weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallhöhle Mord
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

05.10.2015 um 15:49
bellady schrieb:auch ich hätte dich schon angeschrieben, aber du bist ja ""versteckt" , was für dich aber sehr sehr wichtig wäre für deine Recherchen bei diesen Fällen.....
Hallo @bellady

Ich "recherchiere" in keinem Kriminalfall, weder in diesem noch in irgend einem anderen. Zumindest nicht in dem Sinne, dass ich den Anspruch/die Einbildung hätte, ich könnte einen Fall lösen. Das überlasse ich den zuständigen Polizeistellen.

Und da ich also keinem Polizeicorps angehöre, fühle ich mich auch nicht verpflichtet, eine Art Auskunftsschalter offen zu halten. Meine PN-Box bleibt daher auch in Zukunft wegen zu geschlossen :D

Fragen zu einem Fall können doch öffentlich im entsprechenden Thread gestellt werden.

Und wenn jemand über wichtige Hinweise verfügt, dann sollten diese der Polizei mitgeteilt werden.

@rammel

Untenstehend der Link zum Abschluss-Bericht von der zuständigen Polizei/Staatsanwaltschaft im Fall Ylenia.

http://www.polizei-schweiz.ch/ger_details_5312/St_Gallen_Informationen_im_Fall_Ylenia.html


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

05.10.2015 um 23:49
Marianne48 schrieb:Ich "recherchiere" in keinem Kriminalfall, weder in diesem noch in irgend einem anderen. Zumindest nicht in dem Sinne, dass ich den Anspruch/die Einbildung hätte, ich könnte einen Fall lösen. Das überlasse ich den zuständigen Polizeistellen.

Und da ich also keinem Polizeicorps angehöre, fühle ich mich auch nicht verpflichtet, eine Art Auskunftsschalter offen zu halten. Meine PN-Box bleibt daher auch in Zukunft wegen zu geschlossen :D

Fragen zu einem Fall können doch öffentlich im entsprechenden Thread gestellt werden.

Und wenn jemand über wichtige Hinweise verfügt, dann sollten diese der Polizei mitgeteilt werden.
@Marianne48

das hast du alles falsch verstanden.

Ich meinte mit deinem Recherchieren keine Fälle lösen, sondern weil du dich viel über die Bücher dazu informierst.

Dann wollte ich dich auch keineswegs als Auskunftschalter oder ........büro benutzen , sondern wollte dir nur etwas zukommen lassen ,was den Thread Jack Unterweger betrifft , weil dort noch so viele Fragen offen sind......

Dort hast du ja auch geschrieben, wie beängstigend es sein könne.......was da im Prozess
abgelaufen sei.....ich weiß es nicht , habe auch kein Bedürfnis mit der Polizei darüber zu reden .


melden
Marianne48
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

06.10.2015 um 10:03
@bellady

Sorry, ich habe glaubs etwas harsch reagiert.

Du hast recht, man kann mein umfängliches Bücherlesen über den einen und anderen Kriminalfall sehr wohl als „Recherchen“ einstufen.

Ich lese diese Bücher zwar schon immer mit der leisen Hoffnung, ich könnte vielleicht irgendwo etwas entdecken, was bei den Fahndungs-/Aufklärungsarbeiten der Polizei übersehen wurde.

Leider muss ich aber eingestehen, ich war am Ende sämtlicher Fälle ungefähr „so klug als wie zuvor“. Bei keinem einzigen Fall könnte ich mit Sicherheit sagen, so war es oder so war es nicht, der war der Täter oder der war es nicht...

Zum Fall Jack Unterweger: Da ist auch schon wieder einige Zeit vergangen, seit ich mich mit dem Fall befasst habe, ein Grossteil vom Gelesenen ist mir nicht mehr präsent. Die Bücher habe ich alle weggegeben.


melden
Ludwig_01
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

23.02.2016 um 23:19
Hallo zusammen,

in der Serie der Blick über ungelöste Mordfälle in der Schweiz ist Teil drei erschienen, der dieses Verbrechen zum Thema hat:

http://php.blick.ch/red/ipad/html/mordfaelle/index.php

Viele Grüße
Ludwig


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

24.02.2016 um 13:29
Nach langer Zeit Neues vom Kristallhöhlenmord in Oberriet.
http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/20105947
Den Leser beschleicht der Verdacht - nicht zum ersten Mal - dass die ermittelnden Behörden nicht mit Vehemenz die Aufklärung der Mordfälle betrieben haben.
Zwischen Staatsanwaltschaft und ermittelnden Kriminalbeamten gab es persönliche Reibereien, die die Aufklärung behindert haben.
Unverständlich, dass hier nicht seitens der Öffentlichkeit, insbesondere der unmittelbar Beteiligten, mehr Druck ausgeübt wurde.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

26.03.2016 um 19:39
Nun ja, DER Architekt...

Wenn ich an einem Verbrechen recherchiere, suche ich immer nach einem Motiv.

Der Architekt ? Ein Höhlenwart ? Ein Einheimischer ? Der unbescholtene, der von seiner Frau beschuldigt wurde ? Motiv ?

2 Mädchen den Schädel einschlagen - einfach nur mal so ??

Völlig unbescholtene Männer ??

Nein - schaut mal im Google: Der Sadist von Romont !

M.P. nahm in den 80/90er Jahren Autostopper mit, schlug diese Bewustlos, verbrannte seine Opfer bei lebendigem
Leibes.
M.P. war Höhlenforscher, hatte ein weisses Auto - ein helles Auto wurde dazumal beobachtet.

Die Höhle war geschlossen. Wenn ein solcher Typ vor einer geschlossenen Höhle steht, wird er auch einbrechen.

An diesem Tag war es nass ?

M. P. konnte sein letztes Opfer nicht verbrennen, also warf er es in einen Fluss, - überlebte. Aufgrund dessen Zeugenaussage
wurde er schliesslich verhaftet. ( 1987 ) ( Es regnete damals )

Motiv ? Ja, hatte er : Töten aus Lust !

Bevor er verhaftet wurde, hat er jeden Monat einen Menschen getötet ( Schweiz )
Opfer: USA / Jugoslavien / Italien / Schweiz ! Verurteilt NUR wegen Morden in der Schweiz -Verwahrung !

Die Dunkelziffer seiner getöteten Menschen - unbekannt !

Zwar hat auch die KP diesen Mann befragt - logisch konnte man nichts nachweisen - keine DNA ( zu damaliger Zeit ) Keine Zeugen - Alibi ? Fragt mal nach einigen Jahren nach einem Alibi !


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 16:20
Noch ein Wort dazu - jedesmal, wenn ein Mord geschah, gab es Ehefrauen, die ihre eigenen Männer verdächtigten und gar anzeigten. Im Fall Oberrieden genauso, wie im Vermisstenfall Annika Hutter. Damals, in den 80er/90er Jahren waren einige Serientäter unterwegs. Kaum waren W.F. und Osterw. / K.M./ M.P. und einige mehr, verhaftet oder ausgezogen ( V.A. ) herschte Ruhe in unserem Lande. V.A. kam zurück, entführte, ermordete Ylenia.
W.F. machte damals den Anfang, ( 1971 ) die anderen waren wohl die " Trittbrettfahrer "
Im Mai dieses Jahres verjährt auch das Verbrechen an Edith Trittenbass aus Wetzikon-Gass ( TG )
Leider haben wir es nicht geschafft, das Verjährungsgesetz von 30 Jahren zu streichen.
Ungeklärt sind demnach:

Ruth Steinmann - 1980 keine Verurteilung - Täter verm. an Krebs gestorben
Claudia Schwarz 1981
Annika Hutter 1981
Peter Perjesy 1981
Rebecca Bieri 1982
Loredana Mancini 1983
Peter Roth 1984
Sarah Oberson 1984
Sylvie Bovet 1985
Edith Trittenbass 1986
2 Türkische Buben 1994
Manuel Ramseier 1997 ?
Manuel Fernando 2001 - bei ihm bin ich nicht ganz sicher, ob Verbrechen oder Unfall. ( Kleider wurden gefunden )


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 17:10
@Luppo Schreibt
Leider haben wir es nicht geschafft, das Verjährungsgesetz von 30 Jahren zu streichen.


Ich erachtete schon die Erhöhung auf 30 Jahre als fragwürdig. Auch Familien des Opfers haben ein Recht von diesem Abschied zu nehmen. Mit der Erhöhung Lebt doch irgendwie immer die Hoffnung weiter die Tat werde noch gesühnt.

Aus Kriminaltechnischer sprich Forensik - DNA Test mag das richtig sein.

Ich habe selbst einmal eine Zeugenaussage gemacht. Danach kam nach 20 Jahren die Aufforderung zum DNA Test Resultat des Mordfalls nicht aufgeklärt. Übrigens laut Polizeiangaben wurden alle Zeugen zum DNA Test aufgefordert.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 17:29
@schluesselbund - Verjährungsfrist : Wenn man das Opfer gefunden hat, ist es etwas anderes, als wenn man das Opfer nie
gefunden hat. Abschliesen kann eine Familie erst, wenn man 1. Die Vermisste Person gefunden hat, 2. wenn man Weiss, was geschehen ist.
In Deutschland wurde erst gerade ein Fall nach 31 Jahren geklärt. Jetzt können die Angehörigen abschliessen.

Soviel habe ich in den letzten Tagen noch vernommen - will man betr. der Verjährungsfrist eine Lösung finden.
( Bern - Bundeshaus ) - Bin sehr gespannt, ob meine Bemühungen doch noch Früchte tragen.

Jedenfalls habe ich mich über einen Dialog eines Staatsanwaltes sehr geärgert - Der sagte in allen Ernstes:

"Ach Wissen sie, nach 30 Jahren hat sich ein Täter doch so geändert, dass sich eine weitere Verfolgung erübrigt !"

Der Nachteil einer Verjährung ist somit eine Aufforderung, ein weiteres Verbrechen zu begehen, wenn ja das vorhergehende als ein perfektes Verbrechen bezeichnet werden kann.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 18:07
@Luppo,
Luppo schrieb:"Ach Wissen sie, nach 30 Jahren hat sich ein Täter doch so geändert, dass sich eine weitere Verfolgung erübrigt !"
kann nur beipflichten, dass dieser Staatsanwalt sehr einseitig argumentiert hat. Die Angehörigen der Opfer scheinen für ihn bei der Bewertung des Themas keine Rolle zu spielen. Vermutlich wird jeder objektiv mit diesem Thema befasste Leser eine umfassendere Sicht einbringen als dieser armseelige Staatsanwalt!


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 18:20
@Luppo schreibt:
Abschliesen kann eine Familie erst, wenn man 1. Die Vermisste Person gefunden hat, 2. wenn man Weiss, was geschehen ist


Warum soll man erst Abschliessen Können wenn die Vermisste Person oder Täter gefunden wurde?
Auch weiss man ja was beim Kristallhöhlenmord vorgefallen ist.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 18:27
@Buchfink
Genau den Angehörigen wird wo möglich objektiv nochmals schmerz zu geführt. Wir kennen auch einen Opferschutz.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 18:46
@Buchfink
@Luppo
Verhält sich die Gesellschaft doch so wenn jemand Stirbt ist die Trauer gross, und zur Jahrzeit wird nochmal gedenkt. Was nachher folgt ist nichts mehr. Nicht einmal mehr ein Grabbesuch. Geschweige ein Blümchen hinstellen. Dies wird den Gärtner in Auftrag gegeben. Wenn überhaupt.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 20:55
@schluesselbund
Das kannst du aber nicht so pauschal sagen, jeder trauert anders und viele pflegen das Grab eines Angehörigen sehr intensiv.

Ich finde, die Angehörigen haben ein Recht auf ein Verfahren, auch nach 30 Jahren, und Bestrafung des Täters.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 21:20
@crimefan schreibt:
Ich finde, die Angehörigen haben ein Recht auf ein Verfahren, auch nach 30 Jahren, und Bestrafung des Täters.



Ich finde das eher eine philosophische Frage als eine Rechtsfrage.

Angenommen Der Täter wurde überführt und bestraft, trauert danach jemand anders?


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 21:25
@schluesselbund
Ich könnte mir schon vorstellen, dass man besser damit abschließen kann, wenn der Täter gefunden und bestraft ist. Auch weil ein Verfahren vor Gericht normalerweise Antworten bringt.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 21:31
@schluesselbund,

es mag vereinzelt Fälle geben, in denen die Angehörigen tatsächlich nicht mehr mit dem Verbrechen und dem Täter konfrontiert werden wollen, aber es gibt halt auch viele Betroffene, vielleicht sogar die grosse Mehrheit, die keine Ruhe findet solange das Verbrechen nicht aufgeklärt ist. Deshalb sehe ich den Staat schon in der Pflicht, solche Fälle zeitlich unbegrenzt zu verfolgen. Notfalls könnte man ja jenen Angehörigen, die nicht mehr mit dem Verbrechen konfrontiert werden wollen ein Recht zusprechen, den Staat von der Aufklärungsverfolgung zu entbinden. Das wäre vielleicht ein Weg allen Gruppen etwas gerechter zu werden.
schluesselbund schrieb:Angenommen Der Täter wurde überführt und bestraft, trauert danach jemand anders?
Ich traue mir kein Urteil über die Gefühle von Opfer-Angehörigen in so einer Situation zu. Um zu einem Befund zu kommen müsste man da schon Betroffene einfühlsam befragen!
Aber deine rhetorische Frage sagt mir schon, dass sie für dich auch ohne eine solche Erhebung bereits beantwortet ist!


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 21:38
@crimefan
Ja gut. Nur zwischen trauern und abschliessen ist doch ein Unterschied. Und das kann bei einem Gerichtverfahren nochmals Verzögert werden. Ins besondere nach längerer Zeit. Schlimmsten Falls muss man noch eine Befragung über sich ergehen lasse.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 21:55
@Buchfink schreibt:
Aber deine rhetorische Frage sagt mir schon, dass sie für dich auch ohne eine solche Erhebung bereits beantwortet ist!



Ein eben nicht. Mit einer solchen wäre sie beantwortet. Ich werde das Gefühl nicht los, als gehe es bei dir um Zahn und Zahn Auge um Auge. Der hat mir was angetan, also soll es dem auch passieren. Ich denke nur einmal muss man sich mit der Situation abfinden.

Ich habe im TV Holocaust Opfer gehört sprechen, welche heute sagen sie verzeihen ihren Peinigern. Das sind Wahre Grössen für mich.


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 22:09
@schlüsselbund,

1. Ich habe vor allem Aussagen von Holocost-Opfern im Ohr, die Genugtuung darüber äusserten, dass die Täter vor Gericht kamen!

2. Öffentlichen Statements sollte man kritisch gegenüber stehen.

3. Auge um Auge würde bedeuten, dass die Täter hingerichtet wird. Das habe ich nicht
geschrieben und deshalb ist dies eine Unterstellung!


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden