Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

6.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.12.2019 um 14:10
Zitat von dr.whodr.who schrieb:das dies von ihm ausgeschlossen werden konnte.
Wie denn?


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.12.2019 um 14:24
Zitat von plusspluss schrieb:Wie denn?
Er drückte sich dementsprechend aus, das es ein Fahrzeug war, das wohl seltener ist und er es dort auch noch nie vorher parken sah. Also sozusagen unverwechselbar und auch unmittelbar nach seinem Erlebnis.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.12.2019 um 14:31
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Er drückte sich dementsprechend aus, das es ein Fahrzeug war, das wohl seltener ist und er es dort auch noch nie vorher parken sah.
Das halte ich für ein wenig überzeugendes Argument.
Könnte sich ja auch um ein Déjà-vu gehandelt haben.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.12.2019 um 16:31
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Also ich habe es hier jedenfalls gerade zum ersten mal Berichtet.
Ja sorry, aber so oder so ähnlich hat das hier jemand schon mal geschrieben, weiß aber nicht mehr ob´s in diesem Thread war.
Ging aber auch um Astralreisen oder so. Auf jeden Fall ging es um ein seltenes Auto, dass irgendwo in einer Garage oder so stand, dass er angeblich noch nie da vorher gesehen haben will.

Und da kann man mMn nicht ausschließen dass er es schon mal da gesehen haben könnte, es aber nur nicht mehr wusste.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 11:12
Zitat von plusspluss schrieb am 27.12.2019:Das halte ich für ein wenig überzeugendes Argument.
Könnte sich ja auch um ein Déjà-vu gehandelt haben.
Zitat von skagerakskagerak schrieb am 27.12.2019:Und da kann man mMn nicht ausschließen dass er es schon mal da gesehen haben könnte, es aber nur nicht mehr wusste.
Ja natürlich kann man nichts ausschliessen, doch wie sollte ein Deja Vu möglich sein, wenn er es doch alles bewußt wahrnahm und auch anschliessend überprüfte? Hinzu kommt eben die Einmaligkeit des Geschehens, das, aus eben diesen Grund, nicht alltäglich ist.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 11:33
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Hinzu kommt eben die Einmaligkeit des Geschehens, das, aus eben diesen Grund, nicht alltäglich ist.
Diesen Satz verstehe ich nicht. Was hat das damit zu tun dass er es schon mal gesehen haben könnte, mehr oder weniger unbewusst, und es eben nur nicht mehr wusste?


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 11:39
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Diesen Satz verstehe ich nicht. Was hat das damit zu tun dass er es schon mal gesehen haben könnte, mehr oder weniger unbewusst, und es eben nur nicht mehr wusste?
Es bedeutet das er sich mehr als sicher ist, das dieses Fahrzeug genau das gleiche war, wie bei der AKE, da es eben nicht alltäglich war.
Im Grunde drückt es aus, das das Fahrzeug wohl unverwechselbar war.


2x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 12:15
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Es bedeutet das er sich mehr als sicher ist, das dieses Fahrzeug genau das gleiche war, wie bei der AKE, da es eben nicht alltäglich war.
Achso. Nun ja, das wäre natürlich überprüfbar, wenn er vorher schon die Marke des Autos genannt hätte. So aber kann man es nicht überprüfen. Und reproduzierbar ist es auch nicht, oder?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 13:28
@dr.who
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Es bedeutet das er sich mehr als sicher ist, das dieses Fahrzeug genau das gleiche war, wie bei der AKE, da es eben nicht alltäglich war.Im Grunde drückt es aus, das das Fahrzeug wohl unverwechselbar war.
Also, wenn er sich nicht sicher war, ob es das gleiche (oder dasselbe?) Fahrzeug war, dann heißt das eben nicht, dass das Fahrzeug unverwechselbar war, denn dann hätte er es ja auch nicht verwechselt, nicht wahr?

Gerade, dass er sich aber nicht sicher war, ist ein gutes Zeichen dafür, dass es sich sehr wohl um ein nur ähnliches Fahrzeug gehandelt haben könnte.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 13:33
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Also, wenn er sich nicht sicher war, ob es das gleiche (oder dasselbe?) Fahrzeug war, dann heißt das eben nicht, dass das Fahrzeug unverwechselbar war, denn dann hätte er es ja auch nicht verwechselt, nicht wahr?
Stimmt, doch er war sich sicher.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Gerade, dass er sich aber nicht sicher war, ist ein gutes Zeichen dafür, dass es sich sehr wohl um ein nur ähnliches Fahrzeug gehandelt haben könnte.
Und aus eben diesm Grund habe ich auch versucht klarzumachen, das es nicht der Fall war, weil das Fahrzeug (wohl mehr oder weniger, aus meiner Erinnerung, doch sinngemäß wiedergegeben) einzigartig war.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 13:46
@dr.who
Zitat von dr.whodr.who schrieb:Und aus eben diesm Grund habe ich auch versucht klarzumachen, das es nicht der Fall war, weil das Fahrzeug (wohl mehr oder weniger, aus meiner Erinnerung, doch sinngemäß wiedergegeben) einzigartig war.
Kam zunächst halt nur etwas anders rüber. Hast Du jetzt aber richtig gestellt.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 13:57
@dr.who

Meine Vermutung: er hat dieses Fahrzeug vorher schon gesehen, aber nicht bewußt wahrgenommen. Während der AKE "erinnerte" er sich an den visuellen Eindruck und achtete danach logischerweise auch auf das Fahrzeug.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 14:19
Zitat von geekygeeky schrieb:Meine Vermutung: er hat dieses Fahrzeug vorher schon gesehen, aber nicht bewußt wahrgenommen. Während der AKE "erinnerte" er sich an den visuellen Eindruck und achtete danach logischerweise auch auf das Fahrzeug.
Das war eben auch meine Vermutung.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 14:39
War ebenso auch meine Vermutung, doch er konnte es ausschliessen, die erste Wahrnehmung war bei der AKE.


2x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 14:59
Zitat von dr.whodr.who schrieb:War ebenso auch meine Vermutung, doch er konnte es ausschliessen, die erste Wahrnehmung war bei der AKE.
Das ist aber interessant. Wie konnte er denn sicher ausschließen schon im Vorfeld unbewusst Informationen über das Fahrzeug aufgenommen zu haben? Hat er etwa sowas wie ein fotografisches Gedächtnis, sodaß er sich an jede Einzelheit/ Information eines bestimmten Ereignisses das je in sein Wahrnehmungsfeld fiel erinnern kann?

Mal abgesehen davon, daß die Zuverlässigkeit von anekdotischer Evidenz ohnehin eher kritisch zu betrachten und daher doch von recht schwacher argumentativer Aussagekraft ist, zumindest wenn es um das belegen von tatsächlichen Begebenheiten geht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

16.01.2020 um 15:36
@dr.who
Zitat von dr.whodr.who schrieb:die erste Wahrnehmung war bei der AKE.
Die erste bewußte Wahrnehmung. Über alles andere kann er gar keine Aussage treffen; tut er es doch, wären auch seine restlichen Aussagen in einem anderen Licht zu betrachten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

18.01.2020 um 13:10
Diese Story muss ich gleich all meinen Bekannten erzählen: Die Story von einem User im Internet, der eine Story von einem Bekannten erzählt, der eine Story von einem Auto erzählt... wobei sich natürlich alle Beteiligten verdammt sicher sind, außer mir natürlich. ;)

Wer weiß... vielleicht diskutieren meine Bekannten dann ja auch darüber, was an meiner Story über die Story von der Story... von dem Auto dran ist? :D
Zitat von dr.whodr.who schrieb am 27.12.2019:Jemand aus meinem aus dem Bekanntenkreis hatte eine AKE, ist sozusagen hinters Haus gelangt, einen Bereich der sonst nicht einzusehen ist, dort stand das unverwechselbare Fahrzeug, welches er kurz danch beim Hundespaziergang überprüfte, ob es dort wirklich stand.
Nein, ernsthaft: Dein Bekannter muss erstens seiner eigenen Wahrnehmung glauben. Du musst nun zweitens deinem Bekannten glauben, jetzt soll ich - drittens - dir glauben und andere Leute, denen ich die Story weitererzählen würde (was ich nicht tun werde), müssten - viertens - dann mir glauben usw. Offensichtlich geht hier in der Kette des Storytellings bei jedem Mal ein Stück von Glaubwürdigkeit flöten bzw. wird sie eingefordert/steht auf dem Prüfstand. Und am Ende bleibt nur eine Story über eine Story über eine Story über eine Story... dem irgendjemanden mal passiert sein soll, der sich - laut Story über die Story über die Story über die Story... - aber absolut sicher gewesen sein soll! Ähm... echt jetzt? :D

Wikipedia: Hörensagen

scnr :D
Youtube: Waynetrain zum Whateverest
Waynetrain zum Whateverest



melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 08:57
@all
habe gerade durch Zufall folgenden älteren Beitrag gefunden: Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art? (Beitrag von -Therion-)
meine mutter hatte ein solches nahtoderlebniss, sie konnte genau beschreiben was wärendessen mit ihr passiert ist und auch hören was die ärzte untereinander gesprochen hatten weil sie sich wärend dieser zeit ausserhalb ihres körpers befand und sich selbst und das ärzteteam beobachtete.
sie sprach auch mit den ärzten darüber die ihr bestätigten was sie gesehen und gehört hatte aber keiner wusste eine erklärung darauf wie das möglich war.
Was ist davon zu halten? Ich meine, die Mutter konnte doch nicht wissen, was die Ärzte besprechen usw...

Diese userin kenne ich per PN ziemlich gut, da bin ich mir sicher, dass sie einem "keins vom Pferd erzählen" würde.


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 08:59
@Optimist
Ich glaube, nein ich bin sicher, dass dir schon etliche Male die Belegkraft von Anekdötchen erklärt wurde.
Was meinst du, müssen wir das noch mal durchziehen?


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 09:08
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Ich glaube, nein ich bin sicher, dass dir schon etliche Male die Belegkraft
Natürlich hat das keine Belegkraft, das ist mir klar.
Nur bezweifle ich nicht, dass diese Geschichte stimmt - eben weil ich diese userin kenne.
Aber okay - kein Beweis, also kann man damit nichts anfangen - habe es verstanden, auch wenn man sich quasi für einen user "verbürgen" würde.

Schade, dass es für solche Begebenheiten nun keine Studien zu geben scheint.
Meine Gedanken diesbezüglich sind jetzt:
Diese Ärzte (falls also an dieser Geschichte was dran wäre und die ja nach Aussage der userin auch nicht wussten, was sie davon halten sollten, aber ja nicht bestritten, dass es stimmte, was die Frau gehört hatte) - hätten zwecks Beweis für eine Studie das nun dokumentieren können. Und wenn soetwas auch anderenorts passieren würde, dann hätte man ein paar Daten.

Nur bezweifle ich, dass das jemals irgendwelche Ärzte tun werden/würden, da sie kaum Zeit im stressigen Berufsleben für soetwas haben werden (denke ich mal).
Wie will man also an Studienmaterial - welches dann wirklich beweiskräftig wäre - rankommen?
Nahtoderlebnisse lassen sich ja nicht bewusst herbeiführen.

Aber okay, ich werde nun zu diesem Thema wieder schweigen.


2x zitiertmelden