weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Taschenlampenthread

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Licht, Taschenlampe
m.shiva
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

28.09.2013 um 22:41
Ok mann kanns auch übertreiben :)


melden
Anzeige

Der Taschenlampenthread

29.09.2013 um 19:26
@m.shiva

Die Lampe ist ja Fett nur was schade ist das der Type nichts über den Akku sagt ( mAh )
Und wie lange das Teil funzt ( Live Time -> Akku / Lampe )

Und das dass keine Lampe mehr ist sondern eine Waffe !


melden
m.shiva
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

29.09.2013 um 23:12
@O.G.
Ich denk da sind Bleiakkus drin weil man bei denen sehr viel strom ziehn kann.

GUck mal


auch ein schönes Lämpchen :)


melden

Der Taschenlampenthread

30.09.2013 um 00:46
0rbiter schrieb:Hm... wird iein Edelgas sein...

halt angepasst an die gewünschte Helligkeitsstufe.
? Wo soll da ein Gas drin sein? Wenn die Lampe richtig toll ist dann ist der Lampenkopf versiegelt und mit Schutzgas oder gereinigter Luft gefüllt, aber sonst?

Das Leuchtmittel selbst ist eine Leuchtdiode, ein 4x4mm² Halbleiterplättchen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

01.10.2013 um 19:15
Bleiakkus haben eine geringe Energiedichte und nicht das Potential binnen kurzer Zeit sehr hoher Strom zu liefern. Eine extreme Taschenlampe würde ich mit hochamperefesten Lithiumpolymer Akkus bauen. Für den RC-Modellbau gibt es ne grosse Auswahl. Vielleicht gäbe es auch 12V UHP Beamerlampen, da kann man sich den 230V Trafo sparen.

Kollege zeigte mir neulich seinen Laserpointer den er im Ausland für nur rund 50Euro gekauft hatte. Das Ding hat in etwa die Grösse einer kleiner Maglite; ein 2mW starker blauer Laser. Vergleichbar mit diesem hier:


Sie sind verboten, das aus gutem Grund, denn die Dinger sind gefährlich, man muss wissen was man tut bsp. auch nie auf spiegelende Gegenstände im Nahbereich halten, bereits die Reflexionen können Augenschäden verursachen wenn ohne Brille gearbeitet wird.

Cool ist es...aber denke das wird noch zum Problemm denn die Dinger werden immer kleiner, stärker und günstiger..so sind wir von portablen Volks-Laserwaffen nicht mehr allzu weit entfernt.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

01.10.2013 um 19:24
mayday schrieb:..ein 2mW starker blauer Laser
Sorry, natürlich 2Watt nicht Milliwatt


melden

Der Taschenlampenthread

02.10.2013 um 07:07
0rbiter schrieb:Möchte nicht wissen welches Gas die dabei verwenden. Ist wohlmöglich geheim...
Edelgas wird bei Glühlampen benutzt, damit der Glühfaden nicht so schnell durchbrennt.
Bei LED´s hat das nichts zu suchen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

02.10.2013 um 13:20
klein hell..und gefährlich xD
http://www.wickedlasers.com/torch?utm_source=Youtube&utm_medium=Youtube&utm_campaign=Youtube


melden

Der Taschenlampenthread

02.10.2013 um 14:38
Ja , Taschenlampe hab ich auch .

Fenix TK45. Gerade noch Handlich genug.


melden

Der Taschenlampenthread

02.10.2013 um 21:25
LEDLENSER
Hab mir die jetzt gekauft. Ich muss sagen, die ist jeden Cent wert.


melden
FordP71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

12.10.2013 um 17:29
Hab lieber eine lange und etwas schwerere LED-Lampe, mit der man jemandem notfalls auch eine überbraten kann.


melden

Der Taschenlampenthread

13.10.2013 um 09:22
Guten Morgen,

Welche Taschenlampe ich nehme richtig sich in erster Linie nach dem Hauptverwendungszweck.

Wer glaubt mit der ganz großen Maglite im Org-Gürtelhalter hängend auch nur 20 Meter vernünftig rennen zu können irrt meiner Meinung. wenn ich sie aber auch als Schlagstock hernehmen will, gibts es wohl nichts besseres - lol.

Für mich muss eine Lampe leicht zu tragen sein, hell genug sein und auch mal einen Sturz abkönnen, sie darf beim Sitzen im Auto oder im Bürostuhl nicht stören und muß sich gut in der Hand anfühlen - sollte keine spitzen Ecken/ Kanten haben.

Nach einigen Modellen von Maglite, Fenix und einigen NoName-Teilen bin ich bei LED-Lenser gelandet und geblieben.

Die P7 im Alltag, die P14 im Auto - die P 17 in der Wohnung.

Die Fenix-Modelle wurden bis auf eine am Flohmarkt verkauft.


melden

Der Taschenlampenthread

13.10.2013 um 15:22
Funzl schrieb:Nach einigen Modellen von Maglite, Fenix und einigen NoName-Teilen bin ich bei LED-Lenser gelandet und geblieben.

Die P7 im Alltag, die P14 im Auto - die P 17 in der Wohnung.
Habe auch zwei LED-Lenser Lampen, eine P7, die fast nur zu Hause herumliegt und eine M1, die ich so gut wie immer mitführe. Die ist hell genug, schön handlich und stört nicht in der Hosentasche. Einziger Nachteil: die (teuren) Photobatterien, die man im Netz bestellen sollte, wenn man nen faiern Preis dafür bezahlen möchte.


melden

Der Taschenlampenthread

13.10.2013 um 15:26
@Ilian

Das mit den Batterien war für mich einer der Hauptgründe, mich für LED Lenser zu entscheiden - einfache AAA vom Discounter - reichen für meine beruflichen und privaten Belange locker aus.

Zu Hause ist in jeden Zimmer - derer ings. 6 mit Bad - Küche und Flur eine TL griffbereit..man weiß ja nie wo einen der Stromausfall trifft - lol

Die LED-Lenser mögen nicht die besten Lampen sein, sind aber allemal besser als ihr Ruf.


melden

Der Taschenlampenthread

13.10.2013 um 23:59
Als es für mich vor einigen Jahren auch darum ging, immer wieder nachts mit meinem Hund durch die Parks gassi zu gehen, hatte ich mir einige LED Lenser Modelle zugelegt...die haben mir sehr gut gefallen, insbesondere auch wegen der Fokussierungsmöglichkeiten - aber hatten einen gewaltigen Nachteil: Keine Möglichkeit, Akkus zu nutzen. Wenn man dann viel nachts unterwegs ist, nervt das schon irgendwann.

Letztlich hatte ich mir deshalb dann doch eine Fenix TK 45 zugelegt, die läuft einwandfrei mit Akkus, ist sehr handlich und paßt problemlos in die Hosen- oder Jackentasche. Obwohl da draufsteht, die könne heiß werden, ist die bei mir nie auch nur warm geworden. Längerer Betrieb auf höchster Stufe war auch nie ein Problem. Meiner Erfahrung nach sind die Laufzeiten da eher auch kürzer als real angegeben (sprich die Akkus halten deutlich länger): http://www.fenixlight.de/pages/tk-serie/tk45.php Der Nachteil ist, das man mit der Lampe nicht den Fokus verändern kann - allerdings ist der ziemlich gut eingestellt.

Übrigens brauchen diese Lampen gar nicht groß wie ein Schlagstock zu sein (aka http://www.zweibrueder.com/produkte/html_highperformance/html_Xserie/x21.php?id=x21 ) - denn derartige Lampen sind bereits so hell, das jeder potentielle Angreifer binnen Sekundenbruchteilen derart geblendet wird, das er ohnehin kampfunfähig ist :D Bei Menschen hatte ich das Problem noch nicht, aber mit einer kleinen LED Lampe habe ich problemlos schon einen allein laufenden Hund davon abgehalten, uns zu attackieren.

Inwieweit die Technik sich da inzwischen verbessert hat, weiß ich nicht, aber ich bin wirklich froh, das es derartige LED Lampen gibt und ich damals nicht die Kosten gescheut habe. Nachts im dunkeln noch einmal den 2h langen Spaziergang einer Bekannten abgehen (auch über Felder, usw) um ihre Schlüssel wiederzufinden, sowas wäre mit den alten Glühbirnendingern niemals möglich gewesen :D


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

14.10.2013 um 00:38
Diese Torch Lampe ist ja echt der Wahnsinn, man stelle sich vor was für ein Unsinn man damit alles anstellen kann!



Wobei das perfekte Campingtool zum Feuermachen ist sie ja eigentlich auch, da kann kein Wind mehr die Flame ausblasen!


melden

Der Taschenlampenthread

14.10.2013 um 03:40
@Screet

Ich denke mal die eierlegende Wollmilchsau gibt es auch bei den Taschenlampen nicht, also gilt es auch da den bestmöglichen Kompromiss einzugehen....

Zum Glück wird ja alles bedient - von 5€-Modell bis zum paranoiden Leistungswahn der Amerikaner - wo man mit einer Taschenlampe augenscheinlich auch einen Nuklearwaffenangriff abwehren können muß.

Jeden das seine. :)

Was ich mich für mcih persönlich gefargt habe war u.a. folgende: Was will ich nachts mit einer Lampe, die zweihundertachtundsechzigkomafünf Meter weit leuchtet, wenn mein Augenlicht gerade mal in der Lage ist im Scheinwerferkegel auf 40 Meter nachts noch etwas halbwegs klar zu erkennen... ( wenn überhaupt soviel )

Ich denke die wenigsten von uns schleppen parallel zu einer Hochleistungstaschenlampe auch noch ein nachttaugliches, gutes Fernglas mit,oder?

Aber wie gesagt -jeden das seine :)


melden
melden
Anzeige
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Taschenlampenthread

20.10.2013 um 20:07
Denke die neuste Led Technologie ist schon genial, gerade bei den Einsatzkräften oder bei der Bergrettung bei uns in den Alpen ist das schon Klasse solche neue Taschenlampen zu haben, man musste ja bisher immer riesen große Geräte mitnehmen als Suchscheinwerfer, heute gibt es 20cm große Lampen die 400 Meter weit leuchten, mit allen möglichen Funktionen.
Gehe selbst öfters Nachtwandern und da gerade bei einer neuen Tour wo man das Gelände nicht so gut kennt ist es schon gut wenn man mal richtig aufdrehen kann, um eventuell Wegweiser, Abzweigungen oder Markierungen in 100 Meter Entfernung zu sehen.

Der einzige Haken ist derzeit noch die Energieversorgung bei diesen High End Lampen die wirklich was raus hauen, meist werden die mit 18650 Lithium Industrie Akkus betrieben oder mit relativ teuren CR123A Batterien.

Die Hellste Lampe Weltweit aktuell mit normalen Batterien bis zu 4xAA ist die hier
http://www.sunwayman.com/html/products/201305/127.html

Ist noch ein kleinen Tick heller als die vom TE mit auch 4xAA

Aber denke als Normalsterblicher oder zum aus dem Keller schnell etwas holen braucht man solche extremen Lampen nicht.
Für die meisten eher ein Spielzeug um Leute zu Ärgern oder weil sie dann blöd gucken weil so hell ist.

Letzthin war ich aber doch froh als Stromausfall war hab ich meine Lampe auf den Tisch gestellt, und das ganze Wohnzimmer war hell das war praktisch.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden