Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.106 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.04.2021 um 10:43
Kleiner Zufallsfund am Rande der Elektromobilität aus dem Heise Universum:
Ein Tesla Model S ist am Wochenende im US-Bundesstaat Texas bei einen tödlichen Unfall zerstört worden. Ersten Einschätzungen zufolge ist das vom Autopiloten gesteuerte Elektroauto bei hoher Geschwindigkeit in einer Kurve von der Straße abgekommen, gegen einen Baum gekracht und in Flammen aufgegangen. Es befand sich nach Angaben lokaler Ermittlungsbehörden niemand auf dem Fahrersitz. Die beiden Insassen auf dem Beifahrersitz und der Rückbank haben nicht überlebt.
Quelle: https://www.heise.de/news/Unfall-mit-fuehrerlosem-Tesla-Model-S-kostet-zwei-Menschenleben-6019009.html

Im dortigen Forum wird fleißig gerätselt, ob und wie man einen Tesla dazu überredet , sich ohne Fahrer auf dem Fahrersitz zu bewegen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.04.2021 um 12:21
@Total_Recall
Der Fall zählt für mich allerdings zur Rubrik natürlichen Selektion, also alles im grünen Bereich

Nette E-Umbauten gibt es übrigens auf den YT Kanal motoheiko (fürs Protokoll, ich habe keinerlei Verbindung zu dem Kanal, nur letztlich per Zufall entdeckt)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

19.04.2021 um 12:48
@Alibert
Danke für den Kanal. Geht auch mit einer Ente: https://entenfrisch.de/e-ente Immerhin war das 2014: https://entenfrisch.de/onewebmedia/PDF/Entenfrisch_WetzlarerZeitung_2014-01.pdf

Was den Tesla betrifft: mit einem 70er Jahre Taxi Diesel wäre das niemals passiert. :D


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

25.04.2021 um 12:53
Zumindest beim Laden scheinen die Sorgen übertrieben.
https://www.golem.de/news/testprojekt-in-tiefgarage-so-wenig-strom-brauchen-elektroautos-2104-155934.html


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 11:56
Zufallsfund aus golem: https://www.golem.de/news/vandalismus-hack-in-der-ladesaeule-2104-156068.html
Ladesäule für Elektroautos gehackt

Eine Ladesäule für Elektroautos ist in München beschädigt worden, indem rohes Hackfleisch in die Ladekontakte geschmiert wurde.
Quelle: https://www.golem.de/news/vandalismus-hack-in-der-ladesaeule-2104-156068.html

Es gibt wohl einen leichten Trend zum Vandalismus. Muss das wirklich so sein? Spinner, Elektrohasser oder wer?



Oder auch
Die Stadtwerke berichteten auch von Elektroautofahrern, die sich zwar an Ladesäulen stellten, das Kabel anschlössen, den Ladevorgang aber nicht starteten und den Platz nur zum Parken verwendeten.
Quelle: siehe oben


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 12:06
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Die Stadtwerke berichteten auch von Elektroautofahrern, die sich zwar an Ladesäulen stellten, das Kabel anschlössen, den Ladevorgang aber nicht starteten und den Platz nur zum Parken verwendeten.
Gibt es da eine Anzeige, ob gerade aktiv geladen wird bzw. wurde? Wäre ansonsten doch Falschparken, oder? Genau so, als würde ich mit meinem Verbrenner dort die Lademöglichkeit blockieren.
Da könnte das Ordnungsamt ja Knöllchen verteilen..


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 12:19
Wenn du lädst, gibt es eine Blockiergebühr bei einigen Anbietern. Ob ein Ordnungsamt überhaupt so tief ins Auto schaut, ist fraglich. Wir können bei unserer Zoe auch das Kabel einstecken und die Ladung nicht aktivieren, das siehst du dann im Display. Aber keineswegs so prägnant und bei der Modellvielfalt ...
Allerdings lässt sich das Typ 2 Kabel wieder heraus ziehen, aber das wird das Ordnungsamt nicht machen (dürfen)

Kabel werden gerne abgeschnitten: https://www.electrive.net/2019/08/31/ladesaeulen-vandalismus-in-chemnitz-was-ueber-die-faelle-bekannt-ist/ (ist allerdings auch etwas her), das ist absolut risikolos, denn sie sind solange stromlos, bis BEV und die Station sich auf Laden geeinigt haben. Erst dann gibt es Elektronen satt.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 13:14
@Total_Recall
Ich dachte jetzt an eine Anzeige an der Ladesäule, so wie an der Zapfsäule.
Ein Ladekabel wird man wohl nur einmal durchschneiden, wenn der Wagen lädt. Da fließen ja richtige Ströme, der Kurzschluß brennt sich ja immer selbst weg. In diesen Falls wohl die Säge mit dem Halter derselben.

Gab damals in der Ausbildung einen Demofilm was passiert, wenn es im Hausanschlußkasten _vor_ oder anstelle der Hauptsicherung einen Kurzschluß gibt. Die Schaufensterpuppe sah danach übelst aus.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 13:18
Zitat von Cpt_voidCpt_void schrieb:der Kurzschluß
ja...? ;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 13:21
Zitat von Cpt_voidCpt_void schrieb:Ich dachte jetzt an eine Anzeige an der Ladesäule, so wie an der Zapfsäule.
Stimmt, Danke. Da könnte man erkennen, ob geladen wird.
Zitat von Cpt_voidCpt_void schrieb:Ein Ladekabel wird man wohl nur einmal durchschneiden, wenn der Wagen lädt.
Was die Kabel betrifft, die sind nicht während sondern ohne angestöpseltes BEV getrennt worden. Die Leitungen werden erst dann mit Strom beaufschlagt, wenn sich Station und BEV "einig" sind und der eigentliche Ladevorgang beginnt.
Solange kein BEV geladen wird, solange passiert nichts beim Schnitt. Es gibt keinen Kurzschluss, denn eine Ladung ist nicht mehr möglich und ... wie gehabt,


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 13:28
@Total_Recall
Wer ein unter Spannung stehendes Ladekabel durchzusägen versucht gehört in dieselbe Kategorie wie Leute, die im Umspannwerk in Betrieb befindliche Transformatoren klauen.
Die streiten sich eigentlich nur, wer den Darwin-Award post mortem zu Recht erhält.

Also machen Ladesäule und E-Auto per Handshake aus, wie geladen wird, so wie Mobiltelefon und Ladegerät - wenn man nicht gerade die billigen Chinakracher nimmt.

Auch ein normales Ladegerät für die Autobatterie legt ja die Spannung anhand des Ladestroms an, sonst schäumt die Batterie irgendwann ;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 18:20
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Es gibt wohl einen leichten Trend zum Vandalismus. Muss das wirklich so sein? Spinner, Elektrohasser oder wer?
Es hat schon einen Grund warum heute fast alle Tankdeckel absperrbar sind...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

29.04.2021 um 18:42
Zitat von tarentaren schrieb:Es hat schon einen Grund warum heute fast alle Tankdeckel absperrbar sind...
Wieso heute? Das waren sie vor 50 Jahren auch schon😉


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.04.2021 um 12:54
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Wieso heute? Das waren sie vor 50 Jahren auch schon
😄
https://newsroom.kues.de/2013/12/24/tankdeckel-seit-40-jahren-abschliesbar/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

30.04.2021 um 18:41
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Wieso heute? Das waren sie vor 50 Jahren auch schon😉
Naja, wenn sie es schon vor 50 Jahren waren, dann sind sie es heute auch noch ;)


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.05.2021 um 15:14
[FYII

Die Open EV Charts: https://open-ev-charts.org/

Die werden monatlich auf reddit veröffentlicht: https://www.reddit.com/r/Elektroautos/comments/n6xv4i/eautozulassungen_im_april_bei_104_marktanteil/


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.05.2021 um 09:37
@all
ich kann nicht alles mitlesen, das würde zu viel.

Aber wurde hier schon die Gefahr thematisiert, wenn ein E-Auto einen Unfall hat...
.... wie schwierig dann die Löschung ist wegen der Batterie und die Gefahr die von dieser dann noch längere Zeit danach ausgehen kann?

Hörte ich heute im Radio.
Das spricht dann mMn eher gegen Akku-betriebene PKW, wenn die Zahl in den nächsten Jahr noch sehr ansteigen wird.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.05.2021 um 09:39
Google...?

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/elektromobilitaet/info/sicherheit-elektroauto/
Ein brennendes Elektroauto erregt viel Aufmerksamkeit, da die Technologie noch neu ist und die Menschen sowie Medien dementsprechend aufmerksam sind – Angst ist dagegen unbegründet. Aktuell gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass Elektroautos mit oder ohne Unfalleinwirkung eher zum Brennen neigen als Autos mit Verbrennungsmotor.
Quelle: ebenda


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.05.2021 um 09:42
@kurzschluss
danke, werde ich dann mal lesen.
Bin gespannt, wie das diskutiert wird und schreibe dann evtl. noch etwas dazu.

Für jetzt nur so viel:
Im Radio wurde gesagt, dass sich die Feuerwehr gewünscht hätte, bei der Konstruktion der E-Autos mit einbezogen zu werden...
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Aktuell gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass Elektroautos mit oder ohne Unfalleinwirkung eher zum Brennen neigen als Autos mit Verbrennungsmotor.
Es wurde halt gesagt, wenn sie dann aber doch mal brennen, ist die Löschung viel schwieriger (aber wie gesagt, werde noch den ganzen Artikel lesen)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

16.05.2021 um 10:05
@kurzschluss

Aus deinem Link:
Pannenhelfer und Rettungskräfte brauchen spezielle Ausbildung
daran scheints lt. dem Bericht im "MDR aktuell" bisher gehapert zu haben.
Kritisch kann es werden, sobald die Schutzmechanismen der Antriebsbatterie infolge eines schweren Unfalls verformt und damit beeinträchtigt worden sind. Im schlimmsten Fall können die Zellen in der Antriebsbatterie "durchgehen". Das wäre der sogenannte "Thermal Runaway": Dann brennt die Antriebsbatterie und muss durch die Feuerwehr mit viel Wasser gelöscht werden.
In dem Radio-Bericht wurde davon gesprochen, dass ein ausgebranntes E-Auto sicherheitshalber in einem Container mit Wasser gehoben wurde, damit sich der Akku nicht nachträglich wegen der großen Hitze noch entzündet.
Eine Selbstentzündung eines Elektroautos ohne externe Einwirkung währender der Fahrt, im Stand oder beim Laden aufgrund eines technischen Defektes ist extrem selten.
es wurde gesagt, bei einem Aufprall könne dies jedoch passieren.
Hinsichtlich der positiven Ergebnisse ist zu berücksichtigen, dass der Seitenaufprall per Rammbock mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h, der Pfahlaufprall mit 34 km/h durchgeführt wird. Über den Umfang und das Risiko von Deformationen bei noch höheren Geschwindigkeiten geben die Crashs keine Auskunft.
"keine Auskunft" -> das ist vielleicht der Knackpunkt - man weiß also noch nicht was beim Seitenaufprall passiert?
Der Batteriepack wurde darüber hinaus mit einem Rahmen verstärkt und unterhalb des Fahrzeuges verbaut.
das wurde im Bericht auch gesagt.
Wenn es jedoch mal zu einem Brand kommt, dann könne sich Batteriezellen durch die große Hitze entzünden und es sind ja viel größere Batterien als in einem Verbrenner.


1x zitiertmelden