ebenfalls eine Überschreitung der Lichtgeschwindigkeit von Neutrinos festgestellt. Allerdings nur mit einem Signifikanz von 1.7 Sigma.

Wikipedia: MINOS
http://arxiv.org/abs/0706.0437 Paper des MINOSA Experiments

Echt spannend die ganze Sache. :-)


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:09
Der Spiegel hat jetzt endlich auch einen Artikel dazu fertig:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,787972,00.html (Archiv-Version vom 23.09.2011)


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:09
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Es gab Versuche mit Supernovae, da kamen die Neutrinos gleichzeitig mit der Lichtfront an. Da die Neutrinos aber im Kern erzeugt werden könnte das an Wechslwirkungen mit der Sternatmosphäre leigen, die sie abgebremst haben.
Ist mir bekannt. Die Rede war aber von unserer Sonne.


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:09
@Celladoor

soooo geil, und wir haben das privileg jetzt zu leben und auch anständig zu denken ;-) hrhrhr


melden
Kayla ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:09
@FrankD
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Da die Neutrinos aber im Kern erzeugt werden könnte das an Wechslwirkungen mit der Sternatmosphäre leigen, die sie abgebremst haben.
................könnte, ist in dem Fall ist schon mal gar nicht gut und spekulativ.


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:10
@Celladoor
Zitat von CelladoorCelladoor schrieb:Um das zu überprüfen müsste man aber den genauen Zeitpunkt wissen wann ein Teilchen die Sonne verlässt.
Würde das nicht funktionieren wenn man die Signale einfach mal korreliert??


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:11
@mojorisin
mit was ?

ein besonderer ausbruch auf der sonne hat kein "go"-signal

buddel


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:12
Zitat von mojorisinmojorisin schrieb:Würde das nicht funktionieren wenn man die Signale einfach mal korreliert??
Wie meinst du das?


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:13
Ich würd jetzt spontan noch etwas warten bevor ich den nächsten Flug zu Alpha Centauri buchen würde.
Die ganzen "60 Nanosekunden" schneller stammen meines wissens aus einer einzelnen Testreihe.

Bitte das ganze mehrfach nachprüfen und falls die Neutrinos immer noch wegen Geschwindigkeitsübertretung geblitzt werdn, dann wirds intressant.

Zur Zeit gehe ich noch von einen Rechenfehler bzw Messfehler aus.


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:14
@mojorisin
du hast einen permanenten strom an allen möglichen teilen von der sonne, es erscheint mir unmöglich da irgendwelche korrealtionen im bezug zum verhalten der sonne zum zeitpunkt x zu finden

buddel


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:14
Zitat von AdrianusAdrianus schrieb:Die ganzen "60 Nanosekunden" schneller stammen meines wissens aus einer einzelnen Testreihe.

Bitte das ganze mehrfach nachprüfen und falls die Neutrinos immer noch wegen Geschwindigkeitsübertretung geblitzt werdn, dann wirds intressant.
Der Effekt wurde in 15000 Messungen nachgewiesen mit einer Signifikanz von 6.1 Sigma (ab Sigma 5 spricht man in der Teilchenphysik von einer Entdeckung). Natürlich kann bisher nicht ausgeschlossen werden, dass es sich dabei um einen systematischen, statistischen Fehler oder um eine falsche Interpretation der Daten handelt.


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:15
Zitat von CFC-1888CFC-1888 schrieb:«Dieses Resultat ist eine komplette Überaschung», sagte Antonio Ereditato, Professor für Hochenergiephysik an der Uni Bern und Leiter des OPERA-Projekts: Die Teilchenphysiker schickten ultraleichte Elementarteilchen (Neutrinos) unterirdisch von Genf nach Rom und stellten fest: Die Neutrinos legten die 730 Kilometer schneller zurück, als das Licht – und zwar ganze 60 Nanosekunden schneller.
Ähm 2 Fragen. Gibt es da eine unterirdische Verbindung zwischen Italien und Genf?
Die hat dann aber nichts mit dem Cern zu tun!? Oder werden die Teilchen da dann einfach beschleunigt und von da dann abgeschossen?

2. Frage: Ist man nicht immer schon davon ausgegangen dass das hypothetische Higgsteilchen das ja das Austauschteilchen der Gravitation sein soll mit Überlichtgeschwindigkeit "fliegt"?
Dann wäre die Entdeckung ja gar nicht so unerwartet.


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:16
@Adrianus
für reisen nach alpha centauri wäre mir dieser geschwindigkeitszuwachs + c auch einfach zu wenig
um eine solche anzutreten.
was mich eben auch sehr verwundert.
im prinzip ist diese scheinbar gemessene geschwindigkeit über c doch ziemlich lahmarschig

buddel


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:17
Zitat von kastanislauskastanislaus schrieb:Ähm 2 Fragen. Gibt es da eine unterirdische Verbindung zwischen Italien und Genf?
Die hat dann aber nichts mit dem Cern zu tun!? Oder werden die Teilchen da dann einfach beschleunigt und von da dann abgeschossen?
Einfach durch den Boden. Da Neutrinos so gut wie mit nichts wechselwirken durchqueren sie Gestein und alles andere als wär da nichts. Du selbst wirst in jeder Sekunde von zig Milliarden Neutrinos durchstrahlt.
Der Neutrinostrahl für den Opera Detektor stammt aus einem der Vorbeschleuniger für den LHC (SPS) in Genf. Nach einem Target entstehen aus den Protonen Pionen die wiederum in Neutrinos und Myonen zerfallen. Die Myonen werden mit einem Myonendetektor registriert um den Entstehungszeitpunkt der Neutrinos zu messen. In Italien steht dann der bleischwere Opera Detektor der die Neutrinos registriert.


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:20
@Celladoor

Ich nehme mal an es gibt detektoren auf der Erde (Orbit) für verschieden Teilchen die von der Sonne auf uns einprasseln. Der Ausstoss solcher Teile auf der Sonne muss ja zusammenhängen.

D.h. wir können verschieden Teilchen(Protonen, Pionen usw) messen und erhalten für jede Messkurve Intensitätsschwankungn. Nun könne wir verschieden Messkurven übereinanderlegen und schauen wo sind die Intensitätsschwankungen gleich (die Messignale korrelieren). Nun wissen wir aber bei jeder Messkurve wann und wo sie aufgenommen worden ist. z.B. der eine Peak bei Proton um 11.45 bei Elektron um 11.40.
Dann wissen wir die Elektonen waren 5min schneller als die Protonen.

Es hängt aber wo die Teilchen in der Sonne entstanden sind. Ich weiss eben bnur nicht ob man wirklich so genau die Geschwindigkeiten bestimmen kann oder nicht dass Rückschlüsse auf ÜLG oder nicht möglich sind. Deswegen war meine Frage an @Unnachahmlich.


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:20
@kastanislaus
1: nein. es gibt einen generator und einen empfänger.
der empfänger ist auf die quelle ausgerichtet, der generator (die quelle) sendet in alle richtungen.
keine leitung, keine rohre, quer durch luft und masse der erde
2. higgs sollte sich den theorien nach ebenso mit max c bewegen und nicht c+

buddel


1x zitiertmelden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:21
@Celladoor
Gut, ich hatte andere Infos, dennoch bin ich bei der ganzen sache noch etwas skeptisch...

@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:im prinzip ist diese scheinbar gemessene geschwindigkeit über c doch ziemlich lahmarschig
Im kosmischen Maßstab ist sogar die 1000fache Lichtgeschwindigkeit noch lahmarschig.


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:23
@Adrianus
für reisen im universum auf jeden fall.
wesentlich interessanter ist dann doch die frage, wie es sich mit der zeit verhält

buddel


melden

CERN-Physiker rütteln an Einsteins Relativitätstheorie

23.09.2011 um 13:25
2irsqog


melden