Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

7.125 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Akku, Elektroauto, Musk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 18:26
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Tja, und die Realität sieht so aus:
Verkehrsminister Volker Wissing will beim Pkw voll auf die Elektromobilität setzen. Der FDP-Politiker sagte dem Fachdienst Tagesspiegel Background: "Wir müssen die verschiedenen Energieträger dort einsetzen, wo sie am effizientesten sind. Das ist beim Pkw der E-Antrieb."
Quelle: https://www.heise.de/hintergrund/Entscheidung-laengst-gefallen-Wissing-will-bei-Pkw-voll-auf-E-Mobilitaet-setzen-6325827.html
Wissing hat exakt das gleiche Ziel wie Scheuer:
- Scheuer hat 2017/2018 verlangt, dass Leute gefälligst neue Autos zu kaufen haben, anstatt Euro 5 - Diesel mittels einer SCR-Nachrüstung erheblich zu verbessern. Wo kämen wir denn hin, wenn die Bestandsflotte verbessert würde und die Fahrzeuge dadurch länger nutzbar wären?
- Wissing sagt 2022, dass E-Fuels nicht einmal zur Beimischung in herkömmliche Kraftstoffe geeignet sind. Dadurch vermeidet er, dass der CO2-Ausstoß der Bestandsflotte gesenkt werden kann. Er will damit erreichen, dass die Bestandsflotte schlechter dasteht, als sie müsste, um den Verkauf neuer Fahrzeuge in den nächsten Jahren anzukurbeln. Wo kämen wir denn hin, wenn es bei der Bestandsflotte Verbesserungen gäbe?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 18:35
Und die Preise für den E Auto Spaß 🤪🙈🙈

https://www.agrarheute.com/management/finanzen/strom-fuer-elektroautos-unbezahlbar-69-cent-mehr-587729

80 Cent pro kWh.

Für 100 km entsprechend 17,50 Euro🤔🤨😦

Ganz schön happig.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 18:39
Zitat von alexnoealexnoe schrieb:Wissing sagt 2022, dass E-Fuels nicht einmal zur Beimischung in herkömmliche Kraftstoffe geeignet sind.
Das ist auch nicht soooo sinnvoll.

Schau dir mal an wo das Palmöl beigemischt wird und wie viel E Fuels Strom verbrauchen 😬

Dann hast rund 30 Euro auf 100 km Kosten 😬

https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/e-fuels-13-fragen-und-antworten-synthetische-kraftstoffe-wahrheit/

E Fuels verbrauchen extrem viel Strom bei der Herstellung!!!

Das ist genau DAS WAS WIR NICHT BRAUCHEN!!!!


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 18:55
Zitat von ForesterForester schrieb:Schau dir mal an wo das Palmöl beigemischt wird und wie viel E Fuels Strom verbrauchen 😬

Dann hast rund 30 Euro auf 100 km Kosten
Also da ist die Rede von 1€/l, wenn man wollte, und 4,50€/l im Prototypen-Experimentier-Stadium.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 19:14
@alexnoe
Also ich bin absolut kein Wissing Freund und habe ihn auch nicht gewählt.

Aber trotzdem hat er nun recht.

E Fuels brauchen/verbrauchen extrem sehr viel Strom!

Kann man wissen oder überall googeln.

Genau das braucht niemand.

Und für den Flugverkehr wäre das die einzige Möglichkeit CO2 zu sparen.

Von daher liegt er eigentlich ansich goldrichtig.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

14.01.2022 um 19:17
Zitat von alexnoealexnoe schrieb:Also da ist die Rede von 1€/l, wenn man wollte, und 4,50€/l im Prototypen-Experimentier-Stadium.
Mein alter Diesel braucht rund und eckig 6 Liter bei dem aktuellen Wetter

6x4,50 = 27 Euro 😬 auf 100 km


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2022 um 07:10
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:zumindest ergab dies ein einfacher Strompreisvergleich beispielhaft für Flensburg.
Nun ist Flensburg nicht überall in S-H. :D In unserem Gebiet ist Vattenfall mit 50 Cent der günstigste laut CHECk24. Vattenfall verlangt in Flensburg jedoch nur 47,90 Cent/kWh.
Du musst sehr stark fast schon lokal suchen, zumindest hier in S-H.


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2022 um 10:27
Zitat von Total_RecallTotal_Recall schrieb:Nun ist Flensburg nicht überall in S-H. :D In unserem Gebiet ist Vattenfall mit 50 Cent der günstigste laut CHECk24. Vattenfall verlangt in Flensburg jedoch nur 47,90 Cent/kWh.
Du musst sehr stark fast schon lokal suchen, zumindest hier in S-H.
Da mein Strompreis bei E.On zum 01.03.22 von 29,27ct/kWh auf 28,11ct/kWh sinkt, dachte ich erst, dass ihr hier über dedizierte Autostrompreise sprecht. Dann habe ich mit Check24 für meine Postleitzahl geschaut, und offenbar müsste ich jetzt als Neukunde ab 46ct/kWh rechnen. Das wäre auch der Preis, für den ich dann ein Auto an einer Wallbox laden müsste, wenn ich ein E-Auto und eine Wallbox hätte.

Sind die verrückt?


1x zitiertmelden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2022 um 10:38
Zitat von alexnoealexnoe schrieb:Dann habe ich mit Check24 für meine Postleitzahl geschaut, und offenbar müsste ich jetzt als Neukunde ab 46ct/kWh rechnen.
Einige Jahre lang war Anbieter Hopping vom Feinsten angesagt, warum sollten jetzt Neukunden mit Rabatten belohnt werden? Zumal die Billiganbieter mit massiven Rabatten und Prämien gelockt haben, aber irgendwo her muss das Geld ja kommen. Zu verschenken hatten die auch nichts.
Ja, das ist sogar hart und für einige existenziell real gefährlich. Aber genau so, wie die, die sich beim Spotmarkt eingekauft haben, haben die großen Stromanbieter Verträge mit ihren Lieferanten mit längeren Laufzeiten und etwas höheren preisen. Jetzt müssen die auch kurzfristig Strom kaufen und sie müssen Kunden annehmen, Thema Grundversorgung und Kontrahierungszwang.
Zitat von alexnoealexnoe schrieb:Sind die verrückt?
Grundversorger unterliegen dem Kontrahierungszwang:
Die Grundversorgung steht allen Kunden offen, die Energie entweder privat verbrauchen oder aber einen gewerbliche Nutzung von nicht mehr als 10.000 kWh/Jahr aufweisen. Das Energierecht nennt diese Kunden „Haushaltskunden“. Der Grundversorger unterliegt gegenüber diesen Haushaltskunden einem Kontrahierungszwang. Er kann also – anders als andere Energieversorger – grundsätzlich nicht frei entscheiden, ob er den Grundversorgungsvertrag einem Kunden anbieten möchte oder nicht. Lediglich im Ausnahmefall der Unmöglichkeit oder der wirtschaftlichen Unzumutbarkeit kann der Grundversorger die Belieferung eines Kunden ablehnen.
Quelle: https://recht-energisch.de/2022/01/11/basiswissen-grundversorgung-und-ersatzversorgung-teil-1/

Ich beschreibe das mal anders: die Situation ist verrückt.

Mal sehen, was uns E.On anbietet. Bei denen sind wir auch.


melden

Warum das Elektroauto in 7 Jahren jeder haben will

15.01.2022 um 10:53
Putin hat uns das eingebrockt!


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: Ziel: Eine Million E-Autos bis 2020
Technologie, 203 Beiträge, am 10.10.2012 von kleinundgrün
Mindslaver am 16.05.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
203
am 10.10.2012 »
Technologie: TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!
Technologie, 597 Beiträge, am 10.01.2022 von Fedaykin
Duxx am 09.05.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 27 28 29 30
597
am 10.01.2022 »
Technologie: Fake-Akkus
Technologie, 97 Beiträge, am 06.04.2021 von off-peak
Fölix am 08.11.2019, Seite: 1 2 3 4 5
97
am 06.04.2021 »
Technologie: Energiewende - Fracking und Strompreis
Technologie, 15 Beiträge, am 16.07.2018 von Gildonus
Havendale am 10.07.2018
15
am 16.07.2018 »
Technologie: Elektroautos - Neue Gefahrenquelle
Technologie, 35 Beiträge, am 19.07.2016 von Hajoseb
Hajoseb am 29.04.2016, Seite: 1 2
35
am 19.07.2016 »