Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mondsee Mord

Mondsee Mord

10.01.2017 um 14:15
dieser mann war natürlich.......in der dürnau sehr angesehen.......hatte haus war verheirat....hatte auch kinder........aber was mich erinnern kann keinen hund.......mein vater hat als ich noch ein kinder war.......wenn er von ihm gesprochen hat......ihm immer den HONGAR HIRSCH genannt.....hab ihn mal gefragt wie so er immer hongarhirsch sagt........ darauf mein vater ganz einfach........weil er aus aurach am hongar kommt......oder in der nähen umgebung von dort gekommen ist........mehr kann ich leider da zu nicht sagen......


melden
Anzeige

Mondsee Mord

10.01.2017 um 14:20
@weevil
Das mit dem Hund war nur ein Scherz. Ehefrau, Kinder, Hund, Haus - das reine Klischee, nicht zu verwechseln mit dem "perfekten Leben", das viele dahinter vermuten:)))


melden

Mondsee Mord

10.01.2017 um 15:02
richtig erkannt.......in der heutigen zeit....bin fast sicher....... 99 % der verbrechen kann man aufklären......DNA.....microfasser bereich......und und.......sogar wenn es stimmt.......finger abdrücke auf menschen haut......erst einmal.......ist das gelungen in den usa......kurz nach einen mord......


melden

Mondsee Mord

10.01.2017 um 17:18
@weevil
kannst du näheres zu den fahrer sagen ?
welche tageszeiten ist M.P bei ihm eingestiegen ,war es früh morgens wenn du sie getroffen hast ,mittag ,oder abend ?
wo war das dann,an einer haltestelle,eine kreuzung ,zuhause ?
wie alt war er etwa ?
wie sah er aus ?
welche automarke und farbe ?


melden

Mondsee Mord

10.01.2017 um 18:04
@weevil
Natürlich werden immer wieder Straftaten aufgeklärt, die mitunter Jahre zurückliegen. Aber - und das ist das Wichtigste - von den Ermittlern und den Gerichtsmedizinern. Niemals passiert das durch Hobbyermittler, die sich in einem Hobbyverbrechens-Forums aufpudeln und glauben, wenn sie endlich in Erfahrung bringen, welche Farbe und Marke ein PKW hatte, der vor 30 Jahren von einem Irgendwem gefahren wurde, dann gelingt es ihnen, den Ermittlern zuvor zu kommen und sie stehen als die Überhelden da. Und das geht jetzt nicht gegen einen bestimmten Mitschreiber hier, sondern das ist ein Alkgemeinproblem in diesem Forum, dass sich viele selbst überschätzen.


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 11:41
@kf1801
danke für diese treffenden Worte.
ist das Alkgemeinproblem ein Tippfehler oder bewußt ? :-)


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 14:53
Trotz aller Fortschritte in der Kriminaltechnik, wird es auch zukünftig immer Fälle geben, die nicht aufgeklärt werden können oder was eigentlich noch tragischer ist, einem vermeintlichen Täter, die Schuld mangels Beweisen nicht nachgewiesen werden kann. Das kann man sehen wie man will, aber die Unschuldsvermutung ist nun einmal ein Grundpfeiler unseres Rechtssystems. Und das ist auch gut so.

Einen Fall aufklären kann nur die Polizei bzw. Kriminalpolizei und die zuständigen Staatsanwaltschaften, die bei ausreichenden Beweisen, Anklage gegen den Beschuldigten erhebt.
Gerichtsmediziner klären, im Gegensatz zu einigen Fernsehserien, keine Kriminalfälle auf. Dazu fehlt ihnen die ganze Bandbreite der Spurenlage und Ermittlungsergebnisse. Sie können durch ihre Arbeit und ihren Hinweisen jedoch maßgeblich zur Aufklärung eines Falles beitragen.

Hobbyermittler klären keine Fälle auf - dem schließe ich mich an - was allerdings nicht ausschließt, bei einem entsprechenden Informationsvorsprung gegenüber den Ermittlern, dass auch sie zur Fallaufklärung beitragen können.

Man kann natürlich über das Für und Wieder über die Existenz von Mord- und Verbrechensforen wie diesen, streiten. Aber wenn es, wie in diesem Fall, den Effekt hat, dass sich ein Zeuge nach 30 Jahren meldet, der bei den Ermittlern noch nicht in Erscheinung getreten ist und wenn dieser Zeuge hier dazu annimiert wird, sein Wissen von damals zu den Ermittlern zu tragen, dann rechtfertigt es allemal die Existenz dieses Forums.


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 15:53
@sylvana
Danke dir sehr. Ich weiß, dass ich mit meiner Meinung die absolute Minderheit vertrete, aber immerhin...

Du scheinst auch aus Österreich zu stammen, oder irre ich mich? Ist die der Fall MP bekannt?

Das Alkgemeinproblem ist leider ein Tippfehler - ich habe am Handy geschrieben und den Text ohne Korrekturlesen eingetragen:)))

@Analyser
Auch dir danke. Ob der Mitschreiber ein "Zeuge" ist oder nicht, können wir ja gar nicht beurteilen. Nichtsdestrotrotz sollte er seine Beobachtungen den zuständigen Behörden mitteilen, hier haben sie nichts zu suchen. Wenn er meint, etwas zu wissen, braucht es kein Animo von Fremden, dann hat er zu wissen, was er zu tun hat. Nichts für ungut, aber so ist vorzugehen.


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 16:11
kf1801 schrieb: Ich weiß, dass ich mit meiner Meinung die absolute Minderheit vertrete
Nicht unbedingt. Aber diese Rubrik zieht halt vor allem Leute an, die gerne spekulieren. Dass diese Spekulationen auf einer viel zu kleinen Faktenbasis statt finden und letztlich auch nicht verifiziert oder falsifiziert werden können und damit objektiv in aller Regel wertlos sind, tut dem Spaß ja keinen Abbruch.


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 17:17
ich glaube, es geht in erster Linie darum, dass es eigentlich völlig unangebracht ist, hier viel zu schreiben, sollte man meinen, etwas zu wissen, das die ermittler nicht wissen, und noch völlig unangebrachter ist es, hier reißerisch nach details zu fragen wie oben geschehen (ohne dass ich den beitragschreiber angreifen will), aber wozu soll das gut sein? schlechtestenfalls wird damit auf eine person hingewiesen, die mit dem fall gar nichts zu tun hat und deshalb vllt probleme bekommt (im google-zeitalter kann man mit ein paar angaben durchaus diese personen "finden", auch dass der vermeintliche zeuge hier so viel über sich selbst preisgibt, ist nicht grade nachvollziehbar).
wir alle sind wohl hier, weil uns der eine oder andere fall interessiert, fasziniert, und gemeinsam über alle möglichen motive und beweise zu spekulieren, ist spannend und macht spass, ja. und wenn dann jemand auf einen fall aufmerksam wird, von dem er glaubt, etwas zu wissen, ist das natürlich schön (wenn auch eher sehr unwahrscheinlich), aber derartiges geglaubtes (und konkretes) wissen sind auch nur vermutungen und haben mMn nichts in einem forum verloren.

@kf1801
ich finde den tippfehler herzig :-)
und ja, bin aus Ö, sogar nicht ganz weit weg von diesem Fall :-) Ich weiß, dass ich damals sehr erschüttert war, als ich davon hörte, aber mir ist nichts bekannt, ausser das, was in diesem Forum darüber zu lesen ist.


melden

Mondsee Mord

11.01.2017 um 20:02
@sylvana
sylvana schrieb: und noch völlig unangebrachter ist es, hier reißerisch nach details zu fragen wie oben geschehen (ohne dass ich den beitragschreiber angreifen will), aber wozu soll das gut sein?
mag sein das es für einige reißerisch aussieht ,ich scheue mich aber nicht zu fragen was ich wissen möchte ,wozu soll es gut sein in dem fall zu schreiben was wichtig und richtig sein könnte und was unangebracht sein könnte,nur weil einige meinen damit richtig zu liegen.
(das bezieht sich jetzt auch nicht auf gewisse user),ist nur allgemein so das viel gequatscht wird .

ich möchte aber noch deine frage beantworten, wozu meine fragen gut sein sollten.

wenn der zeuge echt ist ,müßte er die fragen beantworten können.
und wenn die fragen beantwortet wären ,dann könnte man die antworten mit anderen aussagen abgleichen ,wenn man zb andere hinweise hat auf fahrzeuge,zeiten ,örtlichkeiten.
deswegen die fragen,ist doch normal, oder ?

außerdem bleibt es ja jeden selbst überlassen hier zu schreiben ,oder zu antworten.
ich hätte die fragen ja auch über pn fragen können,ist wohl auch nächstmal besser, wenn ich den rattenschwanz hier lese ,der sich wegen meinen kleinen bescheidenen posting hier runterzieht .
so nun könnt ihr weiter ditschen.


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 07:30
zweiter schrieb:wenn der zeuge echt ist ,müßte er die fragen beantworten können.
und wenn die fragen beantwortet wären ,dann könnte man die antworten mit anderen aussagen abgleichen ,wenn man zb andere hinweise hat auf fahrzeuge,zeiten ,örtlichkeiten.
deswegen die fragen,ist doch normal, oder ?
Dass @weevil dort wohnt, beweist dass er Details erwähnt (Hongar Hirsch, Leberkäsesemmel vom Laßmann usw.). Ich glaube ihm auch, dass er MP in dieses Auto steigen sah. Möglicherweise hat sich ja der zwischenzeitlich verstorbene Fahrer vor seinem Tod bei der Polizei gemeldet oder andere Zeugen hatten ihn bereits genannt und er konnte ausgeschlossen werden. Aber trotzdem ist es richtig, dass sich @weevil nun an die Polizei wendet - was er hoffentlich auch gemacht hat - damit man auch diese Person abhaken kann oder nicht.

Egal wieviele Jahre vergangen sind, es besteht immer eine Chance einen Fall aufzuklären. Viele andere Fälle haben dies bereits bestätigt.

Beispiel:
https://www.welt.de/vermischtes/article2187453/Mord-an-Schuelerin-nach-21-Jahren-aufgeklaert.html
http://www.bild.de/regional/chemnitz/mord/bruder-von-mordopfer-heike-wunderlich-sagt-aus-49682162.bild.html
http://www.bild.de/regional/hannover/mord/fass-mord-nach-24-jahren-aufgeklaert-48359624.bild.html


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 07:39
http://www.fr-online.de/rhein-main/ermittlungsrekord-mord-nach-40-jahren-aufgeklaert,1472796,16660722.html

...hier auch noch der absolute Ermittlungsrekord. Aufklärung nach 40 Jahren.

Was also soll Zeugen daran hindern, auch heute noch Informationen der Polizei zu übermitteln. Es ist nie zu spät.


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 07:44
@Robin76
ich geh auch davon aus das der zeuge echt ist und an seinerstelle würde ich es auch melden was er gesehen hatte,allerdings würde ich das über eine vertrauensperson machen ,denn es zeigt sich oft das auch zuviel aufgewühlt wird.


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 08:55
@zweiter
zweiter schrieb:wenn der zeuge echt ist ,müßte er die fragen beantworten können.
und wenn die fragen beantwortet wären ,dann könnte man die antworten mit anderen aussagen abgleichen ,wenn man zb andere hinweise hat auf fahrzeuge,zeiten ,örtlichkeiten.
deswegen die fragen,ist doch normal, oder ?
und du würdest dir das antun, alles abzugleichen. ohne dass du wahrscheinlich alles hinweise kennst? naja, so kann man sich auch beschäftigen, es sei dir unbenommen.

Es würde mich sehr freuen, wenn es in dem Fall noch zu einer Lösung käme, erst recht, wenn es durch user dieses Forums erfolgen würde. Da das, so glaube ich, bisher aber, wenn überhaupt, sehr selten passierte, bleibe ich diesbezüglich skeptisch.
Vielleicht kann uns @weevil mal informieren, nicht über Details, sondern ob die Polizei seine Aussagen ernst nahm?


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 09:14
sylvana schrieb:Vielleicht kann uns @weevil mal informieren, nicht über Details, sondern ob die Polizei seine Aussagen ernst nahm?
@sylvana
Wenn er es jetzt tatsächlich gemeldet hat, dann denke ich mal,dass er sich jetzt hier in diesem Forum zurückhalten muss, zumal er meiner Meinung schon sehr direkt geworden ist, um was für eine Person es sich handelte. Wenn diese natürlich mit der Sache absolut nichts zu tun hat und Menschen aus Vöcklabruck mitlesen, so fällt der Verdacht nun automatisch auf diesen verstorbenen Mann, auch wenn die Ermittlungen ergeben würden, dass er vielleicht mit der Sache gar nichts zu tun hatte.


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 10:24
Robin76 schrieb:Dass @weevil dort wohnt, beweist dass er Details erwähnt
Seinen Aussagen nach wohnt er/sie seit etwa dreißig Jahren in Linz, ist aber in Vöcklabruck heimisch gewesen.

Die Leberkässemmel ist da noch kein Beweis, zumal sich schlecht nachvollziehen läßt, ob sich damals tatsächlich ein Geschäft "Lassmann" dort befunden hat.

Aber wenn @weevil wirklich aus der Dürnau stammt, kann er mir sicher folgende Frage beantworten: Da wo sich nun die Varena befindet, war im Jahr 1986 ein anderes großes Geschäft. Nun tät ich gerne den Namen wissen. (Braucht keiner danach suchen, im Netz findet sich darüber nichts). Wissen nur Einheimische.


melden

Mondsee Mord

12.01.2017 um 11:02
@Casa_blanca
Oder solche, die gewisse Auszüge lesen können:)))


melden
Anzeige

Mondsee Mord

12.01.2017 um 11:31
@sylvana
Herzig, dass du herzig schreibst, das ist so schön österreichisch:)))

Ich war anno 1986 noch zu jung, um von dem Fall etwas mitzubekommen. Mit meinen 20 Jahren hatte ich andere Interessen, war viel unterwegs und hatte Spaß am Leben.

Keine Ahnung, wann ich zum ersten Mal von dem Fall gehört habe, es muss so Ende der 90er gewesen sein. Auch da hatte ich noch kein übertriebenes Interesse, obwohl er damals schon als einer der "mysteriösesten und unklärbarsten" Fälle Österreichs galt.

Ich habe dann Jus studiert und dabei erwachte mein Interesse an (ungeklärten) Mordfällen, vornehmlich aus Österreich. Ich habe mir entsprechende Literatur angeschafft und auch mit Menschen gesprochen, die in den ein oder anderen Fall auch näheren Einblick haben.

Näher beschäftigt habe ich mich mit dem Fall MP nicht. Ich habe später den XY-Beitrag im Netz angeschaut und fand ihn Schrott. Dann habe ich mir alle Zeitungsartikel über den Fall besorgt und wußte noch immer nicht mehr als vorher. Dann kam das Buch von N.Blaichinger und ich fand, dass er den Fall recht gut recherchiert hat- Zumindest stellt er mehrere Möglichkeiten, was passiert sein könnte, dar.

Er muss eben nicht "die geheim gehaltene Bekanntschaft von MP" gewesen sein, der sie "des öfteren mit seinem Auto ins Büro gefahren hat".

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wobei die am abstrusesten die mit JF ist, der angeblich zu der Tatzeit eine Pension am Mondsee betrieben hat.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden