weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Windows Talk

Windows Talk

26.08.2014 um 10:52
@Hawkster
@Ornis
schön, da weiß ich jetzt mal was beim booten so abgeht. :)

Mal eine ganz andere Frage, vielleicht kennt ihr euch da zufällig auch aus.

So ein Akku hat ja nur eine begrenzte Auflad-Fähigkeit. Zudem hatte ich es schon oft bei meinen Geräten, dass nach einiger Zeit mit der Anschlussbuchse etwas nicht stimmte (ausgeleiert oder Wackelkontakt, jedenfalls lud es mal und dann wieder nicht....).

Um dem Abhilfe zu schaffen kam mir der Gedanke, man könnte doch das Kabel ständig dranlassen, dann wird er immer nur wenig und kontinuierlich aufgeladen ud entladen.

Was ist nun für das Überleben des Akkus besser, immer am Strom lassen oder ganz entladen lassen oder ist dies egal?
(AB und ZU mal völlig entladen lassen und wieder aufladen muss sowieso sein, das ist mir bekannt, ich meinte jetzt wirklich nur bezüglich des normalen Betriebes was da besser ist)


melden
Anzeige

Windows Talk

26.08.2014 um 11:03
@Optimist

Da kenne ich mich auch nur durch Erfahrung aus - mag also subjektiv geprägt sein. Meine ersten Laptops waren alle billig Geräte a la Gericom. Die Akkus hielten die Ladung nicht lange und auch die Laufzeit war grenzwertig. Nach ca. 1 Jahr baute der Akku relativ schnell ab. Als letzten Windows-Laptop hatte ich ein Business Modell von DELL und dort hielt der Akku ca. 2 Jahre, bis die Leistung rapide abfiel. Seit 8 Jahren habe ich nur noch MacBooks, aber keine länger als 3 Jahre behalten. Ein größerer Leistungsabfall war dort nachdieser Zeit nicht zu beobachten. Ich würde behaupten, daß ein höherpreisiges Gerät auch bessere Akkus verbaut hat und das System ist ressourcentechnisch besser ausbalanciert. Bei den heutigen Lithium Ionen Akkus dürfte das Ladeverhalten nur noch eine untergeordnete Stellung haben.


melden

Windows Talk

26.08.2014 um 11:05
@Ornis
Aha, danke. :)


melden

Windows Talk

26.08.2014 um 13:05
@Optimist

Dein Bios ist nicht verseucht :))
Sicher wärs möglich allerdings müsste der Virenschreiber das Bios erstmal genau kennen bzw den source dazu haben, dann ein gleichwertigen nachbauen und dann hat er nicht viel platz hier was machen (speicherplatz) weil BIOS lowlevel ist kann er sich nciht auf bestehende bibliotheken stützen - zb unter windows kann man mit wenigen zeilen code einiges tun in dem man die windows bilbiotheken verwendet (alles was .dll heist) dadurch können viren auch sehr klein sein.

im bios gibts das nicht und muss alles rausgecoded werden. alles nicht so einfach.
und dann selbst wenn - wäre dieser virus nur auf einem bestimmten Board lauffähig, nichtmal im selben chipsatz ohne weiteres.


Nein im momment vergiss BIOS Viren.


---
Zu dem Virus - der macht ein Proxy auf deinem Rechner und setzt ausserdem die Connect. Settings auf den Proxy.
Egal welche Seite du aufrufst das Teil rennt immer mit. Egal was du downloadeds es kommt immer was mit.

ist aber insofern relativ leicht zu finden weil 1. die settings für den proxy ständig überschrieben werden und b im netstat -l die listeningports stehen (ich glaub es war 8444) wo keine sein sollten.

übers netstat findet man dann welche datei den port offen hat.

sorry weis nicht mehr wie das teil geheissen hat, hab ich zwar erst vor paar wochen gesehen, gehörte zu irgendsoeiner adware geschichte sowas wie bettershopping oder so. vergessen..


gefunden wurde er nicht. seine anhängsel wurde teilweise gefunden, aber selbst 4 versch. scanner haben nicht alle gefunden sondern immer nur einen teil.
am besten hat noch webroot funktioniert das gemault hat das die settings überschrieben werden bzw dessen webshield vor den webseiten.


melden

Windows Talk

26.08.2014 um 19:33
Nur zur Kundgabe meines Unmutes:
Versuche seit 2 Tagen auf dem Acer meiner Dame eine Win8 Clean installation.

Der blanke Horror ist das!!!


melden

Windows Talk

26.08.2014 um 19:51
@Cesair

Welche Probleme machen sich wie bemerkbar?
Oder ist es einfach die Art der Instalation im Allgemeinen?


melden

Windows Talk

26.08.2014 um 23:51
bofh:
bofh schrieb:Nein im momment vergiss BIOS Viren.
Das beruhigt mich.

@bofh
@Hawkster
@Cesair
@Ornis
Hab mal noch eine Frage - rein aus Interesse:
Angenommen man hätte sich auf einem PC einen Virus eingefangen und merkt es nicht (weil man zu faul ist oder vergisst, scannen zu lassen...). Grund warum man es nicht merkt ist jetzt auch mal ganz egal ...

... also man hat nen Virus drauf, mit diesem PC geht man jedoch NIE ins Internet (Verbindung ist auch immer deaktiviert).
Wie ist das, kann dieser PC - mit Hilfe dieses Virus - dann trotzdem irgendwie ausspioniert werden?
Meine Logik sagt mir, dass das nicht gehen könnte, aber denke ich da richtig?

Wenn ich richtig denke, dann wäre die einzige Gefahr eines solchen Virus/Trojaners usw., dass der Dateien verändern oder löschen könnte, richtig?
Aber was hätte ein Viren-Programmierer davon solch einen Unfug auf dem PC machen zu lassen, bzw. wildfremde Menschen auf diese Weise zu ärgern?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

27.08.2014 um 00:05
@Optimist
Viren kannst Du Dir nur über das Internet, einen Usb-Stick oder einer CD/DVD einfangen. Wenn - wie in Deinem Beispiel - der PC noch nie mit dem Internet verbunden war, kannst Du Dir Viren eben nur noch über einen "verseuchten" USB-Stick oder eben CD/DVD einhandeln.
Optimist schrieb:Aber was hätte ein Viren-Programmierer davon solch einen Unfug auf dem PC machen
Die Antwort hast Du Dir einen Satz zuvor bereits gegeben:
Optimist schrieb:dass der Dateien verändern oder löschen könnte, richtig?
Und was er davon hätte? Weil er es kann ist Bestätigung genug für ihn.


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 00:28
@Hawkster
Wie gesagt hab ein Werksacer, auf dem ich clean Win8.1 installieren will.
Der Key ist ja nicht mehr abgedruckt, sondern in der UEFI, das teil hat kein optisches Laufwerk.
Also Boot Stick erstellen. Dazu erstmal ne ISO bekommen (das ist schwer und funktioniert nicht mit den Bordmitteln auch wenn es überall so steht). Der USB Stick muss natürlich FAT32 sein, weil das UEFI keine NTFS Treiber besitzt (2. Versuch).
Der Stick muss ein GBT Partitionierungsformat sein (3. Versuch)
Das UEFI liest Bootmedien (außer es ist im Legacy) nur wenn SecureBoot ausgestellt ist (4. Versuch).
Derzeit liest es aber DENNOCH meinen key aus dem UEFI nicht aus, habe dann mit genericKey installiert und diesen per slmgr /upk <ActivationID> entfernt und den neuen per slmgr.vbs -ipk <Acer Key> eingegeben => geht nicht.
(5. Versuch)
Ich also nochmal neu und beim partitionieren hat sich der Datenträger WARUM AUCH IMMER plötzlich in eine MBR Partition verwandelt, ich also im Kommandozeilenmenü vom Bootstick rumgetüftelt und dort per diskpart zurück in GBT formatiert. Geht nicht (6. Versuch)
Jetzt hab ich rausgefunden, dass wohl auf dem Acer vorher 8.1 installiert war, also hab ich mir jetzt die 8.1 ISO gezogen und versuche es ohne den Weg über 8 core nochmal. Bin gespannt......

@Optimist
kommt auf das Programm an, man hat egtl irgendwann mal gesagt, dass im Hackerkodex steht, dass man egtl keine programme schreibt die "einfach so" mutwillig zerstören (haha)...Dennoch gibt es Leute, die genau SOETWAS tun. Bis hin zu (früher verbreitet) Kits, die dann z.B. die CPU übertaktet haben, bis sie durchbrennt.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

27.08.2014 um 00:43
@Cesair
Cesair schrieb:man hat egtl irgendwann mal gesagt, dass im Hackerkodex steht, dass man egtl keine programme schreibt die "einfach so" mutwillig zerstören (haha)
Wie man auch hier wieder sieht, ist es noch immer weit verbreitet, das geglaubt wird, die Hacker wären die Bösen. Dem ist aber nicht so:
    Cracker sind die Bösen Hacker sind die Guten (bei denen der Codex auch noch immer gilt)


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 00:44
@Micha007
Micha007 schrieb:Viren kannst Du Dir nur über das Internet, einen Usb-Stick oder einer CD/DVD einfangen.
Ja, das hatte ich vorrausgesetzt, dass es über diesen Weg passiert ist. :)
So, nun sind die Viren einmal darauf, man geht aber wie gesagt mit diesem PC nicht ins Internet (Verbindung deaktiviert).
Nun noch mal meine Frage:
Optimist schrieb:kann dieser PC - mit Hilfe dieses Virus - dann trotzdem irgendwie ausspioniert werden?
Meine Logik sagt mir, dass das nicht gehen könnte, aber denke ich da richtig?
Zum Verändern der Dateien durch einen Virus:
Optimist schrieb:
Aber was hätte ein Viren-Programmierer davon solch einen Unfug auf dem PC machen

-->
Weil er es kann ist Bestätigung genug für ihn.
Er bekommt es doch gar nicht mit, dass ich mich ärgere wenn was gelöscht wurde?
Seine Bestätigung kann er doch daraus beziehen, dass er es schaffte, solch einen Virus "herzustellen" und kann den Erfolg auf seinem eigenen Rechner bewundern ;) .
Warum will sojemand dann auch noch fremde Menschen damit ärgern und belästigen, obwohl er doch deren Reaktionen gar nicht mitbekommt? ... außer dass die Leute sich gezwungen sehen, ein Virenprogramm zu benutzen?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

27.08.2014 um 00:55
@Optimist
Optimist schrieb:kann dieser PC - mit Hilfe dieses Virus - dann trotzdem irgendwie ausspioniert werden?
Virus ist in diesem Beispiel die falsche Bezeichnung, ein Trojaner wäre es hier.
Und - nein, dies ist natürlich nicht möglich. Stelle es Dir bildlich so vor:
Du sollst Deiner Mutter eine Tasse Kaffee bringen, bist bereits in der Küche, die aber weder Fenster noch Türen hat. Meinst Du, Du könntest Deiner Mutter einen Kaffee bringen?
Ebenso ergeht es dem Trojaner. Wie soll er die ausspionierten Daten weitergeben?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

27.08.2014 um 00:58
Nachtrag:
Er bekommt es doch gar nicht mit, dass ich mich ärgere wenn was gelöscht wurde?
...
Warum will sojemand dann auch noch fremde Menschen damit ärgern und belästigen, obwohl er doch deren Reaktionen gar nicht mitbekommt?
Er weiß es aber. Denn er hat ihn programmiert und weiß dann auch was er anrichten/ausführen soll.


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 01:03
@Micha007
Micha007 schrieb:Meinst Du, Du könntest Deiner Mutter einen Kaffee bringen?
Ich könnt ihn bringen lassen, indem ich jemanden anrufe :D

Aber Spaß beiseite, nun dazu:
Micha007 schrieb:benso ergeht es dem Trojaner. Wie soll er die ausspionierten Daten weitergeben?
könnte der Trojaner nicht dafür sorgen dass die InternetVerbindung heimlich hergestellt wird?
Micha007 schrieb:denn er hat ihn programmiert und weiß dann auch was er anrichten/ausführen soll.
Das wäre doch dann eine Art Sadismus ... sich schadenfroh zu freuen, wenn Andere Ärger haben und nicht mal die dummen Gesichter sehen zu können? Wie bekloppt können denn Menschen sein?


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 01:07
@Micha007

Dazu noch ein Gedanke:
er hat ihn programmiert und weiß dann auch was er anrichten/ausführen soll.

-->
Das wäre doch dann eine Art Sadismus ... sich schadenfroh zu freuen, wenn Andere Ärger haben und nicht mal die dummen Gesichter sehen zu können? Wie bekloppt können denn Menschen sein?
Ich kenne keinen Menschen, bei dem jemals Dateien beschädigt wurden durch "Schädlinge".

Könnte es möglich sein, dass diese Cracker sich FRÜHER ausgetan hatten und nun die Lust an diesen Spielchen verloren haben?
Könnte es sein, dass jetzt nur noch "sinnvolle Schädlinge" gebastelt werden, von denen die Cracker was haben, womit sie jemanden (bei Internetanschluss) ausspionieren können?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

27.08.2014 um 01:13
@Optimist
Optimist schrieb: könnte der Trojaner nicht dafür sorgen dass die InternetVerbindung heimlich hergestellt wird?
Wie, wenn das Kabel nicht im PC steckt?
Optimist schrieb:Das wäre doch dann eine Art Sadismus ... sich schadenfroh zu freuen, wenn Andere Ärger haben und nicht mal die dummen Gesichter sehen zu können? Wie bekloppt können denn Menschen sein?
Tja, Du weißt doch, es gibt Solche und Solche. :D
Könnte es möglich sein, dass diese Cracker sich früher augetan hatten und nun die Lust an diesen Spielchen verloren haben?
Könnte es sein, dass jetzt nur noch sinnvolle Schädlinge gebastelt werden, von denen die Cracker was haben, womit sie jemanden (bei Internetanschluss) ausspionieren können?
Sorry, entweder ist das von Dir zu undurchsichtig gedacht, oder ich bekomme nicht mehr mit, was Du mir sagen willst. Sorry, wenn ich zwischen den Postings schon immer wegnicke. Laß uns "morgen" (heute SAbend weiterreden. bin einfach zu müde.................

Gut'nacht


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 01:20
@Micha007
Micha007 schrieb: bin einfach zu müde
Okay, dann sag ich Dir auch gute Nacht.

Und für später schon mal das hier :) :
könnte der Trojaner nicht dafür sorgen dass die InternetVerbindung heimlich hergestellt wird?

-->
Wie, wenn das Kabel nicht im PC steckt?
Bei WLAN braucht man doch kein Kabel?
Die Konstellation ist folgende:
Mit dem einen PC gehe ich NIE ins Internet, mit dem anderen aber schon. Also ist der Router/Modem immer aktiv.
Könnte es möglich sein, dass diese Cracker sich früher augetan hatten und nun die Lust an diesen Spielchen verloren haben?
Könnte es sein, dass jetzt nur noch sinnvolle Schädlinge gebastelt werden, von denen die Cracker was haben, womit sie jemanden (bei Internetanschluss) ausspionieren können?

-->
Sorry, entweder ist das von Dir zu undurchsichtig gedacht, oder ich bekomme nicht mehr mit, was Du mir sagen willst. .....
Ich "übersetze" es noch mal :):
Habe den Eindruck, dass es heutzutage gar nicht mehr diese SINNLOSEN Viren gibt, die "NUR" jemanden schädigen sollen und nur der Genugtuung/Bestätigung des Crackers dienen.

Kann mir dagegen vorstellen, es gibt jetzt vielleicht nur noch Viren/Trojaner/Malware, die dem Virenprogrammierer ECHTEN Nutzen bringen - wie z.B. Datenklau....


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 03:24
@Optimist

spionieren kanner natürlich nicht dateien verändern und schaden anrichten sehr wohl.
es stimm zwar das inzwischen eher botnetze aktuell sind aber wohl eher eil diese explodiert sind.

es gibt nach wie vor sinnlos viren zuhauf die einfach dateien verändern.

einer meiner liebsten ist ein ganz geiles teil. er liegt vorzusweise auf externen laufwerken und usb sticks. er wird automatisch beim verbinden des USB geräts über autorun geladen - besonders bei xp noch eine gefahr - und macht nun folgendes.

anstelle eines regulären verzeichnisses sieht man ein fake verzeichniss in dem alle dateien liegen.
in wahrheit ist das aber nur ein komprimierter verschlüsselter container des viruses.

also zb: ihr seht auf D:
verzeichniss 1
---file.txt
---file2.txt
etc

in wahrheit ist aber auf d:
virus.com
container.dta
autorun

der witz daran ist das man dann nur wieder an diese daen kommt wenn man den virus ausführt.
versucht man zb linux auf den datenträger zuzugreifen sieht man nur den container ohne möglichkeit ihn zu öffnen, verschlüsselt ist das ganze auch noch.

noch lustiger ist das er teilweise sogar die datein die man speichert auch noch verändert (speziell word files bekommen macros :))
und ja er ähnelt diversen gewollten sicherheitsprogrammen für usb die eigentlich was ähnliches machen, er tuts halt ungefragt


ahja er verteilt sich freilich auf jedes laufwerk das an dem pc angeschlossen wird und zwar umgehend sobald ein filesystem erkannt wird

es gibt sie also nach wie vor, genügend :))


ps. lösung oben übrigens auf einer virtualbox die usb durchschleifen, die vmachine geziehlt mit diesem virus einseuchen zwecks zugriff auf die files, die dann auf einen linuxhost mal zwischenlagerns, einzeln durchscannen und alles leicht verdächte opfern. original maschine sowieso gleich format auf alles partitionen, alle anderen usb stick die im kontakt waren und keine wichtigen daten hatten auf einer linux kiste formatieren


melden

Windows Talk

27.08.2014 um 07:02
Ich habe vor einiger Zeit von einem netten Herrn einer Dienstleistungsfirma (Internet, Telefon) ;) vorgeschlagen bekommen, ich solle mir das hier doch runter laden:

https://www.botfrei.de/eucleaner.html

Ich weiß nicht, ob ihr darüber schon einmal gesprochen habt, aber mich würde doch interessieren, was ihr davon haltet. Ich bin nämlich (wie viele hier) kein Fuchs in solchen Dingen. Ich halte mich beim Herunterladen immer sehr zurück, weil ich schiss habe, mir wird irgendein Müll angedreht oder das irgendwann mal eine teure Rechnung kommt.

Kennt jemand dieses Programm?


melden
Anzeige

Windows Talk

27.08.2014 um 08:16
@Cesair

Jetzt bin ich verwirrt. Das was Du beschreibst ist ja grausig :/ Soweit ich das vor einiger Zeit gelesen habe und verstanden habe, sollte das mit dem USB-Stick problemlos rennen. Scheint mal wieder nicht der Fall.

Die Sache mit dem Key verstehe ich nicht. Wenn vorher Win8 drauf war (im Kaufzustand) dann liegt der Key doch vor, oder sollte es.
Ich habe meinen Key ausgelesen und ausgedruckt, man weiß ja nie :D

....nach eine kleiner "Recherchepause" muss ich sagen: Bis zu dem Punkt mit dem "Key auslesen" hast Du alles so gemacht wie man es sollte, oder wie ich es gefunden habe.
Ich gehe davon aus das Du die x64-Variante installierst, ansonsten muss der CSM aktiv sein (manuell oder, was eigentlich sein sollte, automatisch).
Cesair schrieb:Jetzt hab ich rausgefunden, dass wohl auf dem Acer vorher 8.1 installiert war, also hab ich mir jetzt die 8.1 ISO gezogen und versuche es ohne den Weg über 8 core nochmal. Bin gespannt......
Das könnte Dein Problem lösen. Habe gerade gelesen das die da sehr sensibel sind und Win8.1-Installation keine Win8 Keys akzeptiert und ein Win8.1 keinen Win8 Key. Also wer ein Win8 hat muss auch erst wieder Win8 installieren und dann auf 8.1 updaten :/ wie geistig bescheiden ist das denn?.

Ich glaube ich muss mir das mit der Installation von Win8/8.1 mal genauer anschauen.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden