Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

363 Beiträge, Schlüsselwörter: Tesla, Elektroauto, Motoren
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

27.10.2016 um 12:50
Ein Tesla wäre auch mein Traumauto :lv:
1. Weil Elektro
2. Da schnittiges Design


melden
Anzeige

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

06.11.2016 um 08:26
In Indianapolis kam es anch einem Unfall zum Brand und der Explosion der Batterien eines Tesla Modell S .....beide Insassen kamen ums Leben.....


http://news.rtl2.de/weltweit/liebespaar-stirbt-tesla-crash-batterien-explodieren/


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

19.08.2018 um 19:40
Hallo @alle !


Tesla Motor bekommt gerade ganz ernste Probleme, die das Aus für die Firma bedeuten könnten.
Ich habe mich hoffendlich vorsichtig genug ausgedrückt.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/tesla-us-boersenaufsicht-sec-laedt-elon-musk-und-alle-tesla-vors...

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/nicht-erst-seit-elon-musks-tweet-boersenaufsicht-untersucht-schon-lae...

Auch wenn an den Vorwürfen der Marktmanipulation nichts dran sein sollte, so etwas kann zum Zusammenbruch der Firma führen. Die Firma Tesla Motor lebt von Anfang an nur vom Vertrauen der Anleger und der Ausstrahlung von Elon Musk. Geld verdient hat sie eigendlich noch nie und nach Einschätzung der Fachwelt machen sie bei jedem M3, den sie ausliefern, ca. 6000 $ Verlust.

https://www.focus.de/auto/elektroauto/tesla-model-3-auseinandergenommen-ubs_id_9432099.html

Selbst wenn das Konzept "zukunftsfähig" sein sollte und die "Gewinnschwelle" in Sichtweite wäre, ein zerstörtes Vertrauen in die Fähigkeit von Elon Musk ist existenzbedrohend für eine junge Firma, die ständig neues Geld braucht. Solange die SEC ermittelt, werden sich die Geldgeber zurück halten, das ist zumindest zu erwarten.


Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

20.08.2018 um 08:12
@Gildonus

War ja nun nicht das erste mal, dass der große Retter der Menschheit solch dubiosen Mist abliefert.
Lieferanten die er um Geld anbettelt, Manipulation von Unfallberichten, scheinbar nicht vorhandene Qualitätskontrollen, Erpressung von Kritikern und noch einiges mehr. Da war wohl nur eine Frage der Zeit, bis er es diesen bösen Short Sellern von der noch böseren Wall Street u. Ölindustrie zeigen wird... und dabei aller Wahrscheinlichkeit nach gleich mal Marktmanipulation begeht.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

20.08.2018 um 10:10
Hallo @lockdown , hallo @alle !

Tesla Motors steht schon lange "im Feuer", wenn man diese prosaische Formulierung gebrauchen darf. Bisher ist Herrn Musk immer etwas neues eingefallen, wenn die Kritik zu laut wurde. Einen M3 ins All zu schießen ist ganz großes Theater, aber die Leute lieben das und geben in der einen oder anderen Form Geld dafür. Die SEC ist aber nicht "die Leute" und wenn da der Vorwurf der Markmanipulation im Raum steht ist das nicht mit "Show" zu klären.

Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

27.08.2018 um 10:10
@Gildonus

Soviel zum Thema "funding secured". Goldman Sachs, Morgan Stanley, Saudi Arabien... alle Versuche gescheitert...

https://gizmodo.com/report-it-doesnt-sound-like-elon-musk-really-thought-o-1828614159/amp
https://abcnews.go.com/Business/tesla-stay-public-elon-musks-earlier-tweet-contrary/story?id=57393677


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

07.09.2018 um 19:21
Hallo @alle !


Bei Tesla scheint die Hütte echt am brennen zu sein !
Elon Musk kifft öffendlich im Fernsehen, 2 Spitzenmanager hauen auf die Kacke und die Aktionäre reagieren "not amused".

http://die-glocke.de/blickindiewelt/wirtschaft/Kiffer-Auftritt-von-Musk-Tesla-Aktie-stuerzt-ab-e27694a1-401e-4644-92c5-0...

https://www.welt.de/wirtschaft/article181459682/Tesla-Chef-Elon-Musk-greift-im-Interview-zum-Joint.html

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/e-autobauer-spitzenpersonal-verlaesst-tesla-aktie-faellt-zeitweise-um...

Nichts gegen "Kiffer" im Allgemeinen, aber die Firma Tesla lebt in großen Teilen von der Ausstrahlung des Elon Musk.
In der letzten Zeit häufen sich seine Aussetzer und da darf man auch an der "Klarheit seines Verstandes" zweifeln.
Das Vertrauen schwindet und der Aktienkurs geht ab wie eine Stuka im Angriffsmodus.


Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

07.09.2018 um 21:21
Man könnte fast meinen, dass Musk in Anbetracht der Situation den Aktienkurs mit seinen exzentrischen Verhalten absichtlich zum Absturz bringen möchte, damit er seinen Privatisierungsplan doch noch durchsetzen kann.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

29.09.2018 um 12:56
Ich denke für den ist das alles nur noch ein Spiel, vermutlich etwas die Bodenhaftung verloren und er träumt natürlich gerne laut.
Wundern würds mich nicht und wirklich übel nehmen kann ichs auch nicht.
Was der alles schon aus den Boden gestampft hat, kein Wunder dass der abhebt.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

29.09.2018 um 14:24
Yooo schrieb:Ich denke für den ist das alles nur noch ein Spiel, vermutlich etwas die Bodenhaftung verloren und er träumt natürlich gerne laut.
Wundern würds mich nicht und wirklich übel nehmen kann ichs auch nicht.
Was der alles schon aus den Boden gestampft hat, kein Wunder dass der abhebt.
Glaub eher er will zwanghaft in die Geschichte eingehen, daher versucht er sich in verschiedenen Gebieten. Er opfert dafür meiner Meinung zu viel, hab schon mal geschrieben das er ausbrennt, wenn er nicht kürzer tritt dann wird er wohl nicht sehr alt.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

23.04.2019 um 14:54
Hallo @alle !


Tesla Motors hat offensichtlich ein technisches Problem.

Die Autos von Tesla haben die fatale Eigenschaft sich gelegendlich ohne erkennbaren Grund selbst zu endzünden. Ich vermute dahinter ein Batterieproblem und das die dahinter stehende Technik noch nicht ausgereift ist. Ich konnte leider auf Youtube noch nichts zum neuesten Fall aus Shanghai finden finden, aber das kann nicht mehr lange dauern.

https://www.tag24.de/nachrichten/shanghai-china-auto-brand-erst-rauch-dann-riesen-explosion-tesla-brennt-in-parkhaus-kom...

Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

23.04.2019 um 23:28
@Gildonus Eigentlich bist du doch gut informiert und daher solltest du wissen das bei den Akkus ein Risiko besteht.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

25.04.2019 um 19:06
Hallo @taren , hallo @alle !


Das moderne Akkus, wie sie bei E - Autos zum Einsatz kommen, ein ordentliches Gefahrenpotention haben, sollte spätestens seit den Problemen, die Samsung mit seinen Handy - Akkus hatte, jedem klar sein. Es geht nun mal um die gleiche Technik.

Die Politik hat sich nun mal darin hineingesteigert, das E - Autos die Zukunft seien und die Medien berichten auf dem Gebiet eigendlich immer das, was die "ÖKO - Politik" so vorgibt. Da will keiner das Gefahrenpotential sehen, welches in der Verbreitung dieser Technik steckt. Da gibt es einen Tesla, der ohne erkennbaren Grund zu brennen anfing. Die Filmaufnahmen gingen um die Welt und wurden auch in Deutschland gezeigt, es ist nun mal eine Meldung mit Orginalitätskarakter.

Die Überlegung, so etwas könne auch bei Richtgeschwindigkeit 130 auf der Autobahn geschehen, stellt keiner an.
Die Frage was geschied, wenn ein E - Auto in eine der vielen holländischen Kanäle fällt, stellt auch keiner.

Beides wäre jedenfalls keine gute Werbung !


Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

25.04.2019 um 21:07
Gildonus schrieb:Die Frage was geschied, wenn ein E - Auto in eine der vielen holländischen Kanäle fällt, stellt auch keiner.
da passiert nicht viel. Ausser halt das es kaputt geht. Aber explodieren tut da normalerweise nix. Es gab etliche Tesla "Flutopfer" in den Staaten die wieder aufgebaut wurden.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

26.04.2019 um 10:29
Hallo @Roesti , hallo @alle !


Es gibt Theorie und Praxis !

Theoretisch sollten Batterie und die wichtigen spannungsführenden Teile wasserdicht gekapselt sein. Da man im Rahmen von Reperatur - und Wartungsarbeiten an die Teile dran muß, kann man die nicht einfach in Vergußmasse einschließen. Die Öffnungen dann dauerhaft dicht zu bekommen, ist eine Herrausforderung für sich. Hinzu kommt das Material "altert" und der Sturz in einen "holländischen Kanal" ein Unfallgeschehen mit den damit verbundenen "Erschutterungen" bedeutet.

Selbst, wenn die Wahrscheinlichkeit einer Undichtigkeit gering ist, möchte ich da nicht die "Probe aufs Exempel" machen.
Bei einem derartigen Angebot lehne ich dankend ab.


Gruß, Gildonus


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

26.04.2019 um 10:49
Die Lösung ist Relativ einfach in Bezug auf ein weiterkommen in Sachen E-Automobilität.

Leider sehen das Ölkonzerne nicht allzu gerne, wenn es darum geht, dass da plötzlich jemand auftaucht um ihnen den Rang abzulaufen.

Eine Israelisches Konsortium hatte es schon einmal mit dieser Cleveren Idee versucht, und ist gescheitert.

Sein Auto aufzuladen ginge im Grunde sehr einfach und schnell ...

Ähnlich einer durchfahrt in einer Waschstraße, ... man fährt durch und wird mit neuen Akkumulatoren versorgt.


SO EINFACH KANN DIE ZUKUNFT SEIN.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

26.04.2019 um 11:24
@Argonaut_X
Dann sorge mal dafür, daß die Akkus normiert werden. Und dann in ausreichender Stückzahl vorgehalten werden. Dann kann man den Vorschlag, welcher auch nicht ganz neu ist, umsetzen.
Aber es gab ja schon Probleme, den USB-Anschluß von Mobiltelefonen zwecks universalem Ladegerät zu normieren. Mein Motorala hatte USB-Mini, Mein Sony USB-Micro und mein Huawei hat USB-C. Allerdings hat mein iPad Firewire und das Samsung-Tablet wieder USB-Micro.

Mein Opel hat den Tankstutzen rechts, der Mazda links. Immerhin sind sie soweit genormt, daß an der Zapfsäule die Zapfpistole bei beiden Wagen paßt.


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

26.04.2019 um 11:51
Die meisten negativ Punkte gegen die E-Mobilität beziehen sich ja vorallem auf die Batterie.

Ich denke ich spreche für viele hier, wenn ich sage das die aktuelle Batterietechnologie noch nicht auf dem Stand ist auf dem sie sein müsste, damit der E-Pkw als kompletter Ersatz für alle Benzin und Diesel Pkw dienen könnte.
Auch sieht es leider nicht so aus, als das die vielen "neuen" Ideen für bessere Batterien nicht in den nächsten Jahren bereitstehen werden.

Desshalb wird das E-Auto wohl ein Nischenmarkt bedienen. Z.b. für Grossstädte die grosse Probleme mit Smog haben. So könnte man die Emissionen reduzieren und dezentralisieren.
Oder halt für Leute die mit den negativen Punkten leben können.

Was ich auf jedenfall falsch finde, ist das E-Auto als die neue superduper allzweck Lösung zu präsentieren, denn das ist es auf jedenfall nicht!


melden

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

26.04.2019 um 12:49
Ja klar, Natürlich nicht.

Die ersten Automobile fuhren praktischerweise auf Strom basierten Elementen.
Bis man gemerkt hatte wieviel Schaden man auf Öl Basis anrichten könnte.

Und bis heute weitergegeben wird.


melden
Anzeige

TESLA Motors – Prototyp der elektronischen Revolution?!

27.04.2019 um 05:25
Roesti schrieb:Desshalb wird das E-Auto wohl ein Nischenmarkt bedienen.
Ja genau. z.b. die Nische der 80% mit durschschnittlich Fahrten unter 25km....
Für 80% der PKW-Nutzer in Deutschland beträgt die durchschnittliche tägliche Strecke weniger als 50km (Abbildung 1)[4]undin Österreich istdie mittlere Tagesfahrleistung 36km[5], d.h. bei heute üblichen Elektrofahrzeugen würde eine zweite Aufladung innerhalb eines Tagesin der Regel nichtbenötigt.
https://www.tugraz.at/fileadmin/user_upload/Events/Eninnov2016/files/lf/Session_G6/LF_Dost.pdf
„In Deutschland zeigt sich, dass die durchschnittliche Tagesfahrleistung rund 22 Kilometer beträgt”, hält das Gremium fest. E-Autos seien heute daher schon voll alltagstauglich und „die Reichweitenangst eigentlich eine irrationale Sache.”
https://www.aachener-nachrichten.de/ratgeber/auto/mit-dem-strom-fahren-welches-elektroauto-zu-wem-passt_aid-25195351


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt