Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

521 Beiträge, Schlüsselwörter: Unfall, Gefahr, Verkehr, Motorrad, Leistung, PS

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

02.04.2014 um 18:17
@Alano
Sicher fühlt er sich sicher, aber er ist es eben nicht.

Wenn ich Auto fahre fühle ich mich auch sicher, trotz allem muss ich immer mit den Fehlern anderer rechnen. Ja und auch ich habe schon den ein oder anderen Fehler gemacht und war dann immer dankbar, dass es aufmerksame, von der Geschwindigkeit her angepasste Fahrer waren, die meinen Fehler ausgleichen konnten.
Doch wie schon gesagt, wenn von hinten einer mit weit über 200 angeschossen kommt, dann is da nixmehr mit bremsen wenn plötzlich ein Auto auf dessen Spur wechselt.

Wenn es den Herrn@Wraithrider
erst mal trifft, denkt er wahrscheinlich danach auch anders.
Falls er dann noch denken kann........


melden
Anzeige
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

02.04.2014 um 18:34
@Doppelgänger
Ich stelle mir da lieber vor so einem seltsamen Versuch die Frage, warum ich gegen ne Wand laufen sollte.

Was sollen denn die anderen Beispiele sein?

Zum Fallbeispiel:
Wenn mir jemand in meinen Sicherheitsabstand rein schneidet, dann bleibt zunächst einmal festzustellen, dass er derjenige ist, der im Zweifel mich abschießt. Das ist etwas völlig anderes als das was Desmo da immer erzählt. Die erste Reaktion sollte sein, diesen unsicheren Fahrer zur Nachschulung zu schicken. Nur, wenn ich nicht mehr 250 fahren soll, weil es unsichere Fahrer gibt, die nicht richtig aufpassen und in mich rein fahren, dann darf ich aus dem gleichen Grund auch nicht mehr auf die Landstraße. Denn auch da kann es ja jemanden geben, der im Gegenverkehr z. B. die Kurve schneidet oder überholt und in mich rein fährt. Bei 200km/h Annäherungsgeschwindigkeit auf der Landstraße kann ich auf 50m erst recht nix mehr machen.
Zurück auf die Autobahn, da zieht also jemand plötzlich, unverhofft, ohne Blinker rüber. Man muss sich fragen: Warum? Es soll tatsächlich Leute geben, die auf freier Strecke links rüber fahren nur um Schnellfahrer zu ärgern. Aber wieder gilt der Vertrauensgrundsatz, sonst könnte ich gar nirgends fahren. Gehen wir also mal davon aus, dass es tatsächlich einen Grund gibt. Was kommt noch in Frage... ja, ein Reifenplatzer vielleicht. Laut statistischem Bundesamt waren in 2011 nur in 1,4% der Unfälle technische Mängel die Hauptunfallursache. Da Ausfall der Lenkung oder Reifenschaden und in Folge dessen Ausbrechen des Fahrzeugs nach links sehr spezielle Unfallhergänge sind, die die Wahrscheinlichkeit noch weiter drücken, können wir diese Ausnahme ebenfalls getrost außen vor lassen. Was bleibt? Man sollte davon ausgehen, dass es einen Grund für das Ausscheren gibt. Typischer Weise will er an nem Auto vorbei, das wiederum langsamer ist. Was kommt in Frage? Ein Mittelspurschleicher mit 110 oder ein weiterer achtloser Verkehrsteilnehmer auch mit 110, der von hinter'm LKW auf Mitte wechselt? Und die beiden haben vielleicht nen Abstand von ebenfalls 50m zu einander? Wenn der, der auf meine Spur fährt, mit Richtgeschwindigkeit unterwegs ist, dann hab ich mir das Leid schon wenigstens 6 Sekunden lang angesehen. Von plötzlich und unverhofft kann da nicht mehr die Rede sein. Also kannst du das eigentlich nicht gemeint haben.
Was kommt außer einem Überholwunsch, kombiniert mit Unachtsamkeit oder Rücksichtslosigkeit noch in Frage? Ein Objekt auf der Straße, dem der andere ausweicht vielleicht. Wahrscheinlich ähnlich selten wie der technische Defekt an sich, möchte ich meinen. Dazu dürfte ich das Objekt dann auch nicht gesehen haben und vom Ausweichen überrascht werden.
Aber überlegen wir Spaßes halber mal weiter. Ich hätte also sämtliche Hinweise ignoriert, wäre nicht wie üblich vom Gas gegangen und führe nun mit 250 auf den vor mir zu. Wie schnell ist er selber unterwegs? 170km/h? Dann reichen die 50m genau um auf seine Geschwindigkeit abzubremsen. Richtgeschwindigkeit? Dann hab ich ihn nach 1,7 Sekunden passiert. Um die 3m Spur zwischen uns zu überbrücken und mich noch zu erwischen, müsste er den Spurwechsel mit mehr als knapp 1,8m/s im Durchschnitt(!) vollziehen, also mit einer Querbeschleunigung von mehr als 3,1m/s². Ein Von Desmo - ohne dass er erklären könnte warum - als "hektisch" beschriebener Spurwechsel dauert etwa 2 Sekunden. Da wäre ich also schon vorbei.
Aber noch mal weiter gedacht und angenommen, selbst dieser physikalische Sicherheitsmechanismus ließe mich im Stich. Dann sind Autobahnen zum Glück immer noch sehr breit, so breit, dass man vieler Orts auch noch links von der Fahrbahnmarkierung an einem Auto vorbei fahren könnte. Bleibt also immerhin noch die kleine Chance inners einer Sekunde weit genug rüber zu kommen um ihn doch noch zu verfehlen.
Erst dann, immer vorausgesetzt der andere hat in den 2 bis 3 Sekunden seinen Fehler nicht noch erkannt, kommt es zur Kollision. Und zwar mit der gleichen Geschwindigkeitsdifferenz, die ich auf der Landstraße habe, wenn mich jemand beim Linksabbiegen übersieht.

Und das soll mich nun davon überzeugen, wie unglaublich gefährlich so eine Autobahnfahrt sei? Ernsthaft?

Bezüglich des Videos schimpfst du genau so nur rum wie Desmo, ohne aber mal sachlich zu benennen, worauf du dein Geschimpfe begründest. Mal angenommen, du hättest Recht, dann hättest du mit der Art von Verhalten genau null zur Verkehrssicherheit beigetragen, also muss man annehmen, dass es auch dir eigentlich gar nicht darum geht.

@Alano
Wie meinst du das, du hättest den Motorradfahrer fast platt gefahren? Du sagst doch, als du los fahren wolltest? Also standest du noch still oder bewegtest dich vielleicht grade mit Schrittgeschwindigkeit? Wie hättest du da in seinen Weg kommen sollen? Und wolltest du nicht geradeaus los fahren, sondern nach rechts ganz dicht an den LKW ran ziehen? Klingt nicht sehr plausibel.
Wahrscheinlich ist er mit schleifender Kupplung langsam vor gerollt und hat genau das Umschalten der Ampel abgewartet. (Zum Glück geht das auch mit nem 50er Roller, so dass es so oder so kein Argument für eine Leistungsbegrenzung ist.)


melden

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

02.04.2014 um 18:47
@Wraithrider
Wie sachlich möchtest Du es denn haben?? Bist Du ein hartnäckiger Theoretiker, dem die Praxis so fern ist?!

Es fällt mir schwer in einer sachlichen Weise freundlich zu bleiben, wenn ich deine Argumente lese.


Ich werde mich deshalb aus Selbstschutz dieser Diskussion entziehen.
Eine Sperre ist das hier nicht Wert!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück im Straßenverkehr und hoffe, dass Du anderen keinen Schaden zufügst.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

02.04.2014 um 20:28
Wraithrider schrieb:Wie meinst du das, du hättest den Motorradfahrer fast platt gefahren? Du sagst doch, als du los fahren wolltest? Also standest du noch still oder bewegtest dich vielleicht grade mit Schrittgeschwindigkeit? Wie hättest du da in seinen Weg kommen sollen? Und wolltest du nicht geradeaus los fahren, sondern nach rechts ganz dicht an den LKW ran ziehen? Klingt nicht sehr plausibel.
Wahrscheinlich ist er mit schleifender Kupplung langsam vor gerollt und hat genau das Umschalten der Ampel abgewartet. (Zum Glück geht das auch mit nem 50er Roller, so dass es so oder so kein Argument für eine Leistungsbegrenzung ist.)
@Wraithrider

du verstehst falsch:

es waren zwei Spuren. Ich stand ganz vorne Links, neben mir ein LKW. Hinter mir viele andere Autos.

Als Grün wurde, gab ich Gas (ganz normal), der LKW genauso. Beide in eine Richtung, geradeaus.

Und dann mit Affenzahn das Motorrad an mir vorbeigezogen (der musste mit Affenzahn zwischen den beiden Fahrzeugreihen durchgebraust sein, denn ich habe immer in den Rückspiegel geschaut, da war er nicht).

Und als er an mir vorbeisauste, scherte er genau vor mir ein, (ca. 1 m vor meiner Motorhaube) leicht am wackeln (weil der sich überschätzt hatte und scheise gebaut hat).

Dann bremste er kurz ab und schaltete runter (wohl aus Panik und um sein Motorrad wieder unter Kontrolle zu kriegen). Dabei wäre ich ihm fast hinten reingefahren (hat alle nur Bruchteile von Sekunden geraucht). Und letztendlich gab er Gas und schoss davon.

Ich habe übrigens gebremst, wodurch mein Hintermann mir fast reingefahren wäre, weil auch der Spinner drängelte.

Wir hatten alle Glück an diesem sonnigen Tag.


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

02.04.2014 um 21:26
Doppelgänger schrieb:Wie sachlich möchtest Du es denn haben??
Na so sachlich, wie auch ich dargelegt habe, welche Aspekte in deinem theoretischen Fallbeispiel beachtet werden müssen, wenn es sich in der Praxis ereignet.
Wie gesagt, mal angenommen ihr hättet Recht und das wäre gefährlich. Zu was wäre es gut, zu sagen "du bist ein egoistischer Raser und wenn du das nicht kapierst, tust du mir leid"? Ich weiß damit immer noch nicht, wo das vermeintliche Problem liegt und mache so weiter wie bisher. Schlimmsten Falls könnte man sich dann sogar sagen "ist der Ruf erst ruiniert..." und tatsächlich die Rücksicht auf andere in den Wind schießen - wenn die auch bloß Beschimpfungen für einen übrig haben.

@Alano
Die Beschreibung ist dann doch deutlich anders als die erste. Wenn jemand von "schoss volle Kanne an mir vorbei" redet, ist das immer etwas schwer einzuordnen. Oft wird bei sowas maßlos übertrieben. Ich hatte selber schon Situationen, wo mir dann erst durch die Reaktion des anderen aufgefallen ist, dass man da auch hätte denken können, dass iwas knapp oder unkontrolliert war. Dazu fällt mir ein Video ein, wo mal Perspektive von Auto und Motorrad verglichen werden:




Was deine Situation angeht, das klingt iwie komisch. So knapp vor dir einscheren und bremsen, so stark dass du selber bremsen musst, obwohl er grade noch viel schneller war als du (oder doch nicht und wirkte nur so?). Müsste man selbst gesehen haben.
Normaler Weise ist ja an der Ampel vor fahren nicht der Rede wert. Da denkt man erstmal nicht an solche komischen Manöver.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 06:58
Wraithrider schrieb:Na so sachlich, wie auch ich dargelegt habe, welche Aspekte in deinem theoretischen Fallbeispiel beachtet werden müssen, wenn es sich in der Praxis ereignet.
Was ein Schmarrn !
Deine "theoretischen Fallbeispiele" kosten tausende Menschen jedes Jahr das Leben !
Und zu einem erheblichen Teil, ist das auf zu hohe Geschwindigkeit zurück zu führen !
Das ist Fakt !
Mehr muss man da gar nicht zu sagen.
Je höher die Geschwindigkeit, desto weniger Reaktionszeit hat man.
Weder Du selbst, noch andere Verkehrsteilnehmer, die deine Geschwindigkeit gar nicht einschätzen können !
Einhergehend sind bei solch hohen Geschwindigkeiten, tödliche Unfälle vorprogrammiert !
Wraithrider schrieb:Wie gesagt, mal angenommen ihr hättet Recht und das wäre gefährlich. Zu was wäre es gut, zu sagen "du bist ein egoistischer Raser und wenn du das nicht kapierst, tust du mir leid"? Ich weiß damit immer noch nicht, wo das vermeintliche Problem liegt und mache so weiter wie bisher.
Das muss man nicht annehmen !
Das ist so !
Zu was das gut ist ?
Das ist einzig und alleine dazu gut, deinen Schwachsinn hier nicht unkommentiert zu lassen !
Denn das Du absolut uneinsichtig bist, und nach wie vor auf dein, "Recht", auf Raserei beharrst,
zeigt ja ganz deutlich, mit wem wir es hier zu tun haben !
Wraithrider schrieb:Schlimmsten Falls könnte man sich dann sogar sagen "ist der Ruf erst ruiniert..." und tatsächlich die Rücksicht auf andere in den Wind schießen - wenn die auch bloß Beschimpfungen für einen übrig haben.
Du verhälst Dich doch schon absolut rücksichtslos deinen Mitmenschen gegenüber !
Wolltest Du dich dann noch steigern ?


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 09:15
Ich brauche sie nicht. Für solche Mörderböcke fehlt mir auch ein wenig das Verständnis.

In der EU verbietet man gern jeden lauten Pups, aber der Absatz sinnloser Freizeitfahrzeuge läuft ungebremst.

Damit ist auch die nationale Beschränkung auf 100PS hinfällig, die sicher sinnvoll war.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 09:22
Ich habe selbst einen Motorradführerschein und bin etwa fünf Jahre selbst gefahren. Meine eigene Maschine war eine gutmütige 500er mit 50PS. Ich hatte ein wenig Glück und bin mit etwas Blechschaden und blauen Flecken davongekommen. Es gab zwei sehr haarige Szenen, die zufälligerweise nicht im Krankenhaus, oder auf dem Friedhof endeten. Bekannte von mir hatten nicht soviel Glück und die schauen sich jetzt die Radieschen von unten an. Motorräder sind immer zu schnell und werden leicht übersehen. Im Verkehrsraum kollidiert Nutzverkehr zwangsläufig mit Freizeittieffliegern, die sich im Wahn auf einer Grand Prix Rennstrecke wähnen und möglicherweise ihre persönliche Bestzeit fahren wollen.


melden
Thour1959
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 09:31
An meinem Wohnort wird gern jede Serpentine zur "Schaukurve" gemacht. Einige Strecken wurden daher schon für Zweiräder gesperrt. Das waren teilweise touristische Anziehungspunkte, wo sich am Wochenende tausende Schaulustige sammelten, um der Performance einiger Verrückter beizuwohnen. Sie kamen mit Autos und Transportanhängern, auf denen sie Maschinen hatten, die sie für solche Schräglagen optimiert hatten, um nur auf diesen wenigen Metern rauf und runter zu fahren.

Diese Rumgurkerei ist schon lästig. Man kann an manchem warmen Sonntag kein Fenster öffnen, weil diese irren Raser hin und her fahren. Es ist deutlich lauter geworden. Das manche Dorfbewohner in der Eifel den Kaffee auf haben, wundert mich nicht. Und Supersportmaschinen fallen auch akustisch besonders auf.


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 09:49
Motorrad-WM-250-cc-Assen-2009-Alvaro-Bau


melden
Alano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 09:50
Aber verbieten soll man die Dinger nicht. Motorräder sind geil, auch Supersportler. Brumm, Brumm


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

03.04.2014 um 19:08
Desmocorse schrieb:Deine "theoretischen Fallbeispiele" kosten tausende Menschen jedes Jahr das Leben !
Das ist in zwoerlei Hinsicht völliger Quatsch.
Zunächst hab ich hier gar keine Beispiele für Gefahrensituationen auf Autobahnen angeführt, sowas wie "meine Beispiele" gibt's hier also gar nicht.
Viel wichtiger aber, es gab noch NIE "tausende" Todesopfer jährlich auf deutschen Autobahnen. Nicht annähernd. Dass es überhaupt mal mehr als Eintausend waren, ist in den letzten 35 Jahren nur 6 mal vorgekommen. Seit 6 Jahren liegen wir unter 500 Fällen.

@Thour1959
Was spricht dagegen, Nutzfahrten mit Spaßfahrten zu kombinieren?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 10:01
Wraithrider schrieb:Das ist in zwoerlei Hinsicht völliger Quatsch.
Zunächst hab ich hier gar keine Beispiele für Gefahrensituationen auf Autobahnen angeführt, sowas wie "meine Beispiele" gibt's hier also gar nicht.
Ach nein ?
Was schreibst Du dann, Du hättest welche dargelegt ?
Wraithrider schrieb:Na so sachlich, wie auch ich dargelegt habe, welche Aspekte in deinem theoretischen Fallbeispiel beachtet werden müssen, wenn es sich in der Praxis ereignet.
Aber klar, lesen und vor allem verstehen, sind ja nicht so dein Ding....
Wraithrider schrieb:Viel wichtiger aber, es gab noch NIE "tausende" Todesopfer jährlich auf deutschen Autobahnen.
Wo hab ich diesbezüglich was von, "Autobahnen" geschrieben ?
Wraithrider schrieb: Nicht annähernd. Dass es überhaupt mal mehr als Eintausend waren, ist in den letzten 35 Jahren nur 6 mal vorgekommen. Seit 6 Jahren liegen wir unter 500 Fällen.
Jeder Verkehrstote ist einer zu viel !
Und wenn ein Tempolimit nur ein Menschenleben im Jahr rettet, hätte es schon seine
Daseinsberechtigung !


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 15:04
Desmocorse schrieb:Was schreibst Du dann, Du hättest welche dargelegt ?
Tue ich nicht. Aufmerksamer lesen bitte.
Desmocorse schrieb:Wo hab ich diesbezüglich was von, "Autobahnen" geschrieben ?
Es ist zweifelhaft, ob über die Jahrzehnte insgesamt überhaupt tausend derartige Todesfälle auf der Landstraße zu Stande gekommen sind.
Desmocorse schrieb:Jeder Verkehrstote ist einer zu viel !
Und wenn ein Tempolimit nur ein Menschenleben im Jahr rettet, hätte es schon seine
Daseinsberechtigung !
Das ist natürlich ein theoretischer Ansatz den man verfolgen kann. Ich halte mich dann aber lieber an die Praxis.
Also, in deiner Theorie-Welt, warum hältst du da an der Doppelmoral fest, weiterhin mit mehr als 80 über die Autobahn, mehr als 60 über die Landstraße und mehr als 30 (oder wolltest du das auch?) durch den Ort zu rasen?


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 16:04
Wraithrider schrieb:Tue ich nicht. Aufmerksamer lesen bitte.
Steht da, kann jeder lesen....
Wraithrider schrieb:Es ist zweifelhaft, ob über die Jahrzehnte insgesamt überhaupt tausend derartige Todesfälle auf der Landstraße zu Stande gekommen sind.
Im Jahr 2012 hatten wir insgesamt 3600 tödliche Unfälle im Strassenverkehr !
Zu einem erheblichen Teil verschuldet durch zu hohe Geschwindigkeit !
Deutschlands Autobahnen sind 2013 nach Angaben des Statistischen Bundesamtes gefährlicher geworden. Zwar sank die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland auf den tiefsten Stand seit den 50er Jahren, doch auf den Autobahnen stieg sie an.
Auf den Autobahnen nahm die Zahl der Todesopfer deutlich um 8,1 Prozent zu. Dafür kamen auf Landstraßen (minus 12,0 Prozent) und in geschlossenen Ortschaften (minus 10,0 Prozent) weniger Menschen ums Leben. Während die Zahl der Verkehrstoten in allen anderen Bundesländern sank, nahm sie nur in Bayern und Brandenburg leicht zu. Auch die Zahl der Verletzten ging bundesweit zurück, um 2,7 Prozent auf 374 000 Personen.
Quelle Süddeutsche.de
Wraithrider schrieb:Das ist natürlich ein theoretischer Ansatz den man verfolgen kann. Ich halte mich dann aber lieber an die Praxis.
In dem Du dich einen Dreck darum kümmerst, wenn Du andere Leute durch dein
pubertäres Verhalten gefährdest !
Das wissen wir jetzt....
Wraithrider schrieb:Also, in deiner Theorie-Welt, warum hältst du da an der Doppelmoral fest, weiterhin mit mehr als 80 über die Autobahn, mehr als 60 über die Landstraße und mehr als 30 (oder wolltest du das auch?) durch den Ort zu rasen?
Auf den Mumpitz gehe ich erst gar nicht ein !


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 16:52
Verständlich, dass du nicht bereit bist, dich einer Diskussion über deine Doppelmoral zu stellen. Aber das lässt hoffen, dass dir zumindest dämmert, dass du was falsch machst.
Desmocorse schrieb:Steht da, kann jeder lesen....
Wer lesen kann, der kann auch lesen, dass es nicht mein Beispiel ist und ich das auch nie behauptet habe. Nur du hast da mal wieder ein Verständnisproblem.
Desmocorse schrieb:Im Jahr 2012 hatten wir insgesamt 3600 tödliche Unfälle im Strassenverkehr !
Was bedeutet, damit du mit deiner obigen Aussage Recht hättest, müssten weit mehr als die Hälfte aller Unfälle durch Spurwechsler verursacht werden, auf die jemand mit über 200 auffährt. Völlig absurd. Ähnlich absurd wie die verdrehte Vorstellung, der Schnellere wäre schuld, wenn ein Langsamerer in ihn hinein fährt.


Wenn auf Landstraßen weniger Menschen sterben, ist das natürlich schön, aber das ändert nichts daran, dass sie nach wie vor mehr als doppelt so tödlich sind wie Autobahnen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 17:13
Wraithrider schrieb:Verständlich, dass du nicht bereit bist, dich einer Diskussion über deine Doppelmoral zu stellen. Aber das lässt hoffen, dass dir zumindest dämmert, dass du was falsch machst.
Lächerlich !
Woran willst Du eine Doppelmoral erkennen ?
Das ich für ein Tempolimit von 130 auf der Autobahn bin ?
Aber das zeigt im Grunde nur deine armselige Argumentationsgrundlage !
Wraithrider schrieb:Wer lesen kann, der kann auch lesen, dass es nicht mein Beispiel ist und ich das auch nie behauptet habe. Nur du hast da mal wieder ein Verständnisproblem.
Schwachsinn !
Das sind deine Worte:
Wraithrider schrieb:Na so sachlich, wie auch ich dargelegt habe, welche Aspekte in deinem theoretischen Fallbeispiel beachtet werden müssen
Du hast "Aspekte" dargelegt !
Davon rede ich !
Schreibst Du selber, kann jeder lesen........
Was Du dir in deinem wirren Kopf zurecht schusterst ist deine Sache !
Wraithrider schrieb:Was bedeutet, damit du mit deiner obigen Aussage Recht hättest, müssten weit mehr als die Hälfte aller Unfälle durch Spurwechsler verursacht werden, auf die jemand mit über 200 auffährt. Völlig absurd.
Dein Trollverhalten zieht bei mir null !
Die tödlich verlaufenen Unfälle beziehen sich natürlich auf den gesammten Verkehrsraum !
Das zeigt aber genau, dass Du weder richtig lesen kannst, noch die Beiträge verstehst....
Armselig !
Wraithrider schrieb:. Ähnlich absurd wie die verdrehte Vorstellung, der Schnellere wäre schuld, wenn ein Langsamerer in ihn hinein fährt.
Ein langsamerer Fahrer, fährt einem schnelleren hinten drauf ?
Wo soll das passieren ?
In Phantasia ?
Wraithrider schrieb:Wenn auf Landstraßen weniger Menschen sterben, ist das natürlich schön, aber das ändert nichts daran, dass sie nach wie vor mehr als doppelt so tödlich sind wie Autobahnen.
Das hatten wir schon.....
Das hast Du aber leider auch nicht verstanden !
Und nochmal erkläre ich Dir das nicht !


melden
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

04.04.2014 um 22:52
Desmocorse schrieb:Woran willst Du eine Doppelmoral erkennen ?
Das ist leicht. Einer Seits sagst du, ein Tempolimit sei gerechtfertigt, sobald auch nur ein Menschenleben dadurch gerettet würde. Gleichzeitig lehnst du ein Limit von 80 auf der Autobahn, 60 auf der Landstraße und 30 innerorts ab. Ohne Begründung.
Doppelmoral, so wie es eben grade zu deinen Vorlieben passt.
Desmocorse schrieb:Du hast "Aspekte" dargelegt !
Davon rede ich !
Du magst ja von der einen Sache reden, aber die Sätze die du formst, bilden eine andere Aussage. Du hast von "meinen Beispielen" gesprochen. Es sind aber nicht "meine Beispiele", es war das Beispiel eines anderen, zu dem ich mich geäußert habe. Und du hast geschrieben, dass genau diese Beispiele jährlich tausende Menschen das Leben kosten würden. Es ist aber definitiv nicht so, dass jährlich Tausende sterben, weil jemand bei einem Spurwechsel in jemanden der 200+ fährt rein kracht. Das sind nicht mal Hunderte.
Wenn du über die Gesamtzahl der Toten im deutschen Straßenverkehr sprichst, ohne jeglichen Bezug zum Thema, dann musst du das auch so formulieren, nicht mit ausdrücklichem Bezug auf einen ganz koknreten Unfallhergang oder auch nur auf eine bestimmte Unfallursache. Du wirfst ständig Dinge durcheinander, die nicht zusammen gehören.
Desmocorse schrieb:Ein langsamerer Fahrer, fährt einem schnelleren hinten drauf ?
Wie kommst du denn jetzt auf diesen Käse? Lies doch wenigstens EIN MAL richtig.
Desmocorse schrieb:Das hatten wir schon.....
Ja das hatten wir schon. Und die ganze Zeit verschließt du ganz feste die Äuglein davor, dass 5,6 Tote je Milliarde Fahrzeugkilometer im Straßenverkehr insgesamt ein Vielfaches von 2,0 Toten je Milliarde Fahrzeugkilometer auf der Autobahn sind.
Das kannst du auch nicht weg reden mit so Anti-Realitäts-Aussagen wie "je länger die Straße, desto höher die Verkehrsdichte" oder "ist doch egal für die Unfallzahlen, wie viel gefahren wird".


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

05.04.2014 um 08:56
Wraithrider schrieb:Das ist leicht. Einer Seits sagst du, ein Tempolimit sei gerechtfertigt, sobald auch nur ein Menschenleben dadurch gerettet würde. Gleichzeitig lehnst du ein Limit von 80 auf der Autobahn, 60 auf der Landstraße und 30 innerorts ab. Ohne Begründung.
Doppelmoral, so wie es eben grade zu deinen Vorlieben passt.
Was für ein Blödsinn !
Nach deiner Auffassung wäre dann jeglicher Strassenverkehr mit einer Doppelmoral behaftet !
Tödliche Unfälle, und auch Unfälle mit Schwerverletzten, wird es auch bei einem Tempolimit von 130 geben !
Aber mit Sicherheit weniger !
Und das ist der Punkt !

Und zitiere mich doch mal bitte, wo ich irgendein Tempolimit ablehne !
Davon faselst Du die ganze Zeit, ich nicht !
Wie gesagt, dein Trollverhalten zieht bei mir null....
Wraithrider schrieb:Du magst ja von der einen Sache reden, aber die Sätze die du formst, bilden eine andere Aussage. Du hast von "meinen Beispielen" gesprochen. Es sind aber nicht "meine Beispiele", es war das Beispiel eines anderen, zu dem ich mich geäußert habe. Und du hast geschrieben, dass genau diese Beispiele jährlich tausende Menschen das Leben kosten würden. Es ist aber definitiv nicht so, dass jährlich Tausende sterben, weil jemand bei einem Spurwechsel in jemanden der 200+ fährt rein kracht. Das sind nicht mal Hunderte.
Ich kann nichts für dein Verständnisproblem !
Und wo habe ich irgendwas von "Spurwechsel" geschrieben ?
Auch hier bitte ein Zitat !
Du schreibselst Dir hier was zusammen, und legst mir deine Phantastereien in den Mund.....
Wraithrider schrieb:Das kannst du auch nicht weg reden mit so Anti-Realitäts-Aussagen wie "je länger die Straße, desto höher die Verkehrsdichte" oder "ist doch egal für die Unfallzahlen, wie viel gefahren wird".
Wie ich sehe, verstehst Du es immer noch nicht !
Nochmal erkläre ich Dir das nicht !
Fakt ist und bleibt, dass zu hohe und unangepasste Geschwindigkeit Unfallursache Nr.1 ist !


melden
Anzeige
Wraithrider
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Supersport-Motorräder verboten werden?

05.04.2014 um 09:54
@Desmocorse
Auf Seite 17 fragte ich dich, wenn doch niedrigere Geschwindigkeiten immer auch weniger Tote bedeuten - und inzwischen sagtest du auch, dass für dich auch nur ein Toter weniger ein Tempolimit rechtfertige - ob dann nicht die Limitierung 80 Autobahn / 60 Landstraße / 30 innerorts erstrebenswert wäre.
Diese Geschwindigkeiten habe ich nicht ohne Grund gewählt. Schwere LKW fahren auf Autobahnen und außerorts so schnell und da die Wirtschaft bisher nicht zusammengebrochen ist, können wir als gesichert annehmen, dass diese Geschwindigkeiten ausreichend sind um ans Ziel zu gelangen. Es gibt also für den Blutzoll höherer Limits keine Rechtfertigung außer "schnell ankommen" und "Spaß". Die Reduzierung innerorts auf 30 ist dann nur die logische Konsequenz, wenn man die Straßen dort mit Landstraßen vergleicht.
Deine Antwort darauf:
Nein !
Ich wäre für ein Tempolimit, von 120 auf Autobahnen, und auf der Landstrasse, unter bestimmten Vorraussetzungen,
zwischen 70 und 90 KM/h.
Innerorts kann es so bleiben wie es jetzt ist.
Du bist dir vollends bewusst, dass es tödliche Unfälle auch bei Richtgeschwindigkeit gibt, nicht nur bei 200+. Dennoch hältst du an ihr fest, statt dich für eine Vergleichmäßigung des Verkehrs auf LKW-Geschwindigkeit auszusprechen. Gleichzeitig erzählst du aber was von "jeder Tote ist einer zu viel" und "wenn auch nur einer gerettet wird, rechtfertigt das ein Tempolimit".
Desmocorse schrieb:Auch hier bitte ein Zitat !
Wie wär's, wenn du auch mal selber mittdenkst und dir merkst, was du hier hin kritzelst?
Doppelgänger stellt auf Seite 22 folgendes Fallbeispiel auf:
Doppelgänger schrieb:DU fährst bei normaler Verkehrsdichte mit 250 KmH auf der linken Spur. Plötzlich zieht von der mittleren Spur aus jemand unverhofft, ohne den Blinker zu setzten, auf die linke Spur ca.50 Meter vor Dir rüber.
Ich äußere mich dazu, er geht nicht auf meine Einwände ein, sondern fragt nur, wie sachlich ich es haben wolle. Ich darauf:
Wraithrider schrieb:Na so sachlich, wie auch ich dargelegt habe, welche Aspekte in deinem theoretischen Fallbeispiel beachtet werden müssen, wenn es sich in der Praxis ereignet.
Dies zitierst du und schreibst:
Desmocorse schrieb:Deine "theoretischen Fallbeispiele" kosten tausende Menschen jedes Jahr das Leben !
Mit auch nur einem Minimum an Textverständnis wird klar, dass es sich hier um eine Reihe auf einander aufbauender Posts handelt. Es wird immer wieder ausdrücklicher Bezug auf das Anfangs aufgestellte Fallbeispiel genommen.
Wenn du das nicht wolltest, dann hättest du vor'm Schreiben mal genauer nachdenken sollen. Sowohl über die Formulierung, als auch darüber, ob zwischen dem Diskussionsfaden und dem was du sagen willst überhaupt ein Zusammenhang besteht.

Und das Problem hast du immer. Auch bei Bezugsgrößen für Unfallzahlen, kriegst du Wortbedeutungen und Zusammenhänge einfach nicht auf die Reihe, was du versuchst damit zu kaschieren, denjenigen die es verstehen, vorzuwerfen sie hätten es nicht verstanden. Wenn du dann wenigstens eine eigene Theorie äußern und erklären würdest, über die man reden könnte, wäre das ja schon mal was, aber du sagst immer nur, du würdest nicht noch mal erklären, in der Hoffnung dass bei der Länge der Diskussion niemand mitbekommt, dass du ja noch gar nie etwas erklärt hast.


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden