weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 13:52
@Xovaar
Nein, kein Autounfall. Er wird von den Ausserirdischen entführt und spurlos verschwinden.
Sein Konto wird natürlich vorher lergeräumt ....

Hat schon jemand versucht, sich in Italien in dem Hotel anzumelden?
Da wäre ich doch neugierig ... :troll:


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 13:53
@FF
immerhin brauchen die auch nen selbsternannten Propheten


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 14:00
@JackTheHipster
Cashew als Gastprophet in einem intergalaktischen Gastpropheten-Austauschprogramm?
Da fallen begrenzte Englischkenntnisse wenigstens nicht so auf ...
Vielleicht gibt es einen Planeten, auf dem die Bewohner intellektuell herausgefordert genug sind, dass sie ihn nicht durchschauen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 14:04
FF schrieb:Planeten, auf dem die Bewohner intellektuell herausgefordert genug sind, dass sie ihn nicht durchschauen
Auch genannt Erde :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 14:10
@JackTheHipster
Die Sache mit den Telefon-Desinfizierern?
Stimmt ... so wie die Humanoiden durchdrehen, wenn nur mal jemand am Thermostat ein paar Zehntelgrad rauf oder runter dreht, können sie nur von Generationen von Bürohengsten abstammen, die sich Jahrtausendelang mit den Kollegen über Fenster-auf-Fenster-zu und Heizung-rauf-Heizung-runter gestritten haben.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 14:12
@FF
ich seh schon die Verschwörungstheorien kommen


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 14:18
Xovaar schrieb: Ne, er wird sicher durch einen "Autounfall" umkommen bevor er die Menschheit erretten konnte - und die VT'ler haben dann genug "freie Energie" um ewig weiter zu trollen :troll:
Nein er wird einen Broerschen Bewusstseinsprung machen um in aller letzter Sekunde die Welt vorm Poolsprung zu bewahren dabei geht aber seine ganze Energie flöten und er löst sich in Luft auf...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 18:25
Da sollte sich Keshe mit seiner Antigravitation mal eine Scheibe abschneiden (wirklich verblüffend -- lässt sich aber ohne weiteres im Rahmen der klassischen Physik erklären):


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 18:59
@uatu
Na bitte, so sehen Keshes Fluggeräte aus. Ein UFO mit ner kilometerlangen Spirale oben drauf. Getankt wird umweltfreundlich mit Spiralenauszug.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

13.04.2013 um 22:44
Die Zensur im Keshe-Forum war schon lange sehr restriktiv, nahm aber etwa Mitte März (wahrscheinlich als auch für Keshe absehbar wurde, dass die "Weltfriedenskonferenz" am 21. März ein völliger Fehlschlag werden würde) extreme Züge an. Manchmal erschien nur ein oder gar kein neuer Beitrag pro Tag -- was in keiner Weise mit der von der Forumssoftware angezeigten (m. E. realistischen) Zahl der Besucher zusammenpasste. Erst in den letzten Tagen normalisierte sich das Ganze etwas (auf den vorher üblichen Stand).

Sogar die fanatische Keshe-Anhängerin und seit einiger Zeit aktivste Forums-Teilnehmerin Suzanne war davon so irritiert, dass sie dazu um den Monatswechsel herum drei Threads eröffnete (die erst lange später veröffentlicht wurden) und das Thema in einem weiteren Beitrag ansprach (der zwar zeitnah veröffentlicht wurde, jedoch in diesem Punkt ohne Antwort blieb).

Heute Abend nun hat der grosse Meister dazu Stellung genommen:
The forum gets monitored by highly educated people and scientists and anything out of line is kept out.

[...]

Any point which is not relevant or brings in unwanted links are deleted.

I have seen this being done with Susan's last entry as it was found to be irrelevant and it was about a court which does not really exist, so We know what is going on, and when posts are not relevant they are deleted.

(Keshe am 13.04.2013, http://forum.keshefoundation.org/showthread.php?1949-Why-So-Many-Posts-Not-Posted&p=10071#post10071)
Zunächst mal ist ziemlich deutlich abzusehen, dass Keshe die Beitragsfreigaben höchstpersönlich macht (ausser in einem bestimmten "technischen" Thread, der scheinbar unbeschränkt ist). Die Forumssoftware zeigt an, wann er online ist (meist ein- bis zweimal täglich) und genau dann, und nur dann (ausser in dem einen eben genannten Thread), erscheinen neue Beiträge. Theoretisch wäre zwar denkbar, dass irgendwelche Leute eine Vorauswahl für ihn treffen, was aber ziemlich unrealistisch erscheint (so gross ist die Zahl der neuen Beiträge auch wieder nicht). Die "highly educated people and scientists" existieren sehr wahrscheinlich -- wie so vieles -- nur in seiner Fantasie.

Ingesamt klingt seine Stellungnahme für mich nach einem zunehmenden Realitätsverlust. Es spricht viel dafür, dass ihn der Fehlschlag vom 21. März sehr schwer getroffen hat, und dass er darüber keineswegs hinweg ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.04.2013 um 21:07
Na toll, heute hat Keshe wieder nur einen einzigen Beitrag freigegeben. Ein paar weitere Beiträge sind in dem einen "technischen" Spezial-Thread erschienen, wo keine Freigabe erforderlich ist -- der dürfte aber nicht viele Leute interessieren. Der eine freigegebene Beitrag ist von Frau Schröder und auf Deutsch: Ein Verein in Bremen möchte am 21.04. ein Friedensfest organisieren. Allerdings geht aus der Formulierung deutlich hervor, dass man dort mit Keshe nur sehr wenig zu tun hat (z.B. "Vielleicht erklärt jeder formal oder informell sein Bekenntnis zum Weltfrieden ..."). Ich bezweifle, dass Keshe den Beitrag überhaupt freigegeben hätte, wenn er den Inhalt wirklich verstanden hätte.

Andererseits sind aber aktuell -- als Stichprobe betrachtet -- 74 Besucher, davon 8 Mitglieder auf der Keshe-Webseite anwesend. Da werden bestimmt erheblich mehr Beiträge gepostet -- z.B. zu der Morgen fälligen Generator-Lieferung -- die aber nie (oder wie neulich erst mit wochenlanger Verzögerung) erscheinen. Damit wird er seine Popularität kaum verbessern.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

14.04.2013 um 23:02
Also ich vermute, Mr Cashew und sein Blödsinn werden sich bald erledigt haben. Der einzige Zugang zu Informationen, der uns zur Verfügung steht - Seine Internetpräsenz - ist ein Armutszeugnis. Die letzten Jünger, die er noch um sich hat, werden auch bald verschwinden, wenn sie endlich merken, daß er nur ein Quacksalber ist. Allein durch seine ständigen Vertröstungen sollte das irgendwann auch dem Letzten "Gläubigen" einleuchten.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 13:50
Netter Dialog auf Keshe's Facebook-Seite zu dem "Staubsauger-Reaktor"-Bild (dürfte bald zensiert werden):
Edu M De P: So those are just vacuums? haha. What have happened to the people that are actually waiting for their reactors?

Yordan Karakolev: They should attend physics classes.

( 15.04.2013, https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=446266482120988&id=126388777468892&comment_id=2939675)
;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 13:53
;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 13:55
Klar dass die Cla$hies nicht zwischen einem Dyson-Staubsauger und nem Plasmareaktor unterscheiden können. Der pure Hohn. Ca$he wird den aufkeimenden Druck jeden Tag mehr spüren. Wer Erwartungen schürt muss damit leben können.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 13:56
solange keshe selbst hier im forum anhänger hat..

Diskussion: Unendlich Energie - die Lösung? (Beitrag von thomaszg2872)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 14:05
@Nerok
ich geh kurz dihydrogenmonoxid kaufen ;)


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 15:11
Armer Rick... ich wollte Ihm echt helfen und habe sein spenden-aufruf mehrmals auf keshe fan-seiten gepostet, leider dümpelt die summe seit wochen auf 389 dollars... so wird es nie was mit den reaktor!!!

http://www.gofundme.com/Keshe-Plasma-Reactor
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Auch dat "lady dragon" hat sich etwas zu weit aus den fenster gelehnt.
Ihr workshop: "LadyDragon Lesson 01 about how to built a Power Source" vom 9 März 2013, sollte eine woche später mit teil 2 ergänzt werden, aber bisher ist nichts geschehen, obwohl ein user am 16 märz freundlich nachfragte wann teil 2 folgt.

(Amadeus XXXXX: when comes the Second lesson...!? - 16. März)

http://www.ladydragon.com/news2013/09031301.html
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aber keine sorge... echte keshe-fans wissen das die bösen regierungen und die ewig gestrigen schuld daran sind das es nicht voran kommt... und neue fans kommen immer wieder neu dazu!
Die gaudi geht weiter... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 22:34
Es gibt eine neue Programmänderung beim Kongress "Technologien zur Energiewende" in Königstein im Mai. Nachdem für den ursprünglich für Keshe vorgesehenen Zeitraum (Samstag Abend) bisher ein "Überraschungsgast" angekündigt war (jedoch ausdrücklich nicht Keshe), ist der neueste Stand nun:
20.30 Uhr Revolutionärer Edelgasmotor vor der Markteinführung
Nachbau des Plasma-Expansionsmotors von Joseph Papp
John Rohner, CEO Inteligentry/Gründer PlasmaErg, Las Vegas/NV, USA
John Geerlings, Euopra-Partner, Niederlande

( http://www.borderlands.de/infos.events.php3)
Goeru kann es nicht lassen, sich in diesem Zusammenhang mit folgender Aussage lächerlich zu machen:
Mehran T. Keshe, der den Plasmareaktor vorstellen sollte, konnte aus technischen Gründen nicht teilnehmen.

(Goeru am 11.04.2013, http://www.slimlife.eu/wordpress/?p=904)


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

15.04.2013 um 22:44
uatu schrieb: Mehran T. Keshe, der den Plasmareaktor vorstellen sollte, konnte aus technischen Gründen nicht teilnehmen.
Grund: Bei seinem mit C$she Generator fliegendem LearJet ist die ColaFlasche gesprungen und es gibt keinen Ersatz


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden