Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltall, Weltraum, Urknall, Kosmos, Ursprung, Schwarze Löcher, Beginn, Big Bang, LQG

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 17:55
Also ich finde, solange man nicht zu 100 Prozent sagen kann, WIE das Universum entstanden ist, sind eigentlich alle logisch klingenden Theorien machbar. Ob es jetzt etwas VOR den Urknall gegeben hat oder nicht, das kann man nur spekulieren.


melden
Anzeige

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 18:25
So ne ähnliche Theorie hab ich auch schon gehört, nur dass es nicht die Jets der Schwarzen Löcher sind, sondern "Weiße Löcher". Aber wie ich mich recht errinnere stammt die Materie des Jets von der Akkretionsscheibe.


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 18:55
@lilith
Deiner theorie nach wäre unsrer universum also das Zentrum des Schwarzen Loches das aus dem alten Universum entstand??


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 20:55
so, sry die letzten tage war ich gesperrt, ich werde aber eure fragen morgen beantworten...


melden
ignatus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 21:15
Hallo,

eines verstehe ich immer nicht:

Wieso sagt man bei der Urknalltheorie, das Universum sei aus dem "Nichts" entstanden?

Eigentlich müßte es doch aus em "Alles" entstanden sein, wenn man bedenkt, dass vor dem Urknall sämtliche Materie und damit Polaritäten (Materie/Antimaterie) vereinigt gewesen sein müssen?

Ist es nicht so, dass wir uns die Vereinigung von allem, das heißt auch absolute Harmonie, einfach nicht vorstellen können?

Soweit ich weiß, strebt da Universum nach immer mehr Unordnung (Entropie).

Das hieße im Umkehrschluss, es muss am Anfang eine absolute Ordnung/Harmonie geherrscht haben.


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 21:37
hauptsache ein laie stellt eine theorie zur entstehung des universums auf, woran hochqualifizierte naturwissenschaftler sich seit 1000ten jahren den kopf zerbreche n


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:11
wie soll man wissen wie das universum entstanden ist, wenn wir erst ein paar milliarden jahre danach auf der welt leben....ich kann auch sagen dass der liebe gott geschnippst hat und niemand kann zu 100% widerlegen dass es nicht so war :)


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:12
@ignatus
ignatus schrieb:Wieso sagt man bei der Urknalltheorie, das Universum sei aus dem "Nichts" entstanden?
Das sagt niemand. Aber aus der Beobachtung, dass sich das Universum ausbreitet, folgt nunmal, dass sich irgendwann alles in einem Punkt befunden hat.
realist666 schrieb:ch kann auch sagen dass der liebe gott geschnippst hat und niemand kann zu 100% widerlegen dass es nicht so war :)
Das könntest du, jedoch ist es eine schlechte Theorie, da sie keine Vorhersagen macht, die man falsifizieren könnte...


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:16
@ShawnFKennedy
niemand kann das gegenteil beweisen , es werden alles nur THEORIEN bleiben weil keine theorie wissenschaftlich bewiesen werden ... wie denn auch wir hams ja nicht mitbekommen, es gibt so vieles was wir nicht erforschen...wenn man sich die kraft vorstellt die das universum ausdehnt wird einem regelrecht schwindlig :D


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:17
@realist666
Ja, da hast du recht, Theorien sind prinzipiell unbeweisbar. Trotzdem können wir sagen, dass einige Theorien relativ warscheinlich zutreffen...


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:18
@realist666

Genau, und deswegen gibt es keine "Gottestheorie". Und wenn einer die Hypothese irgendwie sinnvoll aufstellen könnte... so müssten wir sie falsifizieren können.


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:19
@ShawnFKennedy
aber nicht sicher...es gibt über 100 theorien ,und alle treffen relativ zu , eine lösung für die entstehung des universums wirds wohl nie geben


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

25.11.2011 um 22:23
Nein momentan gibt es nur eine einzige wirklich mit den Experimentellen Daten übereinstimmende Theorie, nämlich das Standartmodell


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

26.11.2011 um 09:27
@ShawnFKennedy

Es bleibt höchstens die Frage, was war vor dem Urknall? Das Nichts? Das Nichts gibt es nicht, weil es immer vorraussetzt, dass irgendwas vorhanden sein muss, um irgendetwas auszulösen. Vielleicht ja ein früheres Universum, oder irgendetwas was wir uns nicht vorstellen können, weil es in dieser Form im Universum nicht mehr existiert.


melden
ignatus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

26.11.2011 um 15:59
@ShawnFKennedy

"Das sagt niemand. Aber aus der Beobachtung, dass sich das Universum ausbreitet, folgt nunmal, dass sich irgendwann alles in einem Punkt befunden hat."

Ja, das ist mir bekannt. Ich sagte ja, dass vor dem Urknall Materie und Antimaterie vereinigt gewesen waren. Erst durch den Urknall entstand Bewegung, aus irgendeinem Grund etwas mehr Materie als Antimaterie, man kann auch sagen, es entstand Unordnung. Diese nimmt ja im Universum immer mehr zu. Davor muss alles einer absoluten Ordnung bzw. Harmonie entsprochen haben. Eben das "Alles".

Narürlich sind mir auch Theorien wie die String-Theorie, Branen-Theorie, Multiversen, Schleifen-Quanten-Gravitation und so bekannt, jedoch haben wir hier bei allen, wenn ich mich nicht irre, das Problem, das Ausgangsproblem, nämlich was war davor, zu verschieben. Mir persönlich bringt das wenn ich über die Entstehung des Weltalls nachdenke, bei der Beantwortung der Frage, woher kommt Materie und Antimaterie, nicht sehr viel, obwohl es natürlich sehr spannend ist, davon zu hören und sicher auch konkrete wissenschaftliche Entwicklungen oder Produkte für unseren Alltag dabei herauskommen.

@NeoKortex

"hauptsache ein laie stellt eine theorie zur entstehung des universums auf, woran hochqualifizierte naturwissenschaftler sich seit 1000ten jahren den kopf zerbreche n"

Es ist mir nicht bekannt, dass dies ein Forum nur für Wissenschaftler ist. Ich denke, hier sind meist Laien unterwegs.

Ich weiß nicht, ich meine nur, vielleicht war das vor dem Urknall nicht das Nichts, sondern das Alles. Irgendetwas, was wir uns leider nicht vorstellen können, da wir ja Teil des Alles sind.


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

27.11.2011 um 01:04
Bei all den Theorien, die hier erwähnt wurden, darf man eines nicht vergessen: Sie basieren ebenfalls auf Theorien.
Wir wissen weder, was "Materie" wirklich ist, welche Rolle die "Zeit" dabei spielt, ob sie überhaupt existiert und was der ganze Laden hier eigt soll.
Alles, was die Wissenschaft, insbesondere die Physik, über unser Universum herausgefunden hat, beruht auf Beobachtungen. Diese wiederum sind subjektiv verfälscht, so dass alles, wirklich alles, eine Sache der Interpretation ist. Wir können schlichtweg nichts wissen, sondern nur Abläufe studieren, die wir wahrnehmen, und uns ein umfangreicheres und präziseres Bild von der Wirklichkeit machen.

Aus diesem Grund ist die Entstehung allen Daseins, dem, was wir Universum nennen und dem, was wir noch dahinter vermuten, nicht ergründbar.

Weil:

Einen Grund, eine Ursache für alles, was ist, kann es nicht geben, weil dieser wiederum Teil dessen wäre, was er verursachte. Zu fragen, "warum" überhaupt etwas existiert, ist aus philosophischer Sicht völlig absurd.


Was unser Universum im Speziellen betrifft, so vermute ich, dass es nicht das einzige ist. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Universen geschachtelt sind, also verschiedene Ebenen besitzen. (Siehe Astral-Jenseits-Forschung)
Aber was weiß man schon. ;)


melden
apolopeter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

01.10.2012 um 22:12
@lilith
@plan
@ignatus
@divepilot86
@ShawnFKennedy
@realist666
@Mr.Dextar
@NeoKortex
@SirParzival
@syge
@Niederbayern88
An Alle, die sich mit der Erschaffung des Universums und mit dem heutigen Leben befassen, ich sage Euch..... Das Universum und somit auch Wir, sind aus dem einmaligen Schöpferakt unseres Schöpfers Gottes entstanden.Alles was vor der Sigularietät bis zum heutigen Tage und in Zukunft im Universum geschied,wurde von einer Hand Gottes geschieben und ausgeführt.Der Menschheit wird es nicht gelingen, hinter seinen Schöpfungswerk zu schauen.Gott hat den Menschen geschaffen,der Mensch kann keinen Gott erschaffen. Darum gebt Euch in Erfurcht euer Schicksal hin. A,P.


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

01.10.2012 um 22:13
Nein, missionier woanders @apolopeter


melden

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

01.10.2012 um 22:15
@apolopeter

Uh, Kreaotionistenalarm... ab mit Dir in Deine Gemeinde, wo Du auch hingehörst.


melden
Anzeige

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

01.10.2012 um 22:21
@apolopeter
Also ich bezweifle, dass man vom Glauben her feststellen kann wie was wo erschaffen wurde. Also könnte ich dementsprechend deinen Beitrag als persönlichen Angriff deuten.

Jedoch steh ich drüber. Ich respektiere jede Glaubensrichtung (Selbst wenn jemand eine heilige Kloschüssel anbeten würde)


melden
241 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden