Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

6.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 09:12
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Schade, dass es für solche Begebenheiten nun keine Studien zu geben scheint.
Die AWARE-Studio wurde schon mehrfach besprochen. Dummerweise, für die Nahtodgläubigen, endete sie ja mit einem Desaster.
Sie wurde meines Wissens aber verlängert.
Wären bei der Verlängerung epochale Neuheiten herausgekommen, ich bin sicher man hätte es laut hinausgetrötet.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 10:30
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sie konnte genau beschreiben was wärendessen mit ihr passiert ist und auch hören was die ärzte untereinander gesprochen hatten weil sie sich wärend dieser zeit ausserhalb ihres körpers befand und sich selbst und das ärzteteam beobachtete.
Daß Wahrnehmungen während eines körpereigenen Drogenrausches nicht unbedingt die Realität wiedergeben wurde hier schon mehrfach aufgezeigt, ebenso wie die Möglichkeit, sich an während einer OP Gehörtes zu erinnern. Der Hörsinn ist einer der letzten, der von einer Narkose abgeschaltet wird, und manchmal bleibt er sogar ganz erhalten. Das Gefühl, den eigenen Körper zu verlassen, ist ebenfalls oft berichtet worden, und kann sogar ganz ohne Drogen durch Stimulierung bestimmter Hirnareale ausgelöst werden. Real sind die Eindrücke, die man beim "an der Decke schweben" hat, allerdings nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sie sprach auch mit den ärzten darüber die ihr bestätigten was sie gesehen und gehört hatte aber keiner wusste eine erklärung darauf wie das möglich war.
Sowas wird von Betroffenen zwar immer gern behauptet, um das Außergewöhnliche der Situation hervorzuheben; allerdings ist es mehr als zweifelhaft, daß es sich niemand von "den Ärzten" erklären kann.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Diese Ärzte [...] hätten zwecks Beweis für eine Studie das nun dokumentieren können
Was genau hätte da dokumentiert weden sollen, und was sollte es beweisen?


1x zitiertmelden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.02.2020 um 10:38
Zitat von geekygeeky schrieb:Was genau hätte da dokumentiert weden sollen, und was sollte es beweisen?
Das typsche Autoritäts-Argument halt: "Ärzte haben es protokolliert und dokumentiert, und können es sich nicht erklären!".

Wenn Ärzte das so machen, denn muss da ja was dran sein. ;)


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Leben nach dem Tod?
Wissenschaft, 1.957 Beiträge, am 09.07.2014 von AbleArcher
Star-Ocean am 28.06.2005, Seite: 1 2 3 4 ... 95 96 97 98
1.957
am 09.07.2014 »
Wissenschaft: Geburt, Sterben, Leben nach dem Tod
Wissenschaft, 20 Beiträge, am 28.10.2004 von clitoris
xylant am 28.10.2004
20
am 28.10.2004 »
Wissenschaft: Wenn von der Erde ein stück fehlen würde
Wissenschaft, 56 Beiträge, am 07.04.2015 von dunkelbunt
Dudley am 04.03.2015, Seite: 1 2 3
56
am 07.04.2015 »
Wissenschaft: Nahtoderfahrungen: Fehlgeschlagenes Leuchttafelexperiment
Wissenschaft, 673 Beiträge, am 13.02.2014 von Cognition
nukite am 06.01.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 31 32 33 34
673
am 13.02.2014 »
Wissenschaft: Existenz/Nichtexistenz --> gibt es noch was anderes?
Wissenschaft, 65 Beiträge, am 29.12.2014 von BlackFlame
BLOCKMONSTA am 27.12.2014, Seite: 1 2 3 4
65
am 29.12.2014 »