Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.019 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 07:13
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das ist ja die Krux an der E-Auto-Geschichte, das (angeblich) klimaschonende.
Individualmobilität ist für alle Fahrzeuge ein Problem. Denn eigentlich soll ja nur der Mensch von A nach B, wer mit seinem PKW fährt, der transportiert noch weitere zusätzliche Masse von A nach B. Wobei es dann konkret noch zusätzlich davon abhängt, ob, wie viel und welches Gepäck er mit nimmt.

Wer mit der Bahn anreist (lassen wir mal die wenig optimale Situation der DB außer Acht) und am Ort einen Mietwagen nimmt, der fährt schon klimafreundlicher. Dass das BEV der Retter der Welt sein soll, ist ein bekannter Strohmann. Welchen CO2 Fußabdruck hat denn der Dieselmotor vs Elektromotor? Dass fossile Brennstoffe nur eine begrenzte Verfügbarkeit haben, ist auch dir bekannt?
Strom hat immerhin den geschmackvollen Vorteil, er lässt sich vielseitig verwenden und, was noch wichtiger ist, die klassischen Verbrennermotoren sind am Ende und ausgereizt, bei der Elektromobilität haben wir noch viel Vierbesserungspotential vor uns.

Lesetipp: https://www.srf.ch/news/panorama/klimabilanz-von-autos-elektroautos-lassen-hybride-und-verbrenner-locker-stehen
(Wobei ich die Zahlen noch nicht verifiziert habe)

Die Laufleistung ist auf 200.000 km dimensioniert.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 09:55
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Dass fossile Brennstoffe nur eine begrenzte Verfügbarkeit haben, ist auch dir bekannt?
Nee, dafür brauchte ich dich!

Aber hast du schon mal was von Biokraftstoffen gehört?
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Dass das BEV der Retter der Welt sein soll, ist ein bekannter Strohmann.
Also doch nicht so klimaneutral??
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Strom hat immerhin den geschmackvollen Vorteil, er lässt sich vielseitig verwenden
Das E-Auto ist das einzige Kraftfahrzeug, das schon im Stand Energie verbraucht.
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:was noch wichtiger ist, die klassischen Verbrennermotoren sind am Ende und ausgereizt
Wer sagt das? Du??
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Die Laufleistung ist auf 200.000 km dimensioniert.
Die alten Benz-Taxen aus den '70ern haben schon 1 Mio geschafft, bevor sie nach Nahost verkauft wurden. Mit seinerzeit noch nicht ausgereizten Dieselmotoren. Da dürften einige noch heute fahren.


4x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 10:11
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Aber hast du schon mal was von Biokraftstoffen gehört?
Ja, du auch? Lesetipp: https://www.goettinger-tageblatt.de/Campus/Goettingen/Forscher-aus-Goettingen-Ist-Biokraftstoff-schlecht-fuer-die-Umwelt
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Also doch nicht so klimaneutral??
Wenn wir regenerative Energien weiter vorantreiben, dann kommen wir dem ein Stück näher, der Verbrenner kann das nicht.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das E-Auto ist das einzige Kraftfahrzeug, das schon im Stand Energie verbraucht.
Über welche Größenordnungen reden wir da?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Die alten Benz-Taxen aus den '70ern haben schon 1 Mio geschafft, bevor sie nach Nahost verkauft wurden.
Das schafft Tesal auch. Und nun?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 11:03
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ja, aber diese Herangehensweise - Diesel, Flugzeug, Mietauto - konterkariert den Zweck dieses Reiseexperiments, nämlich klimafreundlich den Urlaubsort zu.erreichen, mit einem E-Auto.
Wenn es das Ziel is Klimafreundlich in den Urlaub zu reisen, dann nimmt man den Zug.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Aber hast du schon mal was von Biokraftstoffen gehört?
Das Potential von Biokraftstoffen liegt afaik bei umme 5%. Wenn wir also 95% aller Fahrzeuge aus dem Verkehr ziehen, könnten Biokraftstoffe eine Alternative darstellen, wenn auch nich die Beste.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Also doch nicht so klimaneutral??
Das E Auto hat das Potential komplett Klimaneutral hergestellt und betrieben zu werden. Das is ein großer Vorteil gegenüber den Verbrennern, bedeutet aber nich dass es sinnvoll is, alle Verbrenner einfach durch E Kisten zu ersetzen.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das E-Auto ist das einzige Kraftfahrzeug, das schon im Stand Energie verbraucht.
Das is nich dein ernst? Falls doch beweis ich dir an quasi jeder roten Ampel das Gegenteil. :D

kuno


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 11:22
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Ja, aber diese Herangehensweise - Diesel, Flugzeug, Mietauto - konterkariert den Zweck dieses Reiseexperiments, nämlich klimafreundlich den Urlaubsort zu.erreichen, mit einem E-Auto. Das ist ja die Krux an der E-Auto-Geschichte, das (angeblich) klimaschonende.
Nein, darum ("...klimafreundlich den Urlaubsort zu erreichen...") ging es weder in dem konkreten Reisebericht (der Verfasser spricht ausdrücklich von einer "Dienstfahrt" und das es am nächsten Tag wieder zurück gehen würde), noch bei der Elektromobilität im Allgemeinen (dabei geht es um eine Reduktion der Emissionen von Abgasen und Lärm insgesamt, nicht nur im Urlaub) und auch nicht bei der individuellen Entscheidung des Einzelnen (dabei geht es meist um die persönliche Kostenbilanz und erst danach um Fragen der Nachhaltigkeit).

Wer klimafreundlich den Urlaubsort erreichen will, kann das inländisch (oder im besser entwickelten, europäischen Ausland) schon heute mit dem Elektrofahrzeug (er wird aber in der Regel keinen Porsche Taycan dafür einsetzen, um dann Zitat: "...in teils sehr schneller Fahrt..." zum Urlaubsort zu rasen)...

...oder eben mit dem Zug.

Den Gipfel der Absurdität erreicht der Verfasser m.E. übrigens dann, wenn er mit dem Porsche-Boliden erst elektrisch rast, um dann bei der Abrechnung der Ladekosten festzustellen, dass er mit einem sparsamen Benziner oder Diesel für das gleiche Geld der Stromkosten neben der Tankfüllung noch ein paar belegt Brötchen bekommen hätte.

AUA!

Lebenshilfe zum Verständnis für den Autor von mir:

Wer sich einen Porsche Taycan kauft (oder auch einen 911-er, eine Corvette, einen Audi R8, o.Ä., also auch mit dem Verbrenner), um dann über die deutschen Autobahnen zu "ballern", macht sich ganz sicher keinen Kopf über "belegte Brötchen", die er nun bezahlen muss, sondern er geht im nächsten feinen Laden essen.

...und über eine "...möglichst klimaneutrale Anreise..." zerbricht er sich ganz sicher auch nicht den Kopf!


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 11:56
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Fahrt in den Urlaub musst du dann eben planen oder fahr mit dem Zug und leih dir Vorort ein Auto.
Das wird schwierig wenn Du mit Haustier reist. Einen Mietwagen zu finden, mit dem Du einen haarenden Hund transportiert darfst ist eine andere Geschichte.

Unsere Gedanken gehen gerade auch in Richtung E-Auto mit Wallbox (nicht dieses Jahr, aber auch nicht mehr zu weit weg).
Und zum Thema Urlaub: Auf dem Weg alle zwei bis drei Stunden eine kurze Pause einlegen machen wir aktuell eh wegen dem Hund. Ob diese jetzt halt mit fünf Minuten tanken, +10 Minuten Spaziergang oder mit 20min laden und währenddessen spazieren verbracht wird macht für uns also auch keinen nennenswerten Unterschied. Aber funktionieren muß es halt.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:05
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Das schafft Tesal auch. Und nun?
"Tesal" repariert aber niemand mit einem Hammer in Kairo oder Beirut.

Mit "Tesal" fährt du nicht durch die Wüste und leistest auch keine Entwicklungshilfe an abgelegenen Orten. Und viele andere Dinge machst du mit "Tesal" auch nicht.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das E Auto hat das Potential komplett Klimaneutral hergestellt und betrieben zu werden.
Dann sollte man es bauen, wenn das Potential zur Klimaneutralität Realität geworden ist, der Abbau von Silizium und "Kobold" menschenwürdig möglich ist sowie der Umwelt nicht schadet, und das Entsorgungsproblem der Akkus gelöst ist.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Das is nich dein ernst? Falls doch beweis ich dir an quasi jeder roten Ampel das Gegenteil. :D
Mit was denn, mit deinem Handwerkerauto? Sind da jetzt Solarzellen am Dach, oder ist der Kofferraum randvoll mit Knopfzellen?

PS-Posing und Ampelrennen sind jedenfalls nich mein Style! :D
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Nein, darum ("...klimafreundlich den Urlaubsort zu erreichen...") ging es weder in dem konkreten Reisebericht (der Verfasser spricht ausdrücklich von einer "Dienstfahrt" und das es am nächsten Tag wieder zurück gehen würde), noch bei der Elektromobilität im Allgemeinen (dabei geht es um eine Reduktion der Emissionen von Abgasen und Lärm insgesamt, nicht nur im Urlaub) und auch nicht bei der individuellen Entscheidung des Einzelnen (dabei geht es meist um die persönliche Kostenbilanz und erst danach um Fragen der Nachhaltigkeit).
Dass es bei "regenerativer" E-Mobilität nicht zuvorderst um Klimaneutralität geht war mir neu, danke! :D
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Und zum Thema Urlaub: Auf dem Weg alle zwei bis drei Stunden eine kurze Pause einlegen machen wir aktuell eh wegen dem Hund. Ob diese jetzt halt mit fünf Minuten tanken, +10 Minuten Spaziergang oder mit 20min laden und währenddessen spazieren verbracht wird macht für uns also auch keinen nennenswerten Unterschied. Aber funktionieren muß es halt.
Dann sollte man E-Autos mit Hunden als Serienausstattung verkaufen. ;)


4x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:07
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dann sollte man E-Autos mit Hunden als Serienausstattung verkaufen. ;)
Bitte nicht.
Ich sage damit nur: Für meine Lebensumstände wäre ein E-Auto, eine funktionierende Ladeinfrastruktur vorrausgesetzt, durchaus passend. Und auf jeden Fall deutlich passender als Bahn+Mietwagen (egal welcher Antriebsart)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:10
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Für meine Lebensumstände wäre ein E-Auto, eine funktionierende Ladeinfrastruktur vorrausgesetzt, durchaus passend.
Für meine ja auch, selbst ohne Hund. Für den Urlaub könnte ich mir immer noch einen schönen Benziner mieten, mal als Abwechslung zum Autoscooter, sodass die Anreise schon ein Genuss wird, nicht dass das Benzin im Blut aufschäumt! :)


1x zitiert1x verlinktmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:14
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:sodass die Anreise schon ein Genuss wird,
Tatsächlich habe ich das aber durch den Hund gelernt: Auch eine Autofahrt über Langstrecke kann Spaß machen wenn man einen schönen Pausenplatz findet.
Davor bin ich auch 6-8 Stunden einfach durchgeballert ohne Pause außer der Tank war leer.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:24
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das E-Auto ist das einzige Kraftfahrzeug, das schon im Stand Energie verbraucht.
Jedes halbwegs moderne Verbrennerfahrzeug verbraucht, abgestellt in der Garage, Energie. Nicht viel, aber es wird welche verbraucht.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:24
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dass es bei "regenerativer" E-Mobilität nicht zuvorderst um Klimaneutralität geht war mir neu, danke!
Du produzierst dich als Spaßvogel, nicht wahr? Ich finde es nicht lustig, so zu "diskutieren", eher ermüdend.

Natürlich geht es bei der Elektromobilität vor allem um eine klimafreundliche Umgestaltung unseres Verkehrs, aber eben in der Gesamtbetrachtung. Nicht nur im Urlaub!

Aber das weißt du ja, denn du hast mich ja zitiert mit dieser Aussage.

Im Klartext:

Wenn ich 1.500 km im Urlaub mit einem sparsamen Verbrenner-Mietwagen fahre (oder noch besser mit dem Zug fahre und dann vor Ort einen Verbrenner miete), weil am Zielort die Ladenifrstruktur nocht nicht vorliegt, dann ist das immer noch ein großer Gewinn für das gesamte Vorhaben, wenn ich die restlichen 15.000 km im Alltag mit meinem Stromer zurücklege.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:30
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Das wird schwierig wenn Du mit Haustier reist. Einen Mietwagen zu finden, mit dem Du einen haarenden Hund transportiert darfst ist eine andere Geschichte.
Das mag sein, dürfte aber eher ein kleineres Nischenproblem sein. Die allermeisten Menschen verreisen ohne ihr Haustier, imho.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:"Tesal" repariert aber niemand mit einem Hammer in Kairo oder Beirut.

Mit "Tesal" fährt du nicht durch die Wüste und leistest auch keine Entwicklungshilfe an abgelegenen Orten. Und viele andere Dinge machst du mit "Tesal" auch nicht.
Wenn das der Maßstab sein soll, können wir wohl 95% der aktuell produzierten Fahrzeuge einstampfen. Wärst du dafür?
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dann sollte man es bauen, wenn das Potential zur Klimaneutralität Realität geworden ist
Welchen guten Grund gäbe es denn zu warten und nich schon heute zu beginnen? E Autos sind heute schon Klimafreundlicher als Verbrenner (im Durchschnitt).
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:der Abbau von Silizium und "Kobold" menschenwürdig möglich ist sowie der Umwelt nicht schadet
Das is heute schon möglich. Würdest du aber sagen, dass alle Produkte, die problematisch gewonnene Rohstoffe beinhalten, erst dann wieder produziert werden sollten, wenn ein menschenwürdiger Abbau sichergestellt is? Falls nein, warum nur beim E Auto.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:und das Entsorgungsproblem der Akkus gelöst ist.
Wieso entsorgen? Die sollten recycelt werden.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mit was denn, mit deinem Handwerkerauto? Sind da jetzt Solarzellen am Dach, oder ist der Kofferraum randvoll mit Knopfzellen?

PS-Posing und Ampelrennen sind jedenfalls nich mein Style!
Hä? Es ging um diese, deine Aussage:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das E-Auto ist das einzige Kraftfahrzeug, das schon im Stand Energie verbraucht.
Ich dacht es wäre klar was gemeint is, nämlich dass die allermeisten Verbrenne vor einer Roten Ampel mit laufendem Motor stehen, ergo sie verbrauchen Energie im Stand. Damit is deine Behauptung ganz einfach widerlegt.

kuno


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:31
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:"Tesal" repariert aber niemand mit einem Hammer in Kairo oder Beirut.
Lass bitte diese alten Nebelkerzen in der Kiste. Die 70er Jahre Taxen spielen heute und HIER keine Rolle mehr, schau einfach auf den Kalender.
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mit was denn, mit deinem Handwerkerauto? Sind da jetzt Solarzellen am Dach, oder ist der Kofferraum randvoll mit Knopfzellen?
Es gibt Handwerker mit einem überschaubaren Einsatzradius in Großstädten, da fahren welche elektrisch. So what?

@Rest
Taubenschach ...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:42
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Es gibt Handwerker mit einem überschaubaren Einsatzradius in Großstädten, da fahren welche elektrisch.
Ich bin ja im Kundendienst in Berlin als Handwerker tätig und kann dir da nur zustimmen. Die Tage, an denen ich in den letzten 10 Jahren mehr als 100km am Tag mit dem Firmenwagen gefahren bin, kannste an einer Hand abzählen, über 200km waren es nie. Da ich den Wagen ohnehin täglich auf dem Firmengelände abstelle, wäre auch nächtliches laden völlig problemlos.
Größtes Handicap in meiner Firma is eher der Anschaffungspreis, mein Chef kauft lieber Gebrauchtwagen, da is die Auswahl eher begrenzt, momentan.

mfg
kuno


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:44
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Auch eine Autofahrt über Langstrecke kann Spaß machen wenn man einen schönen Pausenplatz findet.
Ja, ich bin mittlerweile auch Freund von "unnötigen" Pausen bei Langstrecken und mei, dann sollen sie halt neben den Picknick-Plätzen ein paar so Ladesäulen aufstellen.


@Trailblazer:
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Du produzierst dich als Spaßvogel, nicht wahr? Ich finde es nicht lustig, so zu "diskutieren", eher ermüdend.
Siehe unten:
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Natürlich geht es bei der Elektromobilität vor allem um eine klimafreundliche Umgestaltung unseres Verkehrs, aber eben in der Gesamtbetrachtung. Nicht nur im Urlaub!
Moment mal, Du hattest doch geschrieben:
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Nein, darum ("...klimafreundlich den Urlaubsort zu erreichen...") ging es weder in dem konkreten Reisebericht (der Verfasser spricht ausdrücklich von einer "Dienstfahrt" und das es am nächsten Tag wieder zurück gehen würde), noch bei der Elektromobilität im Allgemeinen (dabei geht es um eine Reduktion der Emissionen von Abgasen und Lärm insgesamt, nicht nur im Urlaub) und auch nicht bei der individuellen Entscheidung des Einzelnen (dabei geht es meist um die persönliche Kostenbilanz und erst danach um Fragen der Nachhaltigkeit).
Sorry, aber wer ist jetzt der "Spaßvogel"? ;) Durch diesen "Schwenk" fühl ich mich ehrlich gesagt ver......äppelt. :( Da frage ich mich - was ist das für eine Diskussion???
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Im Klartext:

Wenn ich 1.500 km im Urlaub mit einem sparsamen Verbrenner-Mietwagen fahre (oder noch besser mit dem Zug fahre und dann vor Ort einen Verbrenner miete), weil am Zielort die Ladenifrstruktur nocht nicht vorliegt, dann ist das immer noch ein großer Gewinn für das gesamte Vorhaben, wenn ich die restlichen 15.000 km im Alltag mit meinem Stromer zurücklege.
Diesem Klartext habe ich schon vorab zugestimmt: Beitrag von Cpt.Germanica (Seite 299) ;)


Lieber @kuno7:
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Ich dacht es wäre klar was gemeint is, nämlich dass die allermeisten Verbrenne vor einer Roten Ampel mit laufendem Motor stehen, ergo sie verbrauchen Energie im Stand.
Kuno, es gibt da eine Start-Stopp-Automatik. ;)

Dass die Akkus sich auch im Stand entleeren ist nun mal so.

Und was hat es damit auf sich:
Doch nach ein paar flotten Kilometern am Vortag und einer kalten Nacht berechnet der Bordcomputer vor der Abfahrt nach Kroatien bei fast vollem Akku einen Aktionsradius von gerade mal 338 Kilometern.
Quelle: Bekannt bzw. https://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/elektroauto-auf-der-langstrecke-so-lief-die-testfahrt-ueber-550-kilometer-mit-dem-porsche-taycan-a-9eeb9f39-14fb-4d0d-9f31-96f805b62a6a

Das Kälte-mag-die-Batterie-nicht-Problem kenne ich von Verbrennern mit altersschwachen Batterien. Erklär' du mir - du bist hier technisch scheins informierter - was es mit dem oben zitierten Text auf sich hat. Danke! :)


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:50
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Dass die Akkus sich auch im Stand entleeren ist nun mal so.
Das Verbrenner mit laufendem Motor an der Ampel stehen aber auch.

Es wäre schön, wenn du wenigstens mal ein paar der Fragen, die ich dir gestellt hatte auch beantworten würdest, im sinne einer sachlichen Diskussion oder willst du wirklich nur trollen, dann kann ich mir mein geschreibsel auch sparen.

kuno


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 12:57
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Es wäre schön, wenn du wenigstens mal ein paar der Fragen, die ich dir gestellt hatte auch beantworten würdest, im sinne einer sachlichen Diskussion oder willst du wirklich nur trollen, dann kann ich mir mein geschreibsel auch sparen.
Mooooment mal, was ist mit dieser meiner Frage:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Das Kälte-mag-die-Batterie-nicht-Problem kenne ich von Verbrennern mit altersschwachen Batterien. Erklär' du mir - du bist hier technisch scheins informierter - was es mit dem oben zitierten Text auf sich hat. Danke! :)
????????


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 13:00
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Mooooment mal, was ist mit dieser meiner Frage:
Kann ich dir nix genaues zu sagen, hab nich viel Ahnung von Akkus.
Jetz Du.

kuno


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.04.2021 um 13:02
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Durch diesen "Schwenk" fühl ich mich ehrlich gesagt ver......äppelt.
Du zitierst meine Aussage nun wiederholt und interpretierst einen "Schwenk" hinein, den es so nicht gibt.

Nochmal: Es war weder das Ziel des von dir angeführten Experimentes, noch ist des allgemeine Ziel der Elektromobilität, speziell Urlaubsreisen besonders klimafreundlich zu gestalten.

Der Autor des Artikels wollte vermutlich einfach die Elektromobiltät in ein schlechtes Licht rücken und das allgemeine Ziel der Elektromobilität ist es, die Gesamtbilanz unseres Verkehrs umweltfreundlicher abzuwickeln.

Ich beende aber jetzt die Diskussion mit dir, da du nicht wirklich auf andere Beiträge eingehst, sondern dir immer wieder irgendein Detail herauspickst, um das dann - herausgelöst aus dem Kontext - zum Gegenstand zu machen.

Meine Zusammenfassung zu deinem ursprünglichen Posting:

- Der Verfasser hat sich nicht wirklich vorbereitet für seinen Test der Elektromobiliät.
- Der Verfasser hat ein alltagsfernes Szenario gewählt ("Ballern" mit dem elektrischen Supersportler als Test der Alltagstauglichkeit)
- Du hast den Artikel in einer Art und Weise interpretiert, in dem du den darin enthaltenen Unsinn noch weiter ausdehnst.


1x zitiertmelden