Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Enterprise wirklich bauen

404 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Raumfahrt, Enterprise ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:40
Zitat von MareTranquilMareTranquil schrieb:Meines Wissens hatte es deshalb eine höhere Landegeschwindigkeit als z.B. Verkehrsflugzeuge
Die Landegeschwindigkeit des Space Shuttle betrug etwa 340 km/h , benötigt dabei eine etwa 3,5-4 Kilometer lange Landebahn . Zum Vergleich die Landegeschwindigkeit einer 747-400 beträgt etwa 270 Km/h .


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:46
hi... also ich hab mir den Artikel mal durchgelesen und mir mal eigene Gedanken dazu gemacht...

er will anscheinend die "Warp-Gondeln" mit diesen Ionen-antrieben ausrüsten und so für den Antrieb sogen... aber egal man könnte es vielleicht bauen... aber anscheinend hat der gute Mann nicht die vielen vielen Raketen-Starts(und Landungen) bedacht die für ein solches Unternehmen notwendig wären...
Selbst wenn er dafür die russischen nachbau der Space Shuttle's (ich glaub die heißen Energia oder so so ähnlich)
verwendet würden müsste man da schon ziemlich viel Geld reinstecken... und eher müsste erst ein "Raumdock gebaut werden... und dann will er ja alle 33 Jahre den neuen Standart's angepasstes Raumschiff bauen... und vorhandene "Raumschiffe" dem neustem Stand der Technik anpassen...
zu guter letzt müsste dann stätig an neuen techniken geforscht werden....
für ein Land allein wäre das nur sehr sehr schwer allein Tragbar... da müssten schon mehrere Nationen mitwirken... (ist meine Meinung...)

Ein Magnetring für die Schwerkraft???
Ich mag mich täuschen aber wäre das nicht schädlich für die herkömmlichen Speichermedien????


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:46
Ein Schiff wie aus der Serie nachbauen wäre ohne Sinn. Es gibt jetzt schon viel bessere Konzepte und Formen für die Zukunft der bemannten Raumfahrt. Und weit effizientere ebenso. Der Gedanke mag zwar schön sein, ist aber unrealistisch.

mfg
Eye


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:54
Zitat von WeltenWelten schrieb:für ein Land allein wäre das nur sehr sehr schwer allein Tragbar... da müssten schon mehrere Nationen mitwirken... (ist meine Meinung...)
Vorallem wenn man bedenkt , wie viele Raumfahrtprogramme in letzter Zeit zusammengekürzt oder ganz gestrichen worden sind , weil man die Kosten seitens der Raumfahrtagenturen nicht mehr tragen wollte / bzw konnte .
er will anscheinend die "Warp-Gondeln" mit diesen Ionen-antrieben ausrüsten und so für den Antrieb sogen... aber egal man könnte es vielleicht bauen... aber anscheinend hat der gute Mann nicht die vielen vielen Raketen-Starts(und Landungen) bedacht die für ein solches Unternehmen notwendig wären bedacht...
Selbst wenn er dafür die russischen nachbau der Space Shuttle's (ich glaub die heißen Energia oder so so ähnlich)
ext
Energija hiess die Trägerrakete die dazu entwickelt wurden um den Buran ( russisches Gegenstück zum Space Shuttle ) in den Orbit zu bringen .
Zusammenbauen könnte man den "Enterprise-Nachbau" auch mit per Trägerrakete gestartetet Module die automatisch andocken , hat man bei der ISS auch teilweise gemacht .



@Welten


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:58
Danke Leute :)


melden

Enterprise wirklich bauen

14.05.2012 um 23:59
@Berlinandi
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Energija hiess die Trägerrakete die dazu entwickelt wurden um den Buran ( russisches Gegenstück zum Space Shuttle ) in den Orbit zu bringen .
genau das meinte ich...
danke :)
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Zusammenbauen könnte man den "Enterprise-Nachbau" auch mit per Trägerrakete gestartetet Module die automatisch andocken , hat man bei der ISS auch teilweise gemacht.
und wie wäre das mit dem Magnetring???


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:07
Zitat von WeltenWelten schrieb:und wie wäre das mit dem Magnetring???
Was für ein Magnetring??


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:18
@Celladoor
Ich vermute er meint damit ein magnetisch gelagertes Karussell für Pseudo-Schwerkraft. Soll wohl im äußeren Scheibenring laufen.


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:21
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Ich vermute er meint damit ein magnetisch gelagertes Karussell für Pseudo-Schwerkraft.
Ahsoo. Sowas wie Quecksilber.


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:27
ich hab nur die überschrift gelesen :D


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:29
@Celladoor
quatsch :) - einfch ein rotierender Ring innerhalb der Scheibe. Zentripetalkraft und so. Da der Rest nicht rotieren soll kann man es nicht mit Speichen machen sondern quasi wie ne Magnetschwebebahn.


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:35
@FrankD

bleiben se ma online, ich formuliere eine frage.


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:38
@Prof.nixblick
Oh weh, bereite mich gerade darauf vor, ins Horizontale abzugleiten...


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:43
@FrankD

folgendes:

wenn man schwerkraft mit hilfe eines rotierenden ringes simulieren will, ist es doch absolut unerheblich, ob der ring eine stehende nabe hat, oder?

mein problem mit dieser art ist, dass der äussere, sich drehende ring eine kraft auf die nabe ausübt die kompensiert werden muss. sonst drehte sich die nabe doch mit?

2. zum zentrum eines solchen ringes hin nimmt die schwerkraft doch ab da sich die umlaufstrecke reduziert, oder sehe ich da was falsch?


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:50
@Prof.nixblick
2. Ja, das stimmt, wenn der Gradient der Scheinkraft zu groß ist (wenn der Durchmesser des Karussels zu klein ist), kommt es daher auch zu Unwohlsein und unkontrollierte Bewegungen, wie man in Experimenten auf der Erde feststellte.
Wenn man den Ring ausreichend groß macht, hier so ein paar 100 m Durchmesser, ist der Effekt zu vernachlässigen.

1. Ja, aber was hat das mit dem Thema zu tun? Hier geht es ja um eine ein paar 100 m durchmessende Scheibe, in der allerlei Kram sein soll. Und außen ist ein rotierender Ring als Mannschaftsquartier.
Denn kannst Du nicht mit Speicen an einer Nabe fixieren, da da ja die Zero G Räume des Schiffs sein sollen, daher kann man den nur in Art einer Magnetbahn an der Außenwand laufen lassen. Das wird dann Magnetring genannt.


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:55
@FrankD

also wie ein kugellagerring? der würde also schwerkraft für die quartiere und arbeitsplätze simulieren während das innere nur für technischen space wäre?


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:58
@Prof.nixblick
genau :) nur magnetisch.


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 01:59
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Denn kannst Du nicht mit Speicen an einer Nabe fixieren, da da ja die Zero G Räume des Schiffs sein sollen, daher kann man den nur in Art einer Magnetbahn an der Außenwand laufen lassen. Das wird dann Magnetring genannt.
Und falls jemand in so einen Zero G Raum möchte muss man das ganze Ding stoppen?


1x zitiertmelden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 02:01
@FrankD

und der angegebene magnetismus soll den ring in ppsition halten und für rotation sorgen?

merci und nun geh penn! :)


melden

Enterprise wirklich bauen

15.05.2012 um 04:57
Man bräuchte einen Weltraumaufzug sonst wird die ganze Gesichte sehr teuer.


melden