weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

269 Beiträge, Schlüsselwörter: Nasa, Weltraum, Raumfahrt

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

03.02.2015 um 08:32
Warum spammst du dann Copy + Paste Einträge, ohne die Quelle zu verlinken?


melden
Anzeige

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

03.02.2015 um 16:33
Hallo Allerseits

Auf Gunthers Space Page wurden heute die Angaben zum iranischen Satelliten Fajr (2015-06A) präzisiert:

Die Startmasse betrug 52 kg
Er hat die Form eines sechsseitigen Prismas mit einer Höhe von 49 cm
und einer Breite von 35 cm.
Als Novum für einen iranischen Satelliten verfügt er über ein eigenes
Kaltgas-Antriebssystem welches der Zirkularisierung seines Orbits dienen soll.
Ohne eine Anhebung seines niedrigen Perigaeums wäre seine Lebensdauer auch arg limitiert.
MfG Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

03.02.2015 um 20:43
Guten Abend

Jonathan McDowell vermeldet auf seiner Website JSR STOP PRESS nun doch Bahndaten für den vorgestern gestarteten japanischen Radaraufklaerer IGS-Radar Spare (2015-04A):
490 km x 511 km x 97,5 Grad

Auch zum Inmarsat 5-F2 gibt es die tatsächlich erreichten Daten:
4366 km x 64968 km x 26,8 Grad
Damit hat die Briz-M Oberstufe ihre komplexe Mission erfreulich präzise erfüllt.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

04.02.2015 um 22:06
Guten Abend

Nochmals zum iranischen Satelliten Fajr(2015-06A):
Ein User auf Raumfahrer.net (hoch kompetent),erwähnte heute das mit der Technologie eines Kaltgas-Antriebs keine signifikanten Orbitaenderungen möglich seien- zumal bei der geringen Größe des Satelliten.
Es geht anscheinend erst einmal nur darum diese Technik zu testen.
In relativ kurzer Zeit sollte dieser Raumflugkörper also wieder in der Erdatmosphäre verglühen.
Gruß Zellaktivator


melden
Fedaykin
Diskussionsleiter
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von Fedaykin

Lesezeichen setzen

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

04.02.2015 um 22:11
Kaltgastriebwerke können so oder so keinen großartige Delta V Änderungen vornehmen, das dient der Lageregelung


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

05.02.2015 um 17:01
Hallo Allerseits

@Fedaykin: Danke, habe das für mich jetzt so registriert.

Ein weiteres Ereignis reift inzwischen heran:
Deep Space Climate Observatory (DSCOVR) soll am 08.02.2015 um 23:10 UTC (bei uns 00:10) mit einer Falcon 9 v1.1 von Cape Canaveral starten.
Zwei Besonderheiten dabei sind:

Erstmals führt eine Mission der US-amerikanischen Firma SpaceX über den GEO (geostationären Orbit) hinaus, und zwar recht deutlich:
Ziel ist der Lagrangepunkt des Sonne-Erde Systems (L1) in 1,5 Millionen km Entfernung.

Und es gibt den zweiten Versuch die Erststufe der Rakete nach der Abtrennung auf einer Seeplattform zu landen.
Der erste derartige Versuch bei der Mission CRS-5 am 10. Januar diesen
Jahres war gescheitert, allerdings so knapp, das für den neuen Versuch ein gewisser Optimismus gerechtfertigt erscheint.
SpaceX arbeitet an der Wiederverwendbarkeit ihrer Trägerraketen, um die Startkosten deutlich zu senken.

Stand Heute bei den Startvorbereitungen ist:
Der Satellit hat seine Qualifizierungstests für den Start bestanden, ist betankt und die Nutzlastverkleidung montiert.
Die 9 Triebwerke der Erststufe haben den sog. "Hotfire-Test" bestanden.
Die Plattform für den Landeversuch ist aus dem Hafen ausgelaufen.
Der Rollout der Trägerrakete ist für übermorgen vorgesehen.
(Quelle für den Stand der Startkampagne: Raumfahrer.net-div.User)
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

07.02.2015 um 09:20
Guten Morgen

Bereits am Do. den 05.02. um 14:30 UTC (JSR STOP PRESS nennt 12:50 UTC allerdings mit Fragezeichen versehen) wurde der brasilianische 1U CubeSat AESP-14 aus dem japanischen
ISS-Modul Kibo mittels des zehn Meter langen Roboterarms RMS (Remote Manipulator System)
freigesetzt.
1U steht für engl. one unit für eine (standardisierte) Einheit mit den Abmessungen:
10cm x 10cm x 10cm und 1kg Masse

AESP-14 war zusammen mit den beiden Kleinsatelliten Flock-1d´1 und Flock-1d`2 am 10.01.2015 bei der Versorgungsmission SpaceX CRS-5 zur ISS transportiert worden.

Er hat nun die Aufgabe das ionosphärische Plasma zu untersuchen.
Sein Orbit beträgt: 397km x 405km x 51,6°


Zum iranischen Fajr bemerkt ebenfalls JSR STOP PRESS das bis zum 6. Februar scheinbar keine
Orbitmanöver (also auch keine geringfügigen) erfolgt sind, und der Satellit bereits auf
221km x 437km abgesunken ist.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

08.02.2015 um 02:51
Bezüglich des Themas Raumfahrt, Leben im All etc. bin ich der Meinung, dass dies auch mit vielen Wirtschaftszweigen, neuen wie auch alten verbunden wäre.

Als Beispiel habe ich gehört, so komisch dies jetzt klingen mag, dass Anfang der 2000er eine namhafte kalifornische Firma, welche sich mit der Produktion von Erwachsenenfilmen beschäftigt, sich zum Ziel gesetzt hat, den ersten Erwachsenenfilm in der Schwerelosigkeit zu drehen.

Anfragen an diverse Raumfahrbehörden, welche dazu in der Lage wären, wie Roskosmos, NASA, etc. wurden versendet, allerdings unbeantwortet gelassen.

Ich weiss, dass dies ein unkonvetionelles Beispiel ist, jedoch sollte es jedem zu denken geben, was sich alles für Möglichkeiten im Bereich der Weltraumerforschung damit eröffnen würden und was dies für unser alltägliches Leben wie auch den wissenschaftlichen Fortschritt bedeuten würde.


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

08.02.2015 um 02:54
@John-Weller
Was bringen uns Pornos aus dem all?


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

08.02.2015 um 14:12
Hallo Allerseits

@John-Weller,

das erinnert mich (ein wenig) an Frank Schätzings Roman "Limit".
Dort hatten auf der Raumstation "OSS", Teilnehmer der Reisegruppe zum Mond u.a. auch Kontakt der "zweiseitigen Art", allerdings nicht mit der Intention "Filmdreh".
Dieses ganze Romanszenario mit der Firma Orley Enterprises, ihrem CEO Julian Orley und der
gewaltigen Infrastruktur mit Weltraum-Lift, OSS-Raumstation, Mondhotel und Mondbergbau...

...erinnert mich an die Firma SpaceX und ihrem CEO Elon Musk, und...

...das wiederum an Cape Canaveral, sowie die aktuelle Situation auf SLC-40.
Dort steht die Falcon 9 v1.1 (mit DSCOVR) für ihren Start zehn Minuten nach Mitternacht unserer Zeit.

Auf spacex.com/Webcast läuft die Countdown-Uhr.
(mit dem Verlinken hab ich es noch nicht so- unternehme hier meine ersten Web-Aktivitäten, hoffe aber mich demnächst kundig zu machen:)

Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

08.02.2015 um 19:44
@5ting

Ein neues Genre...

Und man könnte sich daran eine goldene Nase verdienen. Wäre zwar eine recht teure Investition, aber wie heisst es so schön - Man muss Geld ausgeben, um geld zu verdienen!


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

09.02.2015 um 10:58
Hallo Allerseits

In der letzten Nacht gab es für DSCOVR auf Falcon 9 v1.1 zwei Minuten vor dem geplanten "Lift Off" auf Cape Canaveral SLC-40 den Startabbruch.
Ursache war wohl der Ausfall eines Bahnverfolgungsradars der Range.
Auch der Sender für die Bilder der Onboardkamera soll gestreikt haben- aber das allein wäre sicher kein hinreichender Abbruchgrund.

Heute Nacht 23:07 UTC bzw. 00:07 MEZ gibt es den nächsten Versuch,bei allerdings eingetrübten Wetteraussichten.
An den darauf folgenden Tagen sollen sich diese aber wieder verbessern.

Das winzige Startfenster (ich lese immer nur von Sekunden, sogar bis zu nur einer Sekunde!), wandert anscheinend immer ziemlich genau
24 Stunden weiter.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

09.02.2015 um 17:14
Guten Abend

DSCOVR startet die kommende Nacht wetterbedingt nicht!
Geplant ist nun der 10.02. um 23:05 UTC bzw. 00:05 MEZ.

Das überschneidet sich dann zeitlich mit anderen SpaceX- Aktivitäten, denn für den 10.02. um 19:09 UTC ist die Abkopplung der
Dragon CRS-5 Kapsel von der ISS vorgesehen, und für 00:44 UTC am
11.02. deren Landung im Pazifik mit anschließender Bergung.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

11.02.2015 um 04:15
Guten Morgen

Während Dragon CRS-5 gestern um 19:09 UTC von der ISS angedockt, und um 00:44 UTC pünktlich im Pazifik vor Kalifornien gelandet ("gewassert") ist...

...wurde in Cape Canaveral der Start von DSCOVR 15 Min vor dem
"Lift off" wegen zu starker Höhenwinde abgesagt.
Nächster Versuch ist heute Nacht um 23:03 UTC (00:03 MEZ).
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

11.02.2015 um 10:33
Oh manno...im Vor-Post sollte es bezüglich der Dragon-Kapsel selbstverständlich
"...von der ISS abgedockt" heißen!
War halt sehr früh;-)
Auch die erfolgreiche Bergung wurde inzwischen gemeldet.

Am Nachmittag lohnt ein Blickwechsel nach Kourou in Französisch-Guayana.
Um 13.00 UTC (14.00 MEZ) soll eine Vega Trägerrakete (Flugbezeichnung: Vega VV-04) vom Startplatz ELA-1 das sog. "Intermediate eXperimental Vehicle" (IXV) auf eine suborbitale Bahn mit 450km Gipfelhöhe transportieren.
Der Flug ist in Richtung Ost geplant, und die Landung an Fallschirmen über dem Pazifik mit anschließender Bergung.

Das 5 Meter lange und etwa 2 Tonnen schwere IXV ist ein Technologie-Demonstrator zur Simulation eines aerodynamischen Wiedereintritts aus niedriger Erdumlaufbahn.
Dieser experimentelle Wiedereintritts-Körper ähnelt dem Rumpf einer Raumfähre, verfügt jedoch über keine Flügel, sondern wird stattdessen mit zwei beweglichen Klappen am hinteren Ende gesteuert.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

11.02.2015 um 21:16
Guten Abend

Der Vega-Start mit dem IXV erfolgte mit 40min Verzögerung um 13:40 UTC, da zuerst keine Telemetriedaten vom Raumfahrzeug empfangen wurden.
Nach Erreichen einer Gipfelhöhe von 413km (Raumfahrer.net) bzw. 416km (JSR STOP PRESS) erfolgte der Wiedereintritt in die Erdatmosphäre um 14:44 UTC über dem Pazifik, und die Wasserung im Pazifik um 15:18 UTC.

Die AVUM-Oberstufe der Vega erreichte jedoch lt. JSR STOP PRESS nach einer zweiten Brennphase einen 400km x 400km Orbit der mit einer dritten Brennphase und einer vollständigen Erdumkreisung über dem Atlantik wieder verlassen wurde.
Der Wiedereintritt der Oberstufe erfolgte ca.15:40-15:45 UTC.
Daher listet JSR STOP PRESS diesen Flug als (wahrscheinlichen) Orbitalfug, und hat ihn mit der potentiellen COSPAR-Nr. 2015-07? versehen.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

12.02.2015 um 15:29
Hallo Allerseits

Letzte Nacht um 23:03 UTC (00:03 MEZ) ist der Start der Falcon 9v1.1 mit dem "Weltraumwetterteleskop" (DSCOVR) erfolgt. Etwa 35 Minuten nach dem "Liftoff" wurde der 570kg schwere Satellit in einen Orbit mit folgenden Abmessungen ausgesetzt:
187 km x 1.171.345 km x 37,03°
Von hier aus wird der Raumflugkörper innerhalb von ca. 110 Tagen eigenständig einen Halo-Orbit um den Lagrangepunkt L1 aufsuchen. An diesem L1 heben sich die Gravitationseinflüsse von Sonne und Erde gegenseitig auf.
Der dann ständig der Tagseite der Erde zugewandte Satellit wird den solaren Einfluss auf die Atmosphäre der Erde untersuchen.

Aufgrund des hohen Wellenganges wurde die Seeplattform für den Landeversuch der Erststufe der Trägerrakete nach Florida zurückbeordert. Das Landemanöver wurde dennoch durchgeführt, und wie Elon Musk inzwischen via Twitter mitteilte, ist der geplante Landepunkt mit 10 Meter-Genauigkeit, und (lt. Portalartikel auf Raumfahrer.net) auch mit fast auf 0 reduzierter Geschwindigkeit getroffen worden.
Angesichts der Größe der Plattform (ca.91m x 52m) und dem rauhen Wetter ein grandioser Erfolg!


Zur gestrigen Mission der Vega VV-04 mit IXV:
Das Erreichen eines Orbits durch die 4.Stufe der Vega AVOM VV-04 wird nun auch von
Gunthers Space Page und der "Timeline of Spaceflight" in der engl. Wikipedia bestätigt.
JSR STOP PRESS katalogisiert jetzt mit "U01"-was immer das auch bedeuten mag(?)

Der nächste angekündigte Orbitalstart ist das russische ISS-Versorgungsraumschiff
Progress M-26M auf einer Sojus-U Trägerrakete am 17.02.2015 um 11:00 UTC (12:00 MEZ)
von Baikonur.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

13.02.2015 um 13:15
Hallo

Auf JSR STOP PRESS gibt es konkretisierte Daten zur (durch die Falcon 9v1.1 Trägerrakete) erreichten Bahn von DSCOVR:
187 km x 1.371.156 km x 33,1°

Diese Bahnhöhenangaben stimmen exakt mit Spaceflight Now überein, nur wird da eine Bahnneigung (Inklination) von 37° genannt.
Da das beim Breefing vor dem Start genannte Ziel-Apogäum 1.241.000 km betrug, wirkt der Unterschied in Kilometern gravierend.
Wie ein User auf nasaspaceflight.com berechnet hat, bedeutet das eine (geringfügige) Abweichung von 5 m/s. Der Entfernungsunterschied erklärt sich durch die niedrige Schwerkraft da draußen!

Die COSPAR-Katalogisierung lautet offiziell: 2015-07A

Damit steht die Nr. der AVUM VV-04 mit 2015-U01 wohl nun fest.
Gruß Zellaktivator


melden

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

14.02.2015 um 09:59
Guten Morgen

Dieses Wochenende endet die Ära der europäischen ATV (Automated Transfer Vehicle)-
Cargo Transportflüge zur ISS.
Heute um 13:44 UTC (14:44 MEZ) soll das ATV-5 "George Lemaitre" von der Raumstation ablegen, und morgen um 18:12 UTC (19:12 MEZ) in die Erdatmosphäre eintreten.

Der ursprünglich vorgesehene flache Wiedereintritt, nach einem 13-tägigen Rückflug, wurde abgesagt. Durch einen Defekt in der Energieversorgung, der diese teilweise beschädigte, muss aus Sicherheitsgründen wieder zum bewährten steileren (und schnelleren) Rückflugprofil gegriffen werden.
Eigentlich hätten umfangreiche Aufzeichnungen von Bord der ISS, einer in der Nähe befindlichen
DC-8, und auch durch Kameraüberwachung von Innen, die Analyse des genauen Explosionsverhaltens und der Flugbahnen der einzelnen Trümmerstücke ermöglichen sollen.
Dies hätte nützliche Erkenntnisse für die Entsorgung der ISS, irgendwann nach 2024, erbracht.


Noch einmal zur am 11.02.2015 gestarteten Mission Vega VV-04 mit IXV, bzw. der Viertstufe
AVUM VV-04:
Jonathan McDowell präzisiert aktuell auf JSR STOP PRESS deren Bahnwerte, von den zuvor vagen
400 km x 400 km,
zu nun: 220 km x 430 km x 5,4° (Inklination),
und korrigiert auch den Ort und Zeitraum des Wiedereintritts auf "Indischer Ozean" zwischen
16:00 und 16:15 UTC.
Er beruft sich dabei auf einen (für ihn) seriösen User auf Novosti Kosmonavtiki.
Seine U-Katalogisierung ist von ihm persönlich und bedeutet schlicht: "unnumbered objects".
Gruß Zellaktivator


melden
Anzeige

Raumfahrt/Forschung/Leben im All

14.02.2015 um 16:35
Hallo

Laut JSR STOP PRESS hat ATV-5 heute um 13.42 UTC (14:42 bei uns) vom ISS-Modul Swesda abgelegt. Mit Abfall beladen ist er nun auf seinem letzten Flug.

Ebenfalls berichtet jetzt diese Seite über den am 02.02.2015 gestarteten iranischen Satelliten Fajr (2015-06A) von scheinbar weiterhin ausgebliebenen Bahnkorrekturen, und der Orbitabsenkung auf inzwischen nur noch 214 km x 382 km.
Gruß Zellaktivator


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden