Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

4.947 Beiträge, Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk, Autoindustrie, E-auto, Strompreis

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

06.08.2020 um 10:45
Zitat von kuno7
kuno7
schrieb:
Wäre das ein wirkliches Problem, auch in normalen Zeiten, wäre ÖPNV ja quasi eine "Infektions Katastrophe".
Corona hat schon zu einem Umdenken geführt. Bei diesem Virus weiß man nämlich nie, ob man mit einem milden Verlauf davon kommt, oder ob man auf der Intensivstation landet. Außerdem haben viele Leute mit älteren oder chronisch Kranken Personen Kontakt (Eltern, Großeltern,....) Diese Personen will man keinesfalls anstecken.

In den Öffis greift man meistens "nur" die Haltegriffe an. Bei der Fahrt im Auto macht man es sich oft bequem.
Außerdem trägt fast niemand im PKW einen Mund/Nasenschutz - in den Öffis ist er aber vorgeschrieben.

Auch vor Corona bin ich die wenigen Male, wo ich in ein Taxi (= auch ein öffentlicher PKW) stieg, gleich "vorsichtig" gesessen, wie man es in Öffis tut.

Wenn man ein Leihauto verwendet, sollte man zumindest Lenkrad, Gang/Automatikhebel, Türgriff und "Schlüssel" desinfizieren und sich (als Mitfahrer) nicht zu sehr in den Sitz "kuscheln".

Viele Menschen werden vorsichtiger sein, trotzdem glaube ich nicht, dass Corona das totale Ende von Elektro/Carsharing ist.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

06.08.2020 um 12:22
Hallo @FerneZukunft , hallo @alle !


Das Konzept E - Mobilität ist eigendlich schon in der Weihmarer Republik, also vor rund 100 Jahren gescheitert.

Ich sehe da allenfalls eine interessante Nischenrolle für den innerstädtischen Nahverkehr, insbesondere im Zusammenhang mit dem autonomen Fahren. Wenn die Politik weiter ganz massiv dafür trommelt und viel Geld in die Hand nimmt, wird da schon irgendwas bei rauskommen, auch wenn es suboptimal sein sollte. Corona wird die Geschichte allenfalls ein wenig bremsen, aber nicht dauerhaft. In Asien werden öffendliche Verkehrsmittel auch ohne Corona ständig desinfiziert, so mein Eindruck.


Gruß, Gildonus



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

06.08.2020 um 18:19
@Gildonus


???

Hat FerneZukunft nicht eigentlich ueber Car-Sharing geschrieben, das ja zunaechst von der eMobilitaet unabhaengig ist?

Und... das irgendetwas in der Weimarer Republik gescheitert ist, muss auch nicht bedeuten, dass es nicht hundert Jahre spaeter funktioniert.

Viele Tueftler - inkl. einem Genie wie da Vinci - sind auch - teils unter hoehnischem Gelaechter - am Flugapparat gescheitert und mussten sich Saetze anhoeren, wie:

"Wenn Gott gewollt haette, dass der Mensch fliegt, haette er ihm Fluegel wachsen lassen..."



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.08.2020 um 00:24
neues Problem für diese Spielzeug Autos, man darf sie nicht mehr bedienen

https://www.antenne.de/experten-tipps/verkehr-und-mobilitaet/urteil-das-muessen-autofahrer-in-autos-mit-touchscreen-kuen...

betrifft aber auch Verbrenner zum Teil



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.08.2020 um 13:37
Hallo @Trailblazer , hallo @alle !
Zitat von Trailblazer
Trailblazer
schrieb:
das irgendetwas in der Weimarer Republik gescheitert ist, muss auch nicht bedeuten, dass es nicht hundert Jahre spaeter funktionier
Ich klaue jetzt mal bei dem Zeitgenossen Albert Einstein :
Wahnsinn ist, wenn man immer den gleichen Versuch macht und andere Ergebnisse erhofft. :D :D :D

Es fällt ganz allgemein auf, das man in Deutschland ÖKO - oder Energiewendeparolen umsetzt, ohne sich um die technischen Grundlagen zu kümmern. Man lernt auch nicht draus, sondern handelt nach dem Motto nach der die Theorie die Richtige sei, falsch sein nur die Umsetzung oder gar die Menschen, die so einen Mist nicht kaufen wollten.


Gruß, Gildonus



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.08.2020 um 15:45
Aktuell ist es schwer einzuschätzen, wie hoch der Wertverlust eines Elektroautos in drei, vier Jahren ausfällt. Neuere Modelle werden höchstwahrscheinlich besser als frühere Generationen, da die Reichweiten steigen und die Batterien besser werden. Daher könnte der Restwert gebrauchter E-Autos in den kommenden Jahren ins Bodenlose fallen.

Außerdem finde ich es schade, dass es bisher noch keine Leasing- bzw. Abo-Modelle mit sehr kurzen Vertragslaufzeiten gibt, um die Alltagstauglichkeit dieser neuen Fahrzeuggeneration besser testen zu können...



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.08.2020 um 16:18
???

Wieso einschätzen? Es gibt doch bereits Fahrzeuge länger als drei Jahre auf Markt, deren Gebrauchtwagenpreise man nachschlagen kann.

Und jede Menge Artikel gibt es auch dazu, z.B.

https://www.spiegel.de/auto/fahrkultur/elektroautos-sind-die-besseren-gebrauchtwagen-weniger-verschleiss-laengere-lebens...

Leasing für zwei Jahre ist ohne Probleme möglich, es gibt auch ohne Ende Fahrzeugtests und auch schon Langzeiterfahrungen über mehrere Jahre.

Für die kurzfristige, intensive Prüfung kann man ja ein Fahrzeug - z.B. für ein WE oder einen Kurzurlaub - mieten.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.08.2020 um 22:22
Zitat von MuePet353
MuePet353
schrieb:
Daher könnte der Restwert gebrauchter E-Autos in den kommenden Jahren ins Bodenlose fallen.
Och, ich finde, so billig ist der hier z.B. gar nicht
https://m.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=293307173&utm_medium=android&utm_source=sharedAd



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.08.2020 um 13:03
Zitat von blattschuss
blattschuss
schrieb:
Vertrauen ist gut, Rechnen ist besser ;)
820V und 125 A sind nur 100 kW und nicht 1000 kW
Oha, da hast du recht :(..... dabei ist es doch so einfach: P = U x I , genau gerechnet sind es 102.5 kW. Da habe ich mich um eine Stelle vertan :palm:

Btw, Tesla verzichtete auf das oben genannte Design und kann mit seinen modifizierten Typ-2-Steckverbindungen Leistungen bis zu 135 kW übertragen. Auch wurden bereits Supercharger (V3) mit bis zu 250 kW Spitzenleistungen aufgebaut. Für die Tesla Semi Reihe werden gar Megacharger mit über 1MW Leistung! Gebaut.

Das bedeutet über 1000 kW Ladeanschlüsse sind nicht unrealistisch, obwohl diese vorläufig nur in Lastwagen verbaut werden dürften:
Tesla wartete für sein leistungsstärkeres Gleichstrom-Schnellladungssystem nicht auf den 2013 verabschiedeten internationalen Ladestandard Combined Charging System, der für Gleichstromübertragung mit mehr als 70 kW ein erweitertes Steckerdesign mit zwei zusätzlichen Gleichstromkontakten verwendet, sondern überträgt die Spitzenleistung von 135 kW über modifizierte Kontaktstifte in seiner Typ-2-Steckverbindung.[6]

Neuere – als Version 2 bezeichnete – Supercharger wurden 2019 auf 150 kW Leistung ausgebaut.[7] Seit 2019 werden Supercharger V3 mit bis zu 250 kW Spitzenleistung aufgestellt, zunächst in Kalifornien.[8]

Des Weiteren gab Tesla bei der Vorstellung seines Sattelzugs Tesla Semi bekannt, Megacharger-Stationen zu errichten, um diese innerhalb von 30 Minuten für eine Reichweite von etwa 645 km laden zu können. Die Leistung der Megacharger wird dafür bei über 1 MW liegen und zunächst an Be-/Entladepunkten der Großkunden gebaut.[9][10]
Quelle: Wikipedia: Tesla_Supercharger



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.09.2020 um 17:33
Kaliforniern verbietet verbrenner (glaube bezieht sich auf Neuzulassungen) ab 2035.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

24.09.2020 um 18:26
@Cempres

Der Ansatz ist zwar richtig, doch ich finde es müsste dann auch eine Infrastruktur ausgebaut sein die den Strom aus 100% erneuerbaren Energien bezieht, da es zumindest den Amis zuzutrauen ist, dass diese dann dafür einfach ein paar weitere Kohlekraftwerke bauen werden.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 06:32
@Yotokonyx
Selbt mit dem Strom der am schmutzigsten hergestellt wird, ist ein E-auto immer noch sauberer unterwegs als ein Verbrenner.
Kannste nachlesen hab kein Bock mehr für andere Fakten raus zu suchen die sie dann eh nicht verstehen oder als unwahr ab tun.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 09:01
Zitat von Yotokonyx
Yotokonyx
schrieb:
Der Ansatz ist zwar richtig, doch ich finde es müsste dann auch eine Infrastruktur ausgebaut sein die den Strom aus 100% erneuerbaren Energien bezieht
Aber man muss doch nicht warten, bis es soweit ist. Die Erweiterung der erneuerbaren Energien läuft doch parallel.
Ein großes Problem der grundsätzlichen Gegner von E-Mobilität ist das Argument, man müsse erst X und Y zu 100% haben, bevor man überhaupt sinnvoll anfangen könne.
Aber das stimmt nicht. Man muss nicht jeden Meilenstein erst komplett abarbeiten, bis man den nächsten beginnt. In vielen Projekten kann man prima parallelisieren.
Zitat von Michael.
Michael.
schrieb:
Selbt mit dem Strom der am schmutzigsten hergestellt wird, ist ein E-auto immer noch sauberer unterwegs als ein Verbrenner.
Ganz so pauschal würde ich das nicht unterschreiben. Da hängt recht viel von den Rahmenbedingungen ab (Akkugröße, Recyclingstrategie etc.).
Aber was man absolut sagen kann, dass E-Mobilität das Potential hat, umweltverträglicher zu sein, als Verbrenner. Und es Unsinn ist, nicht so bald und so schnell wie möglich damit zu beginnen.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 09:03
Zitat von Michael.
Michael.
schrieb:
Kannste nachlesen hab kein Bock mehr für andere Fakten raus zu suchen die sie dann eh nicht verstehen oder als unwahr ab tun.
Nun, wenn man schon so eine Behauptung raus haut, sollte man die wenigstens mit einem Link belegen;)



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 10:20
Die ganze Verweigerungsdiskussion mit unsinnigen Totschlagargumenten ist längst überflüssig. Die Karawane ist längst weitergezogen!

Die eMobilität im PKW-Verkehr kommt nicht erst, sie ist schon angekommen.

Ich hoffe, dass sich die hiesigen Hersteller entsprechend aufstellen, damit die Schockwelle, die durch Fabrikanten und Zulieferer laufen wird, einigermaßen abgefedert werden kann.

Die Zeit der uneingeschränkten Verbrenner-Dominanz wird zuendegehen und - zumindest teilweise - ersetzt werden durch einen Mix verschiedener neuer Konzepte.

...freuen wir uns doch drauf!



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 13:00
Och ich denke in Zukunft wird es noch ganz andere Antriebsarten/Stoffe geben. Deshalb würde ich mich garnicht auf das Elektroauto forcieren bzw den Elektroantrieb. Da wird es mit Sicherheit viele verschiedene Antriebe geben. Ob dieser dann Verbrannt wird oder nicht oder nicht ist mir Jacke wie Hose. Das Elektroauto momentan und wie das Hergestellt wird, tja da werden leider auch komplette Ökosysteme zerstört. Die Luft ist zwar sauberer aber die Herstellung, vorallem der Batterien, genauso beschissen. Das ist leider so und das muss man mit irgendwelchen Bilanzen nicht schönreden. Beides sowohl verbrenner als auch das E Auto sind für die Umwelt nicht gut. Finde beides schenkt sich nicht viel. Was bringt es wenn ich in Stuttgart saubere Luft habe aber andere Menschen/Tiere leiden müssen aufgrund des Lithium Abbaus oder dem Pumpen von Öl? Mir wird das Elektroauto viel zu schön geredet, vorallem auf der Seite der Politik, aber es geht ja schließlich um das verkaufen, Autolobby ect.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 13:26
Zitat von Michael.
Michael.
schrieb:
Selbt mit dem Strom der am schmutzigsten hergestellt wird, ist ein E-auto immer noch sauberer unterwegs als ein Verbrenner.
Kannste nachlesen hab kein Bock mehr für andere Fakten raus zu suchen die sie dann eh nicht verstehen oder als unwahr ab tun.
Könnte es damit zusammenhängen das ein Elektromotor energieeffizienter ist als ein Verbrennungsmotor? Das heisst die CO2 Belastung verglichen mit einem Verbrennungsmotor hängt davon ab wie effizient ein "schmutziges" Stromkraftwerk arbeitet. Sind die Kraftwerke wirklich effizienter, dann Stimmt diese Aussage im Bezug auf CO2 Ausstoss im Fahrbetrieb.

Wie die CO2 Bilanz von Entsorgung/Recycling und Herstellung der Fahrzeuge aussieht ist nochmals eine andere Frage. Zumindest ist die Lebensdauer eines Elektroautos in der Regel einiges länger als ein Verbrenner. Ich meinte Tesla strebt eine Lebensdauer von Motor und Akku. von 1 Million Kilometern an, verglichen mit einem Verbrenner Motor von im Idealfall etwas über 250'000 km, bedeutet für einen Tesla müssten vier Verbrenner gebaut/verbraucht werden. Das dürfte der CO2 Bilanz eines Elektros wiederum entgegenkommen.



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 15:58
Zitat von Cempres
Cempres
schrieb:
Das Elektroauto momentan und wie das Hergestellt wird, tja da werden leider auch komplette Ökosysteme zerstört.
Lustigerweise benötigt die Herstellung von Handyakkus ein vielfaches der Ressourcen, die im Moment für Autoakkus benötigt werden. Und das stört komischerweise keinen...
Zitat von Cempres
Cempres
schrieb:
Mir wird das Elektroauto viel zu schön geredet,
Ja. Also alle ab aufs Fahrrad...?



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 17:08
Zitat von Nashima
Nashima
schrieb:
verglichen mit einem Verbrenner Motor von im Idealfall etwas über 250'000 km,
Bitte nicht verallgemeinern, das trifft höhstens auf aktuelle Motoren zu. Mein alter OM601 stand auch nach 600tkm noch voll im Saft. Und hätte er nicht eine Woche lang bis übers Dach im Hochwasser gestanden, er würde heute noch laufen. Schau bei mobile.de rein, da findest du, grade geschaut, über 55000 Angebote von Autos mit über 250tkm😉



melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.09.2020 um 17:15
Zu spät zum editieren. Wenn du mal Tesla und Motorschaden googlest, so ganz unkaputtbar sind die Kisten nun auch nicht;)



melden