Technologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Internet, Sicherheit, Passwort ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

16.10.2019 um 16:41
@kleinundgrün
Jap, sobald Passwörter nur aus festen Teilen besteht, die sich irgedwie zurückrechnen lassen oder gar statisch sind, kann man mit Hilfe von wenigen Beispielen (meist 2) schnell Passwörter für all deine Dienste abstrahieren.
Sowas hilft allenfalls gegen Bruteforce, aber nicht gegen Leaks. Auch wenn inzwischen die meisten Passwörter gehasht und gesalzen sind.


melden

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

16.10.2019 um 16:55
@Fennek
Ich halte es bei meinen Passwörtern wie bei meiner Haustüre: Ein ordentlicher, aber trotzdem noch handhabbarer Schutz.
und man muss sich überlegen, wovor man sich schützen möchte und natürlich auch, ob der Schutz durchgängig auf einem gewünschten Mindestlevel ist.
Es nützt wenig, wenn die Tür extrem gut gesichert ist und die Fenster sind kein Hindernis. Ein komplexes Passwort ist gut, aber man muss eben auch prüfen, welche sonstigen Schwachstellen es gibt (Anfälligkeit für Malware z.B.). Wenn man den ganzen Fokus auf eine Sache legt, gewinnt man wenig.
Und dann ist eben noch die Frage, gegen wen man sich schützt. 50 Zeichen, nur auf Papier, um es einem Geheimdienst zu erschweren, klingt zwar gut, aber da stehen Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis mehr (sofern man nicht gerade ein chinesischer Dissident ist, wobei wir es ja schon davon hatten, dass in dem Fall zwar das Passwort stark ist, aber die Schmerzgrenze in einem Verhör vielleicht nicht ganz so sehr).
Aber das muss dann auch jeder für sich selbst entscheiden. Ein Gefühl von Sicherheit hat ja auch was für sich, solange es nicht der Sicherheit selbst schadet.


melden

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

16.10.2019 um 17:00
@Fennek
@kleinundgrün


Sehe ich auch alles genau so. Man wägt halt ab. Wenn es auf mich abgesehen wurde von höheren Mächten habe ich eh wenig Chancen. Bis dahin muss aber alles im Verhältnis stehen.

Ist auf alle Fälle ein spannendes Themenfeld. Alles hat Schwächen.


melden

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

16.10.2019 um 17:24
Auf die Frage bzw den Threadnamen geantwortet: Ja, sie sind sehr hilfreich. Es gibt aber noch andere Methoden zb einen Algorithmus.


melden

Passwortmanager - Hilfreich oder nicht?

16.10.2019 um 17:28
@kleinundgrün
@Delicious1
Als erstes sollte es ja tatsächlich erst mal die Leute aufhalten, die die Passwörter aus irgendwelchen Leaks haben. Da ist zum Beispiel der beste Schutz die Kombi aus unterschiedlichen PWs je Seite (die sich nicht ableiten lassen) + 2FA. Dann kann man selbst mit geleaktem Passwort a) nicht auf andere Accounts zugreifen und b) nicht in den geleakten Account rein. Und mit 2FA kann einem sogar Phishing egal sein, da der Eindringling immer noch den 2FA Token braucht. Meistens werden die PWs aus Leaks aber nur für generierte Erpressermails genutzt. Ich werte Accounts, die dadurch gekapert werden, mal als "Beifang" der aber bestimmt nicht unprofitabel ist.

Die Nächste Stufe wär ja ein gezielter Angriff in dem man sich mit dir befasst. Ein Beispiel dafür wär zum Beispiel eine Gruppe Kids die Accounts mit beliebten Usernamen hackt um sie dann für Viel Geld im Darknet zu verkaufen. Dazu machen sie auch nicht davor Halt deine Telefonnummer herauszufinden und über deinen Provider an eine eigene Nummer weiterzuleiten um Wiederherstellungspasswörter abzufangen. (Mehr Infos dazu findet ihr hier: https://gimletmedia.com/shows/reply-all/49ho5a/130-the-snapchat-thief )

Die höchste Stufe wär wohl, wenn die Regierung an deine Informationen will. Dann kannst du dich vermutlich nur noch an Rundumverschlüsselung all deiner Daten und Verbindungen halten. Dann kannst du eigentlich nur hoffen, dass deine Verschlüsselung den Methoden standhält und dass du nie in deren Finger gerätst bzw. du stark genug bist im Ernstfall auch Folter zu widerstehen (wie @kleinundgrün auch schon sagte).


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Technologie: PC Tools für Paranoide
Technologie, 52 Beiträge, am 02.05.2021 von RayWonders
brucelee am 24.02.2013, Seite: 1 2 3
52
am 02.05.2021 »
Technologie: Frage zu Google/Funktion
Technologie, 6 Beiträge, am 06.12.2020 von Luminita
El-Berto am 06.12.2020
6
am 06.12.2020 »
Technologie: Wie manipulieren/zensiereun Geheimdienste das Internet?
Technologie, 25 Beiträge, am 21.02.2015 von nexutron
Rudelwolf am 22.01.2015, Seite: 1 2
25
am 21.02.2015 »
Technologie: Wie könnte man ein gigantisches Netzwerk lahmlegen?
Technologie, 23 Beiträge, am 07.04.2013 von brausud
Gurkenhannes am 05.04.2013, Seite: 1 2
23
am 07.04.2013 »
Technologie: Web 3.0 - Wie entwickelt sich das Internet ?
Technologie, 54 Beiträge, am 03.09.2013 von xotix1
Peal am 19.09.2009, Seite: 1 2 3
54
am 03.09.2013 »
von xotix1