weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

167 Beiträge, Schlüsselwörter: Kristallhöhle Mord

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.04.2016 um 22:23
@Buchfink schreibt:
3. Auge um Auge würde bedeuten, dass die Täter hingerichtet wird. Das habe ich nicht
geschrieben und deshalb ist dies eine Unterstellung!

Bevor man ein Statement abgibt wessen Sinn man nicht versteht, empfehle ich zuerst in WIKI nach zu schauen.


melden
Anzeige

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

08.04.2016 um 09:29
Reaktionen und Umgang der Opferfamilien -

Nach dem Verschwinden eines Kindes machen sich die Eltern meist gegenseitig Vorwürfe, was man anderst hätte machen sollen, müssen...

In der Regel beruhigt sich der Vater schneller als die Mutter, die jahrelang leidet, Vorwürfe macht.

Einige Eltern haben sich scheiden lassen.

Die Einen wollen die Wahrheit auch später noch unbedingt erfahren, wollen Wissen, ob ihr Kind hat leiden müssen.

Andere Eltern möchten widerrum lieber abschliesen, weil das Leid wieder hochkommt - schlaflose Nächte.

Es gibt auch religiöse Elternteile: " Ach, suchen sie nicht weiter - es ist ja eh Gottes Wille "

" Lassen sie nur, ich sehe ja meinen Sohn im Himmel wieder - da werde ich die Wahrheit erfahren "

Religiöse Gebiete Schweiz: Kt. GL / SG / UR / GR - Appenzell


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

04.12.2017 um 14:36
Wahnsinn, was die neu gegründete IG_ Kristallhöhle von sich gibt. Widerum wird ein Einheimischer verdächtigt. Diesmal ein Pferdeliebhaber, der offensichtlich auch der Besitzer dieses Waldes ist, wo die beiden Mädels gefunden wurden. Zuerst wurde ein Architekt bschuldigt, der verzweifelt ob er Verdächtigungen ins Tessin gezogen ist. Weitere Einheimische wurden verdächtigt. ( Es muss ja ein Einheimischer gewesen sein - so der Tenor der dort Lebenden ) Ich war 2 mal in den 90ern bei dieser Höhle, habe mir den Tatort angeschaut. Es gibt dort nur 2 Strassen - eine vom Dorf her und die andere, von der Autobahn über die Ländliche Strasse zum Waldrand. Dass man für ein solches Verbrechen sich dort auskennen müsste, war mir nicht ersichtlich ! Weiter habe ich auch mehrmals auf einen möglichen auswärtigen Täter hingewiesen: Einen Höhlenforscher, der 1987 verhaftet worden war. Dieser hatte vorgängig mind. 5 Jugendliche in der Schweiz umgebracht. Auch aus dem Ausland kamen Auslieferungsbegehren, weil weiteren Taten verdächtigt. Sein Motiv: Quälen und töten ( verbrennen ) seiner Opfer - Sexuelle Befriedigung. Damals wurde ein Mercedes beschrieben. Der verurteilte Höhlenforscher hatte einen weissen Peugot Kombi. Vermute mal, Zeuge hat PW verwechselt. Zu guter Letzt - es gibt mir schwer zu denken: Habe ein Mail an den damaligen Polizeikommandanten des Kt. SG - mit meiner Vermutung gesandt, worauf sich dieser wenige Tage später das Leben nahm !
Mir ist bis heute nicht klar, warum man derart verbissen sich in die Theorie zerreist - es muss sich um einen Einheimischen handeln, wenn der Tatverdacht und Indizien auf eben diesen Höhlenforscher hinweisen.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

04.12.2017 um 18:14
@Luppo
Bewundernswert, dass du immer am Fall dran bist. Ich selbst bin kürzlich über diesen Fall gestolpert, als ich die alten XY-Fälle wieder durchgesehen habe.

Hier noch die neuesten links zu dieser IG, also Interessengemeinschaft:

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/ein-mord-bewegt-seit-35-jahren;art192,5158263

http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/28928247

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/kanton/st-galler-justiz-vernichtet-beweismittel-im-kristallhoehlenmord;art122...


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.03.2018 um 00:36
Ich finde es schockierend dass selbst wenn sich der Täter nun sogar selbst stellen würde es keine Konsequenzen hätte. Statt dessen würde evtl. jemand bestraft, der das Verbrechen noch aufklärt. Es steht mir als Deutscher eigentlich nicht zu das schweizerische Strafrecht zu hinterfragen. Aber ich konnte es mir nicht verkneifen. In Deutschland verjährt Mord niemals. Es sei denn der (identifizierte) Täter stirbt.

Man kann doch, auch wenn verjährt, wenigstens die Beweismittel in so einem schrecklichen Fall noch aufheben. Auch wenn der Täter nicht mehr juristisch belangt werden kann ist es doch von Interesse für viele Seiten dass man den Funken Hoffnung nicht aufgibt die Sache zu klären. Allein schon den armen ermordeten Mädchen zu Liebe.

Es gab in Deutschland nun so viele Fälle die durch die neuen kriminaltechnischen Methoden (vor Allem wegen der DNA-Analyse) auch nach Jahrzehnten noch geklärt werden konnten. Nicht immer endete das in einem Schuldspruch. Z. B. konnte manchmal nur Totschlag nachgewiesen werden, welcher durchaus verjährt. Oder der Täter war halt schon tot. Immer war man aber froh dass der Fall überhaupt noch geklärt wurde. Alle waren froh. Die Angehörigen, die Ermittler, die Bekannten und eben auch die Öffentlichkeit.


melden

Der Kristallhöhlenmord in Oberriet/CH (anno 1982)

07.03.2018 um 11:37
@Faxel - Jemand bestraft, der diesen Fall noch lösen könnte ??
Ich vermute mal, wäre dieses Verbrechen in Deutschland geschehen , wäre es auch aufgeklärt.

Zudem, man hat ja die Velos und Kleider, Utensilien den Familien zurückgegeben, mitsamt den Spuren, die vom Täter drauf waren.
Also vernichtet.
Da ja das Profil bekannt ist, einen Tatverdächtigen, zu dem das Profil auch passt kennt, dieser auch bereits wegen anderer Dellikten -
( 5 facher Mord ) - Verwahrt ist.

Ich schreibs mal so, Der Tatverdächtige ist seit 1987 im Knast, also in der Verwahrung. Als er vor einigen Jahren ein Entlassungsgesuch eingegeben hat, habe ich meinen Verdacht und eine Liste nach Bern gesandt.

Somit wurde eine Entlassung abgelehnt.

Hätte man diesem auch die Morde an den Mädels auch noch 100 % Nachweisen können, die Strafe - Lebenslänglich wäre ebensolange gewesen, wie diese heute ist. ( Verwahrung )

Für mich ist dieser Fall ( mit bitterem Geschmack ) abgeschlossen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden