Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

12.332 Beiträge, Schlüsselwörter: Antigravitation, Magrav, Spaceship Institute, Mehran Keshe, Mehran Tavakoli Keshe, Keshe Foundation, Gans, Generator, Plasma, Freie Energie, Weltfrieden, Iran, Nanocoating

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:35
@TotallySkeptic
TotallySkeptic schrieb:Allerdings könnte es sich ebenso um eine aus der durch die Sprache geprägten blumigen Fantasie geborene Drohgebärde handeln.
Vielleicht lüftet sich ja der Schleier im September, was ich allerdings auch bezweifele.


melden
Anzeige
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:36
Ok., so fare so good. Jetzt haben wir lauter persoenliche Meinungen, aber noch keine konkreten Hinweise bekommen, was denn da eigentlich ab geht.
Ich habe mir auch die Frage gestellt, wie der Betrug sich gestalten soll.

Was mich sehr irritiert, dass die Fondation die Regierungen direkt anspricht und nicht nach privaten Investoren sucht.


melden
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:38
TotallySkeptic schrieb:
Allerdings könnte es sich ebenso um eine aus der durch die Sprache geprägten blumigen Fantasie geborene Drohgebärde handeln.
Vielleicht ist es eine uns unbekannte, orientalische Koerpersprache ;)


melden
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:40
bigbadwolf schrieb:Vielleicht lüftet sich ja der Schleier im September, was ich allerdings auch bezweifele.
Was mich am meisten nervt, sind diese Daten immer ein paar Monate in der Zukunft ! Man koennte ja theoretisch dieses Wissen auch jetzt gleich weltweit online stellen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:47
@habiba
habiba schrieb:Was mich am meisten nervt, sind diese Daten immer ein paar Monate in der Zukunft ! Man koennte ja theoretisch dieses Wissen auch jetzt gleich weltweit online stellen.
Stimmt. Aber Steven Spielberg hat seinen "Weißen Hai" auch nicht in den ersten 30 Minuten (oder so) gezeigt; das nennt man Spannung aufbauen. Gibt noch viel Zeit großartige Dinge zu verkünden.

Nichts spräche dagegen heute, also am 11.7.2012, die Karten aufzudecken. (Ein Schelm, der...)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:52
Wäre nun wirklich zu schön um wahr zu sein.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:52
@habiba
habiba schrieb:Was mich sehr irritiert, dass die Fondation die Regierungen direkt anspricht und nicht nach privaten Investoren sucht.
Jo. Nach eigenen Angaben. Und was "die Regierungen" dazu sagen, ist eine andere Geschichte :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:57
@habiba
habiba schrieb:Ich habe mir auch die Frage gestellt, wie der Betrug sich gestalten soll.
- möglichst große Anzahl Menschen der richtigen Zielgruppe erreichen
- möglichst sozial und uneigennützig auftreten
- möglichst vielen das Geld aus der Tasche ziehen (Spenden, Verkauf von irgendwelchen technischen Einheiten - möglichst gegen Vorkasse)

Leider gibt es viele Leichtgläubige, so dass tatsächlich auf diese Weise Geld verdient werden kann.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:03
habiba schrieb:Was mich sehr irritiert, dass die Fondation die Regierungen direkt anspricht und nicht nach privaten Investoren sucht.
Was soll daran irritierend sein? Ist ein alter Hut. Sprich Goliath an oder tu so als ob du es tust und all die Davids werden dir die Bude einrennen.


melden
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:16
@Celladoor
@Wireless

Das wuerde zutreffen, wenn er, wie andere "Bastler" selber an diesem System baut. Tut er aber nicht. Er sagt auch nicht, dass die Sache noch in Entwicklung sei. Nein, ganz im Gegenteil. Fuer ihn ist das alles schon sonnenklar und er will die Patente veroeffentlichen.
Anderseits kann man auf seiner Site ihm auch Spenden zukommen lassen, aber ob er damit eine grosse Abzocke macht, bezweifle ich.

Uebrigens will er einem auf dem Laufenden halten, in Bezug auf die Reaktion der Regierungen. Das find ich vorab mal am spannensten, in wie weit da jemand mit machen wird.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:20
@habiba
habiba schrieb: Nein, ganz im Gegenteil. Fuer ihn ist das alles schon sonnenklar und er will die Patente veroeffentlichen.
Nicht nötig. Patente sind öffentlich einsehbar. Riecht auch irgendwie "fishy" :D

Und die Abzocke in solchen Fällen (ist ja nix Neues) richtet sich an naive Investoren, die einen Haufen Kohle im Keller liegen haben und vor lauter Gier blind sind.

Na, warten wir's mal ab.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:24
@habiba
Ich sag's ja, es gibt viele Leichtgläubige. Das ist einfach nur eine weitere Variante einer alten Masche. Tue dir selbst einen Gefallen und steigere dich da nicht rein.

Vielleicht überzeugt dich dies:
http://www.keshefoundation.org/phpbb/viewtopic.php?f=10&t=296


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:29
habiba schrieb:beträgt die Reisezeit beispielsweise von Teheran nach New York maximal etwa 10 Minuten
Wow, da reden wir von Beschleunigungen um 10G, wenn ich mich nicht arg vertan habe. Also ohne Trägheitsdämpfer ala Star Trek sehe ich da für die meisten Reisenden schwarz. :-)

mfg
kuno


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 20:32
habiba schrieb:Anderseits kann man auf seiner Site ihm auch Spenden zukommen lassen, aber ob er damit eine grosse Abzocke macht, bezweifle ich.
Die Abzocke muss ja nicht gross sein um als Abzocke zu gelten. Die ganze Masche ist schon sooo alt. Wenn jemand etwas revolutionäres erfindet, dann lässt er das patentieren, bringt es an mehrere unabhängige Institute und diese weisen dann einen revolutionären Effekt nach. Danach folgt der Nobelpreis und unendlich viel Kohle. Jeder andere Weg stinkt nach Abzocke bis zum Himmel! So war es, so ist es und so wird es immer sein.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 21:01
Ich erinnere mich dunkel daran, daß Mr. Keshe bereits im letzten Jahr seine große Erfindung der Welt vorstellen wollte. Was folgte, waren verschwundene Spendengelder, ominöse Vorwürfe über Atomwaffenherstellung, Keshe selbst will angeblich entführt worden sein, etc...

Wenn ich später die Zeit dazu habe, suche ich die entsprechenden Links mal raus.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 21:05
habiba schrieb:Was mich am meisten nervt, sind diese Daten immer ein paar Monate in der Zukunft ! Man koennte ja theoretisch dieses Wissen auch jetzt gleich weltweit online stellen.
Ich habe gerade hellseherische Fähigkeiten:
"Es wird nichts kommen. Keine Maschinen, keine Veröffentlichungen, nichts."

Ich habe mit meinen Aussagen eine 100% Trefferquote, davon kann jeder Hellsher nur träumen! :D


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 21:49
@habiba
Nur um mal die Glaubwürdigkeit in Frage zu stellen:

NY - Teheran (solange nicht das Teheran in den USA gemeint ist) ist eine Strecke von fast 10.000 km

Wenn Minimal beschleunigt werden soll, würde man den gesamten Flug über mit 2,7 G beschleunigt werden. Man hätte eine Maximalgeschwindigkeit von 60.000 km/h!

Entweder ich hab mich gewaltig verrechnet, was an 2 Bier liegen kann, oder diese Seite ist ABSOLUT GLAUBWÜRDIG :D

PS: Bei dieser Beschleunigung wird man über längere Zeit bewusstlos. Nur so als Denkanstoß.


melden
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 22:02
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:Wenn Minimal beschleunigt werden soll, würde man den gesamten Flug über mit 2,7 G beschleunigt werden. Man hätte eine Maximalgeschwindigkeit von 60.000 km/h!
Im Grunde schon richtig.
Allerdings saust du dann mit diesen 60.000km/h an NY vorbei. Du darfst nur die halbe Strecke und die halbe Zeit nehmen, dafür einmal zum Beschleunigen und einmal zum Abbremsen. Dann komm ich auf 11G, wie @kuno7 auch, er hat nur stärker gerundet.


melden
Heizenberch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 22:42
@zodiac68
Hab mit 5000 km für die Beschleunigung gerechnet, da man auch wieder "Entschleunigen" muss.

a = 2 * s / t² oder? Dann komme ich auf 27,7777... m/s²


melden
Anzeige
zodiac68
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 22:49
@Heizenberch
Heizenberch schrieb:a = 2 * s / t² oder?
Ja
a = ( 2 * 5.000.000) / (300²)
a = 111 [m/s²]

hast du zufällig bei der Zeit 600s angenommen?

Aber das ist doch eigentlich egal. Die Behauptung ist Quatsch, auch mit deinen Werten nicht zumutbar.


melden
112.013 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden