Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallhöhle Mord

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 14:05
Ich schreibe von Deutschland und möchte in Erfahrung bringen wie das betreffende Buch heisst.
Herr Benz angeblich kennt dieses Buch ja und ich bin interessiert an diesem Buch, wo angeblich der Romanverfasser verurteilt wurde. Scheinbar nach ihren Aussagen derjenige mit einer Busse bestraft. Bin Hr. Benz dankbar wenn sie mir das mitteilen könnt. Danke.


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 19:17
Ich habe ein gewisses Verständniss, wenn T.B. auf seinem Standpunkt beharrt.

Ich versuchs mal an einem Beispiel zu erklären.
Im Vermisstenfall Annika Hutter bekam ich von einer Drittperson ein Dokument, mit vielen
Indizien, die auf eine bestimmte Person hindeuteten. Um mehr Informationen zu erhalten, wandte ich mich an die Presse, mit der Bitte diesen Vermisstenfall noch einmal zu veröffentlichen.
Darunter war meine Tel. Nr. Nach diesem Aufruf folgten über 80 Hinweise. 75 konnte ich gleich zur Seite legen, weil unbrauchbar. 5 Hinweise notierte ich, zeigte diese dieser Drittperson. Der Hammer war, dass diese 5 Zeugenaussagen genau dem entsprachen, die bereits von einer Person ausgesagt wurden. Dieser Zeuge kannte den Verdächtigten persönlich. Die Aussagen der 5 Zeugen waren unabhängig, sie kannten einander nicht, zeitliche Zeitspanne: 28 Jahre ! Zudem: 2 junge Männer sagten aus, sie hätten ein Mofa gesehen, in Farbe grün/grau, ein Sachs aus den 60er Jahren.
Der ermittelnde Beamte verwertete diese Aussage nicht. Nur, der Verdächtigte hatte ein solches Mofa.
Wir hatten also 90 % Indizien auf eine Person. Schlussendlich mussten wir diesen Verdächtigten
"laufen " lassen, weil die vermisste Annika nie gefunden wurde. ( Kein Opfer - keine Anklage )
Weil dem eben so ist, halte ich dennoch die Ohren auf alles offen, man weiss nie, ob allenfalls trotz der Indizien alles ganz anderst war.
Im übrigen, ich habe fast alle Tatorte, wobei der Ort des Auffindens eines Opfers nicht zwangsläufig der Tatort sein muss, inspiziert. Täterprofile sagen einiges über eine mögliche Täterschaft aus.

Das Verbrechen bei der Kristallhöhle muss nicht unbedingt von einem Ortskundigen begangen worden sein. Da müsste einer schon böd sein, mit seinen dreckigen Schuhen ausgerechnet noch in eine Beiz nahe des Tatortes rein zu gehen.
Dass die Täterschaft jedoch seine Opfer versteckt, die Velos unberührt lässt, hat vermutlich damit zu tun, dass er nicht gesehen werden wollte.
Kleiner Gedankensprung: V.A. hatte sein Opfer vergraben, die Utensilien jedoch nicht. ( Täterprofil )
Wie auch immer, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Tat von einer Person
begangen wurde, die vorher nicht schon gemordet hat.


melden
31.07.1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 19:25
Das Buch heisst: Wieviel Wert ist Rosmarie V.?
Autor des Buches: Jakob Lieberherr
Verlag: Van Eck / Fürstentum Liechtenstein


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 20:01
Besten Dank Hr. Benz, bekomm ich noch dieses Buch im Van Eck Verlag in Fürstentum? Liechtenstein


melden
31.07.1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 20:52
Gerne geschehen!
Bestimmt können Sie das Buch dort noch bestellen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 21:56
Interessanter Artikel nicht direkt zum "Kristallhöhlenmord" aber es kommen da der Verdächtige Ferrari und noch ein anderer Mann namens E.R. vor, der laut diesem Artikel an einen Schuldigen denken lässt.
Dieser hat dann 1983 Selbstmord begangen (in Wolfhalden, Schweiz).

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2004-17/artikel-2004-17-das-raetsel-vom.html


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

28.10.2014 um 22:13
@ Luppo

Bei dem von mir oben erwähnten Artikel geht es hauptsächlich um den (ungeklärten?)
Mord an der 12-j. Ruth Steinmann aus Würenlos/Schweiz am 16. Mai 1980.
Damals sah die suchende Mutter im Wald (nahe des späteren Fundorts des Opfers) auch ein Mofa, Sachs-Caravelle. Danach der suchende Vater einen jungen Mann mit dem Mofa dort wegfahren ...

Hat man sich diesen E.R., der sich 1983 das Leben nahm (wegen s. Zit. Abschiedsbrief Satan und Verdächtigung) jemals mit diesen anderen Mord- oder Vermisstenfälle in Zusammenhang gebracht und recherchiert?
Ist E.R. derjenige der exhumiert wurde und dessen Gebissspuren zu den Bissen am Opfer passten?


http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2004-17/artikel-2004-17-das-raetsel-vom.html


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

29.10.2014 um 07:38
@kommAhnungslos

Ja, meines Wissens ist dieser E. R. derjenige der exhumiert wurde, und dessen Zahnstellung mit der Bisswunde am Körper von Ruth Steinmann zusammen passte. Sein Grab befand sich auf dem Friedhof Wolfhalden.

Es ist jetzt aber schon paar Jährchen her, seit ich mich intensiver mit den diversen Verbrechen an Kindern aus den 80er Jahren befasst habe, daher habe ich auch nicht mehr alles so genau im Kopf.
Ich erinnere mich aber daran, dass auch ich bei der Ortsbenennung Wolfhalden aufgehorcht habe. Denn die beiden Mädchen, die bei der Kristallhöhle umgebracht wurden, die könnten auf ihrer Velotour von Goldach aus durchs Appenzellerland sehr wohl in Wolfhalden vorbei gekommen sein.

Jedoch: Der Kristallhöhlenmord passierte Ende Juli, der E. R. hat hingegen, soweit ich weiss, erst im Herbst im Appenzellerland/Wolfhalden Wohnsitz genommen.

Ob dieser E. R. je in den Fokus der Fahndung geraten ist im Bezug auf den Kristallhöhlenmord?....das weiss ich nicht.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

29.10.2014 um 08:44
@kommAhnungslos

Das Mofa des Verdächtigten im Vermisstenfall Annika Hutter war ein "Sachs Herkules Prior".

Gezeigt wurde im XY ein Mofa der Marke " Puch Maxi " - Weil man zuerst davon ausging, dass
K.M. die " Tat" begangen habe. K.M. hat zuerst ein Geständniss abgelegt, vor Gericht widerrufen
und mangels Beweisen freigesprochen. K.M wurde wegen 15 Fällen angeklagt, schlussendlich in 8 Fällen verurteilt. ( Lebt heute wieder frei unter uns )


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

29.10.2014 um 08:49
Was waren dies für Fälle die Sie angesprochen haben, ich meine die acht Fälle von K.M.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

29.10.2014 um 11:21
@ Schönauer

Weitgehend Sexualdelikte. Das auflauern von jungen Frauen, die mit Velos unterwegs waren, riss er vom Velo ....

im Tötungsdelikt: Claudia Schwarz, die von einem Spielplatz entführt wurde, in einem nahegelegenen Wald tot aufgefunden wurde, wurde er ebenfalls freigesprochen.
Claudia Schwarz, damals 10 Jahre jung, wohnhaft bei ihrer Mutter, in St. Gallen- ermordet am 10. April 1981
dieser Mord wurde nie aufgeklärt. Warum dieser Mord derart in Vergessenheit ist, schon bedenklich !

Zu K.M. Er hat mir erzählt, dass er im Vernehmungszimmer die Faust eines Ermittelungsbeamten zu spüren bekommen hat. Als diese bemerkt haben, dass K.M. Alkoholiker ist, habe man ihm Zigaretten und Bier gebracht, wenn er jeweils ein Geständniss abgelegt habe.

( Solche zustanden gekommene Geständnisse sind allesamt ungültig, weshalb neue Verfahren eröffnet werden mussten )
Das Psychologische Gutachten über K. M. soll 240 Seiten beeinhaltet haben !


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

03.11.2014 um 19:27
Bevor man hier einen falschen Verdacht gegen K.M. hegt : K. M. wurde nach dem Verschwinden
von Annika Hutter am 12. oder 13. Juli 1981 verhaftet und mit der SBB ! - nach Winterthur
gebracht.
Die Kristallhöhlenmorde waren am 13. Juli 1982.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

03.11.2014 um 19:42
@ Marianne

E.R. - gegen einen Toten wird und kann kein Verfahren eröffnet werden.
Dass im Fall Ruthli trotzdem eine Ausnahme gemacht wurde, hat damit zu tun, dass man einen Beweis für die Unschuld Ferrari brauchte.


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

04.11.2014 um 21:35
Luppo schrieb:Die Kristallhöhlenmorde waren am 13. Juli 1982
Da hat sich eine Zahlenverwechslung eingeschlichen. Es war der 31. Juli

Und selbstverständlich kann gegen einen Toten kein Verfahren eröffnet werden. Das hat doch auch niemand behauptet.

Ueber einen Beweis hinaus, dass der Ferrari nichts mit dem Mordfall Ruth Steinmann zu tun hatte, brauchte man zusätzlich auch die Gewissheit, dass es tatsächlich der E. R. war. Sonst hätte man nämlich weiter nach einem Täter suchen müssen, meinte ich.


melden
silenca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

03.12.2014 um 22:33
Habe soeben das Buch "Kristallhöhle" gelesen. Und da kam mir in den Sinn, dass der Kripo-Chef B. F. von St.Gallen (B.F.) sich vor einem Monat das Leben genommen hat (habe).

http://www.thurgauerzeitung.ch/ostschweiz/stgallen/kantonstgallen/tb-sg/Chef-der-St-Galler-Kriminalpolizei-ist-tot;art12...

B. F. war mit dem Fall Ylenia betraut, der im Buch von P.Beutler in Zusammenhang mit dem Kristallhöhlemord gestellt wird.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

04.10.2015 um 14:50
@Marianne48
Hallo, hätte noch einige Fragen bezüglich Fall Ylenia!


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

04.10.2015 um 17:04
rammel schrieb:@Marianne48
Hallo, hätte noch einige Fragen bezüglich Fall Ylenia!
@rammel
Dann schiess los mit Deinen Fragen.

Aber, ob ich sie Dir auch beantworten kann, das weiss ich nicht. Denn es ist doch schon eine gewisse Zeit her, seit ich mich mit dem Fall befasst habe. Kommt noch dazu, dass ich alt und vergesslich geworden bin.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

05.10.2015 um 12:08
http://www.nzz.ch/nzzas/nzz-am-sonntag/die-verlorenen-kinder-ld.2264


zur info


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

05.10.2015 um 12:40
Marianne48 schrieb:Dann schiess los mit Deinen Fragen.

Aber, ob ich sie Dir auch beantworten kann, das weiss ich nicht. Denn es ist doch schon eine gewisse Zeit her, seit ich mich mit dem Fall befasst habe. Kommt noch dazu, dass ich alt und vergesslich geworden bin.
Hallo Marianne,

auch ich hätte dich schon angeschrieben, aber du bist ja ""versteckt" , was für dich aber sehr sehr wichtig wäre für deine Recherchen bei diesen Fällen..... so vergesslich kannst du gar nicht sein ;-))


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

05.10.2015 um 14:08
@Marianne48 Ist der Fall Ylenia bei den Ermittlern endgültig vom Tisch?
Oder gibts da weitere Versuche b.z.w Anstrengungen seitens der Ermittler den etwas "Undurchsichtigen Ablauf der sogenannten Aufklärung zu korrigieren?"


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Westerval-Mann2 Beiträge
Anzeigen ausblenden