Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

7.125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

04.01.2022 um 23:29
Verwerflich gar nichts, aber unterhaltsam!

Was würdest du einem Kumpel sagen, der sich über die teuren Spritkosten beschwert und seinen 75PS Ford Fiesta mit Shell V-Power 100 betankt, mit Vorliebe auf der Autobahn für 2,20 EUR/l ?

'Bist du......?'

Die Hersteller haben fast alle einen Vertrag mit einem Ladeverbund. Also bekommt man eine vergunstigte Ladekarte...

....bei mir ist das ENBW, wo ich für 46 cent die kWh DC-laden kann. Wenn es denn Mal aushausig sein muss. Zusätzlich habe ich mir noch eine Karte von Maingau besorgt.

.... natürlich könnte ich mich auch dumm stellen und ohne Vertrag bei Ionity laden...

.. wenn ich von der Autozeitung wäre.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 08:26
Gerade ist wieder ein Beitrag über das Rechtliche TV geflimmert: der neue Bundesverkehrsminister (von der FDP) will die E-Mobilität massiv vorantreiben.

Was mich dabei stört: zum einen verbraucht die Herstellung eines solchen Autos natürlich wieder Ressourcen und gerade die Herstellung der Akkus ist ja nicht unkritisch. Dann - woher soll der Strom den kommen? Die Strompreise ziehen gerade wieder ordentlich an. Und gerade hat die EU Atomenergie als Umweltfreundliche Lösung deklariert! 😩

Wenn wir jetzt ... also wenn es die Wirtschaft schafft, den Benziner lediglich durch das E-Auto zu ersetzen, ohne das sich in Summe (z.B. massiver Ausbau des öffentlichen Verkehrs) etwas ändert, dann könnte die E-Mobilität ein weiterer Sargnagel sein.


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 08:37
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:....bei mir ist das ENBW, wo ich für 46 cent die kWh DC-laden kann. Wenn es denn Mal aushausig sein muss. Zusätzlich habe ich mir noch eine Karte von Maingau besorgt.
In Dänemark lädt man vorwiegend für 3,5 DKK / kWh, das waren umgerechnet im Dezember 2021 ca. 0,39 Euro.
(Kleine Anmerkung: bei manchem Einwänden gegen die Elektromobilität fühle ich mich an Menschen erinnert, die keine Rolltreppe nutzen, weil sie Angst haben, sie könne stehenbleiben und sie sich nicht helfen können.)
Zitat von NegevNegev schrieb:dann könnte die E-Mobilität ein weiterer Sargnagel sein.
Richtig, dann haben wir anderen Ländern endgültig den Markt überlassen.
Zitat von NegevNegev schrieb:woher soll der Strom den kommen
Gegenfrage: woher sollen zukünftig Kraftstoffe für Verbrenner herkommen?
Zitat von NegevNegev schrieb:nd gerade die Herstellung der Akkus ist ja nicht unkritisch.
Wie kritisch ist denn die Förderung und Raffinierung der bisherigen Kraftstoffe?
Zitat von NegevNegev schrieb:woher soll der Strom den kommen?
Wie viel Strom wird denn benötigt, um Erdöl zu fördern, es zu verarbeiten und dann auch zu verteilen?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 08:59
@Total_Recall
Ich wollte mit meiner Äußerung niemals zu Ausdruck bringen, das ich das andere (also den Verbrenner) für besser halte!

Der öffentliche Verkehr muss "massiv" ausgebaut werden! Der Individualverkehr muss dagegen auf ein Mindestmaß reduziert werden!

Das alles kann/muss doch auch ohne Einschränkungen funktionieren. In einer Stadt sollte niemand auf ein Auto angewiesen sein. Mir ist klar, das dies noch nicht der Fall ist. Es bedarf eben ein Umbau. Auch die Gentrifizierung ist in diesem Zusammenhang zu nennen. Das muss aufgebrochen werden.

Das einzige Szenario, in dem ein eigenes Auto wirklich noch sinnvoll ist, ist für Menschen, die auf irgendeinem Almdorf leben - oder in der Uckermark...

Was steht auf der Habenseite? Mehr Platz für Lebensraum! und weniger Ressourcenverbrauch.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:09
Zitat von NegevNegev schrieb:Dann - woher soll der Strom den kommen? Die Strompreise ziehen gerade wieder ordentlich an.
Man kann recht einfach ausrechnen, das wir etwa 10-15% mehr Strom benötigen werden als jetzt. Und weil das über die nächsten 10-15 Jahre stattfinden wird, ist das ein lösbares Problem. Die Strompreise sind vor allem politische Preise, weil sie zu etwa 2/3 aus Steuern bestehen. Wäre für den Staat ein leichtes da einzugreifen, so er denn will.

Natürlich ist auch der Beschaffungspreis gestiegen. Liegt aber vor allem daran, das Strom aus Kohle immer teuerer wird und der ausbau der Erneuerbaren so abgewürgt wurde, dass wir derzeit mehr alte Kraftwerke rausnehmen, als Erneuerbare nachkommen. Das wird sich hoffentlich über die nächsten zwei Jahre wieder regulieren.
Zitat von NegevNegev schrieb:Der öffentliche Verkehr muss "massiv" ausgebaut werden! Der Individualverkehr muss dagegen auf ein Mindestmaß reduziert werden!
Da gehe ich mit. Das ist sicherlich eine sinnvolle Maßnahme. Aber nicht nur ausbauen, sondern auch insgesamt attraktiver machen. Manche Busse sind echt derartige stinkende Müllkippen, das man da nicht freiwillig mit fahren will.
Zitat von NegevNegev schrieb:Was mich dabei stört: zum einen verbraucht die Herstellung eines solchen Autos natürlich wieder Ressourcen und gerade die Herstellung der Akkus ist ja nicht unkritisch
ich hoffe hier auch auf das autonome fahren. Wenn das in sagen wir mal 10 Jahren ordentlich funktioniert, dann wird das das Carsharing verändern. Du brauchst ein Auto? Einfach über Internet buchen und nach 10 min steht eins vor der Türe. Dann wird niemand mehr ein eigenes Auto haben wollen. Allerdings muss man auch hier aufpassen, das nicht das gleiche passiert wie in dern Bussen und sich die Dinger in stinkende Müllkippen verwandeln


4x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:14
Zitat von alhambraalhambra schrieb:das über die nächsten 10-15 Jahre stattfinden wird, ist das ein lösbares Problem. Die Strompreise sind vor allem politische Preise, weil sie zu etwa 2/3 aus Steuern bestehen. Wäre für den Staat ein leichtes da einzugreifen, so er denn will.

Natürlich ist auch der Beschaffungspreis gestiegen. Liegt aber vor allem daran, das Strom aus Kohle immer teuerer wird und der ausbau der Erneuerbaren so abgewürgt wurde, dass wir derzeit mehr alte Kraftwerke rausnehmen, als Erneuerbare nachkommen. Das wird sich hoffentlich über die nächsten zwei Jahre wieder regulieren
Ja, kannst du das nun, oder nicht?
Ich lese das nicht raus. Dein Absatz ist nur Geplänkel auf eine konkrete Frage.
Zitat von alhambraalhambra schrieb:. Dann wird niemand mehr ein eigenes Auto haben wollen
Wie kommst du denn zu so einer Ansicht?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:14
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Vor allem wäre es schön, wenn diese Batterie- und Ladetechnik sich dann auch zeitnah in Autos findet, die dann auch eine breitere Käuferschicht anspricht.
Na ja, Leichtbau kostet halt Geld. Jedenfalls sofern man Leichtbau und Sicherheit bzw. Komfort möchte. Und dann kommt die Aerodynamik hinzu. Gerade wenn man kostengünstige Baukästen benutzt, die möglichst viele unterschiedliche Bauformen abdecken sollen, begrenzt das auch die Optimierungsmöglichkeiten für konkrete Modelle.
Ich finde dieses Fahrzeug toll (was man so bisher darüber weiß) - aber es ist halt wahrscheinlich aufwändig ausoptimiert, was nicht so einfach kostengünstig übertragbar ist. Das wäre etwas anderes, wenn es neue Technik enthielte, die mit der Zeit den Massenmarkt erreicht.
Zitat von TrailblazerTrailblazer schrieb:.. wenn ich von der Autozeitung wäre.
Der Bild noch dazu.
Zitat von syndromsyndrom schrieb:Unabhaengig von Arbeits-, o. Nonstopfahrten find ich die Reichweite gut.
Natürlich. Die Frage ist aber, was die Reichweite kostet. Reichweite beim E-Auto ist nicht mit 100 EUR Mehrpreis für einen größeren Tank getan. Leider.
Elektromobilität bedeutet zwingend auch die Aufgabe oder Einschränkung mancher liebgewonnener Gewohnheiten. Dafür gibt es an anderen Stelle Vorteile.
Da kann man halt nicht bei -10 Grad 1000 km am Stück fahren, weil man das seit Urzeiten im Rahmen seines jährlichen Schwedenurlaubs halt schon immer gemacht hat. Ja, nicht alles geht genau so, wie man es gewohnt sein mag. Abre da hilft ein kleines bisschen Flexibilität.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:22
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Ja, kannst du das nun, oder nicht?
Kann ich was?
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Wie kommst du denn zu so einer Ansicht?
Autos sind recht teuer. Wenn man mal nicht nur auf die Treibstoffkosten schaut, sondern mal alle Kosten berücksichtigt, wirst du das leicht feststellen können. Carsharing ist daher deutlich günstiger. Und wenns bequem genug ist, werden viele darüber nachdenken ob sie wirklich noch ein Auto brauchen


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:30
Zitat von alhambraalhambra schrieb:ich hoffe hier auch auf das autonome fahren.
Wir auch, denn die Zeit, in der wir aus Altersgründen wahrscheinlich nicht mehr so topfit zum Autofahren sein werden, ist nicht mehr so ganz lange hin. Außerdem bräuchten wir hier auf dem Land unsere persönliche Mobilität, aber nicht unser persönliches Auto.
Von daher wären autonome Fahrzeuge auch für uns eine extrem interessante Alternative.

Wobei du vorsichtig sein solltest, es ist meines Wissens nach noch nicht geklärt, ob eine solche autonome Flotte wirklich eine Entlastung auf den Straßen bringt oder nicht.
-> https://link.springer.com/article/10.1007/s35148-021-0802-3


oder aus https://www.tagblatt.ch/leben/eth-studie-autonome-autos-verursachen-stau-ein-experte-widerspricht-ld.1133786
Doch eine aktuelle Studie von Kay Axhausen, Professor am Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich, zeigt, dass der automatisierte Verkehr nicht in jedem Fall die erwünschte Wirkung erzielt. In seiner Studie im Auftrag der Schweizerischen Vereinigung der Verkehrsingenieure, finanziert vom Bundesamt für Strassen, hat Axhausen mit seinem Team simuliert, wie sich das Verkehrsaufkommen in der Stadt Zürich durch die Einführung von automatisiertem Verkehr im Laufe von 20 Jahren verändern könnte. Das Ergebnis der Studie ist überraschend: Ein Verkehr mit selbstfahrenden Autos könnte demnach die Anzahl gefahrener Kilometer sogar erhöhen. Mehr Verkehr statt weniger also.
aus dem gleichen Link:
Der Besitz an Personenwagen werde sich nur dann reduzieren, «wenn selbstfahrende Fahrzeuge privat nicht erworben werden können». Ansonsten kauft Herr Schweizer statt eines herkömmlichen Autos einfach eines mit Autopilot. Zu verlockend wäre diese Kombination von Flexibilität und der Möglichkeit, im Auto zu lesen und zu arbeiten. «Insbesondere, wenn alle Familienmitglieder das Fahrzeug nutzen können», schreibt Axhausen. Die Autoren legen den Behörden deshalb nahe, die Einführung selbstfahrender Autos zu regulieren. Besser sieht das Studienergebnis für die automatisierte Taxiflotte aus. Der Einsatz von 3000 selbstfahrenden Taxis ist der Optimalfall und würde den Individualverkehr in Zürich reduzieren.
Auch muss man bedenken, dass auf einmal Menschen fahren würden, die unter anderen Umständen es nicht dürften. Aber in das Thema habe ich mich nicht sonderlich gut eingelesen.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:31
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Kann ich was?
Das hier..
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Man kann recht einfach ausrechnen
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Carsharing ist daher deutlich günstiger
Irgendwie ist das gar nicht meins und wird es auch nie werden. Daher, und ich denke ich bin nicht alleine,
Zitat von alhambraalhambra schrieb:ist, werden viele darüber nachdenken ob sie wirklich noch ein Auto brauchen
Ist dem nicht so.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 10:35
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich finde dieses Fahrzeug toll (was man so bisher darüber weiß) - aber es ist halt wahrscheinlich aufwändig ausoptimiert, was nicht so einfach kostengünstig übertragbar ist.
Das Fahrzeug ist wohl tatsächlich bis in jedes Detail optimiert. Ich meine, es wurden ja sogar extra Felgen dafür gebaut, um selbst hier die Verluste gering zu halten. Ein cw-Wert von 0,17 ist eine Ansage, 1000km Reichweite (Autobahn) ebenso.
Dass dies bei einem Serienfahrzeug vielleicht nicht unbedingt so sein muss, ist auch ok. Selbst wenn dann am Ende "nur" 800km Reichweite unterm Strich stehen bleiben, für ein Fahrzeug zu einem vernünftigen Preis, dann hat sich hier schon viel auf dem Markt der E-Autos getan.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Das wäre etwas anderes, wenn es neue Technik enthielte, die mit der Zeit den Massenmarkt erreicht.
Was aber wohl teilweise der Fall sein soll. Ich meine, ein Video gesehen zu haben, wo gesagt wurde, dass die Akkutechnik wohl in das normale EQS Modell übertragen werden soll.
Ob dieser bionische Leichtbau jetzt unbedingt Serie wird, ich denke, das müssen wir abwarten. Zumindest wurden aber auch Gussteile für die S-Klasse vorgestellt, die nach diesem Verfahren optimiert wurden.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 12:52
Findet eigentlich keiner den Threadtitel irgendwie merkwürdig? Sollte es nicht eher heißen "Warum in 7 Jahren jeder ein Elektroauto haben will“? Triggert mich jedes Mal.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

05.01.2022 um 14:01
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Das hier..
och bitte, das sollte eigentlich jeder können. Aber was sollts...

wir Deutschen fahren 626.000 Mio km pro Jahr [1] Nehmen wir dafür 20kwh pro 100 km an, sind das 125 twh. Das beziehst du auf den Gesamtbedarf von 2019 von 570 twh [2], kommst du in den Bereich von 20% Mehrbedarf. Rechnet man dann noch den Strombedarf der Erdölraffinerien mit 75twh dagegen, kommst du sogar unter 10% raus.


[1] https://www.kba.de/DE/Statistik/Kraftverkehr/VerkehrKilometer/vk_inlaenderfahrleistung/2020/2020_vk_kurzbericht.html?fromStatistic=3517388&fromStatistic=3517388&yearFilter=2020&yearFilter=2020#:~:text=Die%20durchschnittliche%20Jahresfahrleistung%20je%20Pkw%20mit%20Diesel%2DMotor%20ist%20weiter,Jahr%20auf%2010.395%20km%20zur%C3%BCck.

[2] https://de.statista.com/statistik/daten/studie/256942/umfrage/bruttostromverbrauch-in-deutschland/#:~:text=Der%20Bruttostromverbrauch%20in%20Deutschland%20lag%20im%20Jahr%202020%20bei%20rund%20545%20Terawattstunden.
Zitat von KrautwurmKrautwurm schrieb:Ist dem nicht so.
Mag sein das dir das egal ist, die meisten müssen aber wirtschaftlich denken


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 09:45
Wie wirken ne sich eigentlich andere Verbraucher auf die Reichweite aus.

Also Heizung, Klima,

Aber auch Scheibenwischer und Licht.

Die Realität ist ja nicht.. so toll wie auf der Teststecke


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 13:41
nun ist es soweit, ich habs ja schon immer gesagt, in ein paar Jahren ist es vorbei

https://deutschlandkurier.de/2021/12/heimlich-still-und-leise-vw-verabschiedet-sich-vom-e-auto-und-setzt-auf-moderne-dieselmotoren/


2x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 14:02
"Deutschlandkurier".
Ist das ein Versuch, den Postillon satiremäßig in den Schatten zustellen oder die Bild rechts zu überholen?


melden
1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 14:41
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:langsam wirds einfach Eng für die E Gurken
Ich sehe es schon kommen...

...meine Kiste wird mich urinieren... :o

Du hast es wieder vor uns allen gewusst und der Deutschland-Kurier natürlich!

Aber im Gegensatz zu dir habe ich kein Problem mit der anderen Antriebstechnik!

Ich hole mir in zweieinhalb Jahren auch wieder einen Verbrenner, wenn die dann sauberer als die Stromer sind und ich statt 60 Euro für meine e-Gurke nur noch 40 oder 50 Euro Leasing im Monat habe, von der KFZ.Steuer befreit werden, die Inspektionen auch unter 100 EUR im Jahr kosten und ich das Ding auch zuhause über Nacht betanken kann und nicht mehr an die Tankstelle muss...

...warum denn nicht?


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 14:58
naja, die Überschrift von dem Thread ist ja auch genauso überholt, wie die E Gurken auf der Autobahn von den LKW überholt werden, weil se mit 80 dahin zuckeln um ja möglichst wenig Strom zu brauchen

das du ein Fan von den Kisten bist, wissen wir ja und ich habe kein Problem mit der Antriebstechnik, weil ich ja Diesel fahre

wer will kann sich ja gerne sowas kaufen, ich finde es nur scheisse das man langsam aber sicher dahin gezwungen wird, egal ob von der Regierung oder den E Jüngern, die genauso penetrant ihre E Autos verteidigen wie andere ihre Eierphone

aber wenn die E Gurken nicht so gekauft werden wie die Hersteller sich das vorstellen, werden die schon aufwachen, siehe VW


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

07.01.2022 um 15:07
Ich finde das putzig, wie du die - vollkommen einseitige und übersteigerte - Interpretation der VW-Pressemeldung durch deinen Deutschland-Heil-Kanal völlig kritiklos übernimmst.

Wenn du hier z.B. nachliest: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/vw-diesel-motoren-paraffinische-kraftstoffe-frei-hvo/

Wird klar, dass deine von den Sieg-Heil-Kameraden übernommene Extremaussage vollkommen überzogen ist.

Die Auto-Motor-Sport, der man ja ganz sicher weder eine Verbrenner- noch generelle Autofeindlichkeit unterstellen wird, spricht von:
Schließlich ist der Dieselmotor nach wie vor für viele Langstreckenfahrer ein wichtiger Antrieb – zumindest, bis reine Elektroautos bei Reichweite und Ladezeit sowie Ladeinfrastruktur mithalten können.
Du verstehst? Selbst die sehen darin nur eine Übergangslösung für Viel- und Langstreckenfahrer...

...aber meinetwegen, wenn du es so gerne hörst: "Nieder mit den e-Gurken!"


2x zitiertmelden