weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CB-Amateurfunk

CB-Amateurfunk

08.07.2012 um 20:49
ist hier noch jemand Qrv ?


melden
Anzeige

CB-Amateurfunk

08.07.2012 um 20:51
CB funk war früher min 10- 15 jahre her ein großes Hobby von mir !


melden

CB-Amateurfunk

08.07.2012 um 20:57
ich denk mal das es heut zutage eher mau ist . Dank internet u smartphone .


melden

CB-Amateurfunk

22.07.2012 um 12:00
Mal eine Frage meinerseits. Ich weiss jetzt nicht ob ihr mich deswegen für bekloppt halten werdet aber ich hab eben leider keine Ahnung von der Materie. ^^

Was hat es eigentlich mit diesen "Boomerang"-Antennen auf sich welche man, vorallem früher natürlich, auf diversen Automobilen entdecken konnte? Ist das Funk oder Telephon oder Radio oder nur Deko?


melden

CB-Amateurfunk

22.07.2012 um 15:31
diese "Boomerang" waren TV Antennen

waren meist auf großen Limousinen aufm Kofferraumdeckel, oder auch bei LKW aufm Dach zu sehen


melden

CB-Amateurfunk

22.07.2012 um 16:07
Ich hab früher auch viel gefunkt, hab letztens zufällig ein "Funkprogramm" für Andorid entdeckt, war ganz lustig iwie, zumal man nimmer so reginal begrenzt ist, sondern es weltweit klappt :D


https://play.google.com/store/apps/details?id=com.plugmind.cbtest


melden

CB-Amateurfunk

15.08.2012 um 03:56
Wenn ich mir die Leute in meinem Bekanntenkreis anhöre, die es damals aktiv betrieben haben, kann ich sie ein gutes Stück weit verstehen denke ich. Zumindest wenn sie sagen, dass es einen Reiz hatte, (Umehr oder wenige) große Distanzen aus "eigener Kraft" zu überbrücken. Also nur mit den Geräten die man selbst in der Hand oder auf dem Tisch stehen hatte (oder im Auto)*. Heute beim Internet oder Handy ist man ein winziger Teil einer riesigen Struktur, eines Netzwerkes, welches die Signale transportiert. Hat sicher viele Vorteile, klar, aber ist halt nicht mehr so urig und so unmittelbar.


melden

CB-Amateurfunk

15.08.2012 um 23:56
Grade über den Thread gestolpert.

Oh man leute das waren Zeiten. Bin damals noch als Jugendlicher mit der Stabo auf dem Fahrrad rum und zuhause stand das kleine dnt mit nem 50W Brenner. In direkter sichtlinie zu Satschüssel des Nachbarn der sich immer "gefreut" hat wenn pünktlich zur Formel 1 das Bild weg war :-)

Aber ich glaube damals gab es auch Datenfunk über die CB Frequenzen Hat das mal jemand gemacht? Fände es hochinteressant.

Zur Zeit beschäftige ich mich mit dem Gedanken ob es möglich ist den Funkverkehr der Marsmission auf zu fangen und wie man die ISS empfangen kann. Leider ist die entsprechende Hardware nicht trivial und geht auch recht gut ins Geld


melden

CB-Amateurfunk

16.08.2012 um 00:38
@jorandax

wann war bei Dir "damals" und Jugendlicher?


melden

CB-Amateurfunk

16.08.2012 um 01:50
@ufosichter
Damals war anfang der 90er
Und jugendlicher war so ab 12 Jahre


melden

CB-Amateurfunk

16.08.2012 um 03:21
Den Funkverkehr der Marsmission abzufangen dürfte schwer werden. Aber wäre das überhaupt so interessant? Technisch sicher, aber ich nehme an, da hört man nur verschlüsselte Binärsignale oder so.


melden

CB-Amateurfunk

16.08.2012 um 21:37
Das itneressante wäre es vielleicht zu wissen ob die einem die komplette Wahrheit erzählen. Aber das ist hier nicht topic (Verschwörungen werden woanders diskutiert). Die technische Herrausforderung ist aber auch nicht ohne.
Allein der Aufbau einer ausreichenden Sattelitenanlage.
Ein bekannter würde mir ja 2 GUNNs schicken.

Ich denke nicht das die verschlüsselung so hart sein dürfte, da der Rover auch nur sehr begrenzte Rechenkapazität hat Ist kein Superrechner auf 6 Rädern.

Aber in allererster Linie müsste man die Frequenzen wissen.


melden

CB-Amateurfunk

17.08.2012 um 02:28
Ich denke, dass die Verschlüsselung ziemlich hart ist, denn die NASA hat kein Interesse, dass die nächstbeste Hackergroup oder auch die Russen oder andere echte oder mutmaßliche "Feinde" ihren Curiosity in den Graben fahren. Einen Superrechner brauchts dafür nicht. Also ich sehe da keine realistische Chance um ehrlich zu sein. Man müßte erstmal schauen, was für Hardware dafür nötig ist. Antennendurchmesser (vermutlich ein riesiger Spiegel), Sendeleistung, evtl. extrem runtergekühlte Elektronik und so. Damit würde ich rechnen, obwohl ich es im Moment nicht mit Gewissheit sagen kann. Wenn man nur empfangen will, ist es evtl. etwas einfacher, aber vermutlich braucht es auch dafür einen riesigen Schüsseldurchmesser. Die Schüssel muß dann auch sehr präzise ausgerichtet und nachgeführt werden. Wer weiß, ob die Sonde überhaupt was sendet, wenn die Erdhalbkugel mit den USA vom Mars abgewandt ist. Es muß ja geometrischer Sichtkontakt von Antenne zu Antenne herrschen.


melden

CB-Amateurfunk

19.08.2012 um 04:34
die nachführung wäre nicht das problem und ab ca 3m kanns los gehen. aber auch nur wenn man weit auf dem land wohnt, am besten irgendwo auf einem berg.
Eigentlich müsste man hierfür einen eigenen thread eröffnen.


melden

CB-Amateurfunk

19.08.2012 um 14:47
Gefunkt habe ich (ausser während meiner Militärzeit) nie, das war mir dann doch zu teuer und ausserdem war es so, dass man (in der Schweiz) eine Lizenz benötigte. Allerdings habe ich mir einen Weltempfänger zusammengelötet und dort konnte man noch vor 25 Jahren viele Sender empfangen. Irgendwann habe ich mir dann auch mal einen Weltempfänger von Sony gekauft. Vor einigen Monaten habe ich das Teil mal wieder in Betrieb genommen und festgestellt, dass es diese Vielfalt an Sendern nicht mehr gibt. Das Internet hat diesen Diensten offenbar den Garaus gemacht.

Emodul


melden

CB-Amateurfunk

20.08.2012 um 00:31
also wenn ich so nachdenke, dann würde ich sagen, ne 60er Schüssel reicht locker um die Daten zu empfangen

das Marsmobil hat ja auch nur ne kleine Schüssel und normale Antennen und fährt kein 20m Spiegel ausm Observatorium spazieren

die passende Frequenz müsste reichen um die Daten zu empfangen, vermutlich sind die aber noch verschlüsselt, also ganz so einfach wirds nicht sein, selbst wenn man die Frequenz raus bekommt


melden

CB-Amateurfunk

22.08.2012 um 02:57
Das Marsmobil hat aus nachvollziehbaren Gründen keine allzugroße Schüssel. Aber genau dies ist der Grund dafür, dass die Schüssel der Gegenseite nicht auch noch "klein" sein darf. Mit 3m Durchmesser erreicht man da nichts.


melden

CB-Amateurfunk

22.08.2012 um 02:58
Das Marsmobil hat aus nachvollziehbaren Gründen keine allzugroße Schüssel. Aber genau dies ist der Grund dafür, dass die Schüssel der Gegenseite nicht auch noch "klein" sein darf. Mit 3m Durchmesser erreicht man da nichts.


melden

CB-Amateurfunk

23.08.2012 um 10:01
Hallo,

ich habe CB-Funk nur durch meinen älteren Bruder erlebt. Ich muss gestehen, dass in der Zeit bei uns zu Hause manchmal sehr merkwürdige Gestalten herumliefen ;-). Ich kann mich noch an seine Heimstation erinnern (Zodiac B2012) und auch, dass mein Bruder zeitweise ein Hallgerät (mit richtiger mechanischer Hallspirale) benutzte um die Reichweite zu erhöhen. Im Nachhinein hielt ich übrigens die damalige Angst vor Post und Peilwagen für völlig übertrieben, aber wenn ich die Beiträge hier so lese, war entweder doch etwas dran oder aber alle hatten übertriebene Angst ;-)

Viele Grüße

Weide


melden
Anzeige

CB-Amateurfunk

24.08.2012 um 02:22
@Weide
"Ich muss gestehen, dass in der Zeit bei uns zu Hause manchmal sehr merkwürdige Gestalten herumliefen ;-)..."

Das gehört dann aber eher in die Rubrik "mystery". :-D

Stimme übrigens völlig zu mit der Angst vor Post und Peilwagen. Die hatten damals auch andere Sorgen. Aber es war wohl die Abenteuerstimmung die einen veranlaßt hat, so zu denken.


melden
384 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden