Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

492 Beiträge, Schlüsselwörter: Filme, Spiele, Illegal, Downloads, Filesharing, Abmahnung, Tauschbörse, Emule, Torrent, P2P
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.09.2013 um 23:25
pajerro schrieb:Falsch. Erstmal käme dann der Vollstreckungsbescheid.
Das meinte ich doch. Die Abmahnungen kann man getrost alle ignorieren, im Mahnbescheid nachher muss man aber mindestens einmal schriftlich widersprechen. Sonst geht das Verfahren bis zum Gerichtsvollzieher nämlich automatisch seinen Gang.


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.09.2013 um 23:35
Wenn er alles laufen lässt und wartet, bis der Vollstreckungsbescheid kommt und dann wieder abwartet, bis der Gerichtsvollzieher kommt, dann gibt es nichts mehr zu widersprechen.
Der Mahnbescheid ist da und das Geschäftszeiten ist das Aktenzeichen. Bei gerichtlichen Schreiben sind es oftmals Geschäftszeichen. Das ändert nichts am gerichtlichen Mahnbescheid.
Widersprechen sollte er besser früh, als spät.

Weiterhin den Stuss zu verzapfen, dass alles in die Tonne soll, gerade wenn es Fakt ist, dass eine strafbare Urheberrechtsverletzung vorliegt, ist bedenklich. Solche Ratschläge gehören eher in die Tonne -.-


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.09.2013 um 23:43
Fakten kann nur das Gericht feststellen, nicht der Abmahner, deswegen sind die Abmahnungen auch erstmal nicht wert!

Nur dem Mahnbescheid vom Gericht muss dann widersprochen werden (nicht erst einem Vollstreckungsbescheid danach, dann wäre es schon zu spät)

Nach dem Widerspruch im Mahnbescheid gibt es dann entweder eine Klage oder nicht!

Erfahrungsgemäß werden Klagen wegen Urheberrechtsverletzungen heute aber abgewehrt.

Vor allem weil ja auch niemand nachvollziehen kann, wer zum fraglichen Zeitpunkt am Rechner war. Deswegen ist man auch nur ein Störer und nicht unbedingt der Täter.
Das zweite Argument ist für den verteidigenden Anwalt, die absolut durch keine Behörde zertifizierte Anti-Piracy-Software.

In der Realität schreibt der Abmahner die IPs nämlich auch nur aus de Tauschbörse selber ab. Der Typ der die Screenshots davon macht, ist dann die Anti-Piracy-Firma.
In jedem Fall gibt es aber keine konkrete Überwachung des Dateninhaltes dieser Zwei-Punkt-Verbindung, da kann auch ein Fake oder sonst welcher Müll mit nur dem Namen drin sein. Deswegen ist diese ganze Art der Ermittlung auch einfach nur Humbug.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

24.09.2013 um 23:53
Das hochladen der Dateien selber durch die Anti-Piracy-Firma wäre hingegen auch selber ein Straftatbestand, da man so das Angebot auch erst mit erschaffen hat.

Es ist einfach nicht mit Sicherheit zu kontrollieren, welche Dateien jemand hoch und runtergeladen hat! Die Provider können zwar fragliche Verbindungsdaten raus geben, aber eben keine Analyse des Traffics innerhalb einer Tauschbörse. Die sind einfach nicht der NSA der wirklich alles irgendwo zwischenspeichert.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.09.2013 um 00:56
Hmm die beratenden Anwälte raten einem hier meist zu Briefchen schreiben, sich einigen auf ne kleine Summe usw..aber die wollen auch Geld haben..warum nicht es darauf ankommen lassen xD

Najagut denke man muss unterscheiden wie schlimm der Fall ist, in deinem Fall hast du nicht einmal das Spiel..welcher "Schaden" ist denn nun genau entstanden? Nüx, klar du hast gegen das Urheberrecht verstossen.

Eines ist doch noch immer so, sie müssen dir beweisen dass du es warst und eine IP-Adresse vom Provider alleine sollte nicht ausreichen, die ist unpersönlich..es könnte doch sein dass noch mehr Leute diesen Internetanschluss verwenden oder sie sich geirrt haben, Zahlendreher usw.....jetzt sollen sie mal Beweisen wer es war..oder dein Anschluss wurde gehackt (aber hier aufpassen, er muss dennoch verschlüsselt sein, sonst wird aus Fahrlässigkeit ein neuer Strick gedreht) Sie haben die Beweisschuld und nicht du, im Zweifelsfalle für den Angeklagten.

Klar es kann in die Hose gehen, aber die Chance dass es das tut ist eher gering..und das wissen die Abmahner..aber sie lassen nicht gleich locker, da trifft Brief um Brief ein, bis der "Kunde" weich wird.

Ein Anwalt kann zwei Filialen eröffnen; die Eine Mahnt nur ab und die Andere macht das Gegenteil, hat sich auf Urheberverletzer spezialisiert, berät die eingeschüchterten Opfer und kassiert Honorar ;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.09.2013 um 01:04
@der_wicht also ich würde mit ner abmahnung wegen raubkopieren direkt zur polizei gehn.
das ist eine nötigung,wenn nicht sogar organisierte kriminalität.
leute zu zahlungen zu bewegen durch das rumwedeln mit nichtverwertbaren beweisen ist schutzgelderpressung, nichts anderes.

als nächstes würde ich zu einem anwalt gehn und den ordentlich arbeiten lassen,
die IP darf nur nach richterlichem beschluß ausgehändigt werden, und der darf nur bei verdacht auf copyright verletzungen von gewerblichen ausmaß passieren.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.09.2013 um 01:43
mich würde mal ein gerichtsprozess zum thema streams intressieren.
ich denke nicht dass das schauen solcher noch als illegal betrachtet werden kann im zeitalter von youtube und co. ganz einfach weil bei davon auszugehn ist das alles material was auf den server dieser anbieter liegt legal ist, da alles nicht legale material von den rechteinhaber von den servern genommen wird(siehe gema bei youtube). da diese portale mittlerweile massenmedien sind die auch von öffentlich rechtlichen einrichtungen mit content versorgt werden und vielfach verträge mit den rechte inhabern haben(oder die uploads sogar von den rechte inhabern direkt vorgenommen werden)
wenn man fernsieht geht man ja auch davon aus das die sender die rechte haben an dem was sie ausstrahlen, und es dem käufer nicht zumutbar (oder möglich) ist zu überprüfen das die labels die die cds bei media markt verkaufen lassen wirklich die rechte dazu haben.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.09.2013 um 02:24
Ich finde es müssen auch endlich mal klare Regeln aufgestellt werden, viele wissen doch gar nicht was erlaubt ist und was nicht.
Da werden die Gesetze einfach nicht angepasst an die Internet Welt, so oft liest man "es ist eine Rechtliche Grauzone" Da fehlt doch Jedem den Durchblick, man sieht ein Foto oder ein Video das einem gefällt und verwendet es, mal ist es kein Problem weils von ner Seite ist wie (Wikipedia) ist eine Seite weiter begeht man eine Straftat.
Mir kommt das so vor wie wenn man einem Autofahrer sagt du darfst bei einer Grünen Ampel durchfahren aber nicht bei jeder Ampel, das musst du selbst herausfinden bei welcher du darfst und welcher nicht.
Das ist doch ein Chaos wie es ist.
Es müssen klare Regeln her, man sagt immer einmal im Internet immer im Internet das gilt für jeden.
Das sind sich viele nicht bewusst, viele meinen sie können ihr Hab und Gut ins Internet stellen und für die ganze Welt öffentlich zugänglich machen und wenn es jemand "klaut" den klagen.
Man kann doch auch nicht 500 Euro einfach auf die Straße runter schmeißen und verlangen das Jahrelang Alle den nur ansehen und nicht klauen.
Genau aber das verlangen viele im Internet und klagen deshalb oft Menschen, das ist doch nicht normal?


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

25.09.2013 um 08:24
@25h.nox
Er hat gerichtlichen Mahnbescheid bekommen. Was soll die Polizei da bitte machen? Das Gericht verhaften? :D


melden
Lazarus71
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

26.09.2013 um 21:30
Das mit dem Downloaden ist nun mal eine Grauzone. es wird nicht gern gesehen aber von den Gerichten mangels gesetzlicher Grundlage auch nicht rigoros verfolgt.

Es gibt da einen ungeschriebenen Grundsatz der sich dahin bewegt dass man mit Downloads nicht handeln oder sie verbreiten soll. Wenn man sich was für den Eigengebrauch lädt ist das in der Regel kein Problem.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

02.10.2013 um 15:00
@Lazarus71
Das eigentliche Problem wenn man über Torrent (P2P) runterlädt ist die Tatsache, dass Du im selben Moment das schon geladene im Netzt zu Verfügung stellst.

Also bietet man in dem Moment seinen Rechner als Quelle an und Du verbreitest (uploadest) copyrightgeschütztes Material.

@der_wicht
@25h.nox
@Ashert001

Ich habe den Widerspruch letzte Woche zurückgeschickt und warte nun auf die nächste Reaktion, der Anwälte/des Gerichts.

Bin gespannt wie ein Schlüppergummi...

Gucky


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

02.10.2013 um 15:08
@gucky76
Ich drück Dir die Daumen!
Wäre super, wenn Du uns auf dem Laufenden halten könntest.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

02.10.2013 um 15:15
@der_wicht
Werd ich auf jeden Fall tun. Vielleicht im Zusammenhang mit einem kleinen Spenden aufruf wenn es nötig sein sollte :)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

03.10.2013 um 08:51
@gucky76

denk mal du brauchst dir da keinen kopf zu machen...

hab das ganze programm vor ca. 2 jahren auch gehabt - und bis heute gekonnt ausgessen :D
hab widerspruch eingelegt und danach alles ignoriert!

in regelmäßigen abständen kamen immer irgendwelche drohbriefe mit zahlungsaufforderungen die von mal zu mal immer geringer ausfielen, beim letzten mal sollte ich bis ende august letztes jahr nicht mal mehr n 1/3 vom ursprünglich geforderten betrag zahlen - sonst käm angeblich ne klage!
und auf die warte ich heute noch - gääääähn.....!

würd mich wundern wenn noch was kommt!
;)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 12:26
@der_wicht
@corpuls

Hehe, wie @corpuls oben geschrieben hat, kam heute wieder ein Brief.
Wieder Androhung, dass dies nun den gerichtlichen Weg geht, wenn ich nicht bis zum 9.10.2013 zahle.

Gucky


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:43
@gucky76
Ich habe auch Probleme wegen angeblich illegalem Download von Pornos :D

Zuerst diese Abmahnschreiben und die Unterlassungserklärung. Hab darauf nie reagier, kam auch nichts weiter.
Nach 2 Jahren kam dann ein Brief von RheinInkasso. Nun, den hab ich gleich meinem Anwalt gegeben.
Und das lustige: Diese Leute haben nicht darauf reagiert, sprich, sie haben die von ihm geforderten Unterlagen nie bei ihm eingereicht.
Daletzt kam dann der Mahnbescheid. Und auch diesen wieder zum Anwalt, damit er Einspruch einlegt.

Ich glaube ja, das ist die letzte Bastion, denn ab dem 01.01.2014 wäre die Sache verjährt. Und jetzt wollen sie es eben nochmal versuchen :D


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:51
Cyberdyne schrieb:Ich glaube ja, das ist die letzte Bastion, denn ab dem 01.01.2014 wäre die Sache verjährt. Und jetzt wollen sie es eben nochmal versuchen :D
Ist auch mein Gedanke ;)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:52
@gucky76
Anders kann ich es mir nicht vorstellen, ganz ehrlich. Aber der Anwalt meinte auch, das sitzen wir aus. Und vor Gericht hätten die eh keine Chance ;)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:52
Cyberdyne schrieb:Daletzt kam dann der Mahnbescheid.
Ob Gerichtlicher Mahbescheid oder Anwaltlicher Mahnbescheid
macht einen Riesenunterschied !

Dem Gerichtlichen Mahnbescheid kann man ohne Angabe von Gründen widersprechen - das dazu erforderliche Antwort-Blatt liegt bei. Dazu ist auch kein Anwalt nötig !
Nur tätig werden muss man, sonst verfällt der Widerspruch und man stimmt zu.

Einen Anwaltlichen Mahnbescheid kann man gleich wegwerfen.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:53
@eckhart
Hab einen gerichtlichen bekommen und Widerspruch eingelegt....mal schauen was kommt :)


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 17:56
@eckhart
Es kam der gerichtliche Mahnbescheid.
Und mir ist schon klar, dass man dazu keinen Anwalt braucht. Ganz hohl bin ich nicht. Aber ich habe meinen Anwalt von Anfang mit dieser Sache betraut.
Von demher hat auch er für mich Widerspruch eingelegt.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 18:05
gucky76 schrieb:mal schauen was kommt :)
Der gerichtliche Mahnbescheid ist schon ne Rarität.
Aber ob eine Anklage folgt ?
Das wäre tatsächlich bemerkenswert.


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 18:11
@Cyberdyne

nur mal interessehalber, wie ist denn die frist mit der verjährung?


melden

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 18:13
@SUPERVISOR1982
Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.

Hier steht es genauer drin:

http://praxistipps.chip.de/verjahrung-einer-filesharing-abmahnung-–-so-lange-dauerts_2088


melden
Anzeige

Anwaltsschreiben wegen Tauschbörse

04.10.2013 um 18:15
@Cyberdyne

aso, thx und drück dir die daumen, dass das verfahren im sande verläuft. :)


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden