weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

548 Beiträge, Schlüsselwörter: Evolution

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.12.2016 um 09:50
@rolly22
Das wollte ich so nicht stehen lassen ...
Daran hast Du auch recht getan. Stoffwechsel für sich genommen ist ja dann doch zu billig. In Bezug auf Kerzenflamme, Auto und Computer fehlt die Interaktion mit der Umwelt. Ohne Mensch fährt ein Auto nirgends hin - auch die sogenannten Automatik-Autos müssen zumindest über einen Menschen in Gang gesetzt und mit einer Zielvorgabe versehen werden. Von allein fährt es nicht los. Von allein tankt es auch nicht - sei es Benzin, Gas oder Strom - und von allein repariert es sich auch nicht. Von einer eigenständigen Herstellung von Ersatzteilen mal ganz abgesehen ...

Analog trifft das auf Computer zu, und die Kerzenflamme tut nichts, um sich im Bestand zu erhalten, nachdem das Wachs abgebrannt ist bzw. der Wind die Flamme ausgeweht hat. Hier fehlt also aktive Interaktion mit der Umwelt, um den jeweils vorhandenen Ordnungsgrad selbsttätig aufrecht zu erhalten.
rolly22 schrieb:Was macht übrigens der Laie wenn er die passende Definition sucht?
Ja gut, da hast Du schon recht. Aber wie die gestrige Diskussion gezeigt hat, verrennt man sich dann leicht in unhaltbare Konstruktionen. Leider war ich gestern Abend verhindert, sonst hätte ich das eine oder andere vielleicht schlichten können, bevor es eskaliert.


melden
Anzeige

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.12.2016 um 12:02
rolly22 schrieb: Ich habe zunächst eine Definition von Leben zitiert, nämlich die die mein Sohn in der 5. Klasse Biologie in der Schule lernt. Diese weicht übrigens nur wenig von der Definition in Wikipedia ab (Statt Bewegung aus eigener Kraft und Tod stehen dort Stofflichkeit und Selbstorganisation). Nach diesen Kriterien sind Viren nun mal keine Lebewesen und auch nicht in einer Grauzone. Sonst könnte man ja auch Autos in eine ähnliche Grauzone verfrachten. Wenn ihr andere Definitionen von Leben anwenden möchtet steht euch das natürlich frei, aber dann solltet ihr diese erst aufstellen/erläutern und dann weiter diskutieren. Nebenbei werden so wie ich den Wiki Artikel zu autopoiesis gelesen habe auch dort Viren nicht als Lebewesen eingeordnet.
Du hast scheinbar meinen Beitrag nicht richtig gelesen.
In Bezug auf Viren bedeutet "Grauzone" nicht, dass sie irgendwie doch zu den Lebewesen gehören sondern, dass sie dem lebendig sein nahe stehen sofern sie einen Wirt besetzt haben da sie in diesem Fall sowohl zur Replikation als auch zu einer evolutionären Entwicklung fähig sind, (da kommen auch deine Autos nicht heran) was natürlich noch nicht alle aber doch zwei wesentliche Kriterien sind was wir unter "Leben" verstehen.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.12.2016 um 13:12
Es wäre mal echt törfig, wenn ihr euch nicht mehr gegenseitig an die Gurgel geht und beim Thema bleibt.
Ach ja, zur Erinnerung: Das hier ist die Rubrik "Wissenschaft" - "Philosophie" ist eine Ecke weiter.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

09.12.2016 um 05:29
kalamari schrieb:denn bildliche Analogien waren noch nie eine Argumentationsgrundlage.
Nein, Bullshit und Scheisse sind keine Argumentationsgrundlage.
Ich kann verstehen das es dir nicht schmeckt das du keine Gegenargumente hast, deshalb reagierst du so. Hättest du plausible Argumente könntest du die, wie es sich in der Wissenschaft gehört sachlich anbringen. Naja, zeigt nur eben das du kein Plan hast.

Eine Stadt soll keinen Stoffwechsel haben? Schau dich mal um was alles so in eine Stadt gebracht wird und dort umgewandelt wird. Von Energie in jeglicher Form, Rohstoffen, Endprodukten, sogar Abfall wird produziert und wie in einem Körper wieder ausgeschieden. :) das ist das Prinzip des Stoffwechsels. Etwas kommt rein, wird umgewandelt und geht wieder raus.

So ich hoffe mal das du es vielleicht diesmal schaffst sachlich zu antworten.


@Micha007
Ach ja, warum soll ich etwas das nicht lebt als Lebewesen betrachten / akzeptieren? Diese Frage steht ja auch noch im Raum?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

09.12.2016 um 09:44
@McMurdo
McMurdo schrieb:warum soll ich etwas das nicht lebt als Lebewesen betrachten / akzeptieren?
Ach, sollst Du das? Hatte ich das von Dir verlangt?
(Bitte um Auffrischung meiner Erinnerungen)


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

09.12.2016 um 17:51
Auf einer Kopfseite wird sich anstatt eines Ohres, ein Smartphone entwickeln.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

09.12.2016 um 18:28
@Micha007
Micha007 schrieb:In beiden Fällen geht es aber lediglich darum, die Androiden als Lebewesen zu akzeptieren/zu behandeln.
Sorry, es ging nicht speziell um mich sondern die Frage wollte ich allgemein formulieren. Warum man etwas als lebewesen akzeptieren / behandeln sollte was kein lebewesen ist. Weil du das so eingeworfen hast.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

09.12.2016 um 21:35
Pan_narrans schrieb:Künstliche Selektion ist nicht Epigenetik. Epigenetik ist die vorübergehende Änderung von Genexpressionen. Die Gene selber bleiben dabei unverändert.
ja, da stimme ich vollkommen zu.

epigenetik ist verantwortlich fuer die auspraegung des pheanotypen, des individuums.
Pan_narrans schrieb:Epigenetik ist die vorübergehende Änderung von Genexpressionen.
voruebergehend - inwieferne?
Pan_narrans schrieb:Die Gene selber bleiben dabei unverändert.
das ist, denke ich, nicht abschliessen geklaert ob es da eine direkte oder indirekte wechselwirkung geben kann.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

11.12.2016 um 11:39
@neoschamane
neoschamane schrieb:epigenetik ist verantwortlich fuer die auspraegung des pheanotypen, des individuums
Ne, nur in sehr untergeordneter Rolle gegenüber der Genetik.
neoschamane schrieb:voruebergehend - inwieferne?
Epigenetische Änderungen werden wahrscheinlich nach zwei bis drei Generationen wieder verloren.
neoschamane schrieb:das ist, denke ich, nicht abschliessen geklaert ob es da eine direkte oder indirekte wechselwirkung geben kann.
Epigenetik ist genauso definiert, dass dort keine Gensequenzen verändert werden. Was Du mit direkt und indirekt in dem Bezug meinst, verstehe ich leider nicht.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

30.12.2016 um 21:19
Die nächste Evolutionsstufe wird die zur Maschine sein....Roboter... Wenn wir soweit. Kommen...denke.mal.die nächsten 200jahre entwickeln.wir.uns.wohl eher zurück ...


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

31.12.2016 um 02:23
hello @all

Habe jetzt nur schnell die drei letzten Seiten überflogen, also entschuldigt wenn ich einfach mal so einsteige :)


Also ich differenziere erst mal zwischen menschlicher und technischer Entwicklung.


ich könnte mir die nächste Stufe so in etwa wie beim Film "Wall-E - Der Letzte räumt die Erde auf." (http://filme.disney.de/wall-e/story)

Dort liegen die Menschen nur noch in fliegenden Sesseln und müssen sich so gut wie gar nicht bewegen weil Roboter alles für sie machen. Sie kommunizieren und interagieren ausschließlich über das Bildschirm-Hologram das ständig wie ein Fenster vor ihnen schwebt, sie bekommen also fast gar nix mehr mit vom Drumherum.

Dieses Szenario kann ich mir deshalb gut vorstellen, weil Technik doch eben genau deswegen immer weiter entwickelt wird:
Es soll Lösungen bringen und den Menschen unterstützen oder sogar ersetzen, also im Groben würd ich sagen, es dient nur unserer Bequemlichkeit. Insofern wird der Mensch sicherlich einige Eigenschaften oder Fähigkeiten einbüßen, weil er sie nicht mehr braucht.
Selbstverständlich gibt es auch wichtige Weiterentwicklungen, wie in der Medizin, und sicherlich sind viele Entwicklungen auch Nebenprodukte von eben diesen wichtigen Entwicklungen.

Was ich nur sagen will, ist dass ich denke dass wir irgendwann vielleicht dümmer werden, im Sinne von Selbstständigkeit, als die Technik. Sie wird uns überholen indem wir liegen bleiben auf der Evolutions-Strecke sozusagen, weil sich alles bis zur Selbstständigkeit automatisieren wird.
ich würde da aber noch lange nicht von KI reden, sondern ein sich verselbstständigtes von Menschen erstelltes Programm, das sich organisieren kann usw, also so ähnlich wie die Definition von "Leben", aber kein Bewußtsein und wenn denn nur eine gespielte Persönlichkeit wie beim Menschen, da wir ja der einzige Bezugspunkt für die Technik sind.
Oder aber irgendwann existieren wir nur noch als Gehirn in fliegenden Roboter-Glaskübeln oder so ^^ und die Maschinen sind immer noch abhängig vom Menschen aber wir Menschen dann auch von den Maschinen...zumindest so lange bis sich wirklich mal eine echte KI entwickeln sollte...und dann prost Mahlzeit :-D

Naja, sorry, war ein spontaner Einstieg und beim Schreiben entsponnen ;)


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

01.01.2017 um 15:57
@jayjay22

Es ist jetzt einuge Zeit vergangen seid deiner Frage, aber (damit meinen Senf dazu geben kann) ich bin der meinung (habe nicht alles gelesen viel übersprungen) das wir uns nicht nur Situationsbedingt anpassen, wir entwickeln uns stetig weiter, indem wir uns das Wissen aneignen, unsere Körper immer mit Herausforderungen "füttern" und somit uns wapnen für all das was kommen mag...

Zusätzlich bin ich der ansicht, das sich womöglich unsere Knochen weiter entwickeln, sei es eine noch sehr seltene Körper Struktur oder auch sonderbare bzw noch zu höheren und leistungsstärken Organen...

Wer weis das alles schon :D

Gruß Rionpartix


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

04.01.2017 um 21:18
Hat te schon mal jemand den Gedanke, dass wir unsere Körper ändern müssen, um zum Beispiel auf dem Mars zu überleben?

Unsere Körper sind doch nicht geeignet, um mit den gravitativen Gegebenheiten dort auszukommen. Wir sind "zu stabil gebaut" für den Mars.

Andersrum müssten wir Menschen "uns umbauen" sollten wir auf einem Planeten mit stärkerer Gravitation zurechtkommen können.


Deswegen sollte man die Gentechnik gar nicht verteufeln?


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

04.01.2017 um 21:53
Die Anpassung an Gravitation funktoiniert auch so recht flott!
Friss dir K6mmerspeck an und verdopple dein Gewicht, schon trainierst du deine Muskeln und Knochen auf 2G.
Und die Jungs in der Iss wissen auch wie schnell sich der Koerper auf weniger Schwerkraft einstellt. Auf einem Planeten mit selbsterhaltfaehiger Population wird sich eine Anpassung in Wenigen Generationen schon durch Selektion einstellen- Knochenbau u. Kreislauf Bsw. Der Mensch hat auch auf der Erde verschiedene Anpassungen- z. B. Inuit - Frostschutz, Afrikaner- Uv Schutz, Nepalesen- duennere Atmosphäre- bessere Sauerstoffaufnahme.
Nur ein paar Beispiele!

:pony:


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

04.01.2017 um 22:14
@Syndrom
Du vergisst, dass sich dann auf einem Planeten mit anderer Gravitation der ganze Mensch umbauen muß!

So schnell wird das sicher nicht vonstatten gehen, oder? Die Knochen, die Hirnfunktionen, Das Skelett, die Organe, die Lungen, was weiß ich nioch alles...


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

04.01.2017 um 22:15
Auf einem Planeten mit sagen wir mal 5facher Schwerkraft werden deine Hoden sicher sehr langgezogen werden... Dann muß sich auch das ändern, Bindegewebe. Da steckt doch ein ganzer Rattenschwanz hinter. Unser Kopf wäre sicher zu schwer für euinen Planeten mit 5 Facher Schwerkrafrt. Das Herz muß anders arbeiten, die Lungen müssen mit dem Luftdruck auskommen, usw.


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

04.01.2017 um 22:44
Naja, 5G sind aber auch happig! Ich wuerde 400 kg wiegen und das Herz ( wenn es denn stark genug waere), wuerd ein Vakuum ziehen weil das Blut zu schwer waer um es 1,5m hoch zu saugen!
Bei der Schwerkraft kann nur leben was flach und stabil ist, z.B. Krabbenaehnlich. Da musst du den Menschen schon neu erfinden.
:pony:


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.01.2017 um 10:50
also derzeit kämpfen wir ja irgendwie gegen die natürliche evolution an.

alles "abnormale" wird durch die medizin oder das gesellschaftliche umfeld zu "normal" geändert bzw weg gemacht oder ausgegrenzt.

der fokus liegt auf anderer evolution und die natürliche selektion wird anscheinend ausgemerzt im namen der menschlichkeit.

alles was nicht in den "mainstream" passt wird abgelehnt.

ideen ansätze die "unmöglich" erscheinen werden auch niedergeschrien (ich erinnere an die flache erde...)

es fehlt leider der menschheit eine katastrophe die "selektiert" um platz für neues bzw neues altes zu schaffen...


melden

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.01.2017 um 11:04
suche25 schrieb:alles "abnormale" wird durch die medizin oder das gesellschaftliche umfeld zu "normal"
erzähl das den Leuten, die auf ihre tägliche Medizin angewiesen sind.
suche25 schrieb:eine katastrophe die "selektiert" um platz für neues bzw neues altes zu schaffen...
hatten wir schon öfters. zum Glück wurden die Urheber der Katastrophen, von dem angeblich "schlechteren" Menschenmaterial (Schwarze, Slawen, ...), jedesmal selber wegselektiert.


melden
Anzeige

Wie sieht der nächste Schritt der Evolution aus

08.01.2017 um 11:10
suche25 schrieb:also derzeit kämpfen wir ja irgendwie gegen die natürliche evolution an.
So? Ich schätze, wir kämpfen immer. Wenn wir es mal nicht tun, dann nur aus dem Grund um hinterher umso intensiver kämpfen zu können.
suche25 schrieb:alles "abnormale" wird durch die medizin oder das gesellschaftliche umfeld zu "normal" geändert bzw weg gemacht oder ausgegrenzt.

der fokus liegt auf anderer evolution und die natürliche selektion wird anscheinend ausgemerzt im namen der menschlichkeit.
Soll ich wirklich wagen, zu fragen, was du unter "Abnorm" verstehst, die im Namen der Menschlichkeit normal werden soll? Wissen würd ich es schon gern, aber mich fürcht die Antwort.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden