Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

6.659 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

08.09.2021 um 17:51
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Die SUV's haben der herkömmlichen Mittelklasse (Limo und Kombi) längst den Rang abgelaufen. Ihr Anteil an den Neuzulassungen ist von 12,7% in 2016 auf fast 24% in 2021 (bis Ende Juni) gestiegen.
Das bietet einen Erklärungsansatz, andererseits scheinen ja 3/4 (noch) keine SUV zu sein.
Unter den verkauften Elektrofahrzeugen führt ein Kleinwagen, gefolgt von zwei VW-Kompakten und einem Mittelklasse-Tesla: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/209647/umfrage/anzahl-verkaufter-elektroautos-in-deutschland/
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Aus diesem Grunde fokussieren sich die Hersteller (auch zB. Mercedes mit dem EQC) auch auf diese Bauform über die Fahrzeuggrößen hinweg. Vom Micro- über Kompakt- bis hin zum Standard-SUV oder Monster-SUV.
Ich hoffe trotz allem, dass sie nicht komplett von bewährten Limousinen/Kombis Abstand nehmen.
Gerade auch im Hinblick auf Energieeffizienz haben die vom Formfaktor her schon einen Vorteil.
Ich bin auf den i4 gespannt.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 09:58
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Gebrauchte ePKW sind derzeit aber kaum interessant, durch die hohe Förderung und die extrem günstigen Leasingangebote.
dazu muss ich betonen, dass Autos (Elektro und Verbrenner) in Deutschland wesentlich billiger sind als bei uns in Österreich. Das liegt nicht nur an der Mehrwertsteuer und der NOVA (Normverbrauchsabgabe) – letztere muss bei Elektroautos nicht bezahlt werden, sondern daran, dass bei uns so gut wie alles teurer ist.

Zusätzlich ist bei uns auch die Förderung für E-Autos niedriger. Man bekommt für reine Elektroautos, die nicht mehr als € 60.000,00 Listenpreis kosten dürfen € 5.000,00 (inklusive MWST-Vorteil sind es € 5,400,00), sowie € 2.500,00 (inklusive MWST-Vorteil sind er € 2.750,00) für Plug-In-Hybride, die mindestens 50 Kilometer rein elektrisch fahren (ab 2022 müssen sie mindestens 60 Kilometer rein elektrisch fahren)

https://www.energieag.at/Privat/Strom/Elektromobilitaet/Vorteile-und-Foerderungen

Die größte Frechheit ist, dass bei uns finanzierte (Leasing oder Kredit) Autos günstiger sind, als bei Barzahlung. Ich kaufe mir nur Sachen, die ich auch sofort bezahlen kann, deshalb ärgert mich so etwas sehr.
Ich werde ehrlich neidisch, wenn ich sehe, wie billig die Autos in Deutschland sind.

Ich weiß nicht, wie es in Deutschland ist, aber bei uns muss man zur Zeit sehr lange auf viele Neuwagen warten (Globale Lieferverzögerungen bei Rohstoffen, Chips,…)

Dadurch verkaufen sich Gebrauchtautos zur Zeit wie die „warmen Semmeln“ Der Arbeitgeber meines Partners ist kein klassischer Autohändler. Privat- und Nutzfahrzeuge werden sowohl neu als auch gebraucht nur „nebenbei“ verkauft. Das Kerngeschäft dieses alt eingesessenen Familienbetriebes ist etwas anderes. Trotzdem haben sie mit dem An- und Verkauf von Fahrzeugen immer gut dazuverdient. Seit einigen Monaten läuft diese Sparte hammermäßig – sie haben zur Zeit fast keine Gebrauchten, weil alles (mit gutem Gewinn) verkauft wurde. So lange diese globalen Lieferschwierigkeiten bestehen, wird das auch so bleiben.
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Ich wäre überrascht, wenn das nach nur 15000km nicht der Fall wäre!
Ich habe aufgrund der Arbeit meines Partners Einblick in die KFZ-Branche. Es ist erschreckend, wie filigran und schlampig heute viele Neuwagen ausgeliefert werden.
Hinzu kommt noch der Fahrstil des Vorbestzers.
Ich würde mir niemals einen Vorführwagen kaufen, der schon oft probegefahren wurde. Auch wenn diese Autos wenig Kilometer am Tacho haben, sind sie durch die unterschiedlichen Fahrstile (darunter sind auch genug Personen, die ihn so richtig „antesten“) oft „verhaut“.
Dadurch fallen heutzutage gebrauchte Autos auf, die (auch mit wenigen Kilometern) optisch und technisch neuwertig sind.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 11:13
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich kaufe mir nur Sachen, die ich auch sofort bezahlen kann, deshalb ärgert mich so etwas sehr.
Ich lease oder miete mir Dinge, die ich mir eigentlich auch kaufen könnte, wenn es mir sinnvoll und wirtschaftlich erscheint.

Sinnvoll erscheint es mir z.B., wenn ich eigentlich gar kein dauerhaftes Eigentum erwerben möchte und / oder ich das Verwertungsrisiko nicht eingehen möchte.

Es war eigentlich noch nie so sinnvoll, ein Auto zu leasen (wenn man seine Autos nicht immer bis zum bitteren Ende besitzt und fährt) wie in dieser Zeit:

1.) Einen Verbrenner, möglicherweise einen Diesel als Neuwagen zu kaufen, ist ein Wagnis. Keiner weiß heute, wie man das Auto in fünf oder zehn Jahren wieder wird verkaufen können.

2.) Ein Elektroauto zu kaufen ist gleich doppelt riskant. Die Batterien werden immer billiger und die Technologie macht gerade riesige Fortschritte. Ein heute gekauftes Elektroauto kann einen enormen Wertverlust erleiden, wenn in drei Jahren kein Mensch mehr Autos mit der heute üblichen Reichweite haben möchte, wenn Neuwagen vielleicht 30% mehr Reichweite für einen niedrigeren Neupreis bieten.
Die Neuwagen von heute werden also also künstlich frühvergreisen (siehe den Nissan oben)...

3.) Die Autohersteller stehen unter einem mächtigen Druck, ihre e- und Hybrid-PKWs - auch mit kräftigen Nachlässen - in den Markt zu drücken. Zum Einen um das neue Marktsegment zu besetzen, zum Anderen weil sie diese Fahrzeuge verkaufen MÜSSEN, um ihre Flottenkennzahlen in Verbrauch und Emissionen zudrücken und damit Verbrenner weiter verkaufen zu können.

Und gerade bei Elektroauto zeigt sich das Leasing derzeit als praktisch gar nicht mehr auszuschlagende Option, jedenfalls dann, wenn man wirtschaftliche Maßstäbe anlegt.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 11:17
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:Ich lease oder miete mir Dinge, die ich mir eigentlich auch kaufen könnte, wenn es mir sinnvoll und wirtschaftlich erscheint.
Exakt! Dazu ergänzend: Du musst (wie ich auch) als Selbstständiger deine Liquidität im Auge behalten, das ist etwas, was der angestellte Käufer evtl. nicht so auf dem Radar hat. Der bekommt im nächsten Monat sein Gehalt, wir evtl. nicht.

OT off, zurück zum Thema
Bei mir nichts neues. ;-)


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 11:59
@Total_Recall
So sehe ich das auch!
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Bei mir nichts neues. ;-)
Hmmm...

Etwas vielleicht: Ich habe einen offensichtlichen Fehler in der Software des Konas gefunden. Hätte ich bei dem allgemeinen Qualitätseindruck nicht erwartet:

Wenn ich bei AC-Ladung den Ladestrom reduziere, verkürzt sich die vom Bordrechner geschätzte Ladezeit.

Ladung mit 16A --> 5h
Ladung mit 9A --> 2h50min

Naja, ist schon eher eine amüsante "Peanut"... 😁

----

Und noch was anderes, was mich schon beunruhigt, mit Blick auf unsere Automobilindustrie:

Der gleiche Konzern, der den schicken Kompakten (siehe oben) entwickelt hat, präsentiert auf der IAA einen edlen SUV mit Hybrid-Antrieb, der die gesamte hiesige Konkurrenz alt aussehen lässt:

Der Wey Coffee 01

wey-coffee-01-01Original anzeigen (0,3 MB)

Die technischen Daten:

- 42 kWh Akku
- 135 km/h elektrisch, 235 km/h im Hybridbetrieb, reiner Verbrennerbetrieb nicht möglich
- Elektrische Reichweite bis zu 150 km
- Auf Effizienz getrimmter, kompakter 2.0l 4-Zylinder Turbobenziner
- DC-Lademöglichkeit

Also ein Auto, das zwischen Q5 und Q7 einzuordnen ist und in ALLEN vorgenannten Punkten ALLE Konkurrenten wie Relikte aus der Vergangenheit erscheinen lässt.

Auf einmal macht Hybrid Sinn!

Dass das Ding dann auch noch mit wirklich edlem Interieur in Premium-Anmutung ausgestattet ist und bei 50.000,- EUR eingepreist werden soll, macht die Mega-Klatsche für Audi, BMW und Co noch richtig "rund".


3x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 12:20
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Hinzu kommt noch der Fahrstil des Vorbestzers.
Ich würde mir niemals einen Vorführwagen kaufen, der schon oft probegefahren wurde.
Ich hatte schon zwei ehemalige Mietwagen sowie 3 ehemalige Firmenwagen. Alle Fahrzeuge liefen Problemlos.
Wobei ich weiß, dass einer der drei Firmenwagen die "Hur*" war und immer nur saures bekommen hat. Allerdings war das Risiko bei 50€ Kaufpreis überschaubar😂


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 18:37
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:in ALLEN vorgenannten Punkten ALLE Konkurrenten wie Relikte aus der Vergangenheit erscheinen lässt.
Ja dafür ist die Verarbeitung der Chinesen zumindest bis vor 2 Jahren gar gruselig gewesen.

Das Ding braucht auch ein gutes Image und muss vor allem die theoretischen Versprechen einhalten, lassen die Testfahrten das Vermuten?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 22:00
@Trailblazer
Ich hoffe aber, du weißt, dass Hybrid in keinster Weise Sinn macht?

Weder Fisch noch Fleisch, egal von welchem Hersteller und egal zu welchem Preis.

Zusätzlich Off topic, da kein Elektroauto.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 23:22
@Forester
Der mach durchaus Sinn.

Man kann ihn im Alltag aehnlich effizient rein elektrisch bewegen, wie einen ePKW.
Naemlich nur mit Strom.

Man kann ihn DC-Schnellladen und sein effizienter Benzinmotor erlaubt ggfs. auch einmal eine laengere Urlaubsfahrt oder eine Ueberbrueckung nis zum naechsten Schnelllader.

Damit kann er alles das, was die bisherigen Hybride eben nicht koennen und da er gleichzeitig auch rein elektrisch bewegt werden kann, ist das auch nicht Off-Topic.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 23:24
Jetzt mal eine Dumme Frage.

Woher zu Teufel soll der Strom kommen für die E-Autos kommen ?
Und wieviel kW können die Erdkabel verkraften?

Z.b. Stosszeit Abends (Winter).

Der Herd ist an.
Lichter sind an.
Evtl mit Strom geheizt Nachtspeicherofen.
usw..
Jetzt kommt dann noch die E-Autos
-> Wechselstromladen -> 3,6 kW bis 7,2 kW
-> Drehstromladung -> 22 kW bis 43 kW

Jetzt gehen wir mal aus das alle mit Drehstromladung laden geht schneller und man will ja Evtl am Abend noch mal weg fahren. Also muss das laden schnell gehn.

In meiner Strasse gib es 83 Doppelhäuser und in manchen der Doppelhäuser leben auf einer Seite zwei Familien.
Die las ich jetzt mal weg. 83 Familien die über Nacht mit 35 kW laden.
Dann würden das schon 2905 kW sein nur für die Autos. Wenn alle E-Autos hätten.

Und ich leb in einer Kleinen Ortsteil bei uns darf man nicht mal "Durchlauferhitzer" installieren wegen den Erdkabel.

Jetzt rechnen wir mal eine grössere Stadt. Das Kabel am anfang muss dann einen sehr grossen Querschnitt haben.
Es müssten sehr sehr viel Erdkabel ausgetauscht werden und wer soll das Zahlen ?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 23:30
@O.G.
Das hatten wir nun schon mehrfach...

Diese Rechnung ist so nicht richtig.

Ich fahre die ganze Woche rein elektrisch (ca. 10-15tkm per anno) und lade ca 2 mal die Woche, zur Zeit mit 1.9kw in der Nacht.

Nun finde deine Denkfehler...

Die Infrastruktur muss natuerlich dennoch verbessert werden.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

09.09.2021 um 23:53
@Trailblazer
Das war ja eine Extrem Rechnung. (Stresstest Rechnung)

Man kommt heim und steckt das Auto an Netz. Und ja soll man nicht machen macht den Akku kaputt.

Dann immer noch die Frage wo her mit den Strom wenn in der Zukunft fast alle E-Autos usw.. haben.
Vor allem wenn die Restlichen AKW´s weg sind.

Gut die wollen den "Südlink" baun. Aber es gibt Proteste.
Nur das geht mir nicht ins Hirn:

1. Die Menschen wollen weg von Atomstrom.
2. Die Menschen wollen Erneuerbare Energien.
3. Die Menschen wollen billigen Strom.

ABER die sind gegen den "Südlink" WTF...

Bei Überproduktion von Strom in Süddeutschland und Mangel in Norddeutschland muss er ja umgeleitet werden.
Bei Überproduktion von Strom in Norddeutschland und Mangel in Süddeutschland muss er ja umgeleitet werden.

Das hab es ja früher nicht weil es mehrere grosse Kraftwerke gab überall in DE und jetzt die die Quellen Dynamisch.
Keine / weniger Sonne im Süddeutschland aber viel wind in Norddeutschland also....

Das mit den E-Auto + Energiewende könnte uns um die Ohren fliegen....


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 00:07
Das ist auch keine Stresstestrechnung, sondern deine 3 Megawatt sind schlicht Unsinn.

In der Netztechnik spricht man vom sogenannten "Gleichzeitigkeitsfaktor", falls dich der Hintergrund interessiert.

Im zweiten Teil deines Postings bringst du ein paar Punkte vor, die wir beruecksichtigen sollten.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 07:46
Früher gab es in vielen Haushalten Durchlauferhitzer. Die hatten 11 KW bzw. 22 KW. Und trotzdem ist nicht jeden morgen das Stromnetz kollabiert als nach dem aufstehen alle duschen sind.

Seltsamerweise hat da nie einer drüber nachgedacht, aber bei Autos soll es nun ein Problem sein.

Laden mit mehr als 11kW ist übrigens Genehmigungspflichtig durch den Netzbetreiber.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 08:34
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:der die gesamte hiesige Konkurrenz alt aussehen lässt:

Der Wey Coffee 01
sieht genauso häßlich aus wie seine Klassenkameraden der Klasse PzKw VIII, Q7, X5 und wie sie sonst noch heißen. Fehlt nur noch das 120mm Glattrohr auf dem Dach.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 09:53
Zitat von O.G.O.G. schrieb:-> Drehstromladung -> 22 kW bis 43 kW
Bis 11 kW ist eine Wallbox anmeldepflichtig, oberhalb davon ist sie genehmigungspflichtig. Der Gleichzeitigkeitsfaktor wurde schon erwähnt.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Woher zu Teufel soll der Strom kommen für die E-Autos kommen ?
Wie viel Strom ersparen wir uns, wenn Rohöl hier nicht mehr zu Diesel etc. verarbeitet werden muss? Wir haben aktuell so um die 1 Million Stromer und es werden pro Jahr rund 4 Millionen PKW neu zugelassen. Beim aktuellen Bestand dauert es also mindesten 10 Jahre, alle Fahrzeuge zu ersetzen. Realistisch reden wir da von einem Zeitraum von 25 bis 30 Jahren.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 14:04
@Total_Recall vollkommen richtig. Um Zahlen dran zu basteln: Strombedarf E-PKW: ca. 125 TWh, Strombedarf Erzeugung und Verteilung von Benzin: 75 Twh. Bleiben Netto 50 TWh oder 8% des Strombedarfs.

Ganz klar, das ist eine völlig unlösbare Aufgabe...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 15:04
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Ganz klar, das ist eine völlig unlösbare Aufgabe...
Ein bisschen weniger streamen und wir haben den Strom. Oder mal die Bitcoin Blockchain abschalten. Und wir schwimmen im Strom, ach was, wir ersaufen darin. Ist aber wie bei VISA: unbezahlbar. :D

Natürlich müssen noch intelligentere Mechanismen und Endgeräte auf den Markt, damit die Spitzenlasten abgefedert werden und allgemein eine noch bessere Verteilung zwischen Erzeugung und Verbrauch erreicht wird. Einer unserer Nachwüchse tritt demnächst seine neue Stelle als SW-Entwickler bei einem Unternehmen an, das solche intelligenten Vernetzungen zwischen Erzeuger und Verbraucher schaffen will/wird.

Mal sehen, was der mir so alles noch erzählen wird.

@Trailblazer
Eine Macke haben wir neulich erlebt, wir programmieren meist eine Ladung so, dass sie in den Nachtstunden stattfindet. Wenn ein upate stattfindet, dann war es das mit dem Timer, so jedenfalls unsere noch nicht abschließend verifizierte Erklärung. Am frühen Morgen gleich gesehen, dass der Akku leer ist und während des Wachwerdens noch einmal geladen. Hat geklappt.
Da will man mal zum Strom nett sein und dann so was ...


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 15:17
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Natürlich müssen noch intelligentere Mechanismen und Endgeräte auf den Markt, damit die Spitzenlasten abgefedert werden und allgemein eine noch bessere Verteilung zwischen Erzeugung und Verbrauch erreicht wird.
Ja, genau. Das Stromnetz im großen und ganzen hat da keine Probleme. Wenn Probleme auftreten, dann werden sie auf der 400V Ebene auftreten.

Auf dem Markt gibt es da noch nix. Ich sehe es aber auch so, dass irgendwann die Wallboxen mit der Trafostation kommunizieren werden. Dann kann je nach Auslastung der Trafostation bzw. Kabel das Laden gedrosselt oder verschoben werden. Wird dann auch sicher eine Priorisierung geben, also ziemlich leere Akkus werden bevorzugt geladen, fast volle fallen in der Prio nach hinten.

Das ist jetzt nix, was ein pfiffiges Team nicht in wenigen Tagen lösen könnte.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

10.09.2021 um 15:27
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Das ist jetzt nix, was ein pfiffiges Team nicht in wenigen Tagen lösen könnte.
Ganz so einfach ist es denn nun auch wieder nicht. Wenn man genaue Vorgaben und Spezifikationen hätte, dann vielleicht. Aber der Weg dorthin ist meist zeitaufwändig und anschießend die notwendigen Zertifizierungen sind auch nicht ohne.
Mal sehen, ob ich da in einigen Wochen mehr Erkenntnisse habe.


melden